Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • ich schließe mich der Meinung der Mehrheit an. Es dauerte zu lange und am Ende noch im Blitzschachmodus.

    Im Zeugnis von Brazzo steht: "Er bemühte sich Anforderungen gerecht zu werden."

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Unterschreibe ich so. Wegen Thiago gibt es von mir aber nur eine 3 Minus, Minus, Minus.

    Hätte man ihn zum Bleiben zwingen sollen? Bayern hat doch alles getan, wollten alle seine Wünsche erfüllt, aber er wollte nun mal wechseln. Da kann weder Brazzo noch sonst einer was für.

    I wasn´t born to follow

  • Ich denke, im Moment OK:..

    ABER:

    was ist, wenn die "alte" Reihe in Vor Ruhe geht, und nicht mehr liefert?

    Was haben wir dann an Land gezogen oder in jungen Jahren an unseren FCB heran geführt?


    Ich Denke mal, nicht viel...


    Außer Leihen und Ver- Leihen...


    Gruß Ronny

  • was ist, wenn die "alte" Reihe in Vor Ruhe geht, und nicht mehr liefert?

    Was haben wir dann an Land gezogen oder in jungen Jahren an unseren FCB heran geführt?

    Auf so eine völlig unrealistische Möglichkeit kann man keinen Transferplan aufbauen. Es müssen immer noch Spieler sein, die bereit sind, sich auch mal auf die Bank zu setzen - die haben wir bekommen.


    Alles andere muss man schauen. Ob das funktioniert, weiß mit Sicherheit keiner.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Hätte man ihn zum Bleiben zwingen sollen? Bayern hat doch alles getan, wollten alle seine Wünsche erfüllt, aber er wollte nun mal wechseln. Da kann weder Brazzo noch sonst einer was für.

    Zwingen ist doch Unsinn. Er hatte hier einen Vertrag und ich bin sicher, er hätte das überlebt.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Mit Sane haben wir einen jungen Topspieler geholt.


    Mit Nianzou eines der absoluten Top-Talente Europas.


    Dazu Nübel und Roca, die nun auch nicht kurz vor der Rente stehen.

    0

  • 0

  • Richtig,


    ABER, es wir kommen...

    Müller??? Lewa??? Neuer???


    Die kannst du nicht 1:1 ersetzen... Nicht mit Talenten...


    Wir haben uns verstärkt. Keine Frage nicht.

    Auch mit dem Hintergedanken, was ist wenn???


    Gruß Ronny

  • Ich habe mir gestern ebenfalls noch mal Gedanken zu den einzelnen Entscheidungen gemacht, allerdings nicht unter dem Gesichtspunkt, ob uns der jeweils Einzelne helfen kann, denn dazu wurde genug geschrieben. Ich habe mir die Frage gestellt, ob wir denn ohne Corona anders eingekauft hätten und ich komme zu dem Ergebnis: Nein.


    Schauen wir uns die einzelnen Entscheidungen doch an. Ein Backup für Lewandowski spielte in den Spekulationen und Gerüchten nie wirklich eine Rolle. Erst nach dem Bundesligastart und dem Hilferuf von Lewy hat man hier panisch bei der TSG wegen Kramaric angefragt und landete am Ende bei Choupo-Moting. Hier hätte man ohne Corona, dafür aber mit Vorbereitung und anderem Spielplan sicher nicht gehandelt und wenn doch, dann wäre es garantiert auch nur auf jemanden wie Mouting rausgelaufen. Ich will den Spieler nicht schlecht reden, aber nun ja. Mal ehrlich, das kann nicht der Anspruch des FCB sein.


    Der vierte Winger. Hätten wir hier anders gehandelt? Ich denke, es ist offensichtlich, dass wir ohne wenn und aber an Odoi interessiert sind. Wir werden es auch im Winter und dann auch im Sommer erneut versuchen. Ohne Corona wären wir aber sicher auch nicht bereit gewesen 50+ Millionen zu investieren und so hätten wir vermutlich ebenfalls 5 vor 12 noch einen Spieler wie Costa ausleihen müssen.


    Roca ist ein guter Transfer. Thiago wäre wohl so oder so gegangen, insofern hat sich nur der Preis geändert.


