Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB


  • Bei den drei genannten Quellen gibt es übrigens keine Infos dazu. Daher mit Vorsicht zu genießen.

    Scheint ne Meldung zu sein, die aus mehreren Quellen zusammengezimmert wurde, oder? Habe bei BILD bisher nichts dergleichen gesehen, aber die berichteten zumindest, dass wir Tolisso im Sommer abgeben wollen.

  • Eher ein bestehender Swap Deal zwischen Juve - FCB der davon abhängt ob wir Costa behalten. Da das offensichtlich nicht der Fall ist und Juve unbedingt Tolisso haben wollen, offerieren die jetzt bernardeschi statt Costa.

    MMn waren wir vor langer Zeit schon einmal an Bernardeschi dran. Nur macht das heute keinen Sinn mehr.

    Die sollten uns Rabiot anbieten denn der spielt eine starke Saison.

  • Irgendwie glaube ich auch gar nicht, dass wir einen Flügelspieler suchen, einen ZOM sowieso nicht. Wenn ich mir das Kalle-Interview anschaue, dann scheint man zu wissen, dass wir zwei Problemstellen haben: IV und ZM. Ersteres wegen der Aussagen zu Upamecano, letzteres wegen der Thiago-Aussagen.


    Ich denke, da werden wir auf jeden Fall was machen. Kann verstehen, wenn man das ZM als wichtiger ansieht, denke aber, dass man im

    Verein denkt: Stammspieler Alaba geht, wir brauchen einen Stammspieler-IV. Denke, im

    ZM wird man eher wieder dieses Backup-für-Goretzka-und-Kimmich-Denken an den Tag legen wird. Wäre ja schon mal ein Vorteil gegenüber der derzeitigen Situation, wenn wir da jemanden holen, der eine reelle Chance auf Einsätze hat.


    Hauptsache, wir holen nicht noch Neuhaus für 40 Mio., das wäre halt komplett am Bedarf vorbei. Anderseits: Hat man 40 Mio. für Neuhaus, hätte man sie auch für Zakaria..


    Bei den Flügeln tippe ich, dass wir niemanden holen und Musiala den Platz geben werden, zusätzlich zu Spielanteilen im Zentrum. Wir hätten dann 3 Top-Winger plus ein Top-Talent, das auch einen sehr guten Winger abgeben kann. Das würde schon passen.

  • Höchstwahrscheinlich wird ein 2. LIV nicht besser als Upamecano sein, wir haben ja keine Gelddruckmaschine. Und genau deshalb, weil wir diese nicht haben, sollten wir uns überlegen, wo wir Lücken haben und unser Geld für diese ausgeben, nicht für vergleichsweise Luxustransfers, die wir nicht zwangsweise brauchen.


    Flick will nun mal Linksfüße auf LIV und das muss genau wie ein Transfer auf der 6 Priorität haben. Bspw. ein Pau Torres ist nun mal ein sehr interessanter Spieler und würde sicher viel Geld kosten. Alaba geht, also braucht es dafür erstmal eine Lösung. Auf RIV haben wir Stand jetzt Boateng, Süle, Nianzou und auch noch Pavard. Verlängert man nicht mit Boateng muss man sich was überlegen. Dann ist die Situation trotzdem noch nicht mal so kritisch wie auf LIV, weil immer noch mehrere RIV da wären.


    LIV: NUR Hernandez und das geht nicht. Da müssen wir ansetzen. Upamecano ist bestenfalls Transfer Nr. 4 und nicht 1 bis 3. Was wirklich passiert, ist eine andere Frage. Das ist nicht Teil dieser Diskussion, wo es mir darum geht, was wir für richtig halten.

  • LIV: NUR Hernandez und das geht nicht.

    Ja, ich verstehe schon. Ist glaube ich so ne subjektive Kiste, wie man das gewichtet. Ich verstehe schon deinen Punkt.


    Ich persönlich halte das für „nicht so relevant“, weil der Markt für LIV einfach ein ganz anderer ist als für RIV. Wir haben halt einen richtig starken LIV (Hernandez) und ein zweiter wäre für mich nicht so einfach zu bekommen. Okay, dann fällt der Name Pau Torres, aber hat der so eine überhöhte Spanien-AK? Ist der überhaupt machbar? Will der mit Hernandez konkurrieren?

