Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Laut Transfermarkt sind wir und BVB an Daniel Jebbison interessiert. Mittelstürmer.

    Einer wohl für die zweite Mannschaft um zu erspähen ob er in 2-3 Jahren es zu den Profis schafft.

    https://www.transfermarkt.de/d…son/profil/spieler/746740

    Wenn es um einen MS-Talent geht, dann gibt es schon interessantere Alternativen, z.B.


    Adam Hlozek, 18 Jahre alt. Der junge Stürmer von Sparta Prag, der in der Lage ist, an der gesamten Front des Angriffs zu spielen. Er ist ein sehr kompletter Stürmer, ein guter Dribbler, sehr mannschaftsdienlich.

    Er wird als zukünftiger Stürmer der tschechischen NM gehandelt. Es wird ihm das Interesse der vielen Clubs nachgesagt, AC Mailand, Liverpool, wir, BVB und West Ham.


    https://www.transfermarkt.de/a…zek/profil/spieler/552057

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Adam Hlozek halte ich auch für einen sehr interessanten Spieler.


    Fakt ist, dass wir nach dem Costa Abgang noch einen Transfer für die Offensive brauchen, um doppelt besetzt zu sein. Die jungen Talente aus der Zweiten Sieb, Scott, Günther, Tillman müssen in der nächsten Saison erst noch langsam an den Profikader herangeführt werden.


    Hlozek spielt schon seine zweite starke Saison in Prag, er wird diesen Sommer definitiv wechseln. Sein Vertrag läuft noch bis 2022, ca. 10 Mio Ablöse wird er wohl kosten.


    Nach den Vertragsverlängerungen ist es erstmal wichtig, dass wir Transfereinnahmen generieren. Mit gutem Verhandlungsgeschick können wir hoffentlich auf ca. 40 Mio kommen.


    Danach müssen wir uns auf min. 3 Positionen verstärken: RV, 6er/8er, Flügelspieler


    Hlozek als Offensiv-Allrounder würde gut passen. So hätte man auch schonmal einen Mann für die Lewy-Nachfolge.


    Wird ein spannender Sommer.

  • Ich sehe gerade dass Dortmund an ihm ran ist. Leider haben sie da dann die besseren Karten als wir.

    Weil wenn Haaland geht - kann der Hlozek auf respektable Einsatzminuten kommen. Moukoko kann keineswegs als 16-jähriger der erste Stürmer sein, bei allem Talent.

  • Ich finde das Namedropping ja witzig, aber was denkt ihr denn was passieren wird?


    wir haben eigentlich für Upamecano schon unser Budget verbraucht, in top kommen nochmal 25 Mio für Nagelsmann.

    Besonders clever haben wir uns in den letzten zwei Transferperioden nicht verhalten um Breite und Qualität zu halten, siehe Thiago, siehe Boateng oder wir binden uns Blinde wie Sarr für 4 Jahre ans Bein oder verlängern mit CM, weil er für gute Laune sorgt.

    0

  • Ich sehe gerade dass Dortmund an ihm ran ist. Leider haben sie da dann die besseren Karten als wir.

    Weil wenn Haaland geht - kann der Hlozek auf respektable Einsatzminuten kommen. Moukoko kann keineswegs als 16-jähriger der erste Stürmer sein, bei allem Talent.

    Wenn Haalan geht wird der BVB nicht auf zwei Talente im Sturm setzen. Sie werden eher einen Stürmer wie Aleksander Mitrovic holen. Moukoko soll ruhig weiterreifen...für uns. 2025-2026 wäre passend 😉

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ich finde das Namedropping ja witzig, aber was denkt ihr denn was passieren wird?


    wir haben eigentlich für Upamecano schon unser Budget verbraucht, in top kommen nochmal 25 Mio für Nagelsmann.

    Besonders clever haben wir uns in den letzten zwei Transferperioden nicht verhalten um Breite und Qualität zu halten, siehe Thiago, siehe Boateng oder wir binden uns Blinde wie Sarr für 4 Jahre ans Bein oder verlängern mit CM, weil er für gute Laune sorgt.

    Noch ein überheblicher User. Warum soll man die osteuropäischen Ligen nicht per Schüssel anschauen? Ich schaue mir die Spitzenspiele an. Warum soll hier um Namendropping handeln?! Manche Ossis sind schneller in Prag als in Köln oder Hamburg. Die Unterstellungen von Dir, dessen Meinung ich oft sehr geschätzt habe, befremden mich.

