Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Deshalb glaube ich auch nicht, dass wir hier dauerhaft mit Dreierkette spielen werden. Das macht weder für unseren Kader noch für unseren Fussball wirklich Sinn.

    Kann sich natürlich ändern, wenn der Kader sich auf Standardniveau runterverletzt hat und improvisiert werden muss...

    0

  • Den besten Abschlussflügel eine Reihe nach hinten zu versetzen und mit mehr Defensivaufgaben zu betrauen wäre ein ziemlich seltsamer Zug.

    Naja. Für die Nagelsmannsche 3er Kette fällt vorne ja eine Position weg. Von daher wäre die Gnabry als rechter Schienenspieler Lösung für unseren offensiven Stil nicht ungeeignet.

    0

  • Gnabry hat es ja zumindest mal in Hoffenheim gespielt unter JN. Allerdings wäre das wohl nicht die optimale Lösung

    Klar, aber da hat er ja seinen Kaderabek gehabt, der ja ein typischer Flügelverteidiger ist.

    Schätze mal, dass JN es mit Pavard versuchen wird, der genau wie Gnabry keine Idealbesetzung sein dürfte.

    Eigentlich wäre ja Hakimi wirklich ideal, aber der ist ja wohl diese Saison nicht machbar laut UH und OK.

  • Den besten Abschlussflügel eine Reihe nach hinten zu versetzen und mit mehr Defensivaufgaben zu betrauen wäre ein ziemlich seltsamer Zug.

    Sollten wir wirklich eine 3er Kette spielen wie JN sie in Hoffenheim und Leipzig hat spielen lassen werden wir sowieso keine klassischen Flügel mehr haben sondern eher 2 eingerückte außen. Da wird Müller dann schon mal gesetzt sein. Die 2. Position müssten sich dann wohl Sané, musiala, coman und Gnabry teilen.

    Daher könnte ich mir vorstellen das Gnabry wirklich öfter als RAV zum Einsatz kommt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Gut, dass Hoeneß nochmal betont hat, dass die Kids heutzutage ja alle nur vorm Computer sitzen würden, sonst hätte man seine Aussagen aus Versehen noch ernst nehmen können.

  • Gut, dass Hoeneß nochmal betont hat, dass die Kids heutzutage ja alle nur vorm Computer sitzen würden, sonst hätte man seine Aussagen aus Versehen noch ernst nehmen können.

    Krönung wäre gewesen, wenn er in Frage gestellt hätte, ob sich dieses Internetz überhaupt durchsetzen wird.

    0

  • Sollten wir wirklich eine 3er Kette spielen wie JN sie in Hoffenheim und Leipzig hat spielen lassen werden wir sowieso keine klassischen Flügel mehr haben sondern eher 2 eingerückte außen. Da wird Müller dann schon mal gesetzt sein. Die 2. Position müssten sich dann wohl Sané, musiala, coman und Gnabry teilen.

    Daher könnte ich mir vorstellen das Gnabry wirklich öfter als RAV zum Einsatz kommt.

    Er könnte das natürlich auch auf ein 352 mit zwei Spitzen und einem Zehner/HS (Müller/Musiala) ausrichten. Was allerdings noch weniger Platz für unsere Flügel bedeuten würde...

    Die eingerückten Außen im 343 könnten theoretisch alle Flügel spielen. Muss halt dann bitte anders im Aufbau werden als der depperte Tannenbaum von Carlo.

  • Sollten wir wirklich eine 3er Kette spielen wie JN sie in Hoffenheim und Leipzig hat spielen lassen werden wir sowieso keine klassischen Flügel mehr haben sondern eher 2 eingerückte außen. Da wird Müller dann schon mal gesetzt sein. Die 2. Position müssten sich dann wohl Sané, musiala, coman und Gnabry teilen.

    Daher könnte ich mir vorstellen das Gnabry wirklich öfter als RAV zum Einsatz kommt.

    wie schon gesagt, kann ich mir vorstellen das er das machen würde. Er macht sich unnötig zu viele Baustellen auf.
    Man kann natürlich den Kader entsprechend anpassen, dann würde ein Verkauf Coman bei einem Kauf Hakimi Sinn machen. Aber realistisch ist das nicht.

  • Naja. Für die Nagelsmannsche 3er Kette fällt vorne ja eine Position weg. Von daher wäre die Gnabry als rechter Schienenspieler Lösung für unseren offensiven Stil nicht ungeeignet.

    Ich hab ja nicht bezweifelt, dass er das könnte, sondern, ob es klug ist, den besten Abschlusssspieler weiter weg vom Tor & mit mehr Defensivaufgaben zu positionieren.


    Ich muss aber auch zugeben, dass ich Leipzig zu wenig verfolgt habe, um das System gut genug zu kennen.

  • Ui, der BVB ist wohl an Hudson-Odoi dran! Das wäre es jetzt natürlich, wenn die ihn bekommen! Dann sollten wir uns alle mal auf den Balkon stellen und Brazzo Applaus klatschen für seine geniale Arbeit.

