Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich habe lieber einen aus Hernandez, Upa und Christensen auf der Bank, als beispielsweise Nianzou oder auch C. Richards. Es ist doch absurd zu kritisieren, dass dann ein Spieler von Format auf der Bank sitzt. Einen Ginter will man nicht, den nächsten Sarr aber ebenso nicht. Welches Schweinderl hättens denn gern?


    Ich kann mich nicht über mangelnde Qualität beklagen, dann aber Qualität auf der Bank mit Verweis auf das Gehalt ablehnen.

  • Wir müssen unsere Talente wie Tanguy Nianzou, Chris Richards oder Bright Arrey-Mbi als IV spielen lassen. Nagelsmann wünsche ich den Mut dazu. Das Geld ist sowieso meistens sehr knapp.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Wir müssen unsere Talente wie Tanguy Nianzou, Chris Richards oder Bright Arrey-Mbi als IV spielen lassen. Nagelsmann wünsche ich den Mut dazu. Das Geld ist sowieso meistens sehr knapp.

    Arrey-Mbi spielt nun erstmal 1,5 Jahre in Köln.

    Kann man wissen.

  • Das Problem ist doch, dass wir nach all den Investitionen der letzten Jahre keinen Deut weiter sind, was die Abwehr angeht. Eigentlich gehört die Kaderplanung da gehörig hinterfragt. Gefühlt 200 Millionen wurden allein an Ablöse ausgegeben und es ist weiter eine einzige Baustelle.

    .

    Erstmal waren es keine 200 Mio.

    Zweitens ignorierst du dabei, dass wir in dem Zeitraum eine komplette Abwehrreihe inklusive Backups und Konkurrenzspieler austauschen mussten, das meiste davon alternativlos. Bei keinem der Abgänge kann man uns wirklich einen Vorwurf machen, sie waren alle zumindest erklärbar. Wie gesagt, in den meisten Fällen auch absolut nachvollziehbar.


    Wir haben mit Alaba, Boateng, Martinez, Hummels, Rafinha, jetzt Süle und eigentlich auch Kimmich (der nicht mehr wirklich als RV eingeplant wird) 7 Spieler verloren, die (bis auf Rafa) alle den Anspruch hatten, hier Stamm zu spielen und auch so bezahlt wurden.

    Dass es Geld kostet, die zu ersetzen, ist klar. Machst du die Bilanz bei anderen Positionsgruppen auf, kommst du auf sehr ähnliche Ausgaben (zB haben wir für die Winger knapp 100 im vergleichbaren Zeitraum ausgegeben, obwohl das nur 2 Positionen sind).

    Hernandez war halt zu teuer. Der wird eine solche Auflistung immer zerschießen, weil man da einfach zu viel bezahlt hat (und bei Sarr, aber der fällt nicht ins Gewicht). Das kann man natürlich kritisieren, aber deshalb die ganze Kaderplanung hinterfragen, weil mal ein Spitzentransfer etwas unter den Erwartungen bleibt, halte ich für komplett übertrieben.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Bei dem Punkt sehe ich ehrlich gesagt überhaupt kein Problem.


    Wir wenden uns klar Richtung 3241/3421. Den klassischen RV gibt es dann nicht mehr.


    Mit Hernandez, Upa, Pavard und Christensen hätten wir dann 4 Spieler, für die eine hohe Ablöse bezahlt wurde und/oder die ein gutes Gehalt bekommen. Das ist doch für 3 Positionen absolut nicht ungewöhnlich.

