Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Gut wenn ihr meint. Dann verkaufen wir am besten im Sommer noch Coman für 50 Millionen, zahlbar am 1.7. 2037. Is ja eh egal, hauptsache das Geld kommt irgendwann.

    0

  • Vor allem sind wir aktuell die Mannschaft die bislang die höchsten Ablösen (40 Mio Upa + 20 Mio JN) WELTWEIT bezahlt hat in dieser Transferperiode.

    Wie man da den Spielern vermitteln will, dass beim Gehalt der Gürtel enger geschnallt werden muss, erschließt sich mir nicht.

  • Gut, dann melden wir uns halt vom Spielbetrieb ab bis wir die Mannschaft wieder bezahlen können. ^^


    Ich kann doch nicht einerseits rumjammern dass das Geld für Verstärkungen fehlt, und dann mitten in der Corona-Krise so einen Deal abschließen. Wenn Liverpool die Transfersumme nicht auf einen Rutsch hätte zahlen können (was ich bezweifele), dann sollen sie gefälligst einen Kredit aufnehmen. Ist ja angeblich eh wurscht, bei Nullzinsen. Das ist aber nicht unser Problem. Wir stellen hier faktisch einem Konkurrenten Liquidität zur Verfügung, mit der die uns auf dem Transfermarkt dann die Spieler wegschnappen können. Das ist an Dummheit eigentlich nicht zu überbieten.

    Die Rechnung, dass es egal ist, wann die Kohle kommt, geht halt genau dann nicht mehr auf, wenn man so hart nach der schwarzen Null strebt, wie wir es tun. Denn natürlich ist es dann für die Transferperiode entscheidend, ob JETZT 25 oder 5 Millionen bereits da sind.

  • Die Rechnung, dass es egal ist, wann die Kohle kommt, geht halt genau dann nicht mehr auf, wenn man so hart nach der schwarzen Null strebt, wie wir es tun.

    Ich sehe in diesem speziellen Fall aber auch keinen Grund davon abzuweichen. Sollen wir uns verschulden, damit Liverpool das nicht muss? Die wollten den Spieler doch unbedingt haben. Da wäre ich dann auch mal gespannt, wie Dreesen das auf der JHV erklären will...

    0

  • Ich sehe in diesem speziellen Fall aber auch keinen Grund davon abzuweichen. Sollen wir uns verschulden, damit Liverpool das nicht muss? Die wollten den Spieler doch unbedingt haben. Da wäre ich dann auch mal gespannt, wie Dreesen das auf der JHV erklären will...

    Nein, ich bin da völlig bei dir. Wer einen Spieler will, soll ihn bezahlen. Gerade jetzt. Sonst kommen da doch nur seltsame Dinge raus wie bei Vidal, für den wir noch immer Kohle von Barca bekommen müssen.

    Oder halt aktuell, wenn offenbar 5 Mios haben oder nicht haben über erfolgreiche Transfers entscheiden.

  • Tankstellenpreise haben absolut null Komma null mit Inflation zu tun. Die Preise werden aufgrund des internationalen Preises für Rohöl (an der Börse gehandelt, derzeit ca. 70 Dollat pro Fass, gestaltet + Ölmulti bzw Tanke Netz. Aber Inflation ist das nicht


    https://www.onvista.de/rohstoffe/db-Oelpreis-Brent-26262975

    Höhere Preise an Tankstellen bedeuten höhere Herstellungskosten und Transportkosten für alle Waren, bedeutet höhere Preise durch Weitergabe der Kosten an die Kunden bedeutet höhere Inflation...


    Nein, Rohöl und Kraftstoffpreise haben Null Komma null mit Inflation zu tun....


    Btw: Ich habe nicht behauptet, das die Kraftstoffpreise aufgrund der Inflation steigen würden...

    0

  • Vor allem sind wir aktuell die Mannschaft die bislang die höchsten Ablösen (40 Mio Upa + 20 Mio JN) WELTWEIT bezahlt hat in dieser Transferperiode.

