Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • P.M. Sarr aus Metz als 3. DZM


    Als DM hat Matar die Fähigkeit, ständig nach vorne zu projizieren.

    Er arbeitet stark gegen den Ball und kontrolliert sein Bereich, dabei arbeitet er für die Offensive. Mit seinen 6,94 Läufer und Vorstössen pro 90 Minuten gehört er zu den beste fünf Spielern Europas auf seinem Posten laut dem Datenbank Fbref.


    P.M. Sarr strahlt eine ziemlich außergewöhnliche Kraft aus. Er hat eine tolle Ausdauer und im Vergleich z.B. zu Camavinga, wie man eigene Ausdauer eährendvdes Spiels auf einem.höhen Niveau halten kann. Aus diesem Grund hat er keinen Leistungsabfall, weil er immer die richtige Energie hat. Er weiß sich selbst zu managen, denn während er in der Entspannung ist, hat er ein ausgezeichnetes MAS (maximale aerobe Geschwindigkeit). Er ist in der Lage, alles sehr schnell zu sehen und weiß, wie man reagieren muss. Dadurch kann er ein gewisses Niveau halten, auch wenn es ihm etwas weniger gut geht. Es ist sehr selten, dass ein so junger Spieler so konstant in seinen Leistungen ist. Genau das reizt die großen Vereine.


    Olivier Perrin, Leiter des Ausbildungszentrums des FC Metz (directeur du centre de formation du FC Metz) ist begeistert von

    "..seinen analytischen Fähigkeiten und seinem exzellenten Spielverständnis, alles in einer hohen Intensität..


    So zeigt die Datenbank Fbref, dass er in Prozent der versuchten Dribbling des Gegners, die versucht wurden, gestoppt und "erfolgreich unter Druck" gesetzt wurden, d. h. diejenigen, die es seiner Mannschaft ermöglichten, den Ball zurückzuerobern, er so effizient ist wie ... N'Golo Kanté (Chelsea), absolut Referenz in diesen Bereichen, mit 47,9% bzw. 34,6% gegenüber 48,3% und 34,1% für den Weltmeister. Auch wenn diese Zahlen natürlich relativiert werden müssen, insofern letzterer sie in der Premier League erreicht, während Sarr sie "nur" in der Ligue 1 erreicht.


    Braucht Brazzo noch Argumente? Es gibt noch genug.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Ich würde aus Metz den DM Pape Matar Sarr in diesem Sommer holen, Preis 25 Mio. und Buona Sarr dort parken. Er wird uns nicht als Kaderleiche von Nutzen sein.

    Es macht trotzdem keinen Sinn einen Spieler von uns wegen einer halben Millionen Ersparnis zu verleihen.

  • Ja, WO hatte die beste Abwehr in der BL in der letzten Saison. Da sie Mbabu und William auf der RV-Position haben können sie Baku zu Geld machen, weil die Auswirkungen der Corona-Krise auch sie getroffen haben.


    Aber es kommt alles wie Brazzo es plant😉

    Es wird den 3. ODOI-Gang geben und Marinas letztes Wort werden 79 Mio. sein. Brazzo wird aber uns mit Ivan Perisic mit 5 Mio. Ablöse und einem Gehalt von 10 Mio. für 2-3 J. trösten.

    Cuisance und Sarr werden keine Abnehmer finden und mit Tolisso wird verlängert. Es wird nicht viel passieren. Alles, was einzutüten war, ist schon da. Ausser dem Ivan, der kommt noch..

    Kaum bekommst Du hier im Forum mit Argumenten Gegenwind um die Ohren verfällst Du in dein Schema, auf Brazzo zu verweisen, damit Du wenigstens noch ein Like irgendwo abfischst.


