Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Gündogan auf der 8 wäre für mich die ideale Besetzung und würde gehörig Stabilität in unser Hühnerhaufenmittelfeld bringen. Dazu noch ne dicke Portion Erfahrung und die langen Gesichter aus Lüdenscheid...wird leider nur ein Traum bleiben. Real soll wohl schon dran sein.


    ManCity: Gündogan darf gehen

    Hauptsache der kommt nicht auf die Idee zum BVB zurück zu gehen. Wäre mit Bellingham schon ein gutes Mittelfeld

    0

  • Would the supervisory board approve a €60m transfer with €20m wages as Lewandowski successor?


    Hainer: "Of course under the right circumstances we would also approve big investments."


    [@SZ]


    Na dann.

  • Dembele hat doch vor wenigen Monaten noch über 40 Mio Jahresgehalt gefordert. Was wollen wir also mit 18 Mio?

    Er hatte augenscheinlich keinen Bock auf Barcelona, daher auch diese absurde Forderung.

    Ihm und seinem Berater wird auch klar gewesen sein, dass das niemand auch nur im Ansatz zahlen wird. Er zog das ab, was Alaba mit uns gemacht hat. Nur nochmal auf einem anderen Niveau. Allerdings ist da im Vorfeld auch einiges an Porzellan kaputt gegangen, daher wohl diese unverhältnismäßige Forderung um Barca so richtig schön den Mittelfinger zu zeigen.


    Unter Xavi sieht es möglicherweise nun aber auch wieder anders aus.

  • Ah ja, die Bundesliga und der CL Finalist. Wie konnte ich das beim Scouting vergessen :D

    Aber was erwartest du denn? Dass wir in Bolivien den nächsten Südamerika-Star scouten? Dass wir irgendwelche Hype-Spieler aus Fußball-Entwicklungsländern kaufen, die am Ende zu teuer und schlecht sind?


    Weiß auch nicht, was der Verweis auf die zweite englische Liga immer soll. Wegen O. Richards? Du selbst hast doch ewig etwas von Max Aarons erzählt als RV-Alternative, schon mal geschaut, in welcher Liga der in der vorletzten Saison spielte und nächste Saison wieder spielen wird?


    Ich weiß nicht, aber das ist meines Erachtens an den Haaren herbeigezogene Kritik, um noch einen draufzusetzen. Eine gewisse Phantasielosigkeit kann man uns sicherlich unterstellen, aber dass wir in der heimischen Liga, über die man einen sehr guten Überblick haben kann und wo die Fackeln und Mistgabeln ausgepackt werden, wenn man jemanden „verpennt“, in der Liga der besten Talente der Welt (Frankreich) und bei Ajax (seit jeher für seine überragende Nachwuchsarbeit bekannt) scouten, ist doch absolut nachvollziehbar. Vor allem wenn man ein Verein ist, der drauf angewiesen ist, Spieler zu bekommen, bevor sie den großen Durchbruch in der PL und La Liga haben. Dass wir uns exotischen Lösungen nicht grundsätzlich verschließen, sieht man ja auch an Davies. Aber das Gesamtpaket muss halt passen. Gleitzeitig scheut man sich ja trotzdem auch nicht vor größeren oder „unerreichbaren“ Lösungen, wie man z. B. bei Sane oder Mane sieht.

    Gibt genug zu kritisieren an unserem Transferverhalten, aber die Auswahl der Scouting-Locations finde ich grundsätzlich schon nachvollziehbar. Ergibt sich halt auch aus der Gesamtkonstellation.

  • Was soll er auch sagen, nach dem man um Haaland mitgezockt hat, weiß jeder das das Märchen vom FC Kirchenmaus gelogen war.

  • Timo Werner wants to leave Chelsea this summer. Despite the player's good connection with Julian Nagelsmann, Salihamidžić's opinion about Werner has not changed (does not fit Bayern). The German international would only be a last resort solution at best [@kerry_hau, @SPORT1] https://t.co/CqlS5mt8z6


    Herzlich willkommen, Timo.:love::thumbsup:


    Mir schwant Böses...

    Koan Werner

    Ich sehe meine Rechte nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. (Fabian Eisenring)

  • Aber was erwartest du denn? Dass wir in Bolivien den nächsten Südamerika-Star scouten? Dass wir irgendwelche Hype-Spieler aus Fußball-Entwicklungsländern kaufen, die am Ende zu teuer und schlecht sind?


