Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Das glaube ich nicht, ansonsten hätte HF Javi im Supercup nicht in die Start11 beordert. HF hält viel von Javi. Da bin ich mir sicher.

    Da hat er gespielt, weil wir keinen anderen hatten. Boa Pause, Süle Pause, Alaba verletzt, Goretzka verletzt, Kouassi verletzt, Thiago weg. Wen außer Javi hätte er da bringen sollen?

  • Unser Problem ist das Anforderungsprofil, was erwartet wird. Stammplatzniveau, möglichst wenig Ablöse und möglichst geringe Gehaltsforderungen und kein Rummaulen, wenn die Einsatzzeiten gering sind. Diesen Spielertyp gibt es aber nicht.

    Und dann holen wir einen Nübel und jagen Ullreich vom Hof??

  • Ich glaube man hat tatsächlich ged8, dass Vereine ihre Spieler wg. Corona billig abgeben werden. Jetzt kann man auf CHO hoffen (an den ich aber nicht glaube) und ansonsten muss man schauen, dass die Saisonziele im Winter noch im Bereich des Möglichen liegen.

  • Lasst doch mal Brazzo. Das haben alle verzapft. Keiner entscheidet allein. Der Fc Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen! Da gibts Unsere Vorstände,Aufsichtsräte und was weis ich noch alles.

    Vor allem gibt es den Sportvorstand. Und jetzt darfst du 3 mal raten wofür ein Sportvorstand inklusive Scouting Team hauptverantwortlich ist...





    ...richtig: Die Kaderplanung.

  • Sollten wir bei Ulle und Javi wirklich so seltsame Schenker-Deals machen, dann müssen wir uns wenigstens keine Sorgen um unsere Finanzkraft machen. So klamm, wie teilweise suggeriert wird, sind wir garantiert nicht. Ich vermute eher, dass man die Corona-Verluste so ein bisschen mit bisher eingesparten Transferausgaben gegenrechnet. Deshalb machen wir auch keine Abstriche bei Gehaltsangeboten, sondern versuchen vor allem, so wenig Geld wie möglich für Transfers auszugeben.


    Denke mal, wir werden große Teile unseres ursprünglichen Transferbudgets als Corona-Verluste gegenrechnen, weshalb wir bei den Ausgaben derzeit so rumeiern. Die Kosten für Sané waren dann die Kröte, die man für die Kaderspitze schlucken musste (und er war ja dann auch deutlich billiger als ursprünglich befürchtet) und nun versucht man, sich da durchzuwürgen. Ob es am Ende aufgeht, keine Ahnung. Finanziell wahrscheinlich schon, was die Kaderpolitik angeht, sieht es derzeit nicht danach aus. Grundsätzlich halte ich es auch für möglich, dass wir am Deadline Day noch 2-3 Leihen durchziehen, aber ich bin auch der Meinung, dass es unwahrscheinlich ist, dass wir an jemandem dran sind, der bisher nicht in den Medien genannt wurde. Kann mich an keinen Transfer in letzter Zeit erinnern, der ohne Mediengetöse durchgezogen wurde. Insofern ist CHO wohl Stand heute tatsächlich die heißeste Personalie. Aber da sieht es jetzt auch nicht danach aus, als stünde der Transfer kurz bevor.

    Coutinho und James kamen doch aus dem Nichts, wenn ich mich recht erinnere.

    #KovacOUT

  • Henrichs war doch ein Vorschlag von Flick, der abgelehnt wurde.

    Wenn man wenigstens echte Alternativen hätte, könnte man das verstehen.

    Werner kann man ablehnen, da man eben Sané holt, aber wir suchen hier ewig nach einem RV-Back up und finden keinen Spieler.

    0

  • Und dann holen wir einen Nübel und jagen Ullreich vom Hof??

    Jetzt hör doch mal mit Nübel auf, bzw. versetz dich mal gedanklich zurück auf den Zeitpunkt der Verpflichtung. Das waren doch sportlich und finanziell völlig andere Gegebenheiten als heute. Torwart ist nach wie vor nicht unsere Problemstelle im Kader;)

  • Coutinho und James kamen doch aus dem Nichts, wenn ich mich recht erinnere.

    Coutinho geisterte einige Tage im Voraus durch die Medien, allerdings nur im Ausland. Deutsche Medien wussten nichts, Falk dementierte das sogar kurzzeitig noch. James ist halt 3 Jahre her. Der kam auch relativ spontan, da gab es auch nur Berichte aus Kolumbien. Der kam allerdings einige Wochen, bevor Brazzo hier anfing. War insofern sowieso noch eine andere Transfer-"Ära". Habe mich aber ohnehin eher auf die letzten 1-2 Jahre bezogen.


    Wer allerdings sehr spontan kam, fällt mir gerade ein, praktisch ohne Vorankündigung, bis auf eine vage Meldung von sky einen Tag im Voraus, war Cuisance. Das war wirklich ein relativ geräuschloser Transfer. In der Form aber auch der einzige in den letzten Jahren.

  • Lasst doch mal Brazzo. Das haben alle verzapft. Keiner entscheidet allein. Der Fc Bayern ist ein Wirtschaftsunternehmen! Da gibts Unsere Vorstände,Aufsichtsräte und was weis ich noch alles. Denke die Finanzielle Situation ist wichtiger als eine Saison mit Cl Titel oder Meisterschaft. Muss halt auch aus den Fehlern gelernt werden und die Verträge rechtzeitig verlängern. Und glaube trotzdem das wir noch gut genug sind für die meisten Gegner!