    0

  • In Deutschland dürfen sich Aufsichtsräte nicht ins operative Geschäft einmischen.

    Warum macht das Hoeneß?


    Ich bezweifele stark, dass er die Kadersituation richtig bewerten kann. In der Vergangenheit machte , z.B., keinenn Unterschied zwischen einem DM und einem ZOM und gab schon einige seltsame Statements.


    Es ist kein guter Signal für die bevorstehenden Vertragsverlängerung. Spieler wie Lewandowski können ihren weiteren Verbleib beim FCB in Frage stellen.


    Man kann nur hoffen, vdass alles nur ein Geschwätz des alten Herrn und eventuell nur eine Ablenkung und Taktieren war.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die Aussage von Hoeneß wird auch Leuten wir Lewandowski und anderen Leistungsträgern nicht gefallen. Wenn wirtschaftlich Grenzen da sind, dann ist das eben so. Dann muss man kleinere Brötchen backen. Zusammen mit den Geschehnissen der letzten Monate und den Umgang mit Spielern und Verantwortlichen, würde ich es keinem unserer absoluten Topstars übel nehmen, wenn er sich mal gründlich Gedanken macht, seinen Vertrag hier zu verlängern. Denn das, was den FC Bayern gegenüber allen anderen Weltteams auszeichnete (ich will es nicht mal mia san mia nennen), nämlich dieses beinahe familiäre Flair und eben nicht das Zusammenwirken von 10, 20 oder 30 Söldnern, wird hier langsam eingestampft.

    Warum genau wird es eingesampft und warum müssen sich die spieler gedanken machen, ihnen sollte klar sein das wir hier keine scheichs und Englische Fernsehgeländer haben. Außerdem ist unsere erste Elf immer noch Top 3-5.

    was ist überhaupt mit "keine großen Transfers" gemeint 20 Millionen?... 40 millionen?

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Ist Tabu Tifo?


    ich glaube nach dem Offenbarungseid von Uli an keinen nennensweten Transfer. Noch ein Spieler aus der Serie "Spieler, die wir nicht verpflichtet haben. LEIDER .. "


    "Wir müssen bereit sein, das geplante Leben loszulassen, damit wir das Leben haben können, das uns erwartet. "

    Joseph CAMPBELL

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die 6 passt auch wesentich besser als die IV.

    In der IV würde er die nächste Zeit bei uns ja wohl eher auf keine Minuten kommen.

    Auf der 6 fällt seine schwäche nicht so ins Gewicht.

    Eigentlich ist das seine Nebenposition. In PSG hat man ihn den "neuen Patrick Viera" genannt....

    Er hat nur ein paar Spiele zwar gemacht, aber er ist zweikampfstark und abgeklärt. Ein Abräumer vor der Abwehr der auch als IV spielen kann....

    Das ist natürlich nur Theorie, aber von diesem Spieler erwarte ich dass er nächste Saison sich sehr schnell entwickelt.

  • Eigentlich ist das seine Nebenposition. In PSG hat man ihn den "neuen Patrick Viera" genannt....

    Er hat nur ein paar Spiele zwar gemacht, aber er ist zweikampfstark und abgeklärt. Ein Abräumer vor der Abwehr der auch als IV spielen kann....

    Das ist natürlich nur Theorie, aber von diesem Spieler erwarte ich dass er nächste Saison sich sehr schnell entwickelt.

    Nianzous Hauptposition ist Innenverteidiger. Das hat er in den französischen Jugendnationalmannschaften und Youth League fast ausschließlich gespielt und er hat auch bei PSG nur am Anfang im DM gespielt, die letzten Spiele dort hat er so gut wie alle als IV gemacht. Die meisten seiner Profispiele hat er somit auch als IV gemacht. Kann man z. B. hier nachschauen:


    https://www.transfermarkt.de/t…tendetails/spieler/538996


    Er selbst sieht sich auch als IV:


    Sommer-Neuzugang Tanguy Nianzou (18) sieht sich beim FC Bayern in der Abwehrzentrale. „Ich liebe die Innenverteidigung mehr als die Sechs“, verrät der junge Defensivspezialist gegenüber Vereinsmedien in seinem ersten Interview auf Deutsch.


    Er möge besonders „die Verantwortung in der Innenverteidigung“, führt Nianzou aus.


    https://www.google.de/amp/s/ww…hs-nianzou-legt-sich-fest


    Der wird vielleicht gelegentlich auch mal im DM spielen, aber es ist wohl ziemlich offensichtlich, dass er als Innenverteidiger eingeplant wird. Nagelsmann wird auch keine großen Wahl haben, wenn er wirklich mit Fünferkette spielen möchte, denn sonst hat er bald nicht mehr genug Verteidiger dafür zur Verfügung, wenn er ihn nicht dort einsetzt. Zudem glaube ich auch nicht, dass er große Probleme in einer hoch stehenden Abwehr haben wird. Würde mich jedenfalls wundern bei einem IV, der als Siebzehnjähriger unter einem Ballbesitztrainer wie Tuchel auf dieser Position zum Einsatz kam.