    Schau weiterhin die Spiele in der französischen Liga und bringe Camavinga und Konsorten irgendwo unter, aber lass die Finger von der Tastatur, wenn Du wegen anderer Argumente zu aufgeregt bist, das geht, wie jetzt wieder bewiesen, komplett in die Hose.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • P.M. Sarr in Augen der Experten


    Alain Giresse , ehemaluger Weltsrar, schreibt: „Einen gute Verteidigung besteht darin, sich richtig zu positionieren und zu wissen, wie man zum richtigen Zeitpunkt eingreift. Wenn Pape Matar anpackt, ist es nie umsonst. Wir kommen immer wieder auf die Intelligenz des Spiels zurück, das gilt auch für die Defensive...


    Mit 61,1% der gewonnenen Luftduelle ist er besser als Paul Pogba (59,1%), dabei behalten wir den Unterschied zwischen der PL und L1 im Auge😉 Hier muss sich P.M. Sarr mit seinen 1,80 m noch verbessern.


    Matar als ein Rechtrfuss hat einen strammen Schuss, 3 seiner 4 Tore in 25 Spielen erzielte er mir einem Schuss außerhalb des Strafrauns.

    Hier will er noch an Präzision zulegen und arbeitet daran.


    Die franz. Experten sind dich einig: Pape Matar Sarr ist talentiert und hat viele Stärken in seinem Spiel, die ihn zu einem äußerst vollständigen und intelligenten Mittelfeldspieler machen, der sich an alle Systeme und alle Gegner anpassen kann. Aber es bleibe "ein sehr junger Spieler, der noch viel zu lernen hat", wie sein Trainer in Metz, Frédéric Antonetti gerne wiederholt, sehr darauf bedacht ist, ihn zu schützen.


    WAS sollen wir machen?


    Wir brauchen ein 3. DZM sofort, aber für P.M.Sarr wäre noch 1 Jahr in Metz für weitere Reife perfekt. Nur der FC Metz braucht Geld und die Pirahnas aus der PL können jede Zeit zuschlagen.


    Alain Giresse , der ehem. Trainer von Senegal, Matar spielt für Senegal, sagt: „Er hat sicherlich Reife in seinem Spiel, aber er hat noch nicht die mentale Reife, sich sofort den Anforderungen eines großen Klubs zu stellen. Sie müssen sehr vorsichtig sein. Im Wissen, dass er von seinen Gegnern, die ihn nun perfekt kennen, immer mehr erwartet und beobachtet wird, muss er sich behaupten und bestätigen. "


    Auch für Olivier Perrin scheint eine weitere Saison in Metz sehr empfehlenswert: „Wir müssen sehr auf den psychologischen Aspekt und den Umgang mit Emotionen achten. Wir wissen zum Beispiel nicht, wie er sich entwickeln und in vollen Stadien reagieren wird. Es ist ein wichtiger Parameter. Tatsächlich hat sich Sarr bisher nur vor der Kamera bekannt. Was für die Zuschauer wirklich schade ist..."


    Wenn wir ihm 2.500 Minuten geben wird er emmense Kimmich und Goretzka entlasten. So wird er langsam aufgebaut, ohne den Nebenwirkungen der schnellen Wachstuns.


    Aus der FC Metz kommen sonst die Spieler für die Grossen der Lique 1, jetzt ist ein kommender MF-Star dabei. Wir müssen früher zugreifen und nicht verspätet wiedie letzten Versager die AK ziehen und den Wunschspieler mit Geld überhäufen.


    Einen wie Zidanne holen als er noch in Cannes war.. oder einen Drogba als er beim OM war usw. etc...etc..


    Brazzo, es ist nicht sehr originell die AK zu ziehen oder von der Restrampe Spieler zu holen. Perisic, Pjanic, Jovetic & Co. oder zum 3. MAL die Hosen vor Marina runterziehen?!


    Allez FCB, allez!!! P.M. Sarr für FCB💞

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Juhu - tabu hat ein neues Spielzeug gefunden.


    Der ist jetzt aber wirklich, wirklich der beste DM, den es in Frankreich gibt.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Juhu - tabu hat ein neues Spielzeug gefunden.


    Der ist jetzt aber wirklich, wirklich der beste DM, den es in Frankreich gibt.