    Ex oriente lux. Modric, Schewtschenko, Blochin, Boniek, Hagi und viele anderen Superspieler aus Osteuropa. Mehr Demut schadet nicht.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Jéremy Doku aus Rennes hat die

    höchste Anzahl von 12 erfolgreichen Dribblings für einen Spieler in einem L1-Spiel dieser Saison. (OptaJean).

    Dem Wirbelsturm fehlt aber noch an Effuzienz und der Abgeklärheit. In 2 Jahreb wird er ein Fussbalgott des Gemetzels. Wir müssen in 1. Jahr sehen wie er sich weiterentwickelt. Schon wegen Coman und seines möglichen Weggang.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Wäre es nicht eine Überlegung wert, einen Thread für Gerüchte (mit ernstzunehmender Quelle) und einen für Spielervorschläge einzurichten? wofranz   moenne   andy100690153  


    Dann weiß ich, welchen Thread ich bewusst völlig ignorieren kann ohne Gefahr zu laufen, relevante News zu verpassen.

  • Wenn Haalan geht wird der BVB nicht auf zwei Talente im Sturm setzen. Sie werden eher einen Stürmer wie Aleksander Mitrovic holen. Moukoko soll ruhig weiterreifen...für uns. 2025-2026 wäre passend 😉

    Im Fall dass er in Dortmund verletzungsfrei bleibt. Einen 16-jährigen schon in die Profi-Mannschaft zu befördern war vielleicht doch ein wenig zu früh.

    Lewandowski bleibt mit uns noch mindestens zwei Jahre und da die Transfers von Davies, Musiala und Nianzou die Neppes Handschrift tragen - gehe ich eher davon aus dass er seiner Linie treu bleiben wird und wieder uns einen 18-20 jährigen nächsten Sommer vorstellen wird.

    Und es wird einer sein den kaum jemand auf dem Radar hatte. Ich bin erst seit 2-3 Monaten im Forum - aber mich würde es interessieren ob im letzten Jahr jemand von uns die Vermutung hatte dass wir dem PSG diesen Nianzou vor der Nase klauen?

    Er hatte eine unglückliche erste Saison - aber ich bin mir sicher - er wird im nächsten Jahr oder 2023 entweder Hernandez oder Upamecano auf die Bank setzen. Jede Wette....8)

  • Jéremy Doku aus Rennes hat die

    höchste Anzahl von 12 erfolgreichen Dribblings für einen Spieler in einem L1-Spiel dieser Saison. (OptaJean).

    Dem Wirbelsturm fehlt aber noch an Effuzienz und der Abgeklärheit. In 2 Jahreb wird er ein Fussbalgott des Gemetzels. Wir müssen in 1. Jahr sehen wie er sich weiterentwickelt. Schon wegen Coman und seines möglichen Weggang.

    Sag mal, postest du ständig Artikel, die mit Google Übersetzer übersetzt wurden?

  • Ich finde das Namedropping ja witzig, aber was denkt ihr denn was passieren wird?


    wir haben eigentlich für Upamecano schon unser Budget verbraucht, in top kommen nochmal 25 Mio für Nagelsmann.

    Besonders clever haben wir uns in den letzten zwei Transferperioden nicht verhalten um Breite und Qualität zu halten, siehe Thiago, siehe Boateng oder wir binden uns Blinde wie Sarr für 4 Jahre ans Bein oder verlängern mit CM, weil er für gute Laune sorgt.

    Das ist halt die Frage. Man kommuniziert zwar, dass man kein Geld ausgeben will, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man gar nichts mehr macht. Zum einen muss Brazzo liefern, sonst zerreißt ihn die Presse wieder jeden einzelnen Tag bis Saisonstart und auch Nagelsmann wird nen Kader haben wollen. Auch die Abgänge müssen ja irgendwie aufgefangen werden.


    Meine Wunschvorstellung wäre die, die dass man in den sauren Apfel beißt und das Festgeldkonto anfasst. Camavinga für ca 25-30 Millionen. Der ist nächstes Jahr schon wieder 70 wert. Dazu Wijnaldum ablösefrei und ein RV für 30 Millionen. Finanzieren kann man das durch die Abgänge der ganzen Leihspieler und eventuell Süle.


    Dass man ganz so konservativ plant, kann ich mir auch nicht vorstellen, immerhin ist doch absehbar, dass man zur neuen Saison schon im Spätsommer wieder Zuschauer haben wird. Vielleicht nicht 100% Auslastung, aber mehr als jetzt.


    Wird es so kommen? Sicher nicht. Es wäre aber angesichts des Kaders die vermutlich beste Entscheidung.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Camavinga gestern schwach- Soumare dagegen überzeugend.

