England - Premier League

  • Keine Motivation würde ich nicht sagen. Die Chance als derzeit größter deutscher Trainer mit dem größtem deutschen Verein die Champions League zu gewinnen, womöglich in der AA und damit etwas zu schaffen was pep nicht geschafft hat könnte ihn schon kitzeln.

    Ich glaube nicht, dass sich Klopp so über "Pep definiert" wie es Mourinho macht. Der hat seine eigene Karriere und der Gewinn der CL mit dem FCB ist nun auch nicht nur eine Frage der Zeit. Normalerweise wird er eben auch "nur" Meister und Pokalsieger. Das schaffte er mit dem BVB und hat einen höheren Stellenwert in Fußball-Deutschland. Nationaltrainer und Titelgewinn ist hingegen die Krönung. Dann feiern ihn die deutschen Medien als größten Trainer aller Zeiten.

    0

  • Klopp stand 3x im Finale der CL, hat das Ding mit Liverpool gewonnen und wird eventuell dort Meister. Dem bauen sie jetzt schon ein Denkmal. Den siehst du in Deutschland maximal als Bundestrainer, aber nicht mehr als Bayerntrainer. Es ist doch reinstes "Wunschdenken", dass er sich hier verwirklichen könnte.


    DFB oder Real. Mehr wird der in Zukunft nicht auf dem Zettel stehen haben.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Klopp geht doch eher nach Madrid oder Barcelona als hier anzufangen. Oder am wahrscheinlichsten: er löst irgendwann Löw ab.

    Ich kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen dass der zu Barca oder Real geht. Schon alleine deshalb nicht, weil das nicht zu seinem Underdog-Arbeiter-Image passt. Vor allem aber hat er dort doch viel mehr zu verlieren als zu gewinnen; die würden von ihm jedes Jahr das Triple erwarten, und sollte er da titellos bleiben (was bei der Konkurrenz nicht ausgeschlossen ist) hat er sich doch nur seinen Ruf demoliert. Zu uns wird er aus den selben Gründen erst recht nicht kommen.


    Das einzige, was für den karrieretechnisch noch Sinn macht wäre die Nationalelf zu übernehmen und versuchen Weltmeister zu werden. Abgesehen davon hat er doch schon öfter durchklingen lassen dass ihn der Job ziemlich schlaucht und er das nicht ewig machen will. Da käme so ein geschmeidiges, hochdotiertes Engagement beim DFB für durchschnittlich 4 Wochen Arbeit im Jahr doch gerade recht. Das Timing könnte auch passen - der erlebt den Zenith seiner Clubtrainer-Karriere genau jetzt, wo es mit dem Schal bergab geht. Wenn er dem DFB steckt dass er das gerne machen würde, ist der Löw doch schneller ausgebootet als er es mit seinen Spielern macht.

    0

  • Ja, wobei Klopp ja auch schon immer betont hat, wie wichtig Sprache ist. Sofern der nicht perfekt Spanisch gelernt hat, habe ich da Zweifel. Könnte mir schon vorstellen, dass er bei Real ja sagt. Der weiß dann auch, dass das maximal zwei Jahre werden, in denen er alles abräumen kann. Da reicht dann auch Englisch.


    Aber wie gesagt, ich sehe den auch eher beim DFB. Löw ist doch auch deshalb noch im Amt, weil der DFB keinerlei Alternative parat hat. Die haben zwar immer von Innen heraus befördert, aber aufdrängen tut sich da keiner. Kuntz ist ja nun auch kein unbeschriebenes Blatt im deutschen Fußball und Hrubesch ist fast 70. Der ist keine langfristige Lösung und die strebt man beim DFB immer an. Aus der Bundesliga gibt es da auch niemanden. Das ist ja seit Jahren auch unser Dilemma. Tedesco hat sich als Graupe entpuppt, Nagelsmann macht kein Geheimnis draus, dass er mal zu uns möchte und Kohlfeld in Bremen ist noch viel zu grün. Pun intended. Wer hat denn da noch das Standing für den DFB? Streich? Würde ich ihm gönnen, aber das macht man doch nicht. Tuchel? Das werden die Medien und Watzke verhindern.


    Der DFB wartet auf Klopp und Klopp auf den DFB. So schaut es doch aus. Ich kann mir vorstellen, dass es im Sommer nach einer schwachen EM endgültig den Bruch mit Löw gibt, denn nach einem großen Turnier sieht das doch alles nicht aus und mit Blick auf die Heim EM 2024 wird der DFB sicherlich irgendwann wieder Momentum generieren wollen. Bis dahin hat Klopp vielleicht den Meistertitel und/oder einen weiteren CL Titel im Gepäck. Macht für mich sehr viel mehr Sinn als Klopp beim FCB.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Also wenn er dieses Jahr Meister wird, könnte ich mir vorstellen, dass er trotz Vertrages bis 2022 zurück tritt, und dann erst mal ein Jahr Pause macht. Wenn er seinen Vertrag erfüllt, glaube ich auch nicht, dass wir noch eine Chance auf Verpflichtung haben.