    Ich warte da noch ab, da gibt's bestimmt noch jemand der besser ist. Irgendwo läuft da noch einer rum... Ganz bestimmt

    rot und weiß bis in den Tod

  • Laut Eberl werden die Engländer diesen Sommer als einzige höhere Ablösen zahlen und der Transfermarkt wird bis kurz vor Ende ruhen. Zudem ist damit zu rechnen dass viele Spieler arbeitslos werden, da Clubs die Gehälter reduzieren und ablösefreie Spieler nicht mehr aufnehmen können wie früher.

    0

  • der Transfermarkt wird bis kurz vor Ende ruhen

    Das war, finde ich, sowieso die ganze Zeit klar. Es wird einige perspektivische und auch teurere Transfers geben, so wie wir das mit Upamecano gemacht haben, aber der Rest ist Grabbeltisch und die Hoffnung, gegen Ende irgendeinem kleinen Verein für einen Witzpreis ein Talent abzuluchsen, weil denen das Wasser bis zum Hals steht. Die Situation ist diesen Sommer ja noch mal prekärer als letzten. Zudem ist jetzt erstmal EM und da werden auch keine Verlängerungen oder Transfers von Top-Spielern final geklärt. Das schiebt das Ganze auch noch mal vier Wochen nach hinten. Ein bisschen Domino wird es sicher geben, weil einige Vereine, die England-Geld bekommen haben, das wieder in den Markt pumpen werden, aber das wird's dann wohl gewesen sein. Der Markt der Ablösefreien ist ja langsam auch abgegrast.


    Insofern wird bei uns auch nichts mehr passieren, was Begeisterungsstürme auslösen wird. Erstmal wird man wohl so gut es geht versuchen, mit den Leistungsträgern zu verlängern.

  • Dann solltest du nicht in den Senegal reisen. Da ist der Name so wie bei uns Müller oder Meier ;)

    Aus dem letzten Artikel über P.M. Sarr geht hervor, dass O. Perrin, der Leiter des Ausbildungszentrums beim FC Metz , sich derzeit im Senegal aufhält. Wahrscheinlich um die "Rekruten" für den nächsten Sommer zu entdecken😉

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Aus dem letzten Artikel über P.M. Sarr geht hervor, dass O. Perrin, der Leiter des Ausbildungszentrums beim FC Metz , sich derzeit im Senegal aufhält. Wahrscheinlich um die "Rekruten" für den nächsten Sommer zu entdecken😉

    was willst du uns damit sagen? Unser Interesse am Verein Metz, geht von 0 - 0,0

    0

  • Das war, finde ich, sowieso die ganze Zeit klar. Es wird einige perspektivische und auch teurere Transfers geben, so wie wir das mit Upamecano gemacht haben, aber der Rest ist Grabbeltisch und die Hoffnung, gegen Ende irgendeinem kleinen Verein für einen Witzpreis ein Talent abzuluchsen, weil denen das Wasser bis zum Hals steht. Die Situation ist diesen Sommer ja noch mal prekärer als letzten. Zudem ist jetzt erstmal EM und da werden auch keine Verlängerungen oder Transfers von Top-Spielern final geklärt. Das schiebt das Ganze auch noch mal vier Wochen nach hinten. Ein bisschen Domino wird es sicher geben, weil einige Vereine, die England-Geld bekommen haben, das wieder in den Markt pumpen werden, aber das wird's dann wohl gewesen sein. Der Markt der Ablösefreien ist ja langsam auch abgegrast.


    Insofern wird bei uns auch nichts mehr passieren, was Begeisterungsstürme auslösen wird. Erstmal wird man wohl so gut es geht versuchen, mit den Leistungsträgern zu verlängern.

    Interessant ist was City jetzt machte. Die haben die Not in Brasilien ausgenutzt und die Supertalente Sarmiento, Metinho und Kayky (der neue Neymar''') für zusammen ca 30 Mio. geholt.


    Normalerweise wären die für ein vielfaches gegangen (siehe Real die jüngst für die Generation davor Rodrygo, Vini und Reinier PRO NASE 30-45 Mio bezahlt haben).