    Er ist aber verantwortlich. Aber zu unfähig! So sieht es aus!

  • Henrichs war doch ein Vorschlag von Flick, der abgelehnt wurde.

    Wenn man wenigstens echte Alternativen hätte, könnte man das verstehen.

    Werner kann man ablehnen, da man eben Sané holt, aber wir suchen hier ewig nach einem RV-Back up und finden keinen Spieler.

    Wie hieß es damals: Gut das der Kelch an uns vorbei gegangen ist.

    Der Kelch wäre aber heute eine recht gute Lösung gewesen.

    Wenn sogar Flick der Meinung ist ( Ich denke mal, auf seine Meinung kann man sich verlassen)....

  • Geb ich Dir recht:thumbup:. Deswegen ist das ja so seltsam das andere Vereine bessere Nachwuchskicker ausbilden als wir! Wenn wir unsere aber nicht fördern und immer wieder für die breite/ Backup kaufen. Da könn ma halt den Campus einsparen und richtige kicker holen!

    Wir hatten wirklich vielversprechenden Nachwuchs. Leider hat man die Meisten davon jetzt im Sommer abgegeben, was ich echt nicht verstehe. Wenn man schon nicht viel Geld für z.B. einen Lewa Backup ausgeben will, warum gibt man dem Wriedt dann keinen Profivertrag? Halte von dem mehr als von Zirkzee. Oder ein Batista Meier. Jeong, Kühn und Evina.

  • Wir hatten wirklich vielversprechenden Nachwuchs. Leider hat man die Meisten davon jetzt im Sommer abgegeben, was ich echt nicht verstehe. Wenn man schon nicht viel Geld für z.B. einen Lewa Backup ausgeben will, warum gibt man dem Wriedt dann keinen Profivertrag? Halte von dem mehr als von Zirkzee. Oder ein Batista Meier. Jeong, Kühn und Evina.

    Die OBM Leihe ist goldrichtig, werden wir hoffentlich ordentlich von profitieren. Alle anderen genannten werden doch in keinem Buli Verein eine Rolle spielen. Wriedt ist kein Buli Stürmer, Jeong wr nur ausgeliehen, Kühn mal abwarten und Evina nicht ernsthaft...

    Die größten Talente sind schon noch da.

  • warum gibt man dem Wriedt dann keinen Profivertrag? Halte von dem mehr als von Zirkzee. Oder ein Batista Meier. Jeong, Kühn und Evina.

    Weil Wriedt nicht das Potenzial hat, ein dauerhafter Profispieler zu sein. Dazu ist Wriedt auch kein Talent mehr, der ist 26 Jahre alt. Deshalb ist der, obwohl er ablösefrei war, auch "nur" zu Willem II gewechselt. Zumal man nicht immer suggerieren sollte, dass man den Spielern einfach irgendwelche Verträge geben kann. Wriedt ist langsam im besten Alter, der hatte vielleicht auch einfach Bock, irgendwo uneingeschränkter Stammspieler zu sein. Evina hatte nie das Potenzial für unsere Profis, genauso ist bei Jeong fraglich, ob er das jemals gehabt hätte. Kühn ist ja noch da bei den Amas, insofern hätte man da immer noch die Chance, ihn hochzuziehen. Auch da ist aber fraglich, ob es für die Profis reicht.


    OBM ist ja nur verliehen, insofern scheint man da das Potenzial zu sehen. Gleichzeitig scheint man aber der Meinung zu sein, dass es für unsere Profis noch nicht wirklich reicht. Dann ist es besser, er spielt Stamm in den Niederlanden in Liga 1, als bei uns 3 minütige Verlegenheitseinsätze bei 4:0-Führung zu bekommen. Würde man ihm jetzt schon zutrauen, dass es für mehr reicht, hätten wir ihn behalten und ihm die Einsätze in der ersten Mannschaft ermöglicht.

  • https://www.ligainsider.de/cal…glich-hudson-odoi-294102/


    Der Wechsel von Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München scheint sich auf der Zielgeraden zu befinden. Zumindest nach Informationen von "Sky". Wie eine Quelle, die dem Deal sehr nahestehe, dem Sender verraten haben soll, habe es einen Durchbruch in den Gesprächen zwischen Bayern und Chelsea gegeben.


    Eine grundsätzliche Einigung zwischen den Klubs soll bestehen. Und der Spieler? Der habe sich ohnehin schon dafür ausgesprochen, zum deutschen Rekordmeister wechseln zu wollen. Das Transfermodell soll eine Leihe bis 2021 beinhalten mit anschließender Kaufverpflichtung. Über die Höhe dieser ist noch nichts bekannt.


    Vonseiten des FC Chelsea hieß es auf "Sky"-Nachfrage allerdings, dass die Insider-Informationen nicht stimmen. Auch gibt es auch laut Sportjournalist Fabrizio Romano noch keine Einigung mit den Engländern. Der dortige Cheftrainer Frank Lampard wolle Hudson-Odoi ohnehin nur ungerne abgeben.


    Noch 48 Stunden.

  • Nächster Tag, wieder 12 Uhr, nichts ist passiert, außer wieder neue peinliche Gerüchte um einen Wechsel von uns weg, den wir finanzieren. Aktuell könnte man denken, wir sind der andere Verein aus München...

    12