Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Wieso? Das ist freie Meinungsäußerung. Soll doch ruhig jeder lesen, wie unendlich groß das Defizit an Sachverstand und Empathie ist. Jeder blamiert sich eben, so gut er kann...

  • Ach, regt euch doch nicht so auf.


    In den letzten 5 Jahren ist es uns mit - im internationalen Vergleich - recht bescheidenen Summen gelungen, eine Topp-Mannschaft auf die Beine zu stellen und dementsprechend auch international - über die CL-League - eine Visitenkarte zu hinterlassen.


    Der Grundstein für diesen Erfolg wurde damals mit den Verpflichtungen von Ribery und Robben gelegt.
    Zwei absolute Glücksfälle für den FCB.


    Dann kamen noch die Eigengewächse wie Schweini, Lahm und Müller hinzu und schon stand das grobe Gerüst.


    Ein gute Mannschaft kostet Geld, bringt aber auch - falls sie in der CL-League erfolgreich spielt - hohe Summen ein, vom Merchandising und den auf den Zug aufspringenden Sponsoren mal ganz abgesehen.


    Fußball ist heutzutage Entertainment und zwar das Spektakel überhaupt.


    Round about 10 Millionen brutto an Jahresgehalt für einen Robben oder Ribery?


    Aber sicher doch. Dieses Geld haben die Jungs mit Sicherheit für den FCB wieder reingeholt. Ebenso wie ein Lahm oder Schweinsteiger etc.


    Was verdient denn ein Günter Jauch bei RTL oder was verdienen denn diese ganzen
    Moderatoren-Fuzzis in der Unterhaltungsbranche, die nur vom Teleprompter ablesen und nicht ihre Knochen hinhalten müssen, sodass ihre Karriere eben nicht nur auf ca. 8-12 Jahre begrenzt ist ?


    Bei den TV-Heinis meckert kein Mensch, obwohl viele von denen von den Rundfunkgebühren bezahlt werden, also von der öffentlich-rechtlichen Zwangsabgabe.


    Aber ein Fußball-Profi wird von seinem Verein (= einem Unternehmen der Unterhaltungsbranche) bezahlt und das, was er bekommt, soll angeblich "unseriös" sein???


    Nee, ist es nicht. Denn wenn es das wäre, würde sein Arbeitgeber (= der Verein) pleitegehen.


    Denkt mal darüber nach.

    0

  • Und als unser FCB das Triple (vor allem die CL) geholt hatte, dauerte die Lieferung von Fan-Artikeln knapp 2 Monate. Artikel, die sonst innerhalb einer Woche geliefert wurden.
    Warum wohl?
    Eben weil die ganze Welt beim FCB bestellt hatte !!!

    0

  • Und wie ich die Entwicklung verfolgt habe. Diese Entwicklung basierte immer auf vernünftigem wirtschaftkichen Handeln, und Bayern war da immer anders, als die gepimpten Klubs, die ich aus ganzem Herzen verachte.


    Hast du denn auch verfolgt, was sich gerade auf den Preisschildern abspielt, die selbst Spieler umgehängt bekommen, die den Nachweis internationaler Klasse noch zu erbringen haben?

    0

  • Ja, sehr gut sogar, jedoch sind wir in der Lage so einen Preis auch 1-3 mal zu zahlen. Und gerade jetzt, wo die Säulen ersetzt werden müssen, muss man einfach so einen Preis zahlen. Es bringt doch nichts irgendein Talent von Schalke zu verpflichten und den dann als Ribery Nachfolger zu präsentieren. 1. hat der noch nichts bewiesen und da sind 25 Mio deutlich zu viel und 2. wird der dem Druck nicht standhalten hier immer wieder mit Ribery verglichen zu werden, denn das wird mit seinem Nachfolger definitiv passieren. Man kann jetzt natürlich 3 Talente für 20-30 Mio verpflichten, wenn es einer schafft, dann ist das ja super aber wenn sie alle 3 das nicht schaffen hast du in Summe auch 70-80 Mio verbraten. Warum also nicht gleich einen gestandenen, international erfahrenen Spieler für diese Summe holen?

    0

  • Weil so ein Spieler, der - wie du schreibst - als Nachfolger von FR präsentiert werden kann 1. nicht verfügbar ist und 2. geschätzte 100 Mio. kosten würde. Gleiches gilt für den potentiellen Nachfolger für AR.


    Der Markt ist doch, was erstklassige Winger angeht, total dicht. Selbst ein RS von Pool kostet ca. 80-100 Mio. und hat international null Meriten.


    Abgesehen davon ist es auch nicht meine Position nur Talente zu holen, aber darauf muss unser Schwerpunkt liegen. Ich würde auch einen KdB für 50 Mio. kaufen, aber eben nicht für 80 MIo. und das ist die Summe, die WOB aufruft.


    Richtig Probleme bekomme ich erst, wenn hier ein AG von Atletico als potentieller Nachfolger von FR gehandelt wird, dessen internationale Klasse ich mit einem dicken Fragezeichen versehen würde, was seinen Klub allerdings nicht daran hindert, ihn 60 Mio. kosten zu lassen.

