England - Premier League

  • So wie die in letzter Zeit gespielt haben, hätten sie es womöglich wirklich noch versaubeutelt ;)

    Die brauchen noch 6 Punkte. Ich glaube selbst mit 0 Punkten wären sie es geworden, weil City (einzige Mannschaft, die LFC noch einholen kann) nicht mehr so stabil ist.

    Man fasst es nicht!

  • Wie es sich um den Jahreswechsel schon angedeutet hat, steht Newcastle United nun doch endlich vor einer Übernahme. Die Ära unter dem miesesten Eigentümer der Liga scheint beendet und als Fan freut mich das ungemein.


    Wenn es sich beim neuen Eigentümer nicht tatsächlich um ein Konsortium aus Saudi Arabien handeln würde. Die Magpies werden damit nach City vermutlich zum zweitreichsten Team der Liga, aber es ist eben Saudi Money.


    Ich bin zwiegespalten. Der Deal soll wohl in den kommenden Wochen für 300 Millionen Pfund über die Bühne gehen. Es zeigt aber auch, dass alle, die einen neuen Transfermarkt erwarten, in die Röhre gucken dürften. England wird wohl erst recht auf die Kacke hauen und dem Rest Europas die Spieler abnehmen, die diese dringend verkaufen müssen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Na ja, einen Unterschied zwischen Murica und Saudi Arabien sehe ich dann schon. Vermutlich werde ich als Fan darüber wegsehen. Das hängt aber sicherlich auch davon ab, wie man sich sportlich aufstellt. Wenn man ein Konzept hat, wunderbar. Wenn man nur munter Spieler und Trainer kauft, und diese nach jeder Laune wechselt, dann gute Nacht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Wie es sich um den Jahreswechsel schon angedeutet hat, steht Newcastle United nun doch endlich vor einer Übernahme. Die Ära unter dem miesesten Eigentümer der Liga scheint beendet und als Fan freut mich das ungemein.


    Wenn es sich beim neuen Eigentümer nicht tatsächlich um ein Konsortium aus Saudi Arabien handeln würde. Die Magpies werden damit nach City vermutlich zum zweitreichsten Team der Liga, aber es ist eben Saudi Money.


    Ich bin zwiegespalten. Der Deal soll wohl in den kommenden Wochen für 300 Millionen Pfund über die Bühne gehen. Es zeigt aber auch, dass alle, die einen neuen Transfermarkt erwarten, in die Röhre gucken dürften. England wird wohl erst recht auf die Kacke hauen und dem Rest Europas die Spieler abnehmen, die diese dringend verkaufen müssen.

    England ist sowas von am A.... Erst der Brexit, jetzt Corona. Egal, Hauptsache der Fußball läuft. Das gleichzeitig in England eine Massenarbeitslosigkeit droht egal. Mal sehen wie lange das der Fan mitmacht.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • England ist sowas von am A.... Erst der Brexit, jetzt Corona. Egal, Hauptsache der Fußball läuft. Das gleichzeitig in England eine Massenarbeitslosigkeit droht egal. Mal sehen wie lange das der Fan mitmacht.

    So lange wie nötig, ich glaube nicht, dass es deshalb einen Zuschauerschwund gibt, da wird dann lieber auf andere Dinge verzichtet.

  • So lange wie nötig, ich glaube nicht, dass es deshalb einen Zuschauerschwund gibt, da wird dann lieber auf andere Dinge verzichtet.

    Ich bin sehr, sehr großer Fussballfan. Vielleicht sogar fanatisch. Aber es gibt noch andere Dinge im Leben. England ist diesbezüglich tot. Die haben wirklich nur Fußball und London. Der Rest ist nicht der Rede wert.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich bin sehr, sehr großer Fussballfan. Vielleicht sogar fanatisch. Aber es gibt noch andere Dinge im Leben. England ist diesbezüglich tot. Die haben wirklich nur Fußball und London. Der Rest ist nicht der Rede wert.

    Und deshalb wird man es nicht fallen lassen. Die Stadionauslastung ist ähnlich hoch wie hier, nur sind die Tickets weit teurer, das TV-Abo auch, und im Ausland generiert die PL ein Vielfaches von der Bundesliga. Insofern wäre da erheblicher Spielraum nach unten, bis man überhaupt erst