Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich kann auch nicht verstehen, dass ein FC Bayern nicht in der Lage ist, zwei Spieler zu verpflichten, die Beide relativ günstig zu haben wären. Wir reden hier ja nicht über 80 Millionen, sondern über max. 25-28 Mio. . Da muss doch irgendwas möglich sein.

  • man kann diesen Sparkurs durchaus zu fahren wie wir das tun. Nur dann sollte man eben aufhören von der Champions League zu sprechen. Der Kader ist qualitativ dafür einfach viel zu dünn besetzt. Um in der Bundesliga um die Meisterschaft mitzuspielen sollte es trotzdem reichen.

    Single-Nick-User.....

  • man kann diesen Sparkurs durchaus zu fahren wie wir das tun. Nur dann sollte man eben aufhören von der Champions League zu sprechen. Der Kader ist qualitativ dafür einfach viel zu dünn besetzt. Um in der Bundesliga um die Meisterschaft mitzuspielen sollte es trotzdem reichen.

    Wenn man das kommuniziert, was du forderst, suchen sich Kimmich und Co einen anderen Verein.

  • Wenn man das kommuniziert, was du forderst, suchen sich Kimmich und Co einen anderen Verein.

    Kimmich ist klug genug um zu erkennen, dass hier Anspruch und Möglichkeiten nicht zusammenpassen, Verlautbarungen hin, Verlautbarungen her. Das er TROTZDEM verlängert muß man als Glücksfall sehen, der vielleicht ein Aspekt ist um zukünftig hier wieder etwas langfristig aufzubauen. Ich rechne Josh das extrem hoch an!

    Single-Nick-User.....

  • Ich wünschte auch, einige hätten mehr Geduld. Wenn das Transferfenster geschlossen ist, kann man immer noch meckern.

    Sehe ich prinzipiell genau so. Allerdings wäre es natürlich wünschenswert, neue Spieler - so sie denn noch kommen - möglichst frühzeitig einzubauen. Es ist natürlich schon ein Unterschied, ob jemand von Tag 1 der Vorbereitung dabei ist oder erst dazu stößt, wenn der Spielbetrieb schon wieder im Gang ist. Bei Sabitzer mag das noch zu verzeihen sein, da er die Sprache spricht wie auch die Liga und den Trainer bestens kennt, aber bei einem jungen Spieler wie Adli kann es schon so sein, dass man ihn im ersten halben Jahr kaum bewerten kann, da er sich ohne Vorbereitung in einem komplett neuen Umfeld zurechtfinden muss.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Nunja...denke, das waere bei Adli schon ein riesen Voreil, wenn man ihn denn schon verpflichtet..insgesamt kann aber aber schon jetzt sagen, dass es klar ersichtlich ist, dass es das 3 Mal in Folge keine wirkliche Strategie gibt...und jeder Tag der verstreicht laesst den Wuehltisch wahrscheinlicher werden...just saying...

    0

  • Was ist denn mit Brandon Soppy von Stade Rennes als rechter Verteidiger? Der ist jung, hat nur noch ein Jahr Vertrag und wird demnach bezahlbar sein. War letztes Jahr wohl auch schon mal bei Leipzig im Gespräch, wollte aber nicht wechseln, da er fürchtete, dort zu wenig Spielzeit zu bekommen. Vielleicht könnte man Rennes im Gegenzug noch Sarr unterjubeln... 8o

    Dann wäre die Eingewöhnung von Camavinga etwas leichter :DKenne den Soppy leider nicht. Vielleicht ja unsere Scouting-Abteilung. Aber nach der Verletzung von Benji müsste da eigentlich dringend nachgebessert werden.

    0

  • Die Strategie ist eben die, das man frühzeitig den absoluten Wunschspieler verpflichtet, und dann abwartet. Zumindest scheint man jetzt zu wissen was/wen man will.

    Letztes Jahr war in der Hinsicht suboptimal weil man gerade bei Thiago und Alaba nicht frühzeitiger klare Verhältnisse geschaffen hat, sich bei Dest verpokert hat um dann auf inneren Druck noch in letzter Sekunde gemacht hat was möglich war.


    Jetzt hat man ja wohl zumindest bei Kimmich Goretzka und Coman Klarheit, man weiß das man Sabitzer will und bekommt.


    Adli ist ein nice to have, aber wichtiger nach Sabitzer ist doch ein RAV Backup und da ist es zumindest öffentlich nicht klar was/wen man eigentlich will (außer das man wieder bei Dest angefragt hatte).


    Da scheint es wirklich darauf hinauszulaufen wer wann zum höchsten Discount verfügbar ist.

  • Dieses Rumgeiere kann schon nerven. Es wird erzählt wie angeblich exzellent der Kader ist und als Zielsetzung das Maximum ausgegeben, andererseits ist der Kader das eben nicht und offensichtliche Baustellen werden wieder maximal lange offen gelassen, um den ein oder anderen Euro noch zu sparen, weil wir so klamm wie der FC Kirchenmaus sind.

    Es sind eben nicht nur der eine oder andere Euro - in der Branche geht es bei Verträgen und Ablösesummen um Millionen.



