Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Wie managed Chelsea eigentlich FFP?

    Hab ich was verpasst oder warum können die so viel ausgeben?

    https://twitter.com/SwissRambl…/1300321535178289152?s=20


    Die Verkäufe von Hazard und Morata sowie das Streichen von Willian, Pedro und Cahill von der Gehaltsliste haben denen entsprechend Spielraum gegeben.

    Wenn sie jetzt allerdings wieder Geld für Haaland raushauen, müssen sie auch auch (mehrere) Spieler verkaufen. Was sie aber locker tun können, bei deren Kader und Akademie.

  • Gut zu wissen dann kann man Coman ja locker die 20 bezahlen denn das kosten gute Spieler nunmal im Jahr.

    Coman hat auch Kosten.

    Als er kam, kostete er Ablöse, das sind die Kosten, die bei Leihspielern wegfallen und deshalb sind 20 Mio pro Jahr für einen Stammspieler günstig und für einen sehr guten Backup ok.

    Jetzt hat Coman Opportunitätskosten, sprich die wegfallende Ablöse, falls wir ihn nicht verkaufen.

    Auch da landet er weit über den 20 pro Jahr.

    Wenn man wirklich alle Kosten eines Spielers miteinbezieht, gibt es wenige Offensivspieler, die unter 20 Mio pro Jahr landen.

    Deshalb war Coutinho ein eher schlechter Deal, denn für das Geld hätte er ein Superstar sein müssen und Perisic war ein Glücksgriff. In Summe ist das dennoch gut, da Perisic so weit besser performte als es die Kosten erwartet hätten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • https://www.zdf.de/kinder/logo…-gegen-rassismus-100.html

    Den Begriff "farbig" sollte man laut den Expertinnen und Experten nicht verwenden. Denn diesen Begriff haben sich Schwarze Menschen nicht selbst ausgesucht. Er ist in einer Zeit entstanden, in der Weiße Schwarze unterdrückt und ausgebeutet haben: zur Zeit des Kolonialismus. Viele Schwarze finden es deshalb nicht gut, wenn sie so genannt werden. Außerdem sagen sie, dass jeder Mensch "farbig" ist. Niemand hat keine Farbe.


    Der "politisch korrekte" Begriff ist "Schwarzer" oder "People of Color".

    Na, wenn man das nur Edson Cavani rechtzeitig gesagt hätte. Der hat von der Premier League 100.000 Pfund Strafe und 3 Spiele Sperre aufgebrummt bekommen, weil er an einen Freund "Danke, (kleiner) Schwarzer" ("gracias, negrito") getwittert hatte. Negro ist das Wort für Schwarz(er) in seiner spanischen Muttersprache. Also hat er sich nach deiner Definition politisch korrekt ausgedrückt. Was offensichtlich nicht vor Strafe schützt. Hinzu kommt, dass die Verkleinerungsform "ito/ita" im Spanischen nie abschätzig, sondern immer liebevoll gemeint ist ("mamita"). Es ist auch nicht überliefert, dass sich der Adressat des Tweets auch nur ansatzweise rassistisch beleidigt gefühlt hat. Hat alles keine Rolle gespielt. Vielleicht hätte er "hombre de color" schreiben müssen?


    Manchmal habe ich den Eindruck, dass manche Leute schlicht zu viel Zeit haben, um sich solche Regeln auszudenken und anderen Leuten Vorschriften zu machen, was sie zu sagen haben und was nicht. Dabei geht oft das wirklich Wesentliche unter: allen Menschen mit Respekt zu begegnen. Unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung. Was mir bei denen, die Cavani mit dieser Strafe belegt haben, zugegeben nicht ganz leicht fällt.

    0

  • Ziemlich merkwürdige Rechnung.


    Sollte Coman wirklich ablösefrei gehen, hat der für eine verhältnismäßig sehr geringe Ablöse 8 Jahre für den FCB gespielt und geht mit einem shitload an Trophäen.


    Das ist ein weit, weit besserer und nachhaltiger Deal als JEDER Leihspieler. Ever.


    Und das ist genau der Grund, warum ein junger Spieler immer einem alten Leihspieler vorgezogen werden sollte und man seitens des FCB hoffentlich dieses Leihsystem wieder auf ein Minimum stampft. Coman war ja übrigens selbst mal ein Leihspieler, aber eben mit einem viel, viel besserem Konzept als Perisic, Coutinho und alle folgenden Leihspieler seit 2 Jahren.


