Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • So funktioniert eben das Geschäft. Man versucht möglichst lange, die bestmöglichen Alternativen zu verpflichten, ehe man sich dann den weiter unten auf der Liste stehenden Kandidaten zuwendet. Zudem ist das auch alles nur sehr begrenzt planbar. Es war nicht abzusehen, dass Sané sich kurz vor Vollzug so schwer verletzt, sodass man Ersatz holen musste.

    Der Premium-Transfer wurde doch zeitig vollzogen, und bei der zweiten Reihe ist man eben flexibel, und schaut, was der Markt hergibt. Alle großen Vereine haben sich mit Transfers enorm zurückgehalten, zum größten Teil wenig bis kein Geld ausgegeben, und in Schwung kam der Markt auch erst kurz vor Schluss. Da ist man dann vielleicht auch höheren Gesetzmäßigkeiten unterworfen.

    Das ist aber nicht die erste Transferperiode, bei der wir so kurz vor knapp tätig geworden sind. Daher lasse ich Corona nicht gelten. Das hat bei uns seit Brazzo System und ist ganz sicher nicht den Umständen geschuldet. Viel eher nutzt man hier Corona, um diverse Entscheidungen ins rechte Licht zu rücken.


    Dass man bei der zweiten Reihe flexibel ist, bestreite ich auch nicht. Muss man auch sein, wenn einem dann 24h vor Deadline einfällt, dass man ja noch 4, 5 Spieler braucht.


    Ich halte das schlicht und ergreifend einfach für Harakiri. Natürlich kann man am Ende schauen, ob jemand günstig zu haben ist, oder ob man noch jemanden abgibt. Aber wenn du noch 4 oder 5 Baustellen offen hast, dann stimmt einfach was nicht. Schon gar nicht, wenn du ohnehin den kleinsten Kader im Profifußball hast.


    Man pokert hier einfach nur. Das kann gut gehen. Muss aber nicht. Nachhaltig besetzt haben wir jetzt mit Sané auch nur eine Baustelle. Und dafür haben wir zwei Jahre gebraucht. Alle anderen sind entweder nur ausgeliehen, reine Lückenfüller, oder bestenfalls Talente, bei denen noch nicht absehbar ist, wann und ob sie überhaupt einschlagen. Chelsea scheint ja auch schon keinen Bock mehr gehabt zu haben, uns einen Spieler für lau zu überlassen. Da war uns das Commitment dann aber wieder zu viel. Verständlich, aber auch nicht anders zu erwarten.


    De facto ergeben sich aber eben auch wieder neue Baustellen. Lewandowski wird nicht jünger, Fragezeichen hinter Zirkzee und Arp, Mouting das gleiche. Müller wird nicht jünger. Bei Tolisso wird es nach dieser Saison eine Entscheidung brauchen. Javi wird danach gehen. Fragezeichen hinter Hernandez und Alaba, Boatengs Zukunft muss geklärt werden. Dann wird eine Leihe vom Nübel Thema werden, also muss auch wieder ein neuer Torwart her.


    Sorry, aber all das sind Themen, die wieder bearbeitet werden müssen und angesichts der bisherigen Aktivitäten von Brazzo und co, bezweifle ich hier einfach, dass davon wirklich etwas langfristig gelöst wird. Talente sind schön und gut, aber sie sind bestenfalls Hoffnungen, aber nichts, worauf du wirklich setzen kannst. Als Verein, der jedes Jahr um die CL spielen will, kannst du aber nicht den halben Kader mit 18 oder 19 Jährigen besetzen. Wir sind nicht Ajax und wollen es auch nicht sein. Bei Brazzo vermisse ich einfach komplett, dass er auch mal in der Lage ist, eine Position durch einen gestandenen Spieler zu besetzen, der uns sofort und nachhaltig hilft. Das findet doch bei uns überhaupt nicht mehr statt. Es wird nur noch geschaut, wie man kurzfristig eine Baustelle geschlossen bekommt, weil sich die Wunschlösung nicht realisieren lässt. Vielleicht muss man seine Wünsche einfach mal ne Spur tiefer ansetzen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das hat bei uns seit Brazzo System und ist ganz sicher nicht den Umständen geschuldet. (...)