    Ich sage nicht, dass das ungewöhnlich ist. Ich sage nur, dass ich es im Falle von Mr. X etwas übertrieben finde, wenn man eben mit Richards, Stanisic und Nianzou noch drei weitere Spieler in der Pipeline hat. Von Arrey-Mbi spreche ich schon gar nicht erst. Von mir aus brich den Stab über Richards, aber dann sind da noch immer zwei Talente, die kaum Aussicht auf Spielzeit haben. Das ist mein Problem dabei. Die kommen hier über 10 min Einsätze nicht hinaus und einen Nianzou nächstes Jahr zu verleihen hört sich in der Theorie gut an, kommt aber für mich dann auch ein Jahr zu spät. Der könnte längst woanders Spielzeit sammeln. Stattdessen wird doch auch bei uns hier darüber diskutiert, dass der ein oder andere ihn verkaufen würde, wenn Christensen käme, weil der Zug abgefahren sei. Ich gehe auch davon aus, dass Schlotterbeck und Bella-Kotchap hier auf dem erweiterten Zettel stehen.


    Christensen empfinde ich da einfach als überflüssig, weil er dem Nachwuchs den Weg verbaut. Klar kann man das machen. Dann muss ich die Jugend aber gleich verleihen und hier nicht erst ein, zwei Jahre auf der Bank versauern lassen. Das war doch schon zu Brenos Zeiten unser Problem. Ich bin doch voll dabei, dass man eine starke erste Elf will und in der IV mit Pavard auch einen guten Backup hat, aber wenn ich auf den Campus setzen will, dann muss ich auch die Spieler einsetzen und dann keinen 11-Millionen-Dänen von der Londoner Ersatzbank holen, um es mal überspitzt zu formulieren.


    eddiedean nun ist mir klar, was du mit weiter meinst. Ich hatte den Kontext nur nicht mehr parat. Ich für meinen Teil hätte mir in der Abwehr erhofft, dass man nach solchen Transfers eine feste Einheit hätte, die gestanden ist und von der man überzeugt ist. Ich bin das nicht. Upamecano gestehe ich hier weiter Eingewöhnungszeit zu, aber Hernandez erfüllt meine Erwartungen nicht. Ja, das mag der viel zu hohen Ablöse und dem Gehalt geschuldet sein, aber den Schuh muss er bzw der Verein sich halt anziehen. Und rechts spricht es halt Bände, dass Pavard sich selbst dort nicht sieht, seine Leistung seit zwei Jahren eher dürftig ist und der Verein auch unverhohlen nach einer Alternative sucht. Angesichts der Investitionen hätte ich mir mehr Sicherheit erhofft.


    Ob du das jetzt als Fundamentalkritik auslegen willst, sei dir überlassen. Ich sage nur, dass ich das in Teilen nicht optimal finde bzw mir mehr erhofft hatte.

  • Die 3 die du aufzählst werden aber nie ansatzweise auf das Niveau von Christensen kommen.

    Stanisic war schon bei den amateuren nur Mitläufer und darf froh sein das er es überhaupt als back up zu den Profis geschafft hat, mehr wird das aber zumindest hier nie werden.

    Nianzou war ein "Versprechen", galt als großes Talent aber alleine schon auf Grund seines tempomangels wird das hier wohl eher nichts. Da kann man es aber mit ner 1 bis 2 jährigen Leihe versuchen

    Chris Richards ist der einzige von den 3 der zumindest solide abliefert und den man in der Bundesliga gegen die kleinen immer bringen könnte in der champions League oder gegen den bvb, rb usw möchte ich den aber nicht unbedingt in der s11 sehen.


    Da sowohl Hernandez als auch Upamecano nicht besonders stabil sind und Pavard immer eher ein rv als ein IV sein wird wäre ein Transfer von Christensen (oder einem ähnlichen Spieler) eigentlich ein Muss Transfer

    rot und weiß bis in den Tod

  • https://www.bavarianfootballwo…r-dortmund-chelsea-pavard

    Vor dem Sommer wird anscheinend nichts gemacht. Und wenn dann wird es glaube ich ein 6-er sein der auch IV spielen kann.