  • für Klopp wären nur Real oder eben bei uns die Möglichkeiten seinen Nimbus weiter aufzupolieren.

    DFB tut er sich so bald nicht an.

    Zudem sitzt jogi beim DFB fest im Sattel. Vor allem wo jetzt sein Freund aus Freiburg Präsident wird

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wer hat denn da noch das Standing für den DFB? Streich? Würde ich ihm gönnen, aber das macht man doch nicht. Tuchel? Das werden die Medien und Watzke verhindern.

    Die Frage ist natürlich auch immer, ob die "prominenten" Kandidaten da überhaupt Lust drauf haben. Die meisten erfolgreichen Clubtrainer haben deshalb Erfolg, weil sie jeden Tag mit den Spielern arbeiten können. Der Job als Auswahlcoach erfordert andere Qualitäten. Deshalb hatte auch bspw. Jupp nie Lust das zu machen; Tuchel und andere Trainer mit ähnlicher Arbeitsweise vermutlich auch nicht. Da hängt einfach zu viel vom Zufall ab, das ist eher nix für Perfektionisten.


    Der Pöhler ist m.E. grundsätzlich eher auch kein Kandidat dafür, aber bei dem merkt man dass er kürzer treten will. Ist halt die Frage ob er Lust auf eine Auswahlmannschaft hat. Jedenfalls hätte er da die Möglichkeit sich unsterblich zu machen, das dürfte ihn schon reizen.


    Zudem sitzt jogi beim DFB fest im Sattel.

    Naja, lass den noch so ein Grottenturnier spielen wie das letzte - und ich sehe keinen Grund zur Annahme dass es gerade besser wird - dann wird er auch trotz des Filzes nicht mehr zu halten sein. Er kann ja nicht wieder die halbe Mannschaft rausschmeissen, im Gegenteil, die Personalentscheidungen des letzten Jahren werden ihm dann böse um die Ohren fliegen. Das war ja schon seine letzte Patrone.

    0

  • Naja, lass den noch so ein Grottenturnier spielen wie das letzte - und ich sehe keinen Grund zur Annahme dass es gerade besser wird - dann wird er auch trotz des Filzes nicht mehr zu halten sein. Er kann ja nicht wieder die halbe Mannschaft rausschmeissen, im Gegenteil, die Personalentscheidungen des letzten Jahren werden ihm dann böse um die Ohren fliegen. Das war ja schon seine letzte Patrone.

    Da wär ich mir nicht so sicher. Präsident aus Freiburg und ein Vertrag, der ihm bis 2022 das dicke Gehalt sichert. Wenn der DFB den rausschmeißen will, muss er zum Einen zahlen. Und zum Anderen sitzt sein Fürsprechen dann ganz oben. Und der Herr Direktor Nationalmannschaft und Nachwuchs wird da auch noch die schützende Hand drüber halten. Den hat man nämlich völlig aus den Augen verloren - das ist mittlerweile der mächtigste Mann im DFB.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wie kommen hier eigentlich so viele darauf, dass Klopp der Ruhm, den er durch Erfolge beim DFB, uns oder Real bekommt, reizen würde?


    Ich glaub der hat andere Motive, als das was die Öffentlichkeit über ihn denkt.

    0

  • Da wär ich mir nicht so sicher. Präsident aus Freiburg und ein Vertrag, der ihm bis 2022 das dicke Gehalt sichert. Wenn der DFB den rausschmeißen will, muss er zum Einen zahlen. Und zum Anderen sitzt sein Fürsprechen dann ganz oben. Und der Herr Direktor Nationalmannschaft und Nachwuchs wird da auch noch die schützende Hand drüber halten. Den hat man nämlich völlig aus den Augen verloren - das ist mittlerweile der mächtigste Mann im DFB.

    ..bin mir aber auch sicher,

    das nach einer Pleitenserie, ein Shitstorm von der BILD und der anderen Journalie von der Öffentlichkeit nicht mehr so als Bundestrainer "überleben" wird der Löw.

  • Wer soll es denn machen - gegen den Willen des Herrn Direktors?

    Oder schmeißt der DFB den auch gleich raus? Dürfte nicht so einfach sein. Er ist ja nicht der Trainer, also wie üblich natürlich auch nicht schuld an irgendetwas. Er ist ja auch nicht mehr der Teammanager.

    Er ist der Direktor Nationalmannschaften und Jugendförderung. Und ohne sein Nicken geht da fast nichts mehr.

    Das hat Sportskamerad Bierhoff ganz clever eingefädelt.


    https://www.augsburger-allgeme…-beim-DFB-id43027251.html

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Erstmal glaube ich nicht, dass der LFC den THW macht, eine "Krise" irgendwann könnte wieder für Spannung sorgen...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.