    Das sehe ich bei einem RIV z. B. anders: Im Gegensatz zu den LIV kann der in der Regel beide Seiten spielen. Soll heißen: In meinen Augen hat man mehr von einem RIV, gerade wenn man als LIV den 80 Mio.-Mann platzieren möchte (der unabhängig der Ablöse in meinen Augen ein sehr guter Spieler ist), weil der weniger limitiert ist.


    Hätte man Hernandez nicht, würde ich auch die totale Priorität auf einen Linksfuß setzen. Wäre der Markt für Linksfüße so groß wie für Rechtsfüße, ebenso. Weil das aber nicht so ist, halte ich Upamecano für einen guten Kompromiss.


    Bleibt noch der Punkt mit Flick: Ja, der präferiert Linksfüße auf Links und ich würde es als Trainer wohl genauso machen. Aber auch da hat er ja sogar einen LIV (Hernandez) und müsste nur dann dort einen Rechtsfuß spielen lassen, wenn Hernandez nicht spielen kann. Und abseits aller Häme wegen der hohen Ablöse halte ich es nicht für selbstverständlich, dass man mal eben einen LIV findet, der ernsthaft mit Hernandez konkurrieren würde. Die meisten Top-Trainer kriegen es ja dann im Endeffekt auch mit zwei Rechtsfüßen hin und das traue ich auch Flick zu. Und ich glaube auch nicht, dass der hier noch 3-4-5 Jahre Trainer sein wird.


    Wie gesagt, verstehe schon deinen Standpunkte, halte es aber aufgrund des Marktes für schwierig, sodass Upamecano unter Berücksichtigung aller Faktoren für mich schon eine sinnvolle Lösung wäre. Davon ab ist mir aber natürlich auch klar, dass zusätzlich der Schuh im ZM ziemlich drückt. Da hoffe ich einfach, dass man Upamecano vom normalen Budget finanziert (natürlich coronabereinigt, sodass der aus dem Topf wohl der einzige Transfer sein wird) und man von den Ablösen für Tolisso und co. versucht, einen guten ZM zu finden.

  • Denke auch das es auf Upamecano/ Zakaria hinausläuft. Lucas wird gesetzt sein und notfalls von einem RF vertreten.

    Kann das Argument eines notwendigen LF verstehen aber das macht man jetzt nicht.


    Pau Torres soll eine ASK über 50 Mio haben- war ja auch schon in England bei ManCity Arsenal Chelsea Liverpool im Gespräch.

    Zuletzt gab es auch Gerüchte bzgl Real.

    Emery hat ihn bei Villareal zum Stammspieler gemacht. Trotz aller Gerüchte scheint aber keiner richtig anbeißen zu wollen/können.


    http://www.thehardtackle.com/n…drid-in-pau-torres-chase/

  • Neben den notwendigen Transfers auf IV / DM halte ich eine Veränderung auf der Rechtsverteidiger Position für wichtig.

    Pavard bringt seine Leistung nicht mehr auf den Platz und Sarr hat meiner Meinung nach einfach nicht die Qualität für uns.


    Wir wären gut beraten Sarr im Sommer wieder zu verkaufen. Die gezahlten 9 Mio wird man nicht bekommen, aber in Europa sind Rechtsverteidiger derzeit weiterhin Mangelware, also wird sich schon ein Verein finden, der ihn haben will. 6-8 Mio sollten drin sein.


    Pavard sollte man beibehalten, er wird hoffentlich zu alter Stärke zurückfinden. Falls nicht kann man ihn im darauffolgenden Sommer abgeben.


    Wichtig wäre jetzt ein junger Mann mit Perspektive, der erstmal die Back-up Rolle dahinter einnimmt, Druck macht und natürlich wenig kostet. Phonzie für rechts quasi.


    Ein interessanter Mann ist Ridle Baku, an dem wir im Oktober auch dran waren, aber warum auch immer lieber Sarr geholt haben. Jetzt Vertrag bis 2025, Kostenpunkt wohl 15-20 Mio.