    Dass man bei der zweiten Reihe flexibel ist, bestreite ich auch nicht. Muss man auch sein, wenn einem dann 24h vor Deadline einfällt, dass man ja noch 4, 5 Spieler braucht.

    Das ist leider widerlegter Unsinn, den Du nicht aufhörst zu wiederholen.


    Dir wird ja nicht entgangen sein, dass in der letzten Woche der Transferperiode Hundere Transfers abgewickelt wurden, viel mehr als in den Wochen zuvor. Der Markt entwickelt sich, wie in allen US-Profisportarten auch, in diese Richtung: teure Spieler früh, die Schnäppchen am Ende. Dieses System hat Salihamidzic gewiss nicht erfunden, da tust Du ihm zu viel der Ehre an.

  • Wagners Familie wohnt seit "ewigen Zeiten" in Haching. Wagner ist von Hoffenheim regelmäßig nach Haching und zurück gependelt.

    Ht er ja auch keinen Hehl daraus gemacht, dass es von Haching zum Training angenehmer ist als von Haching nach Hoffenheim.

    Und die zwei Reisetaschen aus seiner Bude in Hoffenheim - dafür hat er den FCB mißbraucht? Na dann!

    dann hätte er gleich zu Haching gehen können. so dann.

    0

  • dann hätte er gleich zu Haching gehen können. so dann.

    Google doch mal Unterhaching - Säbener Strasse! Schlappe 5 km. Reicht ein Fahrrad.

    Da gibt es andere, die weiter weg wohnen.

    Warum soll er dann zu Haching gehen - weil du ihn nicht leiden kannst?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das ist leider widerlegter Unsinn, den Du nicht aufhörst zu wiederholen.


    Dir wird ja nicht entgangen sein, dass in der letzten Woche der Transferperiode Hundere Transfers abgewickelt wurden, viel mehr als in den Wochen zuvor. Der Markt entwickelt sich, wie in allen US-Profisportarten auch, in diese Richtung: teure Spieler früh, die Schnäppchen am Ende. Dieses System hat Salihamidzic gewiss nicht erfunden, da tust Du ihm zu viel der Ehre an.

    Der Vergleich zum US Sport ist doch Unsinn. Weder wird hier getauscht, noch werden dort Ablösen gezahlt. Dass an diesen Tagen Transfers getätigt werden, bestreitet auch keiner. Aber KEIN KLUB AUßER UNS ist darauf angewiesen, am Deadline Day ein halbes Dutzend Spieler zu holen, um das pure Minimum zu erfüllen. Da geht es hier und da um einzelne Transfers, nicht um die Haushaufgaben, die man vor 3 Monaten hätte machen müssen.


    Das ignorierst du komplett und darum geht es.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Da geht es hier und da um einzelne Transfers, nicht um die Haushaufgaben, die man vor 3 Monaten hätte machen müssen.


    Das ignorierst du komplett und darum geht es.

    Sehe ich echt anders. Es wird keine Bayern-Mannschaft mehr geben, die auf Jahre hinaus geplant, aufgestellt ist und keiner Ergänzung mehr bedarf. Jeden Sommer wird es was zu tun geben. Und die Ergänzungsspieler brauchen keineswegs drei Monate vor Saisonbeginn da zu sein, so wünschenswert das auch wäre. Jeder Champion hat austauschbare role player, und wenn das bei uns Sarr, Costa und EMCM sind, bin ich sehr zufrieden. Roca und Tiago Dantas werden womöglich sogar noch mehr.


    Erschließt sich mir nicht, warum man dieses Transferfenster wochenlang mit den immergleichen Nichtargumenten bejammern muss.

  • Das ist aber nicht die erste Transferperiode, bei der wir so kurz vor knapp tätig geworden sind. Daher lasse ich Corona nicht gelten. Das hat bei uns seit Brazzo System und ist ganz sicher nicht den Umständen geschuldet. Viel eher nutzt man hier Corona, um diverse Entscheidungen ins rechte Licht zu rücken.


    Dass man bei der zweiten Reihe flexibel ist, bestreite ich auch nicht. Muss man auch sein, wenn einem dann 24h vor Deadline einfällt, dass man ja noch 4, 5 Spieler braucht.

