Politik und Co. 2.0

  • Vor allen Dingen frage ich mich, warum die deutschen Typen ungestraft davonkommen, die mit ihren Privat-PKWs nach Österreich oder gar Ungarn gefahren sind, um von dort Flüchtlinge nach Deutschland zu holen. Denn sie haben hier ohne wenn und aber Beihilfe zur illegalen Einreise in ein EU-Land geleistet und sind damit genau so zu bestrafen wie die anderen Schlepper!


    Aber natürlich geschieht denen wie immer nichts, denn der Gutmensch darf sich ja das Recht rausnehmen, über dem Gesetz zu stehen und dioe Justiz drückt hier beide Augen zu. Das verbindet den Gutmensch übrigens mit der Scharia...

    0

  • Ob eine Einreise hier "illegal" ist, lässt sich erst nach Prüfung feststellen - also eben nicht ohne wenn und aber.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • das ist kein flüchtlingsproblem, sondern ein problem diverser bekloppter. gibt's auch genug deutsche von.
    wenn diese hetze hier so weiter geht ( vor allem auch durch dich iniziiert ), werde ich hier leider tätig werden müssen. lange schaue ich mir das hier im forum nicht mehr an. das ist indiskutabel und hat mit freier meinungsäusserung nichts mehr zu tun

  • Hast Du einen Benachrichtigungsalarm aktiviert? Was gibt Dir das, das hier zu verbreiten? Bzw. was willst Du uns damit sagen?

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Nenn mal einen Grund dafür ! Wär ich echt gespannt drauf...


    Was ich aber gar nicht verstehe, ist die maßlose Kritik an Ungarn !? (nicht aufs Forum bezigen, sondern generell)
    Hallo ?


    Sollen sich die Sicherheitskräfte da wehrlos als Zielscheiben aufstellen, wenn die "Flüchtlinge" da Gewalt anwenden, mit Steinen und Flaschen werfen?
    Natürlich haben die das Recht, darauf zu antworten, sich ihrer Haut zu wehren.


    Man sollte immer bedenken, von dem die Gewalt denn ausging !
    Und die ging nicht von den Sicherheitskräften aus, die haben bloss reagiert.


    Und ich glaube nie und nimmer, dass Menschen, die vor Gewalt und Krieg geflüchtet sind, selber Gewalt anwenden würden...die werden alle als Flüchtlinge bezeichnet, aber sie verhalten sich nicht so.


    Und dann noch das Ultimatum, "Tor öffnen, oder wir werden es stürmen"...
    Sollen das wirklich Flüchtlinge sein, die mit Gewalt drohen, sogar ein Ultimatum stellen ?


    Das ist das Verhalten von Kriminellen...


    Würden diese "Flüchtlinge" vor unserer Grenze stehen, und solche Gewalt anwenden, da müsste man ja Angst kriegen...

  • weil dort in den Camps und eben auch in der lokalen Administration totales Chaos herrscht, fast katastrophal in manchen Bereichen... die Länder haben sowieso kein Geld, schon die Griechenland-Krise vergessen?


    auch ohne die Einladung der Merkel wären diese Menschen großteils nach D gekommen... in 1 Woche schaffts direkt aus Syrien niemand hier her... ich vermute zwar was anderes hinter dieser Einladung aber egal...

    0

  • Na 3x darfst Du raten... ;-)


    Ich finde es echt schlimm, wenn solche Berichte hier verbreitet werden, um Stimmung gegen Flüchtlinge oder Asylbewerber zu machen. Dann noch die Wortwahl a la "Gutmenschen" usw. Das ist schon sehr entlarvend!

  • Wie sagte es doch Georg Orwell schon vor langer Zeit sehr richtig:
    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-p7vYjF_1H1o/VdSg_xWGA1I/AAAAAAAAT7g/bHTK4b4Nj6I/w720-h478/Orwell%2BWahrheit.jpg]


    Hast du also ein Problem mit Meinungsfreiheit? Dürfen bestimmte Straftäter aus irgendwelchen spezifischen Gründen nicht genannt werden (siehe Aktenzeichen XY ungelöst)? Warum dürfen sie das nicht? Wer sagt das? Wer legt hier die Norm fest?


    Das Wort "Gutmensch" stamm übrigens auch von Georg Orwell - und wie Recht er damit hatte. Also beruhigt euch mal wieder.