    New reports are circulating, however, that point to Bayern Munich not having a clear plan at this stage. According to kicker, Christensen is “no longer an issue” for Bayern Munich. Ditto for De Ligt

    Da bin ich persönlich aber sehr gespannt auf die Lösungsfindung unserer Verantwortlichen. Mein Traum wäre ja de Ligt, was wahrscheinlich ein Traum bleibt, aber uns sehr gut getan hätte. Da Alexander-Arnold und Kyle Walker wohl nicht bei uns aufschlagen werden, Dest zum Glück seinen Traum bei seiner 'ersten' Wahl weiterleben will, denke ich, dass die Lösungsfindung keine Einfache sein wird! Bastoni von Inter spielt bis zu seinem Sprungelenkproblem keine schlechte Saison, ist aber auch noch 2.5 Jahre gebunden. Wäre schade, wenn aufgrund der anhaltenden 'finanziellen Schwierigkeiten' oder dem temporären Engpass die Entscheidung auf Ginter fallen müsste, insbesondere, wenn Hainer von stetiger Kaderverbesserung spricht...!

    Leidenschaft, die Leiden schafft...

  • https://www.kicker.de/christen…000041705/transfermeldung

    "Der Ex-Gladbacher gefällt beim FCB zwar mit seiner soliden Art und guten Technik, allerdings ist der Däne nach kicker-Informationen kein Thema in München - ebenso wenig wie der Niederländer Matthijs de Ligt (22), der bei Juventus Turin noch bis 2024 unter Vertrag steht."

    Was erzählt der Falk denn da?

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Es wird bis zum Sommer nichts passieren. Aus mehrerer Gründen.


    Hoffentlich gibt es keinen Krieg in Europa, das könnte alles durcheinander bringen. Die größte Truppenbewegung und Konzentration der Luftstreitkräfte und Marine seit dem WW2. Die politische Diffrenzen verstärken die militärische Vorbereitungen zum Krieg.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Es wird bis zum Sommer nichts passieren. Aus mehrerer Gründen.


    Hoffentlich gibt es keinen Krieg in Europa, das könnte alles durcheinander bringen. Die größte Truppenbewegung und Konzentration der Luftstreitkräfte und Marine seit dem WW2. Die politische Diffrenzen verstärken die militärische Vorbereitungen zum Krieg.

    Funktioniert dein Kopf noch?

    Pura Vida

  • Es wird bis zum Sommer nichts passieren. Aus mehrerer Gründen.


    Hoffentlich gibt es keinen Krieg in Europa, das könnte alles durcheinander bringen. Die größte Truppenbewegung und Konzentration der Luftstreitkräfte und Marine seit dem WW2. Die politische Diffrenzen verstärken die militärische Vorbereitungen zum Krieg.

    Junge, Junge, lass uns mal beim Thema bleiben! Denke bei deinem Inhalt bewegen wir uns auf ganz dünnem Eis, bei welchem ich mich zu keiner Aussage hinreissen lassen möchte! Habe aber auch nicht das Gefühl, dass die momentane und schon lange anhaltende Ukraine Krise einen solch grossen Einfluss auf die Transferaktivitäten der FC Bayern haben soll?! Ich weiss es nicht, aber würde mich nie zu einer solchen Aussage hinreissen lassen...

    Leidenschaft, die Leiden schafft...

  • Es wird bis zum Sommer nichts passieren. Aus mehrerer Gründen.


    Hoffentlich gibt es keinen Krieg in Europa, das könnte alles durcheinander bringen. Die größte Truppenbewegung und Konzentration der Luftstreitkräfte und Marine seit dem WW2. Die politische Diffrenzen verstärken die militärische Vorbereitungen zum Krieg.

    Tabu, es wird nix passieren.

    Jetzt in den nächsten Monaten kommt die Zeit wo ich einige gute Namen hören möchte die DMF und IV Positionen abdecken können - zu einem bezahlbaren Preis.

    Vlt. ist das der "große Transfer" den man für den Sommer anvisiert hat.