Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Es war aber sicher nicht das Transferkasperltheater im Sommer 2019 ausschlaggebend, als man "last minute" unter Rummenigges Führung den Kader auffüllte.

    Ja, weil Sané ja niemals nie nicht zu uns wollte, und man Perisic und Coutinho auch ohne dessen Verletzung geholt hätte, nicht wahr? Und KHR und Kahn drehen den lieben langen Tag Däumchen, während Brazzo die Transfers und Verlängerungen eintütet, die sie dann nur noch abzunicken haben, und das Ganze beim Nachwuchs gleichermaßen. Außer Brazzo versaut es, dann kriegen sie in letzter Sekunde doch noch ihren Oasch hoch. Träum weiter deine Brazzo-Alpträume;)

  • Hast mich wohl nicht verstanden.


    Wenn Levy aufhört und wir einen "ala Haaland" finden würden, könnte das Problem mit relativ kleinem Geld gelöst werden können, denn der würde dann auch spielen. Dass genau dieser Spielertyp nicht zu uns passen würde ist richtig, deswegen eben ala.......

    Doch, hatte dich schon verstanden und das auch im Rest meines Beitrags thematisiert. Ein Verein wie wir kann es sich eigentlich nicht erlauben eine Wundertüte wie Haaland als Stammspieler zu verpflichten. Natürlich funktioniert er jetzt in Dortmund, aber selbst das konnte man vorher nicht wissen. Keiner der absoluten Topclubs wird seinen Superstar je durch einen 18 jährigen aus einer Liga wie der österreichischen ersetzen. Das Risiko wäre einfach viel zu hoch.

  • Ja, weil Sané ja niemals nie nicht zu uns wollte, und man Perisic und Coutinho auch ohne dessen Verletzung geholt hätte, nicht wahr? Und KHR und Kahn drehen den lieben langen Tag Däumchen, während Brazzo die Transfers und Verlängerungen eintütet, die sie dann nur noch abzunicken haben, und das Ganze beim Nachwuchs gleichermaßen. Außer Brazzo versaut es, dann kriegen sie in letzter Sekunde doch noch ihren Oasch hoch. Träum weiter deine Brazzo-Alpträume;)

    Man hat monatelang um Sane rumgeeiert, der damals immer noch darauf spekulierte bei ManC eine andere Rolle und einen besseren Vertrag zu erhalten. Durch seine Verletzung war der Zug abgefahren und der Vertrag, für ihn immer noch üppiger dotiert (13 vs 17 Mio) wurde bei uns unterschrieben.


    Ich finde es immer wieder drollig, wie zwanghaft versucht wird darzustellen, dass KHR und Kahn eigentlich das Geschäft des Sportvorstandes betreiben und Brazzo irgendwie nicht. Du wirst doch nicht glauben, dass er vor jedem Telefonat Kahn und Rummenigge um Erlaubnis fragt oder ob sie dabei sein wollen. Brazzo ist und war für sämtliche Vorarbeiten zuständig. Abschliessende Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.


    Ja offensichtlich mussten Kalle und Co in letzter Sekunde einschreiten und ihre Kontakte bemühen. Kontakte die unser Plappermäulchen eben nicht hat und auch nach 3 Jahren im Amt und 20 Jahren als Fussballer nicht hat.


    Ich habe von Brazzo keine Albträume. Jedenfalls weniger als du feuchte Träume.

    0

  • Letztes Jahr war es evtl noch so das KHR als Verantwortlicher für das VS Ressort Sport mit Salihamidzic oft zusammen agiert hat.

    Das wäre aber spätestens seit 1.7. ungewöhnlich seitdem Salihamidzic Vorstand ist.


    Das allerdings bei Vertragsverlängerungen Gesprächen mit Kernspielern sich KHR und Kahn einschalten ist mMn normal und auch wichtig.


    Aber Transfergespräche und Verhandlungen muss Salihamidzic nun einmal in der Lage sein selbst zuführen und zu verantworten.