    Und ohne sie vorher auf dem Zettel gehabt, ohne jegliches Interesse bekundet oder mit irgendwem verhandelt zu haben, macht man innerhalb von 24 Stunden mal eben vier Spieler klar? Ich wusste gar nicht, dass Brazzo derart zaubern kann. Hat er bestimmt die Zufallswiedergabe bei Youtube angeschmissen, und die Spieler, die ihm gefielen, per Mausklick auf Affiliate-Links fest verpflichtet.:rolleyes:

    Auch bei früheren Transfer-Perioden lief es erst zum Schluss hin ziemlich schleppend an, und KHR selbst sagte, der Domino-Transfer hätte eben noch nicht stattgefunden. CHO und Dest wären rein perspektivisch schon klare Upgrades zu Costa und Sarr gewesen (aber auch erheblich teurer), da ist es doch absolut legitim und löblich, bis zuletzt alles bei ihnen zu versuchen, wenn man die Alternativen in der Hinterhand hat.

  • Nur weil du es Nicht-Argument nennst, macht es das nicht zu einem. Austauschbare Role-Player hat man auf den Positionen jenseits der Kaderposition 22+. Nicht bei 15+. Und an dem Punkt waren wir. 15+Amateure. Amateure, denen man zwar Spielzeit zugestehen will, die man aber in keiner Art und Weise als feste Größte im Kader ansehen kann, weil das einfach nur Lotto ist. Bei Zirkzee, den man vorgestern noch als Backup sah, erkannte man plötzlich innerhalb eines Spiels, dass man einen Choupo-Moting braucht. Thiago wird verkauft und erst danach kümmert man sich um den Ersatz. Ein absoluter Tribünenspieler wie Sarr wird kurz vor knapp für relativ viel Geld geholt, weil man zu lang mit Dest rechnet.


    Nach einigen Jahren Brazzo kann man so langsam doch ein Muster erkennen. Nein, ich mache nicht alles an ihm fest, aber er hat qua Amt den Hut auf und diese Entwicklung gibt es erst seitdem er hier ist. Also wird er da schon maßgeblich für verantwortlich sein. Das Lob schreibt man ihm ja auch gerne zu. Die Kaderplanung ist zum wiederholten (!) Male an einem Punkt, an dem die Bank nicht voll ist, die Spieler und Trainer öffentlich Kritik üben und gar um ein Gespräch bitte und die Wunschspieler, in die Brazzo ach so verliebt ist, kommen am Ende nicht und man steht blank da. Das war letzte Saison so und das ist auch dieses Jahr so.


    Ein Verein wie Bayern München, der jedes Jahr um die CL spielen will, muss sich da einfach anders präsentieren. Wenn das bei uns da seriöse Kaderplanung, von langer Hand geplant, sein soll, dann frage ich mich, warum das alle anderen mit deutlich weniger Drama schaffen. Einzig United und in diesem Jahr Barcelona liefern da ein ähnliches Bild hab. Barca ist wohl eher die Ausnahme, aber ansonsten klaffen bei uns Anspruch und Wirklichkeit auseinander. Dass am Ende trotzdem ein guter Kader steht, bestreitet niemand. Das tut er aber nicht zuletzt, weil die Basis schon seit Jahren im Verein ist. Wenn es im Brazzo-Tempo weiter geht, dann kann man hier pro Jahr mit maximal einem, im Höchstfalle zwei Spielern rechnen, die für die ersten 18 Plätze taugen und der Rest sind dann Lückenbüßer, oder die Hoffnung auf die Talente. Die müssen den Sprung aber eben auch erst einmal schaffen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Und ohne sie vorher auf dem Zettel gehabt, ohne jegliches Interesse bekundet oder mit irgendwem verhandelt zu haben, macht man innerhalb von 24 Stunden mal eben vier Spieler klar? Ich wusste gar nicht, dass Brazzo derart zaubern kann. Hat er bestimmt die Zufallswiedergabe bei Youtube angeschmissen, und die Spieler, die ihm gefielen, per Mausklick auf Affiliate-Links fest verpflichtet.:rolleyes:

    Auch bei früheren Transfer-Perioden lief es erst zum Schluss hin ziemlich schleppend an, und KHR selbst sagte, der Domino-Transfer hätte eben noch nicht stattgefunden. CHO und Dest wären rein perspektivisch schon klare Upgrades zu Costa und Sarr gewesen (aber auch erheblich teurer), da ist es doch absolut legitim und löblich, bis zuletzt alles bei ihnen zu versuchen, wenn man die Alternativen in der Hinterhand hat.

