Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Geht Dein Plan in Flammen auf, such Dir einen neuen aus...:D

    Hier ist doch immer nach mehreren Alternativen gerufen worden. Nun hat man offensichtlich Plan B und C, jetzt ist es auch wieder nicht Recht.


    Sorry, aber manchmal verstehe ich das alles nicht mehr. Tun wir nichts, ist Unruhe, haben wir alternative Optionen, ist Unruhe, klappt Plan A, hat man sich so sehr darauf verständigt, dass man jeden Preis hinlegen musste usw... Immer wird gemeckert.


    Geht jetzt nicht direkt gegen dich, bitte nicht falsch verstehen, aber diese Tendenz hier im Forum geht mir völlig auf den Keks.

    Gerd Müller. Robert Lewandowski. Unser Fußball schreibt Geschichte, die uns immer neu bewegt!

  • Setzt man auf Musiala und Richards, wird über die fehlden Transfers gemeckert. Jetzt haben wir für ihre Positionen günstige Backups verpflichtet und es wird sich darüber beschwert, dass wir nicht auf sie setzen.

    Was eine "Strategie" ist und wie man sie glaubhaft, nachvollziehbar darstellt und umsetzt hat nichts mit dem zu tun, was du schreibst. Und genau das stört die meisten. Man stelle sich vor, Musiala, Richards, Roca und dann Gehalt und Transferbudget auf einen wirklich interessanten BackUp für Lewy bündeln. Oder wie Roca ein Talent holen. Das sind strategische Überlegungen. Aber nicht der Eiertanz, den wir vollziehen.

    0

  • Außerdem traue ich Flick zu, Costa wieder halbwegs auf Kurs zu bringen. So richtig bocklos war der doch nur unter Carbonara Carlo. Das gibt bei mir mildernde Umstände.

    Stimmt nicht...frag Mal unseren Pep Beauftragen hier im Forum 😇😇😂😂

    Trotzdem setzen wir ein ganz blödes Zeichen wenn wir einen Spieler der sich so verhalten hat zurückholen, auch wenn die Konditionen noch so günstig sind.

    (Bin immer noch gespannt Was ein UH dazu sagt)

    0

  • Alles im allen bin ich von den Transfers enttäuscht. Ich habe den Eindruck, es wurden nun kurz vor Schluss auf Gut glück und ohne hohes Risiko noch paar Spieler für die Breite geholt. Aber bringen uns diese Spieler wirklich weiter? Ich denke qualitativ sollte unsere Messlatte etwas höher liegen als Choupo Moting und Sarr. Der Transfer von Marc Roca ist ganz in Ordnung. Sollte nun echt noch Douglas Costa kommen, habe ich ein großes Fragezeichen überm Kopf. Wurde er zuletzt nicht als Söldner bezeichnet und verjagt, weil man ihm so schnell keinen neuen Vertrag geben wollte? Ob das von Costa korrekt war oder nicht sei mal dahingestellt, aber einen Ex Spieler öffentlich als Söldner zu beleidigen, würde mir zu denken geben. Die Würde des Menschen und so...

  • Hier ist doch immer nach mehreren Alternativen gerufen worden. Nun hat man offensichtlich Plan B und C, jetzt ist es auch wieder nicht Recht.


    Sorry, aber manchmal verstehe ich das alles nicht mehr. Tun wir nichts, ist Unruhe, haben wir alternative Optionen, ist Unruhe, klappt Plan A, hat man sich so sehr darauf verständigt, dass man jeden Preis hinlegen musste usw... Immer wird gemeckert.


    Geht jetzt nicht direkt gegen dich, bitte nicht falsch verstehen, aber diese Tendenz hier im Forum geht mir völlig auf den Keks.

    Plan A, B, C - alles theoretisch super. Aber wie ich schön an anderer Stelle schrieb, erkenne ich noch lange keinen sinnvollen Plan (ob A, B, C oder Z) darin, erst einen zu kleinen Kader weiter einzuschmelzen, BEVOR man Alternativen hat, um dann einen Tag vor Toreschluss Löcher zu stopfen!


    Der springende Punkt ist nicht mehrere Pläne zu haben, sondern dass ich das weiterhin für planlos halte. Hinterher zu kommen und zu behaupten, der Plan (B oder C) ist aufgegangen - nunja, kann man glauben, muss man nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jetzt habe ich mal Lust meinen Senf zum Transfergebahren dazu zu geben, sofern die genannten Wechsel tatsächlich alle eingetütet werden.


    Brazzo hat keinen richtigen Plan, ich denke, dass sehen viele hier so. Durch die aktuelle Situation mit Corona wird das gut kaschiert, wir müssen allerdings aufpassen, dass wir hinten raus, über viele Jahre gesehen, durch die Unerfahrenheit von Brazzo und der Sorglosigkeit des restlichen Vorstandes nicht vollends einen Investitionsstau auf Transferebene produzieren. Ich denke, dass wir auch zukünftig clever sein müssen, denn es zeigt sich Jahr für Jahr, dass die "Geldsäcke" der Fußballwelt ihre Millionen zumeist kläglich verbrennen, wenn sie auf Teufel komm raus um die großen Namen zocken.