    Der Preis für südamerikanische Talente ist also mal eben um das dreifache eingebrochen.


    Schade, dass wir da seit den Dos Santos dieser Welt raus sind:D


    Aber vielleicht kann man das ja auch auf die europäischen Talente übertragen. An Hlozek, Chukwuemeka oder Sesko müssen doch alle Großclubs dran sein, also Kaufinteresse muss da sein.

    0

  • was willst du uns damit sagen? Unser Interesse am Verein Metz, geht von 0 - 0,0

    Was ich damit sagen will? Dass wir die gleichen Probleme haben wie der FC Metz.


    Das Problem der letzten 2 Transferfenster war, dass immer ein Schlüsselspieler von uns gehen wollte, den wir nicht verlieren wollten, die aber am Ende trotzdem wie Thiago für einen niedrigeren Preis als erwartet gegangen oder gar ablösefrei wie Alaba weg war. Das ist aber nicht das Schlimmste. Ein Versagen danach ist es, wenn kein adäquates Ersatz geholt wird, sonden ein Star durch einen durchschnittlicher Spieler (Roca) ersetzt wird. Nebenbei werden noch die Wetten (Costa, Sarr, Cuisance) getätigt, die oft verloren gingen. Was darauf folgt ist eine Schwächung der Mannschaft für die Folgesaison. Dank der höhen Teamsubstanz (nur ca. 13-14 Spieler), eines Trainers mit Erfahrung im Turniermidus sowie einer Regenerationsphase während der Pandemien haben wir das Unvorstellbare erreicht.


    Nun droht uns wieder mit Coman der Verlust eines wichtigen Spielers, was uns wieder zurückwerfen wird.

    Was mich vor allem schockiert, ist jedes Mal das Argument "Wir hatten keine Wahl" für die Abgänge von Thiago, Alaba oder zum möglicherweise Coman-Abgang.


    Dass allesv zeigt deutlich, dass wir trotz unserer räuberischen Transferpolitik in der Bundesluga europäisch gesehen NICHT MEHR am Ende der Nahrungskette sind, sondern viel mehr als der FC Metz Strategien entwickeln müssten uns den neuen Anforderungen und Umständen anzupassen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Man soll jetzt die Talente wie P. M.Sarr kaufen, denn dank der Corona sind die Preise im Keller, solche Clubs wie FC Metz werden Talente wie P.M. Sarr für ein Schnäpchenoreis von 25 Mio. verkaufen, um andere Spieler halten zu können.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die Engländer beschränken sich aber MMn auch auf ManCity ManUnited Chelsea(Liverpool haben ihren größeren Transfer gemacht). Dazu kommt aber sicherlich auch PSG.


    ManCity werden/wollen Kane und Grealish verpflichten. Das Geld bleibt also in eer EPL.

    Was AV und Spurs mit den Einnahmen machen muss man sehen aber such die müssen Schulden abbauen.


    ManUnited wollen/werden Sancho und Varane verpflichten.


    BVB wollen die Ablöse wohl für CHO verwenden. Real für Schuldenabbau.


    Ansonsten sind ja eigentlich nur noch Lautaro und Hakimi im Spiel mit nennenswerten Ablösen die Inter aber auch für Schuldenabbau nutzen müssen.

  • Sarr ist jetzt also der neue camavinga, mal sehen wer es nächste Woche ist.

    Camavinga wird eine Seifenoper. Dabei sind die Perlentaucher aus seinem Clan, der reiche Clubbesitzer, die unfähige Clubleitung und Berater, die Pirahna. Erst 100 Mio. ausgerufen, dann am nächsten Tag auf 50 Mio. gesenkt, was wird nach der EM kommen noch alles kommen? Wir bieten 25 Mio. , sonst kann man auch P.M. Sarr, der mir noch besser gefällt, nehmen. Er ist torgefährlicher als Cama, mehr Spielmacher als er.


    Es gibt immer Alternativen je nach Preis. Wie im Supermarkt. Und Talente gibt es in la belle France wie Sand am Meer.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.