    Wie man da den Spielern vermitteln will, dass beim Gehalt der Gürtel enger geschnallt werden muss, erschließt sich mir nicht.

    Weil einmalige Kosten für Ablöse das eine sind, permanent steigende Gehaltskosten eine ganz andere Sache...


    Es ist eine Sache, ein Auto für 100.000 Euro zu kaufen, was 25 Liter frisst,aber ne ganz andere, das Ding auch fünf Jahre tanken zu müssen...

    0

  • Schwarze Null hat erstmal nichts mit Zahlungsterminen zu tun.

    Aber natürlich sollte man gerade jetzt darauf achten das man selbst möglichst spät und ein Vertragspartner uns möglichst früh zahlt.

    Für mich völlig unverständlich das man da so großzügig mit Liverpool war, Ablöse und Zahlungstermine.

  • Die Rechnung, dass es egal ist, wann die Kohle kommt, geht halt genau dann nicht mehr auf, wenn man so hart nach der schwarzen Null strebt, wie wir es tun. Denn natürlich ist es dann für die Transferperiode entscheidend, ob JETZT 25 oder 5 Millionen bereits da sind.

    Vielleicht irre ich mich, aber hat nicht Dreesen irgendwann angekündigt, dass wir wegen Corona nun eben mal rote Zahlen schreiben werden?

  • Hat er - und es ist wohl auch unausweichlich da die Einnahmeverluste ohne Transfers bei über 100 Mio liegen dürften (trotz Einnahmen CL Endturnier, SCcubd ClubWM). In der letzten Periode betrugen die nur ca 50 Mio und man hatte gerade mal einen kleinen Gewinn ausgewiesen.

    Denke der Verlust wird bei ca 30-40 Mio liegen.

  • Gut, dann melden wir uns halt vom Spielbetrieb ab bis wir die Mannschaft wieder bezahlen können. ^^


    Ich kann doch nicht einerseits rumjammern dass das Geld für Verstärkungen fehlt, und dann mitten in der Corona-Krise so einen Deal abschließen. Wenn Liverpool die Transfersumme nicht auf einen Rutsch hätte zahlen können (was ich bezweifele), dann sollen sie gefälligst einen Kredit aufnehmen. Ist ja angeblich eh wurscht, bei Nullzinsen. Das ist aber nicht unser Problem. Wir stellen hier faktisch einem Konkurrenten Liquidität zur Verfügung, mit der die uns auf dem Transfermarkt dann die Spieler wegschnappen können. Das ist an Dummheit eigentlich nicht zu überbieten.

    Richtig, vor allem weil Liverpool einen Tag danach einen weiteren Spieler für sofort 40 Mio geholt hat.


    Das war einfach sauschlecht verhandelt von Anfang bis Ende.

    0

  • Vielleicht irre ich mich, aber hat nicht Dreesen irgendwann angekündigt, dass wir wegen Corona nun eben mal rote Zahlen schreiben werden?

    Doch, hat er. Umso seltsamer mutet es ja an, Cash, von dem wir Ausgaben abhängig machen, in die Zukunft zu schieben.

  • Doch, hat er. Umso seltsamer mutet es ja an, Cash, von dem wir Ausgaben abhängig machen, in die Zukunft zu schieben.

    Wie Konfuzius1900 sagte, hat Cash aber nichts mit schwarzen oder roten Zahlen zu tun. Die Ablöse für Thiago wird als Forderung ertragswirksam eingebucht (Forderung an Ertrag, einfache Betrachtung ohne mögliche Restwerte des Spielers). Folglich entsteht bei Einzelbetrachtung dieses Sachverhalts eine schwarze Zahl.


    Wenn Liverpool nun Geld rüber wandern lässt, entsteht ein reiner Aktivtausch (Bank an Forderungen). Dieser hat aber keinen Einfluss mehr darauf, ob eine Zahl rot oder schwarz ist.

    Wir werden dann bspw. auch nicht jeden Kauf "bar" tätigen. Vielmehr wird auch hier eine Verbindlichkeit eingebucht.


    Die Konsequenz aus weniger Cash ist, dass wir mehr über und mit Verbindlichkeiten arbeiten.


    Genug Buchhaltung für heute :)

  • Wir zahlen halt alles gerne aus dem Cahsflow und das ist bei Forderungen gg. Verein X nicht zu realisieren. Dann hast du in den Büchern zwar alles toll schwarz, bist aber 0 liquide und kannst deine Investitionen ohne Fremdkapital in die Haare schmieren. Daher bin ich da eher bei der Fraktion "sauschlecht verhandelt" ohne irgendeine Agenda zu verfolgen.

  • Wir zahlen halt alles gerne aus dem Cahsflow und das ist bei Forderungen gg. Verein X nicht zu realisieren. Dann hast du in den Büchern zwar alles toll schwarz, bist aber 0 liquide und kannst deine Investitionen ohne Fremdkapital in die Haare schmieren. Daher bin ich da eher bei der Fraktion "sauschlecht verhandelt" ohne irgendeine Agenda zu verfolgen.

    Ich bin da völlig bei dir. Ich persönlich hätte mich auch auf solch einen Deal nicht eingelassen, aus den von dir genannten Gründen.


    Es ging mir auch viel mehr darum, dass es für schwarze oder rote Zahlen keine Rolle spielt, ob man das Geld sofort oder erst später erhält.

  • Gut, dann melden wir uns halt vom Spielbetrieb ab bis wir die Mannschaft wieder bezahlen können. ^^


    Ich kann doch nicht einerseits rumjammern dass das Geld für Verstärkungen fehlt, und dann mitten in der Corona-Krise so einen Deal abschließen. Wenn Liverpool die Transfersumme nicht auf einen Rutsch hätte zahlen können (was ich bezweifele), dann sollen sie gefälligst einen Kredit aufnehmen. Ist ja angeblich eh wurscht, bei Nullzinsen. Das ist aber nicht unser Problem. Wir stellen hier faktisch einem Konkurrenten Liquidität zur Verfügung, mit der die uns auf dem Transfermarkt dann die Spieler wegschnappen können. Das ist an Dummheit eigentlich nicht zu überbieten.

    Nullzinsen ist ja auch immer schön und gut. Aber demgegenüber muss mal halt die Inflation stellen. Dann sieht das alles wieder etwas anders aus.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das ist mir schon klar. Lass es mich einfacher sagen:

    Wir handeln hier noch immer (völlig wertfrei gemeint) nach Ulis hochgehaltener Kaufmannsdevise, nie mehr auszugeben, als wir einnehmen.

    Ob da dann Verbindlichkeiten, offene Ausstände oder sonstwas stehen, ist egal, wenn am Ende eine einfache Soll-und Haben-Rechnung steht, die in den Köpfen über Ja oder Nein bei einem Transfer entscheidet.

  • Richtig, vor allem weil Liverpool einen Tag danach einen weiteren Spieler für sofort 40 Mio geholt hat.


    Das war einfach sauschlecht verhandelt von Anfang bis Ende.

    https://www.transfermarkt.de/l…100-mio-/view/news/385760


    Ibrahima Konaté(22) steht offenbar unmittelbar vor einem Wechsel von RB Leipzigzum FC Liverpool. Das vermeldet der „Sportbuzzer“ und schreibt weiter, dass die Reds die Ausstiegsklausel in Konatés bis 2023 laufendem Vertrag in Höhe von 40 Millionen Euro ziehen werden. Der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtete am Wochenende, dass der französische U21-Nationalspieler sich mit Liverpool auf einen Fünfjahres-Vertrag geeinigt haben soll.



    Für Konate blättert Liverpool 40 Mio Euro (!) hin. Da stimmen einfach die Relationen zu Thiago nicht.