    Ansonsten habe ich mich gefragt, welcher der vermutlich gelingenden Transfers auch ohne Zeitnot Sinn gemacht hätte:


    Roca: ganz sicher. Vor allem für diesen Preis. Wir haben Goretzka, Kimmich und Tolisso und eben Roca, der einschlagen könnte. Das ist keine optimale Konstellation, aber eine, mit der man sicher leben kann.


    Douglas Costa: ganz sicher nicht. Hat nix mit der Qualität zu tun, da haben wir uns im Vergleich zu Perisic sicher sogar ein wenig verbessert. Aber Costa ist eben charakterlich kein Spieler der das mia san mia lebt. Nicht Bayern- like. Aus der Not ok, aber eben wirklich keine Glanzleistung.


    Choupo: warum nicht? Auf dieser Position suchen wir seit Jahren dauerhaft nach einem Backup. Da gibt es dann nur zwei Möglichkeiten: jung und hungrig, so wie Zirkzee, bei dem ich aber zuletzt auch in Bezug auf die Körpersprache Zweifel hatte. Oder eben zufrieden und erfahren, so wie Choupo, der seine Leistung auch beim PSG gebracht hat und kein großes Risiko darstellt.


    Sarr: ein typischer Brazzotransfer. Kategorie Odriozola. EInfach mal die Playstation angeschaltet und geschaut, wer denn noch so auf RV spielt. Vordergründig sicher entscheidend, dass man Marseille im Gegenzug Cuisance aufdrücken kann. Von daher aus der Not heraus noch clever geschaltet, finanziell ist das Risiko absolut überschaubar. Zum Spieler kann ich überhaupt nichts sagen und Brazzo sicher (leider) auch nicht.


    Insgesamt kann ich die Zurückhaltung des Vereins ja auch ein bisschen verstehen. Wenn wir im Winter den nächsten Lockdown bekommen sollten (aktuell fallen ja bereits die ersten Spiele in Europa wieder aus), müssen wir mit Weitsicht an die Sache gehen und wirtschaftlichen Risiken vorbeugen. Das sieht man auch bei anderen großen Vereinen in Europa. Dennoch hätte man auf dieser Basis besser planen können und müssen.

    Wenn man sich die Ergebnisse in den großen Ligen Europas anguckt merkt man schon, dass Corona für einige Verschiebungen gesorgt hat und weiter sorgen wird. Der enge Spielplan, verhaltene Transferbereitschaft, Fitnessdefizite, Quarantänen, wenig oder keine Vorbereitung. Teams wie Dortmund oder Leipzig oder Hertha, müssten normal enorme Vorteile haben und diese auch versuchen in punktemäßigen Abstand umzumünzen. Hoffen wir, dass dies nicht gelingt, bis wir fitnessmäßig und mental wieder besser da stehen.


    Ansonsten:


    ManU - Tottenham 1:6

    Aston - Liverpool 7:2

    City - Leicester 2:5

    der Start vom PSG

    Hoffenheim - Bayern 4:1.....


    ...ist eben aktuell sehr volatil, volatiler als sonst, möchte ich behaupten. Auch Real hat so seine Mühe zum Saisonstart. Qualitativ (nicht quantitativ) sehe ich aber dennoch kein Team in Europa, bei dem ich sagen würde "na, die sind ja klar besser als wir"... Meine Meinung.

  • Jetzt ist einiges passiert und doch kommt regelmässig wieder, dass Thiago nicht hätte verkauft werden dürfen...


    Wäre Beckenbauer nicht nach NY gegangen, dann wäre der FCB immer Deutscher Meister geworden...


    Ich freue mich erstmal über Musiala und Richards als heranreichende Jungspunde,

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Es sind nicht alles Sa(h)ne-Transfers. Wobei ich von Roca schon angetan bin.
    Aber es geht ja auch darum, dass wir besser rotieren können. Mit den Kaderergänzungen sowie jungen Wilden wie Musiala oder Richards sind wir schon ordentlich aufgestellt.

  • Plan A, B, C - alles theoretisch super. Aber wie ich schön an anderer Stelle schrieb, erkenne ich noch lange keinen sinnvollen Plan (ob A, B, C oder Z) darin, erst einen zu kleinen Kader weiter einzuschmelzen, BEVOR man Alternativen hat, um dann einen Tag vor Toreschluss Löcher zu stopfen!


    Der springende Punkt ist nicht mehrere Pläne zu haben, sondern dass ich das weiterhin für planlos halte. Hinterher zu kommen und zu behaupten, der Plan (B oder C) ist aufgegangen - nunja, kann man glauben, muss man nicht.

    Das problem ist. Da hat sich einer soviel Zeit gelassen wie sein Bartwuchs gedauert hat. Und dann gibts natürlich nix vernünftiges mehr auf dem Markt. Aber irgendwie war es ja vorauszusehen. Siehe vorherige Transferperioden. Da kam auch immer der Satz”wir lassen uns zeit und alle Türen offen.

