Technische Fußball-Revolution

  • Der Einsatz der Torlinientechnik war überfällig und ist eine sehr gute Sache.


    Man sieht ja das Torrichter sich nicht bewährt haben. Stehen zwar oft perfekt aber sehen trotzdem längst noch nicht alles. Dem menschlichen Auge sind eben Grenzen gesetzt und es kann nicht alles so schnell erfassen.


    Wenn sportlich soviel auf dem Spiel steht wie heutzutage muß dann eben die Technik ran.

    0

  • ich finds in ordnung :P;-)


    gemäss dessen, welche summen heutzutage im spiel sind, ist es gut, dass man solche hilfsmittel zulässt.



    eines sollte aber klar sein!


    setzt sich die sache durch und sie wird sich unter den obigen gesichtspunkten durchsetzen, werden wir hier nie wieder über ein wembley tor oder auch über ein phantom tor - ähnlich von thomas helmer - diskutieren können.


    wers braucht ...
    ... ich bin da sehr altmodisch konservativ eingestellt ... haja *schluchs*

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Das ist allerdings richtig, Kaba! ;-)


    Das es dann diese wunderbaren Diskussionen nicht mehr geben wird ist ein Nachteil - aber auch wirklich der einzige Nachteil.


    Aber der Sport ist heute so dynamisch geworden und es steckt soviel Geld dahinter - es geht nicht mehr anders. Vor allen Dingen wenn es dann so krasse Dinger sind wie 2010 bei der WM oder jetzt vor ein paar Tagen bei der EM.


    Um die Diskussionen tut´s mir aber auch echt leid. Das die wegfallen werden ist sehr schade.

    0

  • Naja, es ist ja nicht so, dass alle Diskussionen deshalb aufhören.


    Die Technik entscheidet ja nur die Frage, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. Solche strittigen Szenen gibt es ja eh recht selten.


    Fragen wie Abseits, Elfmeter, Platzverweis und ähnliches entscheiden ja immer noch die Schiedsrichter und da kann man ausschweifend diskutieren.


    Diskussionen zu dem Thema "War der Ball hinter der Linie?" gibt es heute eh kaum, da mit den Fernsehkameras recht klar gezeigt werden kann, ob der Ball drin war oder nicht (siehe WM 2010 oder EM 2012).

    0