Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Natürlich hat der Spieler nichts davon und es ist auch das Recht des Vereins zu sagen: "Dein Management soll aufhören, dich hinter unserem Rücken für 5 Millionen anzubieten." Das steht dem Berater nämlich in keinster Weise zu. Andererseits ist es aber auch eine Sache des anfragenden Vereins, wie viel der bieten möchte. Ist Toulouse das zu wenig, können sie ja auch einfach ablehnen.


    Was sie aber nicht können, ist den Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb auszuschließen, nur weil er sich nicht zum höchstbietenden Verein verkaufen lassen möchte, sondern zu einem anderen Verein.

    Was hier sicherlich nicht so dolle ist, dass beide Seiten auf ihrer maximalen Verhandlungsposition beharren.

    Aber angefangen hat damit ja eindeutig die Spieler/Beraterseite. Man hört sich ja noch nichtmal an, was City oder Milan (?) zu erzählen haben.

    Wenn Toulouse zwei Käufervereine zu 10-12 Mio Euro gefunden hat, sollte man da schon auf Seiten des Spielers/Beraters Verständnis für den Verein haben, dass er eben nicht mit 5 Mio Euro weit unter Marktpreis abgespeist werden will und versuchen, eine Lösung in beidseitigem Einvernehmen zu finden.

    Ich sehe es eben nicht so, dass Toulouse den Spieler unbedingt an den Höchstbietenden (12 Mio Euro) verkaufen will, sondern sogar noch ein Entgegenkommen zeigt und das Angebot von City (10 Mio Euro) annehmen würde. Also 2 Mio Euro weniger.

    Dieses Entgegenkommen fehlt von Spieler/Beraterseite bislang völlig.

  • Man könnte ja mal auf die diversen Internetseiten sehen. Man City hat derzeit nicht nur sieben Stürmer, sondern mit Silva und de Bruyne noch Granaten, die die hängende Spitze aber mal ganz locker spielen können und bei Milan sieht es nicht viel besser aus.

    Da hast du als "NoName" aus der zweiten französischen Liga welche Chancen auf Einsatzzeiten?

    Kein Wunder dass der da nicht hin will.

    oder soll er sich bei Milan mit Leuten wie Ibrahimovic oder Giroud um Einsatzzeiten streiten. Die fressen den zum Frühstück.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Warum will Adli nicht nach WOB?


    hmmmm


    Wolfsburg have made a €12m offer to Toulouse for Amine Adli. FC Bayern are still in the race for the player and are working in the background to get the move done [@FT_Redaktion]

  • Was hier sicherlich nicht so dolle ist, dass beide Seiten auf ihrer maximalen Verhandlungsposition beharren.

    Aber angefangen hat damit ja eindeutig die Spieler/Beraterseite. Man hört sich ja noch nichtmal an, was City oder Milan (?) zu erzählen haben.

    Wenn Toulouse zwei Käufervereine zu 10-12 Mio Euro gefunden hat, sollte man da schon auf Seiten des Spielers/Beraters Verständnis für den Verein haben, dass er eben nicht mit 5 Mio Euro weit unter Marktpreis abgespeist werden will und versuchen, eine Lösung in beidseitigem Einvernehmen zu finden.

    Ich sehe es eben nicht so, dass Toulouse den Spieler unbedingt an den Höchstbietenden (12 Mio Euro) verkaufen will, sondern sogar noch ein Entgegenkommen zeigt und das Angebot von City (10 Mio Euro) annehmen würde. Also 2 Mio Euro weniger.

    Dieses Entgegenkommen fehlt von Spieler/Beraterseite bislang völlig.

    Wenn ich nicht nach Mailand oder Manchester will, weil ich da mit meiner Familie nicht leben möchte oder mir mit einem Blick auf deren Kader keine Chancen ausrechne, dann brauche ich mir das auch nicht anhören.


    Du argumentierst hier vom reinen Extrem aus, wonach der Spieler einzig und allein den Wechsel ohne Ablöse als Ziel habe bzw sich die Taschen voll machen wolle. Ich weiß nicht, ob die Spielerseite zuerst mit 5 Millionen hausieren gegangen ist. Vielleicht ist das so, vielleicht auch nicht. Vielleicht hat der Verein ihm aber auch gesagt, er solle einen Verein bringen als klar war, dass der Vertrag nicht verlängert werden würde. Das wäre auch denkbar und nicht unrealistisch. Dass der Präsident ihn an den Höchstbietenden verschachern will, ist verständlich, liegt aber nicht in seiner Macht. Das entscheidet am Ende der Spieler.