  • Eben dieses auf den letzten Drücker arbeiten kann auch erfolgreich sein (ich habe so mein Abi gemacht:D), aber ein wunderbarer Plan versteckt sich dahinter nun wirklich nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das sagt einiges aus, wenn dennoch negative Kritik geäussert wird.


    Verstehe ich irgendwie nicht.

    Lasse mich ja gerne überzeugen. So wie sich die Sache entwickelt hat, ist das wohl aber mit ziemlicher Sicherheit kein Spieler, den Brazzo länger schon auf der Liste hatte. Kann ich mir absolut nicht vorstellen. Ist ja schön wenn er hier einschlägt und ich habe auch nix gegen den Spieler. Aber es spricht schon eminent viel dafür, dass es sich hier um einen Notkauf handelt, bei dem die Qualität des Spielers nicht so sehr im Vordergrund steht.

  • Lasse mich ja gerne überzeugen. So wie sich die Sache entwickelt hat, ist das wohl aber mit ziemlicher Sicherheit kein Spieler, den Brazzo länger schon auf der Liste hatte. Kann ich mir absolut nicht vorstellen. Ist ja schön wenn er hier einschlägt und ich habe auch nix gegen den Spieler. Aber es spricht schon eminent viel dafür, dass es sich hier um einen Notkauf handelt, bei dem die Qualität des Spielers nicht so sehr im Vordergrund steht.

    Dem Vernehmen nach dürfte das auch mit Cuisance zusammenhängen, den man noch unbedingt loswerden will. Ich glaube jetzt auch nicht, dass man Sarr sonst auf dem Zettel gehabt hätte.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Dem Vernehmen nach dürfte das auch mit Cuisance zusammenhängen, den man noch unbedingt loswerden will. Ich glaube jetzt auch nicht, dass man Sarr sonst auf dem Zettel gehabt hätte.

    Ja, denke ich auch. Ist ja an sich auch nicht unclever, wenn man das noch so "verrechnen" kann, zumindest unter der Prämisse, dass keine Zeit mehr für weitsichtigere Transfers blieb. Natürlich hoffe ich, dass der Spieler eventuell ein Glücksgriff wird. Aber so kann das zukünftig nicht funktionieren...

  • Genauso ist es. Costa ist hier nicht Stamm. Er wird Einsätze bekommen, keine Frage (auch wegen der Verletzungsanfälligkeit der anderen 3 Winger), aber wir müssen schon die Kirche im Dorf lassen. Mit Gnabry, Sane, Coman und Costa sind wir auf den Flügeln nicht so schlecht besetzt.

    Du wirst an einer Hand abzählen können wie oft wir 3 oder 4 Winger zur Verfügung haben werden. Gestern war es einer!

    Und diesen Stinkstiefel jetzt zurückzuholen ist ein Armutszeugnis sondergleichen.

    Hoffe der Herr vom Tegernsee stellt ihn persönlich vor.

    #KovacOUT

  • Ich finde, diese Kritik geht deutlich zu weit. Diese von dir an Grenzen ihrer Kompetenz beschriebene sportliche Führung hat gerade das Triple geholt.

    Lass' doch bitte mal das Triple aus dem Spiel. Das Triple haben wir geholt, indem Trainerteam und Mannschaft europaweit den besten Nutzen in Sachen Regeneration und Fitness aus der Lockdown-Pause geholt haben und beim CL-Turnier daher die beste Form hatten. Alles Umstände die diese Saison voraussichtlich nicht zutreffen werden. Das Triple war ein toller Erfolg aller Bereiligten - es hat heute aber keinerlei Relevanz.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Du wirst an einer Hand abzählen können wie oft wir 3 oder 4 Winger zur Verfügung haben werden. Gestern war es einer!

    Und diesen Stinkstiefel jetzt zurückzuholen ist ein Armutszeugnis sondergleichen.

    Hoffe der Herr vom Tegernsee stellt ihn persönlich vor.

    Der bocklose Abgang von Costa ist mir auch noch in Erinnerung. Der Kerl hat ein riesiges Talent. Aber leider ham se ihm ins Hirn gschissn. Die Hoffnung liegt auf Hansi Flick, dass er ihn hinkriegt und motiviert, aber in letzter Konsequenz liegt das an Costa und wer sich einmal so unprofessionell und lustlos gezeigt hat wie er, wird das wieder tun.

  • Das Transferfenster ist schwierig zu beurteilen. Aber allein die Tatsache, dass es nun mehrheitlich alles Last-Minute-Transfers waren, lässt mich stark daran zweifeln, dass das einem großen Konzept folgt. Okay, vielleicht werden Roca oder Kouassi uns positiv überraschen und wir müssen für diese Transfers den Hut ziehen, aber dennoch fehlt mir grundsätzlich einfach ein roter Faden. Leider kennt man die internen Abläufe nicht und weiß daher, ob Brazzo zu zögerlich ist oder ob er vielleicht sogar ausgebremst wird. Den besonderen Umständen geschuldet werde ich daher erst mal gucken, wie sich das alles bis zum Winter entwickeln wird und mich mit Kritik zurückhalten.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“