    Soumare ist auch mehr der Typ Spieler den wir wirklich brauchen. Camavinga ist viel zu oft nicht positionstreu. Wenn er für Tolisso käme und man dann trotzdem noch einen DZM holte, dann macht es Sinn.


    In den nächsten 3 Wochen wird sich abzeichnen wen und wieviele Spieler von Barça Real Juve Inter etc aussortiert werden müssen. Es wird einen erheblichen Druck auf die Ablösen geben.

    Auch die Engländer werden sehr vorsichtig agieren und nicht blind einkaufen.

  • Das ist halt die Frage. Man kommuniziert zwar, dass man kein Geld ausgeben will, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man gar nichts mehr macht. Zum einen muss Brazzo liefern, sonst zerreißt ihn die Presse wieder jeden einzelnen Tag bis Saisonstart und auch Nagelsmann wird nen Kader haben wollen. Auch die Abgänge müssen ja irgendwie aufgefangen werden.

    Die Kommunikation ist sehr häufig suboptimal. Brazzo sagt nichts, Hainer jammert es wäre kein Geld da, wir holen JN für 25 Mio, Hainer jammert weiter es wäre kein Geld da, aber der Kader super wettbewerbsfähig, trotz diverser Abgänge von Stammkräften. Einfach mal nichts sagen oder so unverbindlich wie möglich bleiben. Scheint anscheinend sehr schwer zu sein.

    Meine Wunschvorstellung wäre die, die dass man in den sauren Apfel beißt und das Festgeldkonto anfasst. Camavinga für ca 25-30 Millionen. Der ist nächstes Jahr schon wieder 70 wert. Dazu Wijnaldum ablösefrei und ein RV für 30 Millionen. Finanzieren kann man das durch die Abgänge der ganzen Leihspieler und eventuell Süle.

    Das Problem ist, dass wir angefangen bei 2018 ("Transfers sind ein Zeichen von Schwäche") bis jetzt zwar einige teure Transfers gemacht haben, aber insgesamt an Qualität eingebüßt haben, was uns jetzt natürlich maximal auf die Füsse fällt. Die Gehälter von Sane und Hernandez helfen uns ebenso nicht wirklich bei anstehenden Verlängerungen im Kostenrahmen zu bleiben. Der Kader ist klein, ab Position 15 hast du einen drastischen Leistungsabfall und ob ein Müller, Lewy, Neuer nochmal eine Saison wie die letzte spielen ist nicht garantiert. Müller wird zudem in der NM wieder verheizt, was uns auch nichts bringt.

    Dass man ganz so konservativ plant, kann ich mir auch nicht vorstellen, immerhin ist doch absehbar, dass man zur neuen Saison schon im Spätsommer wieder Zuschauer haben wird. Vielleicht nicht 100% Auslastung, aber mehr als jetzt.

    Konservativ planen ist das eine, in Zeiten eines am Boden liegenden Transfermarktes strategische Transfers hinkriegen das andere. Mein Tipp, wir jammern in einem Jahr wieder über die gestiegenen Preise, die wir uns nicht leisten können, anstatt jetzt niedrige Preise zu nutzen.

    Wird es so kommen? Sicher nicht. Es wäre aber angesichts des Kaders die vermutlich beste Entscheidung.

    0

  • Besser jetzt für Camavinga und Aarons kombiniert 50 € Mio rausgeben und das Geld dann über das Jahr langsam wieder einnnehmen, als die Baustellen auf das näcshte Sommer zu verschieben, wenn das Geld zwar da ist - jedoch dann Spieler ähnlichen Kalibers mindestens das Doppelte kosten werden.

    Ich gehe voll mit - das hat Logik.

  • Camavinga gestern schwach- Soumare dagegen überzeugend.

    Soumare ist auch mehr der Typ Spieler den wir wirklich brauchen. Camavinga ist viel zu oft nicht positionstreu. Wenn er für Tolisso käme und man dann trotzdem noch einen DZM holte, dann macht es Sinn.


    In den nächsten 3 Wochen wird sich abzeichnen wen und wieviele Spieler von Barça Real Juve Inter etc aussortiert werden müssen. Es wird einen erheblichen Druck auf die Ablösen geben.

    Auch die Engländer werden sehr vorsichtig agieren und nicht blind einkaufen.

    Mit Nzonzi wurde Camavinga gestern von Fofana und Tchouaméni verschlungen. Letzterer übernahm eindeutig die Oberhand in der Hierarchie, wenn in diesem Sommer ein Jugendlicher von Deschamps in die NM gerufen werden sollte.


    Schließlich hat man gegen PSG gesehen, dass es ohne ihn und S N'zonzi besser ging.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.