Transfergerüchte International

  • J.K ist eh besser!
    Ich erinnere nur an Giovanni dos Santos und B.K von Barca.
    Ich habe keinen Respekt vor einem Jungen, der durch ganz Europa tingeln muss, um sich dann erst zu entscheiden. Der ist ja wie eine Frau beim Schuhkauf :D

    0

  • Dann hätte man aber auch in Norwegen bleiben und per Pressemitteilung "Verkauf an den Höchstbietenden" verkünden können statt monatelang halb Europa mit so einer Rundreise bekloppt zu machen und angebliche Fürsorge für die fußballerische Entwicklung des Sohnemanns zu heucheln. Das Ergebnis Real Madrid wäre das gleiche gewesen.

  • Warum werden eigentlich immer die Vereine genannt? Ich dachte, die geilste Nachwuchsabteilung der Welt liegt im Westen Deutschland? Da hat er Authentizität, lernt Vollgasfußball und lernt echte Verinsliebe kennen! Wieso hat er auf seiner Tour keinen Halt dort gemacht? ;-)

    Man fasst es nicht!

  • Naja, ich würde mir auch erst die Perspektiven überall anschauen.



    Die Presse ist ja schonmal schnell mit Jahrhunderttalent usw. Norwegen ist auch kein Gradmesser.
    Wenn es dann auch nicht für Ajax oder Southhampton reicht, hat er keine Wahl Sicherheit zuerst.


    Wenn man das realisiert, würde ich auch auf den umschwenken der die meiste Kohle bietet

    0

  • Messi kann schiessen und machen was er will, so eine Verhalten hat Ronaldo noch nicht an den Tag gelegt, er ist und bleibt ein kleiner Kerl der gut Fussball spielen kann.


    Passend nach dem Motto:


    Manchmal ist ein Fussballstar einfach nur ein armer Kerl der gut spielen kann.

  • Mag schon sein. Aber was willst Du mit einem Spieler, der quasi selbst den Trainer entlässt (nach dem Motto: Er oder ich...) , unantastbar ist und nur Leistung zeigt, wenn er gerade Lust hat. Vor ein paar Jahren hat Messi noch Spiele alleine entschieden. Aber die Zeiten gehen langsam zu Ende. Kein Erfolg ruht im Mannschaftssport ein den Schultern eines einzelnen Spielers. Das gibt's nicht!


    Aber wenn Chelsea tatsächlich so viel Geld locker machen sollte - was ich nicht glauben kann - dann ginge doch gar nicht mehr nur um Leistung, sondern um den Werbewert, die Aufmerksamkeit, den Trikotverkauf, die Sponsoren usw.; Messi würde sportlich für Chelsea nicht den entscheidenden Unterschied machen.


    Von Ibra bis Messi...langfristig schadet so ein Diven-Verhalten dem jeweiligen Verein.

  • Ich hab kürzlich mit nem Kumpel gesprochen, der seit ein Paar Jahren in Barcelona wohnt und etwas mehr "drin" ist in den spanischen Medien und den Fußballfans.


    Anders als hier wird dort nicht CR7 sondern Messi als DER Superarrogante Schnösel gesehen. Ronaldo hat da ein weitaus besseeres Image.

    Man fasst es nicht!

  • Aus der oben genannten Quelle:


    Englische Medien hatten in den vergangenen Tagen immer wieder gestreut, dass Messi für 500 Millionen Pfund, umgerechnet 600 Millionen Euro, bereit sei, zu wechseln.


    Das Paket würde die 250 Millionen Euro seiner festgeschriebenen Ablösesumme und 350 Millionen Euro für seinen eigenen Sechsjahresvertrag beinhalten.



    Ich musste doch tatsächlich 350 durch 6 (Jahre Vertrag) in den Taschenrechner eingeben, weil ich den selbst ausgerechneten Zahlen keinen glauben schenken wollte…
    Nun, meine Kopfrechenkünste doch nicht ganz eingerostet, dies lässt das ganze aber nicht minder atemberaubend erscheinen…

    0

  • Das sehe ich selbst in DE so.
    Auf dem Platz sind beide Diven, neben dem Platz fällt aber Messi deutlich öfter negativ auf durch sein (kindisches) Verhalten.

  • Ronaldo und Messi unterscheidet einiges.


    Während Ronaldo ackert um kämpft sieht man Messi eigentlich nur in der gegnerischen Hälfte. Er kann sich 60 % des Spiels ausruhen, das macht wahrscheinlich auch viel von seiner Stärke aus. Dass er seit einiger Zeit immer öfter Probleme mit dem Magen hat muss man beobachten, das ist kein gutes Zeichen.

  • Ich kann was Messi angeht Ähnliches berichten.