    Niemand sagt, dass Brazzo die Spieler nicht vorher kontaktiert hat. Am Ende zögert man dennoch bis zur letzten Minute. Zum Domino-Stein sage ich besser nichts, denn dass der fällt, darauf warten Kalle und co seit Jahren.


    Auf CHO und Dest kann man warten. Ja. Dann muss am Ende aber auch mal einer der Wunschspieler hier auftauchen. Das ist aber wiederholt nicht der Fall. Und wenn ich bei Dest spare, dann aber 10 Millionen für Sarr ausgebe, ist das für mich schlicht und ergreifend sparen an der falschen Stelle. Der eine wird im Wert nur steigen und im schlimmsten Falle für die selbe Summe wieder verkauft, der andere ist bereits 29 und selbst in Frankreich die längste Zeit seiner Karriere nicht mal Stammspieler gewesen. Da 10 Millionen auszugeben, wo wir doch sparen müssen, ist doch absurd.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Und wenn ich bei Dest spare, dann aber 10 Millionen für Sarr ausgebe, ist das für mich schlicht und ergreifend sparen an der falschen Stelle. Der eine wird im Wert nur steigen und im schlimmsten Falle für die selbe Summe wieder verkauft, der andere ist bereits 29 und selbst in Frankreich die längste Zeit seiner Karriere nicht mal Stammspieler gewesen. Da 10 Millionen auszugeben, wo wir doch sparen müssen, ist doch absurd.

    Danke! :thumbup:

  • Ich erinnere mal an die Kovac Zeit: Kovac war erfolglos = Brazzo wurde sofort mitkritisiert.

    Jetzt sind wir mitten in der Flickperiode: eine absolut erfolgreiche Zeit, glaube so dominant wurden wir nich mal 2012/2013 international wahrgenommen = Brazzo bekommt natürlich weniger Lob und wird stattdessen wieder als der Dumme dargestellt.

    Dass seit Brazzos Ankunft gerade im Jugendbereich enorm viel getan wurde, die u23 nach x-Versuchen aufgestiegen ist, wir alles gewonnen haben letzte Saison, was man gewinnen und nicht zuletzt die Tatsache, dass es seitens des Vereins (und dazu gehören auch die Spieler und Hansi Flick) kein negatives Wort zu Brazzos Arbeitsweise etc gekommen ist, ist natürlich nichts wert, weil hier die Forumskasper es natürlich alles besser wissen, denn für diese Diagnose reicht Tastatur, Bildschirm und Maus.

    Im Umkehrschluss bedeutet das nicht, dass man Brazzo nicht auch kritisieren darf, aber er kommt mir hier immer noch viel zu schlecht weg, nur weil er nicht in das Bild einiger User hier passt.

    Ich glaube, wir haben späte (und ja Corona existiert nunmal) und durchaus intelligente Transfers getätigt, die nebenbei Spielern wie Musiala die Chance weiterhin bieten, sich zu zeigen, den Kader in der Breite verstärkt haben und mit Roca und Dantas zwei Spieler gekommen sind, die enorm von Flick und seinem Training profitieren könnten.


    Edit: und zum Thema Dest. Du weißt natürlich, dass der Spieler bei entsprechender Summe natürlich nach München gewechselt anstatt zu Barcelone, bei denen er, neben dem großen Renommee, natürlich viel eher die Chance hat Stammspieler zu werden, weil dort die Position vakant ist.
    Und zu einem Sarr sollte man sich erst einmal gar kein Urteil machen, nach solch einer kurzen Zeit.

  • Man kann sich ja über jeden Transfer streiten, aber über die Rolle eines Backups doch eigentlich nicht.

    Der 4. Winger, der zweite Stürmer, der RV - da kann man doch eigentlich nicht allen ernstes von Topstars oder jungen aufstrebenden Spielern ausgehen.

    Klar kann man es versuchen, aber welchen Sinn macht es denn für den Spieler.

    Ein 19jähriger wird sich natürlich gerne hinter die Nr 1 auf die Bank setzen.


    Wie war das doch gleich hier bei der Verpflichtung eines Nübel - wobei ein Neuer immerhin schon 34 ist.

    Was wollen wir mit dem, der hat doch keone Chance zu spielen.