    Weiß auch nicht, was der Verweis auf die zweite englische Liga immer soll. Wegen O. Richards? Du selbst hast doch ewig etwas von Max Aarons erzählt als RV-Alternative, schon mal geschaut, in welcher Liga der in der vorletzten Saison spielte und nächste Saison wieder spielen wird?

    Max Aarons hat zu dem Zeitpunkt mit 19 oder 19 bereits in Norwich Stamm gespielt, hatte Erfahrung in der EPL und war durchaus gefragt. Richards spielte mit Anfang 20 in Reading (!) und hatte einen auslaufenden Vertrag. Kann man machen, man darf sich dann aber auch nicht viel erhoffen und dem Trainer erzählen, er solle mit der Truppe die CL gewinnen.


    Ich erwarte auch nicht, dass man irgendwelche Exoten findet. Ich finde es nur schon ein wenig einfallslos, dass wir seit Jahren nur in England, oder Frankreich scouten. Inzwischen haben wir auch noch Ajax für uns entdeckt. Hat ja auch nur 50 Jahre gedauert. An und für sich ist all das ja nicht schlimm, warum auch? Es wirkt nur so... eindimensional. Belgien existiert für uns überhaupt nicht und auch Osteuropa ist für uns seit jeher nicht existent. Warum genau? Serbien und Kroatien liefern seit Jahrzehnten hervorragende Spieler, aber bei uns hat das keiner auf dem Zettel.


    Dafür, dass man angeblich unter Brazzo, und das soll jetzt keine Pauschalkritik an ihm sein, das Scouting überarbeiten und revolutionieren wollte, ist es eintöniger denn je. Man zaubert Spieler aus dem Hut, mit denen nie einer gerechnet hätte und das aus gutem Grund. Aber ansonsten haben wir mit Busser einen Frankreich-Experten, der dort Talente kennt und findet. Macht Sinn. Und sonst? Haben wir überhaupt Netzwerke in anderen Ländern? Früher haben wir gespottet, weil Dremmler auf seiner Südamerika-Tour wieder einen gefunden hat, aber heute heißt der neue Dremmler scheinbar Busser. Und was Neppe macht, weiß ohnehin kein Mensch. Klar, das sind alles Prozesse die selten in der Öffentlichkeit stattfinden, aber sonderlich überzeugend finde ich die Resultate der letzten Jahre eben nicht. Und da stelle ich einfach mal die Frage in den Raum, was man in Sachen FCB ahead und Scouting denn wirklich verändert hat? Die zweite Mannschaft wird doch meist komplett vernachlässigt und bei den Profis sollen es große Namen richten, die man dann am Deadline Day durch das ersetzt, was gerade noch so verfügbar ist.

  • Es wird ernst!

    Wie BILD erfuhr, ist der FC Bayern München einem internationalen Top-Star interessiert.

    Der Spieler kann seinen aktuellen Verein im Sommer ablösefrei verlassen. Das Gehalt in München könnte 18 Mio. Euro betragen.

    Mit BILDplus lesen Sie, um welchen Star es sich handelt und für welche Position er beim Rekordmeister infrage kommt.


    https://www.bild.de/bild-plus/…p-star-80113506.bild.html


    Ich schätze mal, es geht auch hier um Dembele. Also entweder holt der Berater den ganz großen Hammer raus und macht überall Wirbel oder es ist tatsächlich etwas dran. Mane dann vielleicht nur ein Ablenkungsmanöver? Oder umgekehrt..


    Edit:


    Bayern are interested in Ousmane Dembélé. The club has been considering a move for the Frenchman for almost a year and wanted to wait and see how Dembélé will perform after his injury. Julian Nagelsmann analysed the player and would like to work with him [@cfbayern, @SPORTBILD]


    Bayern have contacted Dembélé's representatives months ago and expressed an interest in principle. No concrete offer has been made yet. Dembélé could be a replacement for Serge Gnabry if no agreement can be reached with the German international [@cfbayern, @SPORTBILD]


    Bayern will face big competition for Dembélé's signing. The player is in talks with Barcelona over a new deal - In addition, PSG and a Premier League top club are interested. Bayern haven't contacted Dembélé personally yet [@cfbayern, @SPORTBILD]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=RKcVI-h20CyU9ujeoPjjpw


    Hört sich für mich eher weiterhin nach Pokerspiel an.