    Durch meinen Job hab ich sehr viel mit Südamerika zu tun. Da gibt es Einige die in der Nähe von ihm wohnen. Von allen Gefragten hört man den gleichen Tenor: Arrogant bis unter die Stratosphäre und bei vielen nicht gerade beliebt. Der Reichtum und dieser Hype tut ihnen nicht gut.


    Über Ronaldo kann man denken und sagen was man will, aber das makellose Erscheinungsbild von Messi gibt es nicht. Mittlerweile kommt es anscheinend immer mehr aus ihm raus.


    Sind begnadete Fußballer, keine Frage, aber über das Leben neben dem Platz erfährt man speziell bei Messi nicht nur rosige Dinge.

    It's the kendiman!

  • Was denn für ein makelloses Erscheinungsbild? Lustigerweise versucht man seit einigen Jahren ein Bild von Messi zu zerstören, was er nie aufgebaut hat.
    Zeigt mal mediale Inszenierungen von Messi. Zeigt mal Imagekampagnen von Messi, die von einer PR-Abteilung gesteuert wurden. Gibt es nicht. Messi hat sich öffentlich nie inszeniert, weil er nicht der Typ ist. Das fand man werbetechnisch sogar schlecht, dass er so wenig Interviews gibt. Zieht nicht um die Häuser, heiratet jung und bekommt Kinder. Messi ist für die Werbung eine Katastrophe und bietet nichts an außer Fußball auf dem Platz.
    Nun sägt man aber seit einiger Zeit an einer Figur, die sich nie als solche inszeniert hat, sondern einfach nicht medial agierte. Das Image und die mediale Inszenierung folgte zumeist dem wahren Wesen. Alles anderes ist auch werbetechnischer Schwachsinn und nicht wirklich durchsetzbar. Du machst aus einer Rampensau keinen Interviewverweiger.


    Man hatte nie ein Bild von Messi. Die Öffentlichkeit kannte und kennt ihn nicht. Er wurde als Gegenpol zu Ronaldo inszeniert. Soll er dann öffentlich auftreten und erzählen, dass er nicht nett ist und auch launisch sein kann? Nur damit die Öffentlichkeit sich verabschieden kann von einem Bild, das man selbst entwickelt hat? Natürlich. So will es das Volk. Denn wenn er uns nicht vom Gegenteil überzeugt und sagt, dass er nicht so ist wie wir glauben, dass er ist, dann zeigt es noch viel deutlicher, dass er ein schlechter Mensch ist. Lustige Welt heutzutage.


    Und die besten Vertreter dieser "Messi ist überhaupt nicht so nett wie er uns erzählt"-Kampagne sind komischerweise auch große Ronaldo-Fans.


    Vergleichbar mit den bekannten Konflikten von Mädchen, welche Boyband denn süßer ist. :D

    0

  • Grundsätzlich finde ich deinen Beitrag gut und richtig, in meinem Fall muss ich mich aber zu meinem Beitrag rechtfertigen.


    Wenn ich die Gespräche aufzeichnen und übersetzen würde, hätte man einen Beweis dafür dass meine Aussage nicht aus der Luft gegriffen ist. Aber gut, lassen wir das.
    Von uns hier im Forum kennt (zu 99,99%) niemand Messi oder Ronaldo persönlich, darum könnte man sich jegliche Diskussion schenken. Alles beruht auf gelesenen Berichten oder Geschichten.


    Zu Ronaldo: Ich bin weder Fan noch "Hater" von irgendwelchen Spielern, sondern m.M.n. sind sie einfach gute Fußballer, fertig aus.

    It's the kendiman!

  • darum ging es @steve aber doch gar nicht, wenn ich das richtig verstanden habe!?...


    ich habe da nicht herausgehört, dass @steve messi als einen "heiligen" ansieht/angesehen hat., sondern nur, dass er ( messi ) sich selbst eben auch nie beim pöbel als diesen heiligen angepriesen hat und das sehe ich genauso...


    von daher ist das, was du in deinem post schreibst, sicherlich nicht falsch, aber das "makellose erscheinungsbild" ist in der tat nur das, was in den köpfen eben dieses pöbels/der medien entstanden ist und nicht etwa das, was er je zu seinem image gemacht hätte...


    kleine männer trumpfen verbal ohnehin gerne groß auf, insbesondere dann, wenn sie erfolgreich sind...
    napoleon-komplex... :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Sport1 zum Gerücht Arsenal-Gündogan:


    Der Mittelfeldspieler, der noch bis 2016 an den BVB gebunden ist, soll angeblich im Doppelpack mit Hummels nach London transferiert werden. Im Gespräch sei eine Ablösesumme von 80 Millionen Euro


    Wenn DAS stimmt, ist Arsenal wirklich nicht mehr zu retten! Und aus Sicht des Financial Fairplay auch kaum nachvollziehbar!

    Man fasst es nicht!