Kaderplanung Saison 2015/2016 / Transfers und Co.

  • @pieras: Absolute Zustimmung.


    Aufgrund dieses angesprochenen Vertrauens in die Vereinsführung denke ich auch, dass sich dieses Transferfenster noch etwas tut, wenn auch nicht die Wahnsinns-Transfers, die besonders medienwirksam sind.


    Ich kann mit Costa absolut leben. Ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, bras. Nationalspieler, der sowohl in der Abwehr als auch offensiv links und rechts spielen kann. Gute Entscheidung. Und 35 Millionen? Nun hört doch auf, welcher Spieler ist denn welches Geld wert? Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Wir sind nun mal in einer Situation angelangt, in der die Preise nicht mehr realistisch sind.
    Dennoch finde ich, dass unsere Vereinsführung hier bislang richtig handelt. Würde man bspw. in Griezmann den Mann für die Zukunft sehen, so würde man wohl 60 Millionen in die Hand nehmen. Aber nur um zu zeigen, dass man mithalten kann? Soll doch die Blase irgendwann platzen, ohne uns. Da wird ich lieber ehrlich Deutscher Meister.

    0

  • So Leuten wie dir würde vielleicht sogar mal ne Saison mit nem Vorrundenaus ganz gut tun, das ist ja echt nicht mehr zu ertragen. Warte doch erst mal was sonst noch so passiert, wie die Mannschaft in der neuen Saison aussieht und wie sie sich dann anstellt, rumjammern kannst du dann immernoch.


    Abgesehen davon frage ich mich wer für dich die ganz großen Spieler sind?!


    Ronaldo, Messi, Hazard, Pogba, Neymar? Nein, die können wir nicht finanzieren...


    Griezmann? Ist er die 60 Mio. wert?...


    Di Maria? Wer weiß ob er sich nicht wirklich bei United durchsetzen will?...



    ...und bevor du jetzt damit kommst, dass man einen Pogba zb. schon finanzieren könnte, hoffe ich, dass du da weiter denkst als du ein Klavier schmeißen kannst. Natürlich könnten wir einen Spieler für über 100 Mio. kaufen, aber was würde das mit unserem Gehaltsgefüge anstellen? Warum sollte zb. ein Müller damit einverstanden sein die Hälfte von einem jungen franzosen, der im Endeffekt nichts erreicht hat, zu verdienen? So was muss man auch alles zum "finanzieren dazu rechnen", kannst mal in Dortmund nachhören wie schnell sowas schief geht.

  • Und man muss auch akzeptieren können, dass für manche Spieler der FCB einfach keine Option ist und sie einfach nein sagen. Warum sollte ein Hazard von Chelsea jetzt in die Bundesliga wechseln?

    0

  • Wie möchtest du denn an die "ganz großen Spieler" rankommen? Also Spieler der Kategorie Hazard, den Mou bestimmt liebend gerne an seinen besten Freune Pep verscherbeln möchte. Oder einen Pogba, der ca. 120 Mio. kosten würde und vermutlich ganz andere Reisepläne hat?


    Ist doch Unsinn solche Parolen rauszuhauen, als wenn wir der Nabel der Fußballwelt wären.

    0

  • Vollkommen richtig.


    Vom Handgeld und der signing fee für die Berater ganz zu schweigen. Solche Transfers können wir uns mit Rücksicht auf nachhaltige (!) wirtschaftliche Stabilität einfach nicht leisten, dafür fehlt uns ganz einfach der Goldesel im Keller.

    0

  • Ich habe ohnehin seit Wochen das Gefühl, dass hier eine Hysterie herrscht und sich die Leute gegenseitig verrückt machen. Da soll der Verein 60 oder mehr Millionen für einen Spieler ausgeben, einfach nur, um der Fußballwelt zu beweisen, dass wir den Längsten haben. Auch bei Costa wird sofort gejammert, weil man in ihm nicht den Ribery-Nachfolger sieht. Dass der Spieler gar nicht für diese Rolle gedacht ist, sondern eine andere Rolle einnehmen wird, kommt dann irgendwann später.