    Sarr. Uff. Das ist der Transfer an dem ich am Meisten zu knabbern habe. 10 Millionen für einen (fast) 29 Jährigen, der ihn Frankreich nie was gerissen hat und der hier hinter Pavard und vermutlich auch hinter Richards nur die Nummer drei sein dürfte. Den hätte es ohne Covid-19 sicher nicht gegeben. Ich bin sicher, wir hätten in dem Fall bei Aarons oder Dest Nägel mit Köpfen gemacht.


    Nübel und Nianzou spielen in den Überlegungen keine Rolle, da die jeweiligen Transfers bereits im Januar getätigt wurden. Die wären also in jedem Falle hier.


    Es kann sich ja ein jeder mal überlegen, wie man die Transferperiode einordnet. Unterm Strich stehen durchaus gute Spieler zu Buche, aber die Art und Weise muss man diskutieren, ebenso wie die Gesamtausrichtung, denn wie ich oben schrieb, habe ich nicht den Eindruck als würde man hier tatsächlich versuchen Baustellen langfristig zu schließen. Man darf auch nicht vergessen, dass Martinez auch noch hätte abgegeben werden sollen und wohl nur Mangels Angebot noch da ist. Zuletzt hieß es ja, er dürfe ablösefrei wechseln.


    Alles in allem finde ich das sehr durchwachsen. Nicht, weil man nicht genug talentierte Spieler findet, denn das machen Brazzo und co durchaus, aber die Tatsache, dass man auf manchen Positionen lieber gar nichts tut, sich mit Notleihen aus der Misere hilft, anstatt hier frühzeitig eine Alternative zu suchen. Das ist jetzt immerhin schon der zweite Transfersommer/Herbst, in dem wir uns von Chelsea eine blutige Nase gefangen haben. Irgendwann muss man doch als Verein auch mal akzeptieren, dass man einen gewissen Spieler nicht bekommt. Vielleicht später mal, aber man kann doch nicht aus Frust einfach nichts tun.


    Das ist mir alles zu viel Poker am Deadline Day noch das große Schnäppchen machen zu können. Das kann man tun. Aber das darf ich nur tun, wenn vorher alle Baustellen behoben worden sind und ich ohne Druck an die Sache gehen kann. So stehen wir unter Zugzwang, jemanden nehmen zu müssen, weil man vorher nicht richtig gearbeitet hat.


    Und das wird im kommenden Jahr ja nicht besser. Dann gilt es unter Umständen die Alaba-Nachfolge zu klären, Boateng wird wohl gehen, Costa wird sich wieder verabschieden, man wird Sarr unter die Lupe nehmen und auch bei Choupo-Moting entscheiden müssen wie es weiter geht. Auch für Nübel wird es in Richtung Leihe gehen, was bedeutet, dass wir wieder einen Torwart brauchen. Wenn es dumm kommt, steht dann auch Coman zur Debatte und weder Müller, noch Lewy werden jünger.


    Da gilt es eine Menge Hausaufgaben zu machen. Man könnte sagen, man habe mit Hernandez und Nianzou schon zwei dieser Baustellen besetzt, aber alles in allem müssen die Spieler, sofern sie denn gehen, auch quantitativ wieder ersetzt werden. Allein daran fehlt mir der Glaube.


    Das ist alles sehr viel Stückwerk.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Für mich war das Transferfenster richtig gut.

    Einzig der verkündete Verzicht auf einen Alaba-Abgang finde ich nicht so doll, ich finde, da hätte man sich zumindest mal Angebote anhören können (falls es denn überhaupt welche gab).

    Den Thiago-Abgang finde ich zwar schade, ist aber zu den Konditionen ein Pflichtverkauf. Man hat dadurch richtig Kapital freigemacht, das man an weit wichtigeren Stellen einsetzen konnte.

    Und hat mit Roca schon einen Spieler, der die Rolle hinter Kimmich auch gut ausfüllen wird.

    Man hat alle Baustellen adressiert, hat die Kaderbreite angegangen und auch am Schluss noch 2 vielversprechende Talente geholt. Dazu mit Sane einen absoluten Könogstransfer, der unsere erste 11 stärker macht, was nicht gerade einfach ist. Und das Alles für‘s ganz kleine Geld.


    ME stehen wir besser da als letztes Jahr. Das ist dann schon eine Hausnummer für ein Team, das gerade Europa überrollt hat.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ob gut oder schlecht wird man am Ende der Saison sehen, wie dieses Jahr auch.