    Wenn es eine Leihe sein muss, dann bitte nach diesem Modell.

  • coman kostete uns in den 8 Jahren geschätzt knapp 100 Mio. Das ist gut, von mir aus sogar sehr gut angesichts der Entwicklung, die er genommen hat. Er war aber auch ein echtes Schnäppchen, das man so oft nicht findet.

    Du musst halt die Optionen vergleichen, die man hat und da sind MANCHMAL Leihspieler eine sehr gute Alternative.

    Denn man kann auch mal einen Kacktransfer dagegen rechnen und schon sieht die Bilanz deutlich attraktiver aus.

    Ganz davon abgesehen, dass Perisic zB mehr gebracht hat als irgendein junger (verfügbarer) Spieler das kurzfristig könnte.

    Daher ist es mE eine gute Idee, wenn man ein kurzfristiges Problem hat (zB eine schwere Verletzung, ein bereits zum Kauf beschlossener Spieler, auf den man ein Jahr warten muss, keine sinnvolle Alternative auf dem TM, Jugendspieler, denen man in sehr absehbarer Zeit den Durchbruch zutraut,…) mal auf Leihen zu setzen.

    Natürlich darf es keine Dauerlösung sein, jedes Jahr 3-4 Leihen zu haben, die weder Perspektive noch einen Coman-artigen Deal haben.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Perisic und Coutinho haben inkl Leihgebühr sogar deutlich mehr als 40 Mio für das Jahr gekostet

    0

  • Na, wenn man das nur Edson Cavani rechtzeitig gesagt hätte. Der hat von der Premier League 100.000 Pfund Strafe und 3 Spiele Sperre aufgebrummt bekommen, weil er an einen Freund "Danke, (kleiner) Schwarzer" ("gracias, negrito") getwittert hatte. Negro ist das Wort für Schwarz(er) in seiner spanischen Muttersprache. Also hat er sich nach deiner Definition politisch korrekt ausgedrückt. Was offensichtlich nicht vor Strafe schützt. Hinzu kommt, dass die Verkleinerungsform "ito/ita" im Spanischen nie abschätzig, sondern immer liebevoll gemeint ist ("mamita"). Es ist auch nicht überliefert, dass sich der Adressat des Tweets auch nur ansatzweise rassistisch beleidigt gefühlt hat. Hat alles keine Rolle gespielt. Vielleicht hätte er "hombre de color" schreiben müssen?


    Manchmal habe ich den Eindruck, dass manche Leute schlicht zu viel Zeit haben, um sich solche Regeln auszudenken und anderen Leuten Vorschriften zu machen, was sie zu sagen haben und was nicht. Dabei geht oft das wirklich Wesentliche unter: allen Menschen mit Respekt zu begegnen. Unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder sexueller Orientierung. Was mir bei denen, die Cavani mit dieser Strafe belegt haben, zugegeben nicht ganz leicht fällt.

    Köln hat jetzt das Wort Schwarzfahren abgeschafft.......Da fällt einem echt nix mehr zu ein, vorallem weil dieses Wort rein gar nichts mit der Hautfarbe zu tun hat. Es kommt von dem Jiddischen Wort Shvarts, welches arm/Armut bedeutet und hat mal so gar keinen rassistischen Hintergrund.

  • Köln hat jetzt das Wort Schwarzfahren abgeschafft.......Da fällt einem echt nix mehr zu ein, vorallem weil dieses Wort rein gar nichts mit der Hautfarbe zu tun hat. Es kommt von dem Jiddischen Wort Shvarts, welches arm/Armut bedeutet und hat mal so gar keinen rassistischen Hintergrund.

    Ist aber kein Kölner Ding. Berlin auch und von paar anderen Städten weiß ich das auch.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich finde, man sollte auch unbedingt die Redewendung "da sehe ich schwarz" abschaffen.

    Schwarzlicht darf es auch nicht mehr geben und Schwarzwurzeln kann man sicher auch anders bezeichnen.
    Schwarzer Tee geht auch mal gar nicht. Schwarzbrot, Schwarzgeld, Schwarzarbeit.... weg damit!