    0

  • Keine Frage. Ist mehr als offensichtlich. Aber ich will, dass diese Typen es selber sagen...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ah, schon wieder einmal wurde hier was zensiert. Den Grund blieb man allerdings schuldig.


    Denn es ging hier weder um Stimmung machen sondern rein um das Aufzeigen der realen Vorkommnisse. Sie sind nunmal passiert, also warum darf man sie nicht ansprechen bzw. zur Information reinstellen? In anderen Threads wurden und werden doch auch Berichte reingestellt, wo z.B. die Polizei hart gegen Fußballfans vorgeht. Das ist in der Realität auch passiert und zeigt eine bestimmte Gruppe als Schuldige, also warum wird hier so seltsam unterschieden, wo zensiert wird und wo nicht? Ich habe noch nie gesehen, dass diesen Einstellern eine Polizisten-Feindlichkeit vorgeworfen wurde.

    0

  • :D
    ...und zu.


    Edit: das möchte ich gerne noch los werden, bevor es gelöscht oder der Thread geschlossen wird: bayoraner ist für mich ein Neonazi. So, jetzt hab ich's geschrieben. Diese gefährliche, menschenverachtende, populistische Hetze gehört hier nicht hin. Der Thread sollte hier keine Chance mehr haben, genau wie der User. Das ist nicht der FCB, und ich will das in meinem Verein nicht haben.

  • Dann hab doch wenigstens den @rsch in der Hose und sag uns Deine "Wahrheit", die hinter diesen Links steckt.


    Könnte dann aber eng werden mit der Meinungsfreiheit, ne!?

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Schlimm ist es aber auch, wenn normale Meinungsäußerungen (die, wie das bei persönlichen Meinungen nun mal so ist, auch mal polarisierend sein können), hier von einigen pauschal immer in eine bestimmte Ecke geschoben werden.


    Dazu ein Beispiel von heute:
    Älterer Herr (ca. Ende 50) wollte aus dem Bus steigen. Dies gestaltete sich aber als schwierig, weil eine Familie mit Migrationshintergrund (muslimische Mutter mit 3 Kindern) sich sofort und sehr grob in den Bus schieben wollte.


    Der Herr schob sie mit aller Kraft zurück (wobei sich die Kinder schon an ihm vorbeidrängten), und schimpfte (Wortlaut) "Das hier ist Deutschland, hier läßt man erst mal aussteigen. Sind wir hier in Istanbul auf'm Basar oder was ?"


    Die Mutter schimpfte nur ihn derbe in ihrer Landessprache an.
    Und als der Mann aus- und die Mutter eingestiegen war, hörte ich 2 Frauen, die sich zuraunten "Was gibt das doch für Rassisten"...


    Und DAS ist das Problem in Deutschland !
    Der Mann hat nichts Beleidigendes gesagt, er hat sich nur (zu recht) über das Verhalten der Migrantenfamilie aufgeregt !
    Aber sowas darf man hierzulande leider nicht, dann ist man gleich ein Rassist...


    Und das ist traurig...


    (Edit : Da der Herr einen Gehstock bei sich hatte, und es durch sein Straucheln so aussah, als könnte er hinfallen, war ich schon Begriff, aufzuspringen, und ihm zu helfen. Bin ich dadurch auch ein Rassist ? :D:D )

  • Traurig ist, was Du und Konsorten für Verrenkungen versuchen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Traurig ist, was du und Konsorten mit aller Gewalt in meine Posts hineininterpretieren willst...


    @ rza :


    ("in Istanbul aufm Basar fahren keine Busse... woher soll die Migrantenfamilie das also wissen... noch dazu wenn sie vielleicht aus Bagdad kommt? ")


    Das ist wieder ein anderer Punkt. Weiß natürlich keiner, ob das Türken waren...


    Aber den Mann als Rassisten zu bezeichnen, obwohl klar ersichtlich war, von wem die Situation ausging, ist krank...

  • jeder findet seine eigene Grenzen und Definitionen...


    solche alten Männer gabs schon mein Leben lang und ich denke die Frau hat sich in ihrer Landessprache auch entsprechend bedankt für den freundlichen Hinweis...

    0

  • Ich muss nicht interpretieren, simply.


    Rassismus ist keine Frage von "wer hat angefangen?".


    Dass Du den Rassismus in der Aussage des Mannes nicht erkennst, ist aber auch klar.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."