    Es weiß aktuell ja auch niemand, was der Verein bietet, zu dem er angeblich will. Am Ende des Tages finde ich die Aussagen des Präsidenten jedenfalls nicht weniger schlimm als die angeblichen Anpreisungsversuche des Beraters. Mit einem Unterschied. Das Anpreisen des Beraters sind bis dato Unterstellungen, die Aussagen des Präsidenten sind verbrieft.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Und woher will Comolli wissen mit wem der Berater gesprochen hat oder nicht? Sicherlich wird der Berater alle Angebote und Möglichkeiten angehört haben- nur hat er mit Ablösen nichts zu tun.


    Eigentlich macht man einem Club doch auch kein Angebot wenn man vom Berater/Spieler weiß das man kein Interesse hat.

  • Wenn ich nicht nach Mailand oder Manchester will, weil ich da mit meiner Familie nicht leben möchte oder mir mit einem Blick auf deren Kader keine Chancen ausrechne, dann brauche ich mir das auch nicht anhören.

    Klar. Der Spieler MUSS gar nichts.


    Wenn ich nicht nach Mailand oder Manchester will, weil ich da mit meiner Familie nicht leben möchte oder mir mit einem Blick auf deren Kader keine Chancen ausrechne, dann brauche ich mir das auch nicht anhören.

    Du argumentierst hier vom reinen Extrem aus, wonach der Spieler einzig und allein den Wechsel ohne Ablöse als Ziel habe bzw sich die Taschen voll machen wolle. Ich weiß nicht, ob die Spielerseite zuerst mit 5 Millionen hausieren gegangen ist. Vielleicht ist das so, vielleicht auch nicht. Vielleicht hat der Verein ihm aber auch gesagt, er solle einen Verein bringen als klar war, dass der Vertrag nicht verlängert werden würde. Das wäre auch denkbar und nicht unrealistisch. Dass der Präsident ihn an den Höchstbietenden verschachern will, ist verständlich, liegt aber nicht in seiner Macht. Das entscheidet am Ende der Spieler.

    Ach so. Und Du argumentierst nicht vom reinen Extrem raus, dass der Präsident ihn an den Höchstbietenden "verschachern" will ?

    Wobei das der Präsident ja sogar noch sagt, dass er auf das Angebot von City von 10 Mio Euro ebenfalls eingehen würde.

    Und das ist eben NICHT das höchste Angebot, was er auf dem Tisch liegen hat.

    Er scheint ja kompromissbereit zu sein.


    Es weiß aktuell ja auch niemand, was der Verein bietet, zu dem er angeblich will. Am Ende des Tages finde ich die Aussagen des Präsidenten jedenfalls nicht weniger schlimm als die angeblichen Anpreisungsversuche des Beraters. Mit einem Unterschied. Das Anpreisen des Beraters sind bis dato Unterstellungen, die Aussagen des Präsidenten sind verbrieft.

    Vermutlich 5 Mio Euro. Oder warum glaubst Du, dass der so den Kaffee auf hat und wutentbrannt zur Presse rennt ? Wenn es 10 Mio Euro wären, würde der doch niemals so einen Aufstand machen.


    Wie tm1416 schon geschrieben hat, ist die Retourkutsche von Vereinsseite dann auch nicht gerade die feine englische Art.

    Aber wenn das so stimmt, wie es der Präsident von Toulouse schildert, dann habe ich da volles Verständnis dafür, weil von Spieler/Beraterseite absolut null Entgegenkommen zu erkennen ist.

    Dann sollte man auch nicht mit weiterem Entgegenkommen durch den Verein rechnen.

  • Und woher will Comolli wissen mit wem der Berater gesprochen hat oder nicht? Sicherlich wird der Berater alle Angebote und Möglichkeiten angehört haben- nur hat er mit Ablösen nichts zu tun.


    Eigentlich macht man einem Club doch auch kein Angebot wenn man vom Berater/Spieler weiß das man kein Interesse hat.

    Da scheint mir auch viel Getöse dabei zu sein.

    Der Berater bietet angeblich einen Spieler an, ohne vorher mit dem abgebenden Verein zu sprechen?

    Da stehen angebliche Angebote zur Diskussion, aber keiner weiß definitiv von wem.

    Der Spieler / Berater will nicht mit einem Verein sprechen - wer hat denn dann vorher mit diesem Verein über ein Angebot gesprochen?

    Der Präsident und nicht der Trainer entscheidet, ob ein Spieler spielt?

    Das ist alles mehr als undurchsichtig.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • ich finde du verläufst dich da etwas, der Spieler hat noch 10 Monate Vertrag, der Verein bestimmt nichts mehr, gibt es aber unzählige auch prominente Beispiele derzeit in Europa. Von Mbappe über Dembele, genauso unsere Problemfelder Tolisso, Goretzka.