    Was also soll ein 19jähriger Dest dann hinter dem gerade einmal 24jährigen Pavard? Was ein Zirkzee hinter Lewandowski - auf der Bank sitzen oder sich weiterentwickeln.

    Wenn man bei Barca spielen kann, setzt man sich mit 19 nicht auf die Bayern-Bank.

    Und da machen sowohl Costa mit seinen 30 als auch Choupo Moting mit seinen 31 schon eher einen Sinn.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Brazzo wird in Bezug auf die Jugend oft genug gelobt, auch von mir. Am Ende gewinnst du aber mit einer Jugendmannschaft keine Meisterschaft und auch keine CL. (bei normalem Saisonverlauf) Es braucht auch keinen Sportvorstand, um Jugendspieler einzukaufen. Bei aller Liebe, aber wenn das sein Steckenpferd ist, dann soll er das machen, aber dann muss man für die Profimannschaft einen anderen starken Mann holen, der diese Aufgaben übernimmt.

    Edit: und zum Thema Dest. Du weißt natürlich, dass der Spieler bei entsprechender Summe natürlich nach München gewechselt anstatt zu Barcelone, bei denen er, neben dem großen Renommee, natürlich viel eher die Chance hat Stammspieler zu werden, weil dort die Position vakant ist.
    Und zu einem Sarr sollte man sich erst einmal gar kein Urteil machen, nach solch einer kurzen Zeit.

    Das hat bei Dest auch niemand behauptet. Dann muss man aber eben andere Prioritäten setzen, oder den Sack eher zumachen. Sorry, aber der Name geisterte doch schon letztes Jahr durch die Medien. Auch damals war Barca schon im Spiel. Ajax wollte von Anfang an die Summe, für die er am Ende dann auch gewechselt ist. Irgendwas um die 25+ Millionen. Was haben wir am Anfang geboten? 10+5? Dann passierte über Wochen gar nichts, ehe dann Barca ins Spiel kam und auch danach ist laut Medienberichten nicht wirklich passiert. Die Tage hieß es ja, dass Brazzo bis zuletzt daran glaubte. Sorry, aber das ist für mich nicht nachvollziehbar.


    Wer war es, bei dem wir letztes Jahr noch nen verzweifelten Versuch gestartet haben als der schon beim Medi-Check war? War das Bergwijn?


    Ich werfe Brazzo als Sportvorstand und damit als Hauptverantwortlichem vor, dass er sich zu lang hinhalten lässt und selbst nicht in der Lage ist, einen so genannten Wunschspieler, dann auch wirklich durchzusetzen. Natürlich spielen da auch der Spieler und der abgebende Verein eine Rolle, aber das zieht sich jetzt wie ein roter Faden durch. Brazzo ist verliebt und wartet geduldig während der Angebetete in Ruhe auslotet, was der Markt noch so her gibt.


    Irgendwann muss Brazzo eben auch mal eine Baustelle nachhaltig lösen und das im Idealfall mit den Spielern, die er als A-Lösung auserkoren hat. Und das darf dann eben gerne mal früher passieren als zum Deadline Day. Daran muss er sich halt messen lassen und nicht daran, dass er sich ja um die richtigen Spieler bemüht hat. Ich kann mich auch um Messi bemühen. Wenn der nicht kommt, werde ich trotzdem nicht gelobt, nur weil ich doch den richtigen Spieler identifiziert habe.


    Bisher haben wir gefühlt noch nie so viele Umwälzungen im Kader gehabt wie unter ihm, aber was davon ist nachhaltig? Welcher Spieler ist langfristig da und schließt eine Baustelle, die man nicht selbst erst aufgemacht hat? Weder hat es Nübel gebraucht, noch feiere ich es als Erfolg, dass wir Ulreich mit einer Abfindung auszahlen, nur um den zuvor genannten Nübel zu befrieden. Auch ist 80 Millionen-Hernandez ein diskutabler Neuzugang zum damaligen Zeitpunkt. Da sind Coutinho, Perisic, Odriozola, Odoi und eben auch Dest. Das sind ne Menge Namen, die gekommen, gegangen oder gar nicht erst aufgetaucht sind.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie war das doch gleich hier bei der Verpflichtung eines Nübel - wobei ein Neuer immerhin schon 34 ist.

    Was wollen wir mit dem, der hat doch keone Chance zu spielen.

