Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • Ich weis nicht warum?
    Talente haben wir selbst genug und wenn man die integrieren kann und will, brauchen wir keine Draxler.
    Was wir brauchen, sind gestandene und erfahrene Flügelflitzer, ala Robery und noch einen starken Verteidiger, der am besten als IV und AV einsetzbar ist. Der große Umbruch wird für kommende Saison eh noch nicht kommen, denn wenn alle wieder fit sind, haben wir einen saumäßig starken Kader.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Na Gott sei Dank geht dieser englische Balotteli an uns vorbei. 70 - 80 Mio. das ist das richtige neue "Spielzeug" für Real Madrid dazu Pogba für 100 Mio. :D passt für die eine Saison mit Benitez. :8

    Alles wird gut:saint:

  • Naja für 3 Mio musst du ihn schon alleine kaufen, weil sein MW bei 25 Mio liegt. Völlig egal ob wir ihn brauchen oder nicht. Dann geht er halt nach einem Jahr woanders hin mit fettem Gewinn.


    Aber diese Diskussion führt zu nix... :)

  • Sehe ich differenzierter....Gustl kann einem Gegenspieler richtig weh tun,hätten wir gge Barca gut gebrauchen können.
    Dass er nicht geeignet für das Kurzpass Spiel und oft den Ball zu lange hält ist schon klar...dafür verliert er ihn nicht sooft,wenn er ihn hat.
    Sein Abgang schmerzt mich deutlich mehr als der von Kroos.

    0

  • Aus meinem privaten atletico umfeld höre ich, dass griezmann nicht wechseln möchte.
    Unser verein ist zwar an ihm interessiert, aber es gibt keinen kontakt oder eine offizielle anfrage.

    0

  • Für Draxler über 30 Mio. hinzulegen wäre tatsächlich blanker Wahnsinn. Außerdem brauchen wir nicht noch einen Spieler, der gerne mal länger ausfällt. Nun hatte Draxler zwar schon immer wieder mal ein paar Glanzlichter (siehe das CL-Spiel in Chelsea), aber er konnte dieses Niveau noch nicht konstant nachweisen. Und wir brauchen Spieler, die sofort funktionieren.

    0

  • So schaut es aus und zu Pep`s Spielweise passt er überhaupt nicht. Auch Can ist ein Opfer des Systems geworden.


    Und bitte hört halt jetzt mal auf mit Gustavo oder Kroos. Sind nicht mehr da und kommen auch nicht wieder zurück.


    Draxler ist doch auch kein Thema. AK viel zu hoch und der muss sich jetzt erst mal auf hohem Niveau konstant beweisen. Als Talent wäre Max Meyer m. E. viel Interessanter genauso wie Julian Brand aber die Beiden werden sicherlich (noch) nicht kommen.

    Alles wird gut:saint:

  • Darüber kann man nur froh sein. Bei ihm einen sich zwei Aspekte, die noch nie eine gute Mischung waren: Völlig übertriebene Ablösesumme kombiniert mit einer irrsinnigen Erwartungshaltung (er ist ja quasi Englands große Hoffnung für die Zukunft).
    Wenn der bei uns nicht annähernd den Durchbruch schaffen würde und er mal auf der Bank säße, gäbe es in England gleich einen gigantischen Aufschrei.


    Und auch sportlich ist längst nicht klar, ob seine Entwicklung da hin geht, wo es so viele erwarten...

    0

  • Genau vor allem in England gab es die letzten Jahre immer wieder die Super-Talente die dann völlig überbezahlt in der Versenkung verschwunden sind. Ist ja auch nicht so überraschend wenn ich einem 19 oder 20 jährigen 5 Mio. und mehr im Jahr überweise. Damit können viele halt nicht umgehen.

    Alles wird gut:saint:

  • bin ja mal gespannt, ob wir überhaupt "namhafte" Spieler (zu adäqutaten Preisen) bekommen können - das Rätselraten um Pep´s Vertragsverlängerung wird sich da nicht gerade "anziehend" auf infrage kommende Spieler auswirken...


    ...dieses "Herumgeeiere" kann uns bares Geld und Reputation kosten....

  • Ja. Dieses viele Geld, das in Englands Fussball im Umlauf ist, tut dem englischen Fussball nicht gut, absolut. Lustigerweise sehen sich die Engländer ja immer als die, die für gute alte Werte im Fussball stehen, bzw. die diese einfordern.
    Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Der Grund warum der Transfermarkt im letzten Jahrzehnt so explodiert ist, waren (zusammen mit Real) die Engländer mit a) ihren wahnwitzigen TV-Verträgen und b) ihren Oligarchen-Klubs, v.a. natürlich Chelsea, City, aber auch sonst gibt es in der PL glaube ich kaum noch einen Klub, der noch nicht in fremder Hand ist.


    Die Klubs (selbst durchschnittliche) können sich mittlerweile alles leisten, der 17. aus England hat mehr Geld zur Verfügung als der 2. aus Deutschland und das merkt man dann auf dem Transfermarkt auch. Nur können sich die eigenen Talente dadurch kaum noch behaupten, weil dir immer ein (Besserer) vor die Nase gesetzt wird. Und wenn es doch mal einer schafft (wie Sterling), ist die Erwartungshaltung so unglaublich hoch, dass er fast nur scheitern kann.
    Tottenhams Kane wird der Nächste sein...

    0

  • Och da bin ich persönlich noch ganz entspannt. Jetzt ist sowieso erst einmal Erholung angesagt und für Verhandlungen ist noch genug Zeit.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Na ja, der Transfermarkt ist noch nicht einmal offen, der Beitrag ist also ein wenig verfrüht. *g*



    Und wenn bei uns alle endlich mal wieder fit bleiben (zum Saisonstart sollten ausnahmslos alle wieder an Bord sein, auch Badstuber), dann haben wir auch keine Verstärkungen nötig. Weder qualitative noch für die Breite des Kaders. Die Frage ist halb, ob alle fit bleiben und das darf sicher bezweifelt werden...


    Aufgrund der Altersstruktur allerdings bräuchten wir noch keine Neuzugänge. Lahm, BS, Robben und Ribery könnten, wenn sie fit bleiben, auf jeden Fall alle noch mindestens zwei, drei Jahre auf höchstem Niveau spielen.


    Wenn sich allerdings eine Gelegenheit ergibt und z.B. ManU di Maria nicht gerade zu einem Wucherpreis abgeben würde und der Spieler zu uns will, dann bin ich sicher, man wird zugreifen. Aber wenn sich die Gelegenheit diesen Sommer noch nicht bietet, wäre das kein Weltuntergang.

    0