    Es ist einfach nur noch absurd, was hier die letzten Wochen stattfindet.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ...auf der anderen Seite sollten wir dann aber auch klar sagen, daß wir finanziell nicht bei den ersten 5-6 Vereinen der Welt angesiedelt sind - und, das ist dann für mich die logische Folge, wir in nächster Zeit das Erreichen eines Halbfinales in der Cl als "das höchste der Gefühle" feiern sollten und nur mit extrem viel Glück mehr erreichen können...


    Pep hin, Pep her!

  • Sehe ich auch so. Ich denke Costa wurde in erster Linie als Verstärkung für die rechte Defensive geholt. Und dazu ist er noch ein Backup für Robben. Der Mann für die linke Seite kommt erst noch ;)

    0

  • wir haben nur keinen Goldesel wie die anderen aber finanziell sind wir der gesündeste aller Clubs


    wir werden und haben auch nie die ganz großen Namen hier gehabt. die Mannschaft war immer das allerhöchste und wird hoffentlich auch so bleiben.

    0

  • Was erwartet ihr? Dass wir 200 Millionen Euro für neue Spieler ausgeben? 60 Millionen für Angel di Maria, 60 Millionen Euro für Kevin de Bruyne, 50 Millionen Euro für Marco Veratti - das funktioniert doch nicht.


    Es kann ja sein, dass Vereine wie Chelsea oder Real Madrid meinen, dass solche Summen nötig sind, aber das heißt noch nicht, dass wir das mitmachen müssen. Ich feiere lieber alle 10 oder 14 Jahre einen Sieg in der Champions-League und weiß, dass wir ihn uns ehrlich erarbeitet haben, als alle vier Jahre und zu wissen, dass wir die Spieler, die wir geholt haben, eigentlich gar nicht bezahlen können.


    Douglas Costa wäre nicht der Hammer-Transfer, den auch ich mir irgendwo wünsche, aber bevor ich 70 Millionen Euro für di Maria ausgebe, investiere ich lieber weniger in Douglas Costa und habe ein Talent, das noch Chancen hat, sich zu entwickeln. Mal sehen, was aus ihm wird.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Das brauchen wir gar nicht öffentlich sagen, da das ja längst bekannt ist. Vereine, die von irgendwelchen Ölscheichs oder osteuropäischen Neureichen den Hintern versilbert bekommen, haben eine viel höhere Liquidität.


    Dass wir da überhaupt so gut gegen anstinken, ist erstens hochgradig peinlich für diese Schei...-Vereine und zweitens eine sensationelle Gesamtleistung unseres Clubs, auf die ich außerordentlich stolz bin.


    Und ganz ehrlich: Lieber so seriös weitermachen wir bisher und einfach "anders" sein als PSG, Chelski, Shitty usw. - dann meinetwegen auch raus im Semifinale. Habe ich kein Problem mit.

    0

  • Wie kommst du auf Rafinha?


    Nur weil es irgendeine Zeitung geschrieben hat, stimmt das noch lange nicht, dass Costa AV spielen kann. Der ist ganz klar einer für die Offensive, bevorzugt auf dem rechten Flügel. Definitiv ein Offensiv-Allrounder. Mit der RV-Position hat der nichts am Hut.

    0

  • alles schön und richtig dargestellt...dennoch habe ich den Eindruck, dass in zunehmendem Maße talentierte Spieler dem Gelde nachgehen und es letztendlich heißt: Geld gewinnt Meisterschaften..


    Dass wir mit den großen Vereinen finanziell nicht mithalten können ist klar, dennoch sollte ein di Maria, selbst wenn er 70 Mio kosten sollte, möglich sein.
    Schafft man zumindestens einen solchen, ich nenne es mal Prestigetransfer nicht, verliert man über kurz oder lang auch das mühsam erarbeitete Renommee und den Ruf eines "Spitzenvereins"....

  • Nur weil etwas möglich ist heißt es nicht das es sinnvoll ist. Siehe Real. Die haben schon vor vielen Jahren mit Ronaldo und Kaka etc. Transfers in der Größenordnung gemacht. Und was hat es ihnen gebracht? Unsere CL Bilanz in dem Zeitrahmen ist wesentlich besser als die von Real.


    Es kommt nicht darauf an wie viel Geld man ausgibt, sondern wie klug man es ausgibt.


    Wir haben noch nie Prestigetransfers gemacht (und das ist auch gut so) und trotzdem sind wir mit Barca in den letzten 5 Jahren der erfolgreichste Club überhaupt.

    0