    Ein weiterer guter Transfer wäre Calegari von Fluminense. 18 jähriger Brazilianer. Großes RV-Talent, ist in dieser Saison zum Stammspieler aufgestiegen. Er ist ein offensiv starker RV, der auch schon im ZM aufgelaufen ist und auch verteidigen kann. 1,71 klein und wendig. Seine Spielweise erinnert ein bisschen an den jungen Kimmich.

    Vertrag bis 2025, Kostenpunkt ca. 5-10 Mio.


    Zwar haben wir in letzter Zeit von Transfers aus Südamerika Abstand genommen, aber denke Brazzo hält auch nach kreativen Lösungen Ausschau, siehe Phonzy. Auch ein Antony von Ajax kam aus Brasilien und ist sofort eingeschlagen.


    Allgemein ist zu sagen dass die Last-Minute-Transfers mit Choupo, Costa, Sarr, Roca allesamt nicht überzeugen, deswegen kann man die sportliche Führung schon kritisieren. Jetzt gilt es eben im nächsten Transferfenster Transfers zu tätigen, die uns wirklich weiterbringen.

  • Schon mal gut, wenn Flick mit Upamecano gesprochen hat. Dann wird er ihn wohl auch einsetzen.


    Übrigens berichtet Sport 1, der BVB würde Neuhaus holen wollen. Vielleicht bleiben wir dann verschont. Würde auch sehr in deren Beuteschema passen.

  • https://www.kicker.de/flick-sp…ern-visier-795539/artikel

    Flick sprach schon mit Upamecano - Auch Netz im Bayern-Visier

    Dass wir an Luca Netz dran sind, freut mich zu hören. Ich war am Samstag total begeistert von seinem Debüt in der Bundesliga. Der spielt mit 17 Jahren wie ein alter Hase.

    Die Chancen auf Einsätze bei uns sind hoch wie nie. Das muss man als hoch veranlagtes Talent einfach sehen. Auch wenn sie nicht so hoch sind wie bei der Hertha, hey, ein Fünftel davon bei uns ist 10mal mehr wert als dort bei diesem Gurkenverein. Alleine das ganze Umfeld sollte die Jungs eigentlich zu uns locken. Und Musiala macht es ja auch vor. Oder Davies. Wenn jetzt Tanguy noch in Tritt kommt, dann sind das drei Youngsters mit regelmäßigen Einsätzen bei einem internationalen Topclub. Da muss was gehen.

    0

  • Schon mal gut, wenn Flick mit Upamecano gesprochen hat. Dann wird er ihn wohl auch einsetzen.


    Übrigens berichtet Sport 1, der BVB würde Neuhaus holen wollen. Vielleicht bleiben wir dann verschont. Würde auch sehr in deren Beuteschema passen.

    Dachte ich mir auch. Talentiert, aber nicht talentiert genug für uns. Der passt zum BVB, wo er nach drei Jahren dann abgeschoben wird.

    0

  • Vermutlich bleibt auch diesmal die mediale Empörung aus, dass man sich mal wieder bei Gladbach bedient hat. Evtl. ja sogar einschließlich Trainer.;)

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Schon mal gut, wenn Flick mit Upamecano gesprochen hat. Dann wird er ihn wohl auch einsetzen.

    Das Interview von Salihamidzic war insgesamt eines seiner besseren- aber genau zu dem Punkt wie er sich mit Flick abstimmt kam leider nur eine Larifari Antwort und keine klare Ansage.

    Bei Upamecano kann man sicherlich voraussetzen das ihn beide wollen.
    Neuhaus wäre tatsächlich wieder ein Transfer der an den dringenden Anforderungen vorbei gehen würde und sich in die Reihe der vielen fragwürdigen ZM Spieler Entscheidungen einreihen.


    MMn wäre ein Richards Transfer eine Lotterie die nicht viel kostet. Wenn da aber ein gutes deutsches /Buli Talent verfügbar wäre sollte man den vorziehen

  • Das Interview von Salihamidzic war insgesamt eines seiner besseren- aber genau zu dem Punkt wie er sich mit Flick abstimmt kam leider nur eine Larifari Antwort und keine klare Ansage.

