Kevin De Bruyne

  • KDB wäre schön aber ich denke der kommt nicht weder 2015 noch 2016. Wenn City wirklich ernst macht wird Wolfsburg ihn gehen lassen.

    0

  • ohne de brünn kannste wob in die tonne kloppen. das ist pures mittelmaß. da würde ich sogar nicht mal unbedingt von einer el-quali ausgehen

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • Nachdem Hecking ihn schon verabschiedet hat und Allofs seit dem Wochenende rumeiert, ist ein Wechsel von de Bruyne klar. Warum um Himmels Willen aber zu dem N.uttenverein City? Haben die Spieler denn keine Moral mehr? Er kann überall hin und geht vsl. zu denen ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • KdB wird wohl gehen. So langsam verabschieden sich ja alle im Verein von ihm. Ich vermute, das der FCB ihn nicht ohne Versuch(ung) nach England gehen lässt. (Die haben da eh wenig Ahnung vom Fussball, sieht man ja an den Millionen ins nichts).


    Mit KdB hätte wir unsere Aussen gedoppelt, aber die Konkurrenz wäre unglaublich. Einige (prominente) Spieler würden abfallen; Bsp. Nationalheld :) Götze. Ich glaub auch nicht, das es ein besseres Team auf der Welt gäbe. Man muss es auf alle Fälle versuchen.

    0

  • Wen will VW jetzt kaufen? Gibt keine grossen Stars die zu WOB wollen. Es wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit ein schwächerer Spieler als de Bruyne sein.
    Das Geld wird dann wohl auf mehrere Transfers verteilt. (vielleicht das Stadion vergrössert??)


    Fakt ist, dass Wob seine Qualität wohl nicht ersetzen kann und dadurch krass geschwächt ist, es sei denn ein oder mehrere Andere machen einen grossen Sprung und überraschen. Ob ein Neuer (nicht unserer) oder ein Schürrle, Kruse, Perisic,... Von ihren aktuellen Spielern, traue ich persönlich dies keinem zu. Mal schauen wie sie nachlegen

    0

  • Heckings jüngste Äußerung kann man doch gar nicht anders deuten als einen Abschied:
    "Das werden schwierige Tage für alle Beteiligten werden", sagt der Wolfsburger Coach. "Und auch wenn unser gemeinsamer Weg nicht weitergehen sollte, wünsche ich ihm schon jetzt alles Gute."


    Bei den Summen, die da bei Manchester City aufgerufen werden Richtung Ablöse und Gehalt auch nachvollziehbar. Würde er bei uns spielen, würde man gar nicht drüber nachdenken. Aber für WOB sind ca. 80 Mio. so viel, dass sie sich damit noch zwei Jahre CL "kaufen" können.


    Fraglich halt, wie der Weggang sportlich verkraftet wird. Ob man einen Ersatz findet etc.


    City hätte dann schon einen Hammer-Sturm, vergleichbar mit Barca. Ob es was ändert an den Pleiten in der CL?

  • ManCity hat bereits in der vergangenen Woche ein €60m-Angebot für Kevin de Bruyne unterbreitet, meldet kicker. #WOB


    Kevin de Bruyne tendiert laut kicker zu einem Wechsel auf die Insel. Der Belgier: "Es kann sein, dass die Entscheidung schnell fällt." #WOB


    kicker | Wolfsburg plant noch ein Angebot für De Bruyne, das ihn zum Topverdiener machte. Damit könnte man ihn noch ein Jahr halten. #WOB


    kicker | Klaus Allofs über De Bruyne: "Wir werden Kevin hoffentlich überzeugen können, dass er bei uns bleibt." #WOB

    0

  • Und so ganz blauäugig sind die WOB Verantwortlichen ja auch nicht. WOB will bestimmt keine Spieler kaufen, wenn alle wissen, das sie 65 Millionen Einnahme haben. Ich denke, da läuft im Hintergrund richtig viel. Es gibt ja auch noch zwei Wochen Zeit. Verlässt er WOB, kommt er zum FCB ;)

    0

  • das dient doch mal wieder als recht gutes beispiel dafür, dass verträge im grunde völlig wurscht sind...
    deswegen frage ich mich immer wieder, warum die welt nach vertragsverlängerungen schreit!?...


    das führt ja, wie man sieht, auch nicht dazu, eine ehe für die ewigkeit zu basteln...


    witzlos...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wenn die Spieler noch jünger sind, stellen Verträge eine Art Sicherheit für die Vereine dar, dass sie die Ablösensummen mitbestimmen (bzw. eine Minimalablöse im Falle von AK's) können.


    Glaube nicht dass man bei jungen Spielern davon ausgeht, dass der Vertrag über die gesamte Laufzeit erfüllt wird.


    Wenn die Spieler älter werden sind sie eher eine Art Sicherheit für den Spieler, dass er noch einige Jahre lang ein geregeltes Einkommen hat (ausgenommen die Spieler, die einen Jungbrunnen haben müssen, wie Arjen)

    0

  • Wie hoch soll das sein?


    Um ihn zu halten, müsste man ihm mehr zahlen, als Ribéry und Götze bei uns kassieren, also über 12 Millionen. Gehe ich nicht von aus. City zahlt das. Damit wäre er aber auch bei denen unter den Topverdienern. Ist denen Wurst...


    Die bieten ja wohl auch für Guardiola ein Gehalt von 24-28 Millionen im Jahr. Kein Wunder, dass er bei uns nicht verlängert. Bei drei Jahren summiert sich das auf 21 bis 33 Millionen Euro mehr als bei uns. bei aller "Liebe". Und die kaufen ihm JEDEN Spieler. Wenn's sein muss auch Messi...

  • Naja das stimmt nur so zu 50%.
    Ribery wollte auch schon unbedingt zu Real, und Lewa ein Jahr früher zu uns...


    imho kann man idR ein Spieler ca. 1 Jahr "gegen seinen Willen" im Verein halten, ohne das es große Probleme gibt (Spieler will sich ja auch nicht seine Zukunft zerstören), die Zeit muss man dann halt nutzen um ihn langfristig zu überzeugen.


    Der andere Punkt ist, dass es starke Auswirkung auf die Ablöse hat.

    0

  • Natürlich würde niemand 60 MIo bieten, wenn DB's Vertrag 2017 auslaufen würde. Wirtschaftlich hat das also absolut Sinn, so langfristige Verträge abzuschließen.


    Ein Abgang von dB in die PL wäre natürlich schon die düstere Vorahnung dessen, was in den nächsten Jahren passieren wird. Die PL wird wirklich alles absaugen, was Namen und Klasse hat -soweit es nicht in Barcelona und bei Real spielt. Und mit Abstrichen auch bei uns. Wobei es für uns dann auch in Zukunft schwerer wird, Leute wie Müller, Alaba und Co zu halten. Da muß man sich nichts vormachen. Bei den Dimensionen, die die Gehälter in England annehmen werden, hört die Freundschaft dann auch mal auf.

    0