  • Wenn Nianzou als IV eingeplant wird, dann kann man nur hoffen, dass JN mit Roca was anfangen kann. Ich befürchte aber, dass Roca eher für einen Trainer wie Kovac der richtige Spielertyp ist.


    Für einen Trainer wie JN ist ein DM wie Pape Matar Sarr aus Metz der Richtige. Er ist erst 18, aber machte in dieser seiner 1. Saison, vor allem in letzten 15 Spielen eine fulminante Entwicklung so dass er schon als kommender Star betrachtet wird.


    Ein defensiv starker Wachposten vor der Abwehr. Mit seiner technischen Qualität, seinem langen Pässen, mit denen er perfekt die Mitspieler ins Spiel setzte ist er schon ein sehr interessanter Spieler für uns. s


    Dieser 6er verteilt die Bälle, leitet die Spieleröffnung ein, bestimmt das Tempo des Spiels. Er ist eigentlich die moderne Nummer 10, der Regulierer. Vor ihm spielen in Metz 2 Spieler mit viel Aktivität, viel Spielvolumen , mit Reife und Erfahrung . Er wäre ein toller Backup für Kimmich. Pape Matar Sarr muss von erfahreneren Spielern umgeben sein, wir haben dafür Kimmich, Goretzka und Müller im MF.


    Weiterer toller Spieler bei Metz ist der RV Centonze. Ein offensiv und defensiv starker Mann, der wäre eine Lösung für uns.


    Wenn schon FC Metz in finanziellen Schwierigkeiten ist, wo sind dann Brest, Lorient, Lens, Nantes und Straßburg? Überall gibt es tolle Schnäppchen en masse.

    Wenn Bordeaux und Nîmes (und vielleicht auch andere) nicht mehr zahlungsfähig sind , werden die Karten auf dem Transfetmarkt mit 50 arbeitslosen Profispielern neu gemischt. Dies ist das Ziel vieler französischer Vereine.


    Und in dieser Situation, wie Uli auf dem Geldsack zu sitzen und rumposaunen, dass man kein Geld hat ist nicht gerade klug.


    Wir müssen aufhören, uns ärmer zu sehen als wir es sind. Es ist kein großartiges Jahr für den Buchhalter, aber es wird kaum günstigerere Kaufmöglichkeiten sein als in diesem Jahr.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Oder mögliche Probleme erzeugt. Die Entwicklung von jedem unserer jungen IVs würde gebremst durch die Spielaufteilung durch noch weitere Spieler.


    Lucas als neuer gesetzter Abwehrchef bekommt endlich volles Vertrauen, die Entwicklung von Upa wird besser gefördert in einer Kadersituation, die Fehler verzeiht, Nianzou bietet man gute Spielperspektive, Süle als alter JN Lieblingsverteidiger aus Hoffenheim Zeiten wird Nagelsmann wieder ranholen wollen..alles wäre durch Boateng eingeschränkt. Denn der würde kaum den ruhigen Javi geben, ganz davon ab dass er Leistungsmäßig ja weiterhin gesetzt sein müsste. Aber man denkt halt langfristig und will die jungen IVs entwickeln, was man gut oder schlecht finden kann.


    Tief besetzt sind wir eh durch die anderen Talente oder gar Pavard.

    Sorry, aber das ist rosa Märchenwelt. Das ganze schön Gerechne geht solange gut bis der erste Spieler verletzt ausfällt. Man hätte Boateng ja auch einfach einen Jahresvertrag geben können, dann hätte man sich wenigstens anschauen können wie sich gerade Süle und Nianzou entwickeln, jetzt müssen sie liefern oder es sieht düster aus. Mit seriöser sportlicher Planung hat das nichts zu tun, hier geht es einzig und allein um persönliche Eitelkeiten, da braucht man auch nicht das Deckmäntelchen der Entwicklung junger Spieler drüber zu legen.


    Das "Argument", dass Boateng leistungsmäßig eigentlich gesetzt sein müsste und deshalb weg muss, damit andere sich entwickeln, setzt der Albernheit dann die Krone auf. Wenn man sich anschaut wie gut Boateng und Hernandez zusammengepasst haben und wie Upa leistungsmäßig in den letzten Wochen und Monaten unterwegs war, ist es doch fast schon fahrlässig sich nicht gegen ein anhaltendes Leistungstief mit Boateng abzusichern. Hinzu kommt dann noch die Vertragssituation von Süle. Der Verein ist scheinbar aktuell nicht gewillt den Vertrag zu verlängern, er wird uns also aller Voraussicht nach im nächsten Jahr ablösefrei verlassen.