    Egal was intern vorgegeben oder abgesegnet wurde, für die Gespräche und deren Verlauf ist nur Salihamidzic verantwortlich.


    Das scheint bei Sane mit Begiristain gut gelaufen zu sein, aber beibThiago mit Andrews und CHO mit Granovskaia kann man MMn nicht sagen das das besonders überzeugend gelaufen ist.

  • Es ist ja nun schon alles gesagt, nur noch nicht von Jedem ;)


    Mein Fazit der Transferperiode:


    - Sane ist eine absolute Verstärkung, ein Spieler der uns in der Spitze klar verstärkt = Note 1

    - Nianzou ein toller Spieler für die Zukunft. Ich denke an ihm werden wir noch viel Freude haben. Wenn ich
    die Lobeshymnen von verschiedenen Personen lese, steigt meine Vorfreude. Zudem ist er ablösefrei = Note 1

    - Nübel ist ebenfalls ablösefrei und einer der talentiersten Keeper in Deutschland. Damit machen wir nichts "kaputt".

    Er kann jetzt in Ruhe von Neuer lernen. Entweder packt er es oder nicht. Die Nr. 2 ist trotzdem gut besetzt. = Note 2

    - Roca wollten wir letzte Saison schon. Ein hochveranlagerter Spieler. Wenn er seine Erwartungen an ihn bestätigt,

    ein sehr guter - guter Transfer = Note 1,5

    - Costa: Ich möchte ihm gerne eine zweite Chance geben, weil ich weiß, dass er ein großes Potential hat. Offenbar ist er

    in der Mannschaft sehr beliebt, auch wenn Brazzo das nicht als Entscheidungsgrundlage gelten lässt. Die Posts seiner

    Kollegen zeigen aber, dass er in der Mannschaft ankommt. Wir haben mit ihm eine zusätzliche Option auf Außen und

    bei der Verletzungsanfälligkeit seiner Kollegen, wird er auch viel spielen. Wenn er "Bock hat" eine Verstärkung = Note 2,5

    - Sarr: Für mich die große Unbekannte. Bin kein Kenner der franz. Liga. Er war aber Stammspieler bei einen Team,

    dass in der Liga 2 geworden ist und zudem in der EL weit kam. Kann also so schlecht nicht sein, zudem ist er ja nur
    der Backup. Interesant finde ich hier, dass er andere Attribute hat wie z.B. Pavard. Je nach Gegner und Spielsituation kann

    man mit ihm taktisch das Spiel verändern. In seinen ersten Interviews wirkt er sehr klar und aufgeräumt = Note 2,5

    - EMCM: Absolut sympatischer Typ, weiß um seine Rolle hier. Zudem hatten wir jetzt einige Zeit keinen Backup für Lewa.

    Er reißt keine Bäume aus, soll einfach eine Entlastung für Lewa sein. Das Leistungsvermögen ist natürlich eingeschränkt = Note 3,5

    - Tigao Dantas: Es ist ein Versuch. Die Vorschusslorbeeren sind riesig. Vielleicht haben wir einen zukünftigen Superstar geholt, vielleicht

    aber auch einen Fall Sanches. Wir werden es sehen. Wirtschaftlich ist das Riskio begrenzt = Note 2


    Wir wissen alle nicht, welche wirtschaftlichen Zwänge / Planungen hier Einfluß genommen haben. Dennoch finde ich auch Kritikpunkte:


    - Man hat das Gefühl, dass teilweise bessere Lösungen möglich gewesen wären!

    - Warum kamen die Transfers so spät (die Begründung von Brazzo ist Unsinn)?

    - Der Abgang von Thiago wird ein Loch reißen. Haben wir in den letzten Monaten wirklich alles getan um ihn zu halten?