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Sehr geistreicher Beitrag. Das Problem ist doch vielmehr, dass wir seit dem letzten Jahr viel Qualität verloren haben und das zumindest im letzten Sommer nicht kompensieren konnten. Bisher sieht es auch nicht so aus als könnten wir das abfangen. Ich bin zwar weit entfernt davon den Kader unnötig schlecht zu machen oder irgendwelche wilden Transfers zu fordern, trotzdem ist es nicht verwerflich sich Gedanken zu machen ob der Kader nicht etwas zu schmal ist, vor dem Hintergrund der Abgänge der letzten 12 Monate.

    Es gibt einen Riesenunterschied zwischen „sich Gedanken machen“ und „Alle Engländer ziehen an uns vorbei“.

    Ich kann verstehen, dass du dir Gedanken machst. Natürlich hätte auch ich gerne noch den ein oder anderen Neuzugang. Ich denke, das gilt für praktisch jeden, inklusive unserer Verantwortlichen.

    Aber man sollte dann auch schon die Qualität des Kaders nach wie vor (an-)erkennen. Ich wüsste nicht, welche S11 im Weltfußball eindeutig besser ist als unsere. Auf Augenhöhe sind mE City, PSG und Pool, wenn sie Haaland wirklich noch kaufen, Chelsea. Das war‘s.

    Der ein oder andere hat einen tieferen Kader, aber das spielt nicht die ganz große Rolle für die CL (um die es ja geht). Denn da braucht man einfach den kompletten Kader in der heißen Phase fit, das haben die letzten Gewinner (mit Ausnahme Ancelottis Real) gezeigt.

    WENN wir das haben (und das ist durchaus nicht unwahrscheinlich), dann werden wir auch dieses Jahr wieder ein großes Wort mitreden.

    Davon ab haben wir in den letzten Jahren nur Alaba verloren, der weh tut. Alles andere waren Backups und Spieler, die einfach zu ersetzen sind und auch ersetzt wurden. Dass da mal auf der Bank auf der einen Position ein Downgrade passiert, während woanders ein Upgrade passiert, ändert an der Grundsatzqualität wenig.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Dass wir immer noch eine top Start-11 haben, bezweifelt doch so gut wie niemand.
    Aber dahinter, so ab Position 14. wird es von Jahr zu Jahr schlechter.
    Die Baustellen auf RV und im DM sind immer noch offen, es gibt im Moment keinerlei Anzeichen, dass man sie überhaupt schließen wird. Mit (teurer) Qualität wohl sicher nicht.

  • Das wird niemand ernsthaft in Abrede stellen können.

    Vorstand und Aufsichtsrat haben sich jetzt sehr eindeutig positioniert. Damit sind weitere nennenswerte Transfers wohl ausgeschlossen, denn substantielle Verkäufe sind eigentlich auch nicht realisierbar. Man kann nur hoffen, das wenn man noch etwas kleineres macht, dabei etwas besseres als Sarr und Costa herauskommt.

  • Dass wir immer noch eine top Start-11 haben, bezweifelt doch so gut wie niemand.
    Aber dahinter, so ab Position 14. wird es von Jahr zu Jahr schlechter.
    Die Baustellen auf RV und im DM sind immer noch offen, es gibt im Moment keinerlei Anzeichen, dass man sie überhaupt schließen wird. Mit (teurer) Qualität wohl sicher nicht.

    Neuer ( Ulreich)

    Pavard Upamecano (Süle) Hernandez( Nianzou) davies

    Goretzka kimmich

    Gnabry (Sané) Müller (musiala) coman

    Lewandowski (Choupo-Moting)


    Ich komm da auf 17. Vielleicht 18 wenn o. Richards sich besser macht als gedacht.


    Problem ist für mich der 2. RV und vor allem eine starke Nummer 3 im ZM.


    Alles andere im Kader ab 17/18 fällt dann schon stark ab. Wobei ein Chris Richards wenigstens noch ein ordentlicher back up IV für die Bundesliga sein kann.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Problem ist für mich der 2. RV und vor allem eine starke Nummer 3 im ZM.

    Ggf. kann Nianzou ja auch im DM spielen, ansonsten haben wir Roca. Einen RV brauchen wir definitiv, da haben wir aktuell Sarr. Der kam ja Ende des Transferfensters, vielleicht macht er sich nach einer ordentlichen Vorbereitung ja besser.

    Man fasst es nicht!