    0

  • ja bin ich denn der Schatzmeister des FC Bayern? Was akzeptabel ist entscheidet doch der Verein und nicht ich. Natürlich wird man 60 Mio. anlegen müssen dass sollte doch jedem klar sein dass man so einen Spieler nicht für 30 Mio. bekommt. Diese Zeiten sind längst vorbei.


    Und wenn für Griezmann schon 58 Mio. aufgerufen werden - der muss sich erst mal beweisen, denn die Spanische Liga ist ab den Plätzen 6 - 20 doch nur Fallobst für die 3 Top Vereine - passt das m. E. auch.


    Ob man mehr ausgibt wird man dann sehen. Da spielen ja mehrere Parameter mit rein.


    Und übrigens wären die 200 Mio. für Messi gut angelegtes Geld. :8
    Das ist gar kein realistisches Beispiel.

    Alles wird gut:saint:

  • Ich möchte keinen Messi bei uns. Dieser Spieler wird auf Lebzeiten mit dem FC Barcelone in einem Atemzug genannt werden, das wäre nicht gut.


    Dann kommen die vielleicht daher das wir die kap. kaufen :D

    0

  • Der hat bei Valencia bis 2020 verlängert.


    Der hat zwar bestimmt eine Ausstiegsklausel, die wird aber utopisch hoch angesetzt sein.


    Valencia wurde von einem Finanzmilliardär gekauft und der hat große Ziele.


    Noch dazu spielen die höchst wahrscheinlich auch nächstes Jahr Championsleague.


    Den bekommt man nicht.

    4

  • Zu 100% garantiert sogar. Die Medien haben mehrfach erklärt, in Spanien seien Ausstiegsklauseln Pflicht. Die werden also zumindest pro forma bei jedem Spieler festgelegt, immer.



    Etwas anderes: Woher kommt das, dass Di María angeblich nur 50 Mio. koste?

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich rechne mit 2-3 Neuzugängen (Kimmich inklusive). Wir brauchen noch einen LA, der im Idealfall auch auf der Sturmposition spielen kann. Je nachdem wie häufig wir im 3-5-2 System auflaufen. Im ZM muss definitiv noch etwas passieren, für Thiago haben wir keinen Ersatz. Notlösungen wie Alaba will ich nicht mehr im ZM sehen. Die Sport-Bild meldet, dass wir noch einen RV suchen. Muss man mit Vorsicht genießen, von mir aus könnte auch mit Weiser verlängert werden. Wenn wir aktiv werden, muss es eine klare Verbesserung zu Rafinha sein. In der IV wird es von Badstuber abhängig sein, ob wir noch etwas machen.

    0

  • Di Maria zum Beispiel? Und der wird keine 100 Mio kosten.


    Ebenfalls wird ein Sterling nicht für 80-100 Mio wechseln. Die ganzen Wechselverbote und Summenausschreibungen sind doch reine Verhandlungstaktik.

    0

  • Ein Schnäppchen wird man für die offensive Außenbahn ohnehin nicht bekommen. Das wäre am ehesten noch Reus gewesen, aber man hat sich aus nachvollziehbaren Gründen gegen ihn entschieden.
    Wer sicher noch so ein Schnäppchen sein könnte, das ist Pedro von Barcelona. Die Frage ist halt, ob ein Spieler, der bei Barca nicht mehr so die große Rolle spielt, für uns gut genug ist.

    0

  • Man sollte dabei aber nicht außer Acht lassen, dass er niemand geringeren als Neymar, Suarez und Messi vor sich hat. Da kannst du als Offensivkraft nur schlecht aussehen.

  • Ein Schnäppchen wird es nicht geben. Aber ich bin mittlerweile auch der Meinung, dass wir einen gestandenen Spieler brauchen, der uns sofort weiterhilft. Talente wie Brandt können wir noch in ein oder zwei Jahren holen, wenn Robbery aufhören. Jetzt brauchen wir sofort fertige Qualität.


    Ich habe mir mal Videos von Felipe Anderson angeschaut. Der hat schon etwas drauf, allerdings auch seinen Vertrag langfristig verlängert.


    Zu Di Maria muss man nichts sagen, der kann kicken. Ich bin nur etwas verwundert, dass ihn United gleich wieder abgeben will. Für 2-3 Jahre eine erfahrene Lösung, wieso nicht. Ob Pep von ihm überzeugt ist, weiß ich nicht, aber Qualität bringt er mit und kann auch dribbeln.

    0

  • Dieser Anderson sagt mir ehrlich gesagt noch gar nichts. Schade, dass sport1+ Lazio nur selten zeigt.


    Glaube nicht, dass ManU di Maria wirklich abgeben will. Und wenn dann sicher nicht für deutlich weniger als die 70 (?) Millionen, die sie für ihn bezahlt haben.

    0

  • So ging es mir auch, deshalb habe ich nur youtube-Videos gesehen. Allerdings seine erste starke Saison, deshalb weiß ich nicht, wie man ihn einschätzen kann.


    Di Maria wäre sehr teuer, das stimmt. Aber sie haben jetzt Depay geholt, mal schauen. An sich müssten wir Spieler der Kategorie Neymar/Hazard suchen, aber die sind leider nicht realistisch oder auf dem Markt zu finden.

    0