    Im Ergebnis bin ich am Ende aber trotzdem zufrieden. Es sind ein paar interessante Personalien dabei, ich hoffe das alle einschlagen und freue mich auf die Saison, die uns hoffentlich nicht wieder Corona bedingt gesprengt wird.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich vermute mit der Kombination obiger beiden Kritikpunkte hast du die Antwort selber gegeben.

    In der Presse sagst du natürlich dann nicht, dass du an ganz anderen Spielern dran warst, daher sicher die getätigte Ausrede im Kicker.

  • Ich finde es immer wieder drollig, wie zwanghaft versucht wird darzustellen, dass KHR und Kahn eigentlich das Geschäft des Sportvorstandes betreiben und Brazzo irgendwie nicht. Du wirst doch nicht glauben, dass er vor jedem Telefonat Kahn und Rummenigge um Erlaubnis fragt oder ob sie dabei sein wollen. Brazzo ist und war für sämtliche Vorarbeiten zuständig. Abschliessende Entscheidungen werden gemeinsam getroffen.

    Mannschaft bespaßen, Transfers bei Profis und Nachwuchs eintüten, wie auch Verlängerungen, was machen KHR und Kahn denn dann überhaupt noch? Bei Transfers und Verlängerungen geht es um 70-80% des Etats, und das soll Brazzo dann alles alleine wuppen? Das ist lächerlich. Vielmehr dürfte jede Personalie ausgiebigst im Vorstand diskutiert werden, und es wird dann auch gemeinsam agiert.

    Vom Wühltisch haben wir ausschließlich Leute für die zweite Reihe verpflichtet, der Premium-Transfer namens Sané war schon lange durch. Und Hainer hat es doch selbst gesagt, man habe mehrere Alternativen, vielleicht hat man so lange versucht, die bestmöglichen Alternativen zu bekommen, ehe man dann zu anderen übergegangen ist? Und selbst dafür ist die Transfer-Phase gut gelaufen.

  • Das scheint bei Sane mit Begiristain gut gelaufen zu sein, aber beibThiago mit Andrews und CHO mit Granovskaia kann man MMn nicht sagen das das besonders überzeugend gelaufen ist.

    Das mit Sane läuft ja schon seit einem Jahr und nachdem klar war dass er definitiv zu uns will war es einfach sich mit City zu einigen. Umgekehrt lief es bei Thiago zu Liverpool, den Preisrabatt hat KHR ihm umgehängt. Für CHO war man nicht bereit die Forderungen von Chelsea zu erfüllen also hat man die Verhandlungen abgebrochen.

    Alles ganz normale Vorgänge.

    0

  • CHO ist teuer, weil alle Welt seit Jahren weiß, dass wir ihn sehr sehr sehr gern haben möchten. Hätte man das alles still gemacht, wäre er möglicherweise spätestens diesen Sommer ablösefrei gekommen.

  • Keiner der absoluten Topclubs wird seinen Superstar je durch einen 18 jährigen aus einer Liga wie der österreichischen ersetzen. Das Risiko wäre einfach viel zu hoch.

    Ich hatte ganz sicher nicht gemeint, dass Lewandowski geht und der neue junge kommt, sondern, dass man den 1-2 Jahre vor Lewas Ende bei uns holen muss, dass er hinter ihm aufgebaut werden kann. Zirkzee ließ leider den Einsatz vermissen, auch wenn er das Talent hat.

    0

  • Ich hatte ganz sicher nicht gemeint, dass Lewandowski geht und der neue junge kommt, sondern, dass man den 1-2 Jahre vor Lewas Ende bei uns holen muss, dass er hinter ihm aufgebaut werden kann. Zirkzee ließ leider den Einsatz vermissen, auch wenn er das Talent hat.

    Das ist ja eben die Krux. Talente wie Haaland wollen halt nicht mehr hinter jemandem aufgebaut werden und es bringt wahrscheinlich auch nichts. Er ist ja nicht umsonst zum BVB gegangen wo er direkt die Nummer eins ist, als zu einem wirklich großen Club um dann irgendwann mal regelmäßig zu spielen.