    Bei Upamecano kann man sicherlich voraussetzen das ihn beide wollen.
    Neuhaus wäre tatsächlich wieder ein Transfer der an den dringenden Anforderungen vorbei gehen würde und sich in die Reihe der vielen fragwürdigen ZM Spieler Entscheidungen einreihen.


    MMn wäre ein Richards Transfer eine Lotterie die nicht viel kostet. Wenn da aber ein gutes deutsches /Buli Talent verfügbar wäre sollte man den vorziehen

    Ja, sehe ich alles auch so. Mit einem Spieler wie Upamecano wird wohl sowieso so gut wie jeder Trainer etwas anfangen können.

    Neuhaus ist halt ein schwächerer Goretzka und in der Hinsicht mit 40 Mio. viel zu teuer. Wenn der 15 Mio. kosten würde, könnte man sich überlegen, ob man den praktisch als Tolisso-Ersatz holt, aber so macht es keinen Sinn. Einen Kimmich-Ersatz/Alternative hätten wir dann immer noch nicht.

    Wenn es sich zwischen O. Richards und Netz entscheidet für den neuen LV, würde ich auch eher Netz nehmen. 5 Jahre jünger, kennt Land/Liga und hat schon ziemlich viele Spiele in der U17-Nationalmannschaft gemacht. Würde wahrscheinlich mehr Sinn machen, auch entwicklungstechnisch.

  • Die Chancen auf Einsätze bei uns sind hoch wie nie. Das muss man als hoch veranlagtes Talent einfach sehen. Auch wenn sie nicht so hoch sind wie bei der Hertha, hey, ein Fünftel davon bei uns ist 10mal mehr wert als dort bei diesem Gurkenverein. Alleine das ganze Umfeld sollte die Jungs eigentlich zu uns locken. Und Musiala macht es ja auch vor. Oder Davies. Wenn jetzt Tanguy noch in Tritt kommt, dann sind das drei Youngsters mit regelmäßigen Einsätzen bei einem internationalen Topclub. Da muss was gehen.

    Ich glaube, dass wir Luca Netz vor allem deswegen holen wollen, weil er ablösefrei ist.

    Das könnte sich aber als Glücksfall herausstellen, weil er fraglos eines der größten Talente auf dieser Position ist.

    Mir hat er in dieser Trümmertruppe von Hertha mit am besten gefallen letzten Samstag. Und das musst du als 17jähriger erstmal hinkriegen, wenn um Dich herum die gestandenen Spieler so schwach spielen.

    Wenn wir ihm nicht wieder 5 Mio in den Hintern schieben so wie Arp, dann bin ich absolut dafür den Jungen zu holen.

  • Im neuen kicker wird auf das Thema 4. Winger eingegangen. Da Costa bislang nicht überzeugen konnte und man mit Gnabry, Coman und Sane hervorragend besetzt ist, „wird die Variante mit einem vierten jungen Mann erwogen“. Dann schreiben sie, Flick halte viel von Armindo Sieb.


    Könnte also sein, dass wir Winger 4 erwartungsgemäß intern besetzen. Ich denke, es könnte darauf hinauslaufen, dass man Musiala und Sieb diese Rolle gibt. Musiala wird vermutlich vor allem im Zentrum eingeplant, aber wird sicherlich auch (wie zB gestern) immer wieder mal Winger spielen. Sieb ist ja eigentlich auch HS/ZOM, aber da gehe ich sowieso davon aus, dass der als fester Ama-Spieler eingeplant wird und dann halt zu den Profis rückt, wenn zB zwei Winger verletzt sind. Der könnte ein Springer zwischen Amas und Profis werden.


    Wie dem auch sei: Von mir aus können wir diese Positionen immer mit eigener Jugend besetzen, sofern da genug talentierte Spieler dabei sind. Da Musiala ja mittlerweile schon locker ein vollwertiger Profispieler ist, wird der Weg ja ohnehin schon eingeschlagen.