    Mal etwa härter formuliert, wer es nicht schafft einen Vertrag zeitgerecht zu verlängern (auf jeden Fall bevor die Restlaufzeit 12 Monate beträgt) der Verein ist dann mehr oder weniger ein Bittsteller, um das Transferziel des Spielers, zu bestimmen.

    0

  • Wiir sind nicht abhängig von einem Durchschnittskicker wie Tolisso.
    Ein klares Signal, dass er in unseren Plänen keine besondere Rolle mehr spielt, wäre längst überfällig.

    Wenn einer von der Säule Goretzka-Kimmich (oder kombiniert) für 2 Monate ausfällt irgendwo zwischen September und Dezember dann sind wir vom Tolisso abhängig. Und wie!

  • Wenn einer von der Säule Goretzka-Kimmich (oder kombiniert) für 2 Monate ausfällt irgendwo zwischen September und Dezember dann sind wir vom Tolisso abhängig. Und wie!

    Da Spiel ich dann lieber mit rhein oder roca, ziehe musiala zurück oder stelle Nianzou auf die 6.

    Alles besser als tolisso

    rot und weiß bis in den Tod

  • Tolisso nervt.

    Uns seine Trainer und seine Mitspieler.

    So wie der zuletzt über den Platz getrabt ins jedem Zweikampf aus dem Weg gegangen ist, ist die Gefahr für ihn nicht unerheblich das ihm Kimmich an die Kehle springt…….

  • Schon hart, wie hier unser eigener Spieler gemobbt wird :D Er ist immerhin noch Spieler des FC Bayern, da muss man nicht gleich übertreiben. Tolliso hatte schwere Verletzungen hinter sich und ich glaube nicht, dass er bewusst schlecht spielt. Sein Kopf macht einfach nicht mehr mit und er ist vermutlich woanders besser aufgehoben um wieder etwas mehr vertrauen aufzubauen.

    0

  • Schon hart, wie hier unser eigener Spieler gemobbt wird :D Er ist immerhin noch Spieler des FC Bayern, da muss man nicht gleich übertreiben. Tolliso hatte schwere Verletzungen hinter sich und ich glaube nicht, dass er bewusst schlecht spielt. Sein Kopf macht einfach nicht mehr mit und er ist vermutlich woanders besser aufgehoben um wieder etwas mehr vertrauen aufzubauen.

    ok und warum zeigt er in derNM Leistung bzw. einen ganz anderen Einsatz , ist ja ein Widerspruch zu dem was du schreibst …

  • Tottenham are trying to sign a midfielder with Tanguy Ndombele’s future shrouded in doubt. Spurs have drawn up a shortlist of targets that includes Bayern Munich midfielder Corentin Tolisso, Borussia Mönchengladbach’s Denis Zakaria and Joao Palhinha of Sporting [@pbsportswriter]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1425481653133135876?s=21


    Immerhin mehren sich langsam die Gerüchte über potentielle Abnehmer. Ist ja meistens ein gutes Zeichen.

  • Jurgen Klopp about Liverpool transfers: “You have to make changes, but then there must be room to do it. We don’t want more players. If something happens somewhere, something can happen somewhere else but it makes no sense to add more players”, he told TV2. 🔴 #LFC @AnfieldWatch



    Kloppo und Nagelsmann sitzen im gleichen Boot.

    0

  • ok und warum zeigt er in derNM Leistung bzw. einen ganz anderen Einsatz , ist ja ein Widerspruch zu dem was du schreibst …

    Ich habe schon lange keine gute Leistung mehr von Tolliso in der Nationalmannschaft gesehen, außerdem hat kann es viele Ursachen geben. Tolliso kommt mir nicht vor wie ein Typ, der beim Verein absichtlich kein Vollgas gibt. Sein Charakter war für mich eigentlich immer eine seiner Stärken.

    0

  • ok und warum zeigt er in derNM Leistung bzw. einen ganz anderen Einsatz , ist ja ein Widerspruch zu dem was du schreibst …

    Naja, in der NM hat er auch mMn. keine Bäume ausgerissen. Aber ihn jetzt kompl. sein mögliches Potenzial abzusprechen, ist auch nicht OK. Er hat soweit ich das in Erinnerung habe 41,5 Millionen EUR Ablöse gekostet. Als man ihn geholt hatte, waren die Erwartungen groß. Dann kamen enorm viele schwere Verletzungen dazu. Wenn du als Spieler in so einer Verfassung bist, machst du manchmal Sachen, die nicht immer für Beifall sorgen. Tolisso muß eigentlich zu einem anderen Verein wechseln. Hier wird er nicht mehr glücklich werden. Schade um den Spieler, hoffe, dass sich diese Personalie nicht bis Ende August hinzieht, Wäre wohl auch im Interesse des Spielers u. der beiden Vereine.