  • Das ist ja eben die Krux. Talente wie Haaland wollen halt nicht mehr hinter jemandem aufgebaut werden und es bringt wahrscheinlich auch nichts. Er ist ja nicht umsonst zum BVB gegangen wo er direkt die Nummer eins ist, als zu einem wirklich großen Club um dann irgendwann mal regelmäßig zu spielen.

    Ich finde aber auch, dass diese Ausnahmetalente zurecht auch mit diesem Anspruch den Transfermarkt sondieren. Wenn ein Haaland mit 19 körperlich so weit ist, dass er die Abwehr von vielen Mannschaften überrennen kann, sollte er auch den Anspruch haben dürfen in seiner Mannschaft in der S11 zu stehen. Dass so junge Spieler in der BuLi bestehen können, sieht man ja (leider) an Reyna und Bellingham.

    Und dann gibt es eben auch Talente wie Tiago, die körperlich einfach in den jungen Jahren nicht so weit sind und noch etwas aufgebaut werden müssen obwohl das fußballerische Handwerk vorhanden ist. Ich hätte im Gegensatz zu anderen Usern auch keine Jubelsprünge gemacht, wenn Puig im Sommer gekommen wäre. 56kg sind vielleicht einfach wirklich zu wenig für die Bundesliga. Feines Füßchen gut und schön aber dann geh mal mit dem Körper in einen Zweikampf mit Can oder Hinteregger.

    "Du hast vollkommen Recht, so habe ich das noch gar nicht betrachtet." -Niemand in einem Online-Forum

  • Das ist ja eben die Krux. Talente wie Haaland wollen halt nicht mehr hinter jemandem aufgebaut werden und es bringt wahrscheinlich auch nichts. Er ist ja nicht umsonst zum BVB gegangen wo er direkt die Nummer eins ist, als zu einem wirklich großen Club um dann irgendwann mal regelmäßig zu spielen.

    so seh ich das auch, trotzdem war bei seinem Wechsel schon klar das er durch die Decke gehen wird. Wer ihn bei Salzburg gesehen hat, weiß das. Positiv ist, dass er klar in der Birne ist, der bvb für ihn der passende Verein ist.


    wird der dominierende Stürmer nach der Generation Lewandowski, Ronaldo, Aguero.
    Messi Zähl ich da bewusst nicht mit, für mich kein Mittelstürmer

    0

  • CHO ist teuer, weil alle Welt seit Jahren weiß, dass wir ihn sehr sehr sehr gern haben möchten. Hätte man das alles still gemacht, wäre er möglicherweise spätestens diesen Sommer ablösefrei gekommen.


    Es ist völlig utopisch zu glauben, dass man 1,5 jahre vor vertragsende an einen Spieler herantreten kann, ohme dass das der abgebende Verein erfährt.

    Das wäre ja auch überhaupt nicht im Sinne des Beraters und seines Spielers.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • So langsam bin ich der Meinung, dass die Strategie unserer Führung, das Geldsäckel ziemlich zusammenzuhalten, doch nicht so verkehrt war.


    Es beginnt - oh Wunder! - die Grippesaison, und - wie jedes Jahr - beginnen die Infektionszahlen zu steigen. Nur zählt man jetzt jeden Fall, und aufgrund der völlig willkürlich gesetzten und unsinnigen 50er Regel dreht die Politik jetzt vollkommen hohl, sperrt Landkreise und Städte und insbesondere auch Stadien zu. Unser Verein ist bisher schon ja einer der Hauptleidtragenden.


    Mit - wie jedes Jahr in der Grippesaison - steigenden Infektionszahlen werden sich auch die Fälle in den Vereinen häufen, und es wird immer schwieriger, einen regulären Spielbetrieb aufrechtzuerhalten, weil immer mehr Spieler, wenn nicht sogar Mannschaften, 1-2 Woche in Quarantäne verbringen werden.


