Kaderplanung Saison 2015/2016 / Transfers und Co.

  • In Bremen hatte er alle 155 Minuten einen Scorer. Das ist nicht schlecht aber jetzt auch nicht Weltklasse. In Chelsea hat er 0 gezeigt. International 0 gezeigt.


    Auf die Kadersituation bei uns bist du auch nicht eingegangen. Wenn wir mit der KdB Position spielen würden, hätten wir dafür noch Vidal, Thiago, Götze, Müller. Klar ist er ein anderer Spielertyp als die 4 aber die Position wäre quasi die gleiche.


    Ja wir sollten die Besten holen. Aber sie müssen auch passen. Und die Zweifel sind ja ob KdB wirklich einer der Besten ist oder eben nicht. Ich würd eher einen Hazard für 80 holen (was halt nicht geht) als einen KdB für 60. Nur so viel zu der Unterstellung, dass ich nur Nerlinger Transfers fordern würde...

    0

  • wenn die kolportierten 20Mio pro Jahr stimmen, werden wir ganz bestimmt nicht mitgehen, das kriegt KdB niemals bei uns.


    Man müsste ihm vor Augen führen, das die Stärke des engl. Pfunds auch nicht in Beton gegossen ist und vermutlich schon den Höchststand erreicht hat, nun wird es wieder fallen und im optimalen Fall auf Parität zum Euro kommen, dann sind die 20Mio € pro Saison nämlich schon ganz was anderes. Mehr wie 12Mio sollte er bei uns auch nicht verdienen, das bekommt übrigens AdM bei PSG.

    0

  • 12 wären auch zu viel. Den Fehler hat man bei Götze gemacht. maximal 10!


    Man kann nicht einen 24 jährigen der Neu kommt und noch ein Talent ist ganz oben ins Gehaltsgefüge stellen. 8 wären eher angemessen. Man muss ja nur schauen was Spieler wie Müller, Alaba, Boateng und Neuer verdienen. In der Region ist er maximal einzuordnen. Und das sind alles absolute WK Spieler auf ihrer Position (alle Top 5 in der Welt), die über sehr viele Jahre ihre Leistung immer wieder bestätigt haben und schon sehr viel für den Verein geleistet haben.

    0

  • kann ich mir nicht vorstellen,warum sollte er für 8Mio pro Jahr zu uns wechseln, da kann er ja in Wolfsburg mehr verdienen, die bieten ja angeblich 10Mio btto wenn er um 1 Jahr verlängert (bis 2020 wäre das dann) und würden 8bieten wenn er bleibt als reine Gehaltsaufbesserung mit aktueller Laufzeit 2019.


    Denke unter 12Mio besteht einfach keine Chance mehr auf einen richtigen Top Spieler solcher Kategorie, vermutlich sogar leicht mehr Prämien etc.

    0

  • passt zwar nicht ganz hier hin...
    aber ullreichs leistung war "schwach".....

    Ulreich selbstkritisch: „Für den neuen Verein das erste Spiel zu machen, ist natürlich immer was Besonderes. Deswegen war ich auch etwas nervös.“


    Und: „Ich hatte ein, zwei gute Aktionen, aber andere hätte ich auch festhalten können. Im Großen und Ganzen war das aber okay.“


    Nervös?...mit der Erfahrung?

    0

  • Ich meine, über den sportlichen Wert von KdB muss man nicht streiten. Jeder Spieler hat Stärken UND Schwächen, niemand von uns kennt alle Werte ganz genau, und auch bei Hazard gibt es sicherlich das eine oder andere Haar in der Suppe zu finden. Klar, ein Hazard stünde uns gut zu Gesicht, aber eben auch ein De Bruyne, Und KdB wäre eben JETZT zu bekommen, ein Hazard eben nicht. Wenn wir den loseisen wollten, dann würde Hazard noch mal zig Millionen mehr kosten, wenn er denn überhaupt wechseln würde.
    Bei Kevin kann man da viel optimistischer sein, da ist es vermutlich "nur" noch eine Frage des Jahresgehaltes.
    Das Gehaltsniveau in der ganzen Mannschaft wird in den nächsten paar Jahren sicherlich deutlich ansteigen, wo zieht man die Grenze bei einem vielversprechenden Zugang wie KdB?
    13, 14, 15 Mio pro Jahr sind sicherlich zu viel, 10 Mio zumindest grenzwertig. 8 Mio vielleicht schon zuwenig, wenn man berücksichtig, was in England geboten wird.
    Ich halte 7 bis 8 Mio eigentlich auch für mehr als genug, aber es wird wohl auf eine Summe von 8,5 bis unter 10 Mio hinauslaufen, wenn er sich denn für uns entscheidet.
    Einfach deswegen, weil die Engländer mit im Bieterwettbewerb sind, und wir das Spiel bis zu einem gewissen Grad mitspielen müssen, wenn wir den Spieler wirklich haben wollen.
    Aber vielleicht ist das alles ja auch nur ein Sturm im Wasserglas, und KdB kommt wie wohl schon intern abgesprochen zur nächsten Saison zu uns.

