Transfergerüchte / Spielervorschläge rund um den FCB

  • das hat mit Resterampe nichts zu tun. Wir waren uns in der Chefetage nicht einig, angeblich. Wenn die Situation sich nun verändert und sowohl Gehalt als auch Ablöse ordentlich sinken, wäre es ein Transfer ohne viele Risiken. Bei passenden Rahmenbedingungen könnte ich mir das durchaus vorstellen, aber hätte hätte Tante Grete

    0

  • Wobei das in so einem Fall wie bei Gündogan doch vollkommen selbstverständlich ist und wenn er einigermaßen realistisch ist, wird er damit auch kein Problem haben und das verstehen.

  • Die Zeit die Gündogan braucht, bzw. die SPIELZEIT die er braucht- kann und wird er bei uns nicht bekommen können.
    Heuby kommt zurück und Rode wird hoffentlich weiterhin Spielzeit bekommen, also wo und vorallem wann soll er Spielen?


    Er Spielte die komplette rückrunde auf fast gleichbleibendem niveau.. und das ist deutlich unter dem von Rode anzusiedeln- also bitte.
    Für 10-15 Mio und einem Gehalt von maximal 5-6 Mio kann man ihn von mir aus gerne holen, nur dafür Zieht er sich vermutlich nicht mal die Schuhe an.

  • Gündogan gehört für mich zu der Kategorie von Spielern wie Özil, Podolski und Khedira die m.E. zu sehr gelobhudelt und überschätzt werden.
    Die Wahrnehmung von Medien, Fans und "Experten" war mir diesbezüglich immer ein Rätsel.

  • Ja stimmt schon. ;-) Verständlich ist es, aber ich denke Gündogan wird das schon ein bisschen stören.


    Immer wieder für so einen Check nach Barcelona zu fliegen und das während der Saison würde mir als Spieler schon auf den Sack gehen :D

    0

  • Wenn er einigermaßen reflektiert sit, dürfte es ihn nicht stören...wenn man seine Gehaltsforderungen in seiner Situation betrachtet darf es allerdings schon in Frage gestellt werden, ob er das auch ist;-)

  • Warten wir noch ein paar Wochen, dann legt Aki noch ein paar Millionen drauf, damit er Gündogan nur ja "verkauft" bekommt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ein Gündogan in guter Form ist spielerisch ne andere Klasse als Rode. Wenn man darüber diskutieren müßte, wäre er er nie ein Thema gewesen.Weder bei uns noch bei Barcelona. Das einzige Rätsel bei Gündogan ist eben die Frage, ob er diese gute Form jemals wieder erreichen wird. Wobei ich das durchaus für möglich halten würde. Dass er nach einem Jahr Ausfallzeit braucht, ist doch klar. Das konnte man an Thiago ebenso gut sehen, der auch noch brauchen wird nach gutem Beginn und dem anschließenden Tief.

    0

  • Es scheitert wohl nur am Gehalt. Aber ein Gündogan mit vernünftigen Gehaltsvorstellungen, sollte ein Transfer und das Risiko wert sein. Für eine deutsche Spitzenmannschaft, die eh schon Probleme im ZM hat, wohl noch mehr als für den FCB aus Katalonien.
    Näher an der Startelf des FCB, vor allem näher als PEH und Kimmich, ist er auch in der Rückrundenform des BVB.

    0

  • Also wenn laut Gerücht 3mal8 bzw. 5mal6 Mio Gehalt p.a. nicht genug sind, dann ist die Unvernunft bei der Gündogan Sippe wohl schon so weit fortgeschritten, dass eine Rückkehr an den Verhandlungstisch eigentlich auszuschließen sind. Dazu noch die angebliche Ablöse von 25 Mio plus PEH.


    Dennoch stimme ich deinem theoretischen Szenario zu. Der Transfer wäre das Wagnis wert gewesen, aber nicht zu unverschämten Bedingungen was Gehalt und Ablöse betreffen.

    0

  • Bellarabi habe ich nur exemplarisch genannt.
    Von mir aus Brandt.
    Der wäre aber eben auch nur eine B-Lösung.
    Aber besser eine B-Lösung, als gar niemanden als Backup holen, wenn Du mich fragst.

  • Ribery gibt keinen Anlass, um eine B-Lösung zu planen. Er ist nun schon Monate verletzt und noch immer keine Aussicht auf Besserung. Da kann man schon eine A-Lösung planen und Ribery wird ein Edeljoker, wenn er irgendwann mal wieder für 1-2 Spiele fit sein sollte.

    0