  • Dann wird man Gnabry aber abgeben. Oder Gnabry ist als zusätzliche Option im Sturm eingeplant und man holt zusätzlich noch Kalajdzic. Dann hätte man Kalajdzic, Zirkzee, EMCM und Gnabry als Option ganz vorne. Auf den Flügeln Coman, Sane, Gnabry und Dembele als Optionen. Das wäre mal zumindest ein Konkurrenzkampf und wir machen uns unberechenbarer in der Offensive.


    Abgänge:

    Lewa 45 Mio.

    Tolisso 0 Mio.

    Roca 5 Mio.

    Sarr 3 Mio.

    In Summe 53 Mio.


    Zugänge:

    Mazraoui 0 Mio.

    Dembele 0 Mio.

    Zirkzee 0 Mio.

    Gravenberch 23 Mio.

    Kalajdzic 25 Mio.


    Bei Dembele kommt mit Sicherheit noch Handgeld dazu. In Summe sind wird dann pari bzw. müssen nur leicht drauflegen (Handgeld).


    Dann dürfte man noch 40-50 Mio. für einen 6er und einen IV haben (falls der intern gewünscht ist = Nagelsmann fordert den wohl). Falls noch ein IV
    kommt kann man aber Nianzou verkaufen. Dann kommt wieder etwas rein.


    Im Sturm sind wir dann breiter aufgestellt, wenn auch natürlich qualitativ nicht so gut. Ansonsten ist die Offensivpower natürlich irre. Wenn Nagelsmann Dembele hinbekommen würde, ist der Junge eine Waffe. Lasst uns optimistisch bleiben ;)

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich musste gerade mal nachschauen, wie alt der Kerl überhaupt ist. Der ist vor 2 Tagen erst 25 geworden (Ribery war beispielsweise 24 Jahre und paar Monate alt, als er zu uns wechselte). Rein vom Profil passt das natürlich wunderbar. Ein wenig Bauchschmerzen verursacht das jedoch nach wie vor. Aber auf der linken Seite Coman, rechts Dembele. Das würde schon schmecken.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Bayern are interested in Ousmane Dembélé. The club has been considering a move for the Frenchman for almost a year and wanted to wait and see how Dembélé will perform after his injury. Julian Nagelsmann analysed the player and would like to work with him [@cfbayern, @SPORTBILD] https://t.co/MiWr6AQdJe


    Former Bayern technical director Michael Reschke: "For me it's completely understandable that Bayern has to consider Dembélé because he's a free agent in the summer. If Bayern were to put Gnabry on the market because he didn't renew, this move would only be logical" [@SPORTBILD] https://t.co/xOfVrTd6DJ

  • Dembélé wäre schon ein heißes Eisen. Letztes Jahr hätte ich ihn noch abgelehnt weil er einfach zu unbeständig gespielt hat wenn er denn überhaupt mal fit war. Was ich in dieser Saison teilweise von ihm gesehen habe hat mir hingegen schon gut gefallen, der hat auf jeden Fall Potenzial für ganz oben.

    Sollten wir den wirklich Ablösefrei zu einem Gehalt von 18 Mio. bekommen wäre das schon einen Versuch wert.

  • Dembélé wäre schon ein heißes Eisen. Letztes Jahr hätte ich ihn noch abgelehnt weil er einfach zu unbeständig gespielt hat wenn er denn überhaupt mal fit war. Was ich in dieser Saison teilweise von ihm gesehen habe hat mir hingegen schon gut gefallen, der hat auf jeden Fall Potenzial für ganz oben.

    Sollten wir den wirklich Ablösefrei zu einem Gehalt von 18 Mio. bekommen wäre das schon einen Versuch wert.

    vollkommen richtig, diese Saison immer einer der Besten bei Barca

    0

  • Dembele wäre dann auch die Retourkutsche an die Majas für Süle.


    Bin mal gespannt, die Taschen sind doch voller als gedacht, Corona könnte durch sein und die gehandelten Namen klingen schon gut. Vielleicht bekommen wir ja doch eine gute Transferperiode mit Substanzgewinn, trotz Lewa Abgang, hin.

  • Könnte es evtl. sein, dass Barca sich denkt, die Bayern wollen OD, wir wollen RL. Bayern gibt uns RL für um die 40Mio, im Gegenzug verlängern wir nicht mit OD und sorgen dafür, dass er bei Euch landet. Nur so‘n Hirngespinst :/

    0