    0

  • Also ob de bruyne bei uns rein passen würde vom system oder nicht kann NIEMAND beurteilen. Deshalb einen transfer abzulehnen ist schwachsinn.


    Der spieler hat eine gewisse klasse. Auch wenn er bisher eher in konterteams bzw noch nicht in absoluten ballbesitzteams gespielt hat, heisst das noch lange nicht, dass er das nicht kann. Es soll ja spieler geben, die sich anpassen können und lernfähig sind. Und je höher die klasse eines spielers, umso besser werden sie das können. De bruyne hat eine hohe klasse.


    Fraglich ist wenn die höhe des gehalts bzw die ablöse. Wobei man bei der kategorie de bruyne eh in zukunft nicht "preisgünstiger" ran kommen wird. Also wenn man ihn bekommen kann mmn machen.


    Nur glaube ich das er da hin gehen wird, wo er und VW das meiste an kohle rausschlagen kann. Das wird in england sein. Von daher wird er da auch landen. Wann ist eigentlich egal.

    0

  • Das er dann wo anders (viel) mehr verdienen kann ist mir klar. Aber man muss halt die Kaderstruktur beachten.


    KdB hatte eine sehr gute Saison (wir haben zig Spieler die höheres Niveau auf längerer Zeit gezeigt haben), wenn man ihm jetzt wesentlich mehr zahlt als denen wird man entweder bei denen nachziehen müssen, oder sie werden gehen.


    Klar wird unser Gehaltsgefüge immer weiter ansteigen, aber es ist ein riesen Unterschied wo die Messlatte ganz oben liegt.


    Kroos ging imho hauptsächlich wegen der Gehaltsdifferenz zu Götze. "Wieso soll ich für 8 arbeiten wenn der Neuling da 12 bekommt?". Man muss Kroos nicht mögen um die Argumentation nachvollziehen zu können. Und das gleiche wird uns bei allen WK Spielern die wir haben auch blühen wenn man ihnen jetzt einen Neuling der nicht mal annähernd ein Standing hat wie die ganz großen (selbst bei AdM wäre das viel besser zu vermitteln gewesen) im Gehalt mit großem Abstand vor die Nase setzt.


    Das ist dann die Frage ob sich unser Gehaltsgefüge um insgesamt 20 Millionen im Jahr nach oben schiebt oder 40. Also ob ein Boateng (und die anderen) sagen "hey ok, 10 Millionen reichen mir, ich bin zwar einer der besten Spieler der Welt, aber ich sehe ein das nicht mehr geht und finde den Verein cool" oder ob er sagt "Ihr gebt einem KdB 12 und einem Götze 12, also muss das Geld ja da sein und es kann nicht sein das ich als einer der besten Spieler der Welt viel weniger verdiene als die jungspunde da die noch nichts bewiesen haben. Entweder ihr gebt mir 11-12 Millionen oder ich geh dahin wo ein guter IV wirklich geschätzt wird.".


    Ist jetzt sehr plakativ dargestellt, aber genau so wird es laufen. Und wenn man das auf alle WK Spieler bei uns im Kader hoch rechnet, kommen da horrende Summen raus. Und das jährlich.

    0

  • Es kann aber auch niemand sagen, dass er es KANN. Man weiß es eben nicht und das ist eine unbekannte die das ganze unsicher macht.


    Btw ich hab auch noch nie gegen Barca gespielt, also kann man nicht sagen, dass ich das Spiel nicht dominieren würde ;)