    Was also soll ein 19jähriger Dest dann hinter dem gerade einmal 24jährigen Pavard? Was ein Zirkzee hinter Lewandowski - auf der Bank sitzen oder sich weiterentwickeln.

    Wenn man bei Barca spielen kann, setzt man sich mit 19 nicht auf die Bayern-Bank.

    Und da machen sowohl Costa mit seinen 30 als auch Choupo Moting mit seinen 31 schon eher einen Sinn.

    Da wirst du von mir keinen Widerspruch hören, aber eine Frage. Warum versucht man es dann bei diesen Spielern, wenn man ihnen diese Rolle nicht zutraut? Dann kann ich gleich nach Costa und co schauen und habe meinen Kader früher beisammen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wenn Kalle, Kahn und Hainer mit Brazzo zufrieden sind, dann sollte das ausreichen. Und dem scheint wohl so zu sein.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Da wirst du von mir keinen Widerspruch hören, aber eine Frage. Warum versucht man es dann bei diesen Spielern, wenn man ihnen diese Rolle nicht zutraut? Dann kann ich gleich nach Costa und co schauen und habe meinen Kader früher beisammen.

    Wenn du dich einmal dunkel zurückerinnerst, gab es schon vor längerer Zeit Bilder von Dest im Barca-Trikot.

    Welche Statements zu Dest und einem Wechsel gab es denn vom Spieler, von Ajax und vom FCB?

    In den Medien konnte man ja alles genau lesen! Und deshalb ist das Gesetz?

    Letztes Jahr geisterte welcher Name unter anderen wochenlang durch die Medien und auch Foren - richtig Marc Roca, der aber dann doch nicht kam.

    Wann wurde dieses Jahr über Roca gesprochen - als die Sache in trockenen Tüchern war!

    Aber wenn Bild vom Mannschaftsrat und der Schattenliste schreibt dann muss es ja so sein.

    Alle haben wieder geschlafen und am 3. Oktober hat einer dem dummen Brazzo gesagt - hey, uns fehlen noch Spieler, mach mal.

    Und dann hat er es endlich begriffen!

    Einige scheinen wirklich zu glauben, dass dieser Verein ein Taubenzüchterverein ist, der ohne die richtigen Hinweise der Bildzeitung nichts auf die Reihe bekommt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Nach einigen Jahren Brazzo kann man so langsam doch ein Muster erkennen. Nein, ich mache nicht alles an ihm fest, aber er hat qua Amt den Hut auf und diese Entwicklung gibt es erst seitdem er hier ist. Also wird er da schon maßgeblich für verantwortlich sein. Das Lob schreibt man ihm ja auch gerne zu. Die Kaderplanung ist zum wiederholten (!) Male an einem Punkt, an dem die Bank nicht voll ist, die Spieler und Trainer öffentlich Kritik üben und gar um ein Gespräch bitte und die Wunschspieler, in die Brazzo ach so verliebt ist, kommen am Ende nicht und man steht blank da. Das war letzte Saison so und das ist auch dieses Jahr so.

    Wo ist die Bank nicht voll? Und nachdem noch EMCM, Sarr, Costa und Roca verpflichtet worden sind, habe ich auch kein kritisches Wort mehr vernommen, im Gegenteil, alle waren voll des Lobes, und konstatierten, Brazzo habe geliefert. Und als manchen Spielern letztes Jahr der Stift ging, kamen auch noch Perisic und Coutinho, und alle waren ruhig. Und eventuell waren diese Transfers bereits da in der Durchführung, denn dass man sie mal eben innerhalb von zwei Tagen aus dem Stegreif realisiert, entspringt allenfalls irgendwelchen Wunschträumen.

  • Einige scheinen wirklich zu glauben, dass dieser Verein ein Taubenzüchterverein ist, der ohne die richtigen Hinweise der Bildzeitung nichts auf die Reihe bekommt.

    Da musst du dir nur die letzten Jahre, insbesondere die vor Hansi Flick, anschauen und du wirst feststellen, dass das soweit nicht hergeholt ist.

    Wir schwanken in der Beziehung schon immer zwischen Genie und Wahnsinn.


    Ansonsten habe ich dazu genug geschrieben. Mein Standpunkt ist klar und wer Dinge falsch lesen will, der soll das tun.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."