    Wie der Watzke ja neulich schon in der Bild gesagt hat, wie die CL laufen soll, ist ja auch nicht wirklich geklärt. Oder gibt es schon ein Konzept, wie man Mittwochs im Hochrisikogebiet spielen und am Samstag ohne Quarantäne in der MML antreten soll?


    Meine Prognose: Spätestens Ende November/Anfang Dezember ist sowohl in der CL als auch der MML Schluss, Weihnachten bis März sitzen wir im Lockdown, bis wie jedes Jahr die Grippesaison im Frühjahr zu Ende geht. Im April wird langsam wieder aufgemacht, was zu spät kommt, um eine Liga zu Ende zu spielen. Es wird grad reichen, die Hinrunde der MML zu Ende zu bringen.


    Wenn das Worst Case Szenario unseres Managements auch nur annähernd in diese Richtung geht, war diese Transferperiode der einzig sinnvolle Weg. Na gut, mit Ausnahme des Sané-Transfers, das hätte man dann auch bleiben lassen sollen. So, und jetzt hört endlich auf, auf Brazzo einzuprügeln! Vielleicht sind wir nächstes Jahr wieder mal verdammt dankbar für das, was am Ende dabei rauskommt, auch wenn mir klar ist, dass das letzten Sommer nicht abzusehen war und uns böse auf die Füße hätten fallen können.

    Du magst zwar recht haben, aber meine Meinung gefällt mir trotzdem besser :S

  • Ich sehe das Problem nicht wirklich.

    Dann reist die Auswärtsmannschaft eben erst kurz vor dem Spiel an.

    Auf dem Fußballplatz ist das Infektionsrisiko ja nun wirklich nicht hoch.


    Und ein weitere großflächiger Lockdown wird nicht kommen.

    Eher kommt die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit.

  • Ich sehe das Problem nicht wirklich.

    Dann reist die Auswärtsmannschaft eben erst kurz vor dem Spiel an.

    Auf dem Fußballplatz ist das Infektionsrisiko ja nun wirklich nicht hoch.

    Nicht hoch ist aber nicht gleich Null und so riskierst du eben, das wieder zu verbreiten. Da braucht es doch nur wenige Behörden, die das als Grund nehmen, den Spielbetrieb nicht zu gestatten. In Italien wurde Napoli ja erst die Anreise nach Turin untersagt und sie kassieren wohl ne 0:3 Wertung. So willst du am Ende aber auch keinen Ligabetrieb durchführen, bei dem am Ende mehrere solcher Ergebnisse zu Auf- oder Abstieg führen. Von Europapokal fangen wir gar nicht erst an.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • In Italien gibts genauso wie in Deutschland Ämter die sich für zu wichtig nehmen und popuiistische Entscheidungen treffen.

    Da muss halt die Regierung etwas unternehmen.

    Weil wenn die Vereine nicht mehr reisen bzw spielen dürfen müsste eine Reisebeschränkung für alle gelten.


    Aber mittlerweile haben wir doch gemerkt bzw gelernt das die Infektion an der "frischen" Luft sehr unwahrscheinlich ist.

    Selbst bei den ganzen Coronademos die 0 auf Abstand geachtet haben ist nichts passiert.

    Die "Gefahr" ist und bleibt viele Menschen in geschlossenen ungelüfteten Räumen.

  • In Italien gilt diese Maskenpflicht in der Öffentlichkeit seit gestern. Persönlich finde ich das total übertrieben, weil die Masken eh nicht bzw. nicht viel bringen und an der frischen Luft sowieso eher schädlich sind.

    Habe gerade selber gesehen, wie Carabinieri rund um die Piazza hier Personen angesprochen und ermahnt haben, wenn die Maske nicht getragen wurde.

    Totale Panik schon wieder überall. Die Leute belauern sich fast schon gegenseitig und es kommt zu zahlreichen Wortgefechten, gut , dass ist in Italien sowieso an der TAgesordnung wegen jeder Bagatelle.:)