    0

  • Ich kann deine Bedenken ja verstehen, Du gehörtest, wenn ich mich nicht täusche, auch zu denen, die bei Pogba auf die Bremse getreten haben, und das m. M. n. zu recht.
    Niemand kann vorhersagen, wie gut ein neuer Spieler einschlägt, es kann eine Transferbombe^^ werden, aber auch ein Mitläufer, der nie so recht passt. Das KdB fußballerisch eine Nulpe ist, wird niemand ernstlich behaupten wollen, und trotz des Gedränges im Mittelfeld könnte er durchaus gut passen, mehr noch, vielleicht sogar zu einer der entscheidenden Stützen des FCB werden, ganz ähnlich wie es Robben geworden ist.
    Das Potential dazu hat KdB, davon bin ich überzeugt.
    Letztlich ist es eine Frage des Geldes, wieviel dem Verein das Risiko wert ist.
    Wenn, nur mal so als Gedankenspiel, De Bruyne für 18 Mio Euro Ablöse zu kriegen wäre und sich mit einem Jahresgehalt von 4,5 Mio zufrieden geben würde, dann würde so ziemlich jeder sagen: "Wunderbar! Her mit ihm!" Würde er 120 Mio Ablöse kosten und er tatsächlich nicht unter 20 Mio Jahresgehalt haben wollen, würde die meisten von uns sagen: "Dann geh man noch mal nach England! Viel Spaß dort!"
    Wie gesagt, ein Gedankenspiel - weder das eine, noch das andere wird letztlich realistisch sein.
    Wo aber die Grenze ziehen? Das gesamte Gehaltsgefüge wird steigen - aber einen Jungstar mit voraussichtlich gegebener, aber noch nicht nachgewiesener internationaler Klasse zu holen und den Burschen dann mal gleich an die Spitze der Gehaltsliste zu setzen, DAS halte ich für übertrieben und ungeschickt. Er würde sicherlich den neuen Transferrekord beim FCB brechen, aber vom Gehalt her sollte er dann deutlich unterhalb der Bezüge unserer erfahrenen und verdienten Spieler bleiben.
    Ich denke, gerade am Beispiel vom Mario Götze werden unsere Vereinsbosse gemerkt haben, dass so was für Unruhe sorgen kann, und sich nicht auf zu hohe Forderungen einlassen.
    Schließlich gibt es ja noch Handgeld und Werbeverträge, die als Einnahmequellen auf den Weg gebracht werden könnten^^ - wovon unsere arrivierten Spieler ja schon profitieren werden >:|

    0

  • götze hat man vorallem wegen dessen megatalent status mit geld zugeschissen.
    Der war auch damals nicht maßgeblich am bvb erfolg beteiligt, denn er war viel zu oft verletzt.
    Wenn Götze 12 verdient, darf ein de bruyne das eben auch fordern. Wie auch eigentlich einige andere Spieler bei uns.
    Mit Götze wird man aber auch nicht mit 12 Mio verlängern, zumindest hoffe ich das. Leistungstechnisch darf er einfach nicht unser Topverdiener sein, dass ist völlig banane.


    KDB ist einfach technisch stark und zudem vor dem tor mega gefährlich. Und letzteres ist etwas das für uns verdammt wichtig ist. Wir haben nämlich offensiv nicht so extrem viele Spieler die richtig Torgefährlich sind.

  • Das stimmt nicht ganz, habe gerade mal nachgeguckt:


    Saison 2010/2011 (mit 18): Bundesliga: 33 Spiele, 6 Tore, 15 Vorlagen
    Europa League: 4 Spiele, 2 Tore
    DFB Pokal: 2 Spiele, 0 Tore, 0 Vorlagen


    2011/2012: Bundesliga: 17 Spiele, 6 Tore, 5 Vorlagen (hier trifft deine These eher zu)
    DFB Pokal: 2 Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage
    Champions League: 6 Spiele, 0 Tore, 2 Vorlagen


    2012/2013: Bundesliga: 28 Spiele, 10 Tore, 12 Vorlagen
    Champions League: 11 Spiele, 2 Tore, 8 Vorlagen
    DFB Pokal: 4 Spiele, 4 Tore



    Also ich finde schon, dass sich das, vor allem in Anbetracht des damals extrem jungen Alters, sehr gut liest. Vor allem in seiner ersten und letzten Saison sieht das doch ziemlich gut aus, einzig die Double-Saison lief bei ihm nicht gut. Die Scorerwerte sind extrem gut, wenn auch nicht so gut wie bei De Bruyne. Vor allem aber kann man an den Statistiken sehen, dass man ihn nicht zu Unrecht mit Vorschusslorbeeren überschüttete, als er hier aufschlug, wenn man das so liest, hätte man schon erwarten können, dass er hier dann zum Superstar heranwächst. Dass das bisher ausblieb, konnte man ja damals noch nicht ahnen.

  • KdB zu uns, Götze und Rode zu Wolfsburg, dazu mit Rückkaufklausel und alle sind Glücklich.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Mal was zu Auflockerung. Die "Sams-Götze" Diskussion ist ja kaum auszuhalten..


    Neues aus England: "Der kommende Weltfussballer Xerdan Shaqiri vor Wechsel zu Stoke City. Ist beim Medizincheck..." :D:D


    Das ist also der internationale Spitzenclub wo er Stammspieler sein wird. Respekt. :D


    So kann man an der eigenen Selbstüberschätzung scheitern.

    Alles wird gut:saint: