Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Seit wann kann man sich mit Englisch wieder profilieren?


    Sollte man die konfusen Beiträge nicht aus anderen Gründen sowieso eher "skippen"? Besser fürs Herz, da einfach drüberzugehen!

    stimmt schon aber ich finde es auf die Dauer sorry einfach nur...


    profilieren ist vielleicht das falsche Wort, für mich macht es den Eindruck er will besonders eloquent rüberkommen....

  • stimmt schon aber ich finde es auf die Dauer sorry einfach nur...


    profilieren ist vielleicht das falsche Wort, für mich macht es den Eindruck er will besonders eloquent rüberkommen....

    Kannst Du bitte mit diesen englischen Wörtern aufhören? ;)


    Beginnt schon bei Deinem Namen. ^^

  • KHR zu Transfers und Vertragsverlängerungen


    Bayern had to be prudent in last summer’s transfer window. The squad was bulked up with a few rather left-field signings such as Bouna Sarr (£7.2 million, Olympique Marseille) or Marc Roca (£8.1 million, Espanyol). Will we see a continuation of that strategy, with just one big name arrival, RB Leipzig’s Dayot Upamecano mirroring last summer’s capture of Leroy Sane from Manchester City, and Bayern looking at cheaper options to fill in the gaps? The signing of Reading’s Omar Richards, 23, who will come in as a back-up on the left behind Alphonso Davies, would suggest as much.

    We didn’t buy Upamecano to make him our big-name signing, but out of necessity,” Rummenigge replies. “We will see David Alaba leave and perhaps one or two more defensive players too. We wanted to get the best quality available on the market for that important position — that’s Upamecano. Beyond that, we will have to be sensible and clever. Everyone I talk to wants to reduce their payroll (because of COVID-19). That also applies to Bayern. Transfer fees went down by 50 per cent last season, which was good, but the wages haven’t adjusted downward accordingly. We find that players and their agents are not happy to renew under existing conditions but want more. It’ll be an interesting transfer market. It’ll be instructive to see whether the best players will have the upper hand in that regard.”

    Bayern themselves will be keen to find out: they have opened talks about extending with Leon Goretzka beyond 2022 and have a dozen of players (including Joshua Kimmich, Kingsley Coman and Robert Lewandowski) with just two years left on their contracts.

    Rummenigge: “We need to rely on players and agents understanding the situation. The whole football industry, the whole world has been damaged by COVID-19. I’m curious to see if there will be one club in Europe that can break even this season. It’ll be challenging, even for us. We’ve lost €4 to €5 million per game, you can work out what that means in total. After more than one year without fans, the income loss has been much greater for the big clubs. Some of the smaller clubs, who rely on selling, will sustain real damage as well. There will be maybe two, or three clubs who are able to buck the trend. Chelsea’s numbers, for example, look very positive. Marina (Granovskaia) has done a very good job. But we won’t see any all-time-high records tumble this summer, that’s for sure.”

  • Ist doch easy.


    Verkauf von Roca, Cuisance, Nübel, Sarr und Tolisso sollte ca. 50m bringen

    Kauf von Hakimi und Camavinga ca. 80m + s`bizz Boni kosten.


    16/17 erstklassige Spieler und 5-10 Jugendtalente drum rum, die nichts/wenig Kosten und immer mal wieder eine Chance bekommen / aushelfen. Da sagt auch der Hansi nix. Das hilft zu gewinnen und junge Talente herauszubringen - langfristig attraktiv für Talente und Stars zu sein.


    Neuer/Früchtl

    Hakimi/Pavard - Süle/Nianzou - Upa/LH - Davies/Ricards

    Kimmich/Fein - Müller/Goretzka - Camavinga/Goretzka

    Sane/Musiala - Lewy/Zirkzee - Coman/Gnabry

  • Wir sind viel zu zögerlich mit unserer Transferpolitik. Corona ja aber wenn man weiterhin Gewinn erwirtschaftet und einen deutlich positiven cashflow kann man auch investerien. Hätte man das schon in der letzten Saison gemacht, hätten wir jetzt deutlich weniger Probleme.

  • Wir sind viel zu zögerlich mit unserer Transferpolitik. Corona ja aber wenn man weiterhin Gewinn erwirtschaftet und einen deutlich positiven cashflow kann man auch investerien. Hätte man das schon in der letzten Saison gemacht, hätten wir jetzt deutlich weniger Probleme.

    Und diese Investeri...Investizi...Investerionsdings, was passiert mit der, wenn der "positive cashflow" nicht stattfindet, wie es ja bereits angekündigt wurde? Hast du den Verantwortlichen diesbezüglich mal zugehört in den letzten Monaten? Oder hältst du das für lustige Gute-Nacht-Geschichten, was KHR und Hainer da so erzählen?

  • Reschke, der mittlerweile in der Berateragentur Stellar arbeitet, hat im Podcast mit Florian Plettenberg den Transfer von Omar Richards (den er demnach berät) im Grunde bestätigt. Er meinte angesprochen auf den Spieler:


    „Herzlichen Glückwunsch Bayern München. Lassen sie es einfach mal so stehen. Ich glaube, der wird einen sehr erfreulichen Weg gehen beim FC Bayern. Herzlichen Glückwunsch FC Bayern.“


    Falls es jemand nachhören will: Die Aussagen tätigt er etwa nach 1h 4m.


    Das Interview mit Reschke finde ich auch im Übrigen echt spannend. Gibt viele Interessenten Einblicke in dessen Bayernzeit.