    Es ist doch das gleiche Gezetere wie jedes Jahr, wenn die neuen Spielzeuge nicht die sind, die man sich erhofft hat.


    Ich erinnere nur an die anfänglichen Kommentare zu Pavard und die am Ende der Saison.

    Macht euch einfach mal den Spaß und schaut euch den Verlauf an, schon sekts, was für Sprünge so manch einer da im Laufe eines Jahres macht..


    Dieser Thread ist bei jeder Transferperiode eigentlich nur eines, Popcorn Kino...

    0

  • Müller kann man nicht direkt ersetzen, weil es keinen Spieler wie ihn gibt. In diese Rolle könnte aber zb. Musiala oder OBM reinwachsen. Wenn nicht holt man da schon rechtzeitig Ersatz. Bei Robbery wurde auch ewig gejammert und jetzt haben wir unmittelbar nach ihrem Abgang wieder die (mit) beste Flügelzange der Welt.


    Für einen Lewa Nachfolger muss man irgendwann richtig Geld in die Hand nehmen, wenn man nicht das gleiche Glück wie mit ihm hat. Da jemanden groß ranzuführen ist aber nicht sehr vielversprechend. Genauso wenig wie bei Neuer, wo man es auch versuchen kann, aber im Endeffekt doch externe Qualität zukaufen muss. Ich kann zumindest nicht verstehen wie jemand hier wirklich mit Nübel als Stammtorhüter rechnen kann.


    Zusammengefasst sind das natürlich schon Aufgaben, die man aber eigentlich noch nicht adressieren kann.

  • Noch was zu Alaba und Thiago. Thiago hätte ich nie abgegeben, abgeben wollen. Auf der anderen Seite, wer wollte weg, wird bei Liverpool auch Erfolge haben, die 30 Millionen also bringen. Wir haben 5 Titel geholt, macht schon Sinn das Geld in neue , junge Spieler zu stecken. Das sehe ich mittlerweile auch bei Alaba so. Nur habe ich nirgends von Angeboten gelesen, 45 Millionen hätten es schon sein müssen ( Upamecano?) Nun ist Alaba noch da, finde ich sehr gut, von mir aus kann er noch 6 Jahre bleiben. Nur wenn er nächstes Jahr für lau ginge, der Verkauf jetzt wäre besser gewesen!

    Dazu fällt mir dann auch Costa ein. Ganz unattraktiv ist der FCB nicht. Sportlich könnte Costa bereuen damals weggegangen zu sein?

  • dreydel Nianzou darfst du ruhig zählen. Den haben wir am 1.7 offiziell verpflichtet und am 16.6 berichtete die Sport BILD erstmals davon. Der haben wir im Juni 2020 für Juli 2020 klar gemacht.

  • Nunja, in diesem Fall war es wohl in erster Linie Alaba (oder sein Berater) selbst, der verständlicherweise jetzt nicht an einem Transfer interessiert war.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Einzig der Costa - Transfer ist unterirdisch. Dem verzeihe ich seine Lustlosigkeit Im zweiten Jahr nicht.


    Roca ist top, EMCM ok, und Sarr weiss keiner. Muss man alles mal abwarten die kommenden Wochen.

    Auf Nianzou bin ich sehr gespannt. Rangnick mag ein Spinner sein, aber sein Händchen bei jungen Spielern ist faktisch sehr gut.


    Die Art und Weise der Transfersommers kann hinterfragt werden. Dieser Panik-Modus steht uns nicht.

    0

  • Nianzou darfst du ruhig zählen. Den haben wir am 1.7 offiziell verpflichtet und am 16.6 berichtete die Sport BILD erstmals davon. Der haben wir im Juni 2020 für Juli 2020 klar gemacht.

    Gab es da nicht schon früher das Geschrei von PSG, dass wir deren Nachwuchs anbaggern? Das war doch schon viel früher klar, oder irre ich mich da gerade?

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Gab es da nicht schon früher das Geschrei von PSG, dass wir deren Nachwuchs anbaggern? Das war doch schon viel früher klar, oder irre ich mich da gerade?

    Angeblich waren wir auch an 1-2 anderen dran aus deren Talentpool. Aber der Name Nianzou fiel erstmal erstmals konkret im Juni. Das Interesse an den 1-2 anderen muss auch irgendwann im Sommer gewesen sein.