    Kimmich ist klug genug um zu erkennen, dass hier Anspruch und Möglichkeiten nicht zusammenpassen, Verlautbarungen hin, Verlautbarungen her. Das er TROTZDEM verlängert muß man als Glücksfall sehen, der vielleicht ein Aspekt ist um zukünftig hier wieder etwas langfristig aufzubauen. Ich rechne Josh das extrem hoch an!

    Kimmich schien bei der Team-Präsentation eigentlich vom Kader angetan zu sein: "Wir haben eine gute Bande beisammen". Er lebt als Führungsspieler genau die DNA vor, die man braucht, wenn man bei Bayern München spielen und wenn man selbst Erfolg haben möchte. Das Gleiche trifft auf die Führungspersonen zu. Wäre dem anders, würde es vielleicht für Dortmund reichen. Man kann also davon ausgehen, dass Kimmich als jemand, der jeden Tag ganz nah am Team dran ist, von dem Zukunftskonzept überzeugt ist. Und dieses sieht halt vor, dass er weiter zusammen mit seinen Jungs wie Goretzka, Sane, Gnabry und Co eine neue Ära prägen kann. Spieler wie Gnabry oder Goretzka gehörten, kurz angemerkt, gerade mal vor zwei bis drei Jahren selbst noch zu der Kategorie Spieler, denen viele Kritiker in Deutschland (auch Bayern-Fans) die Bayern-Tauglichkeit abgesprochen haben.


    Daher kann man davon ausgehen, dass er auch Spieler wie Musiala, Nianzou, Richards, Nübel und Co aus einem völlig anderen Blickwinkel sieht, als der Konsument vor dem TV. Er wird sich halt nicht nur auf dieses Transferfenster reduzieren - von dem er obendrauf zudem noch weiß, dass der Kader in den nächsten Tagen optimiert wird. Er macht seinen Job und lässt die Führungsetage ihren Job machen. Das ist der Unterschied zwischen Kimmich und einem Fan. :)

  • Bayern have agreed personal terms with Marcel Sabitzer, but no agreement yet with RB Leipzig. FCB cannot afford Sabitzer at the moment and want to sell players. The Austrian will cost at least €20m [Podcast Bayern Insider, @cfbayern]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1426093565088784384?s=21


    Den Deal könnten wir wohl vom einen auf den anderen Tag umsetzen, sobald man sich mit Leipzig einigt. Hoffe mal, bei Tolisso kommt Bewegung rein. Denke mal, wenn man 10 Mio. für den bekommt, zahlt man auch 20 für Sabitzer.

  • Sehe ich prinzipiell genau so. Allerdings wäre es natürlich wünschenswert, neue Spieler - so sie denn noch kommen - möglichst frühzeitig einzubauen. Es ist natürlich schon ein Unterschied, ob jemand von Tag 1 der Vorbereitung dabei ist oder erst dazu stößt, wenn der Spielbetrieb schon wieder im Gang ist. Bei Sabitzer mag das noch zu verzeihen sein, da er die Sprache spricht wie auch die Liga und den Trainer bestens kennt, aber bei einem jungen Spieler wie Adli kann es schon so sein, dass man ihn im ersten halben Jahr kaum bewerten kann, da er sich ohne Vorbereitung in einem komplett neuen Umfeld zurechtfinden muss.

    Adli ist als 4. Winger eingeplant und damit nicht soo wichtig. Man sondiert den Markt und vielleicht ergibt sich noch eine bessere Option. Holt man Adli jetzt und in 2 Wochen ist ein besserer Spieler günstig zu haben, ärgert man sich. Beim 4. Winger kommt es nun wirklich nicht auf 1-2 Wochen an und Sabitzer kennt, wie du richtig schreibst, die Liga.

  • OK OK! Dann kaufe ich mir eben das neue Heimtrikot, von mir aus auch als Authentic-Version ;-)

    Shut up, take my money and get Sabitzer!

    Bin dabei. Bestellung ist raus… ;)


    Ist aber schon Wahnsinn, wenn Sabitzer finanziell für den FCB nur zu stemmen ist, wenn einige Mios reinkommen. Auch angesichts aller Umstände müsste das doch so oder so machbar sein, zumal man weiss wie viel Qualität und Mentalität man bekommt.

  • Das alles kann man drehen und wenden wie man will. Es fehlt an Qualität in der Breite des Kaders und letztendlich muss es der Trainer ausbaden wenn es schief gehen sollte.


    Da brauche ich nicht 25 Mio. für den Trainer investieren wenn die Kader-Thematik gerade so weiter geht wie unter HF.


    Und JN kann mit talentierten Nachwuchskickern

    auch nicht alles ausgleichen.


    Bin gespannt ob man zur Einsicht kommt und die notwendigen Verstärkungen holt oder doch den gleichen Fehler (Wühltisch) wie letztes Jahr macht.


    Zudem war diese Vorgehensweise auch sehr teuer wenn man alleine die 16 Mio. Ablöse und die 12 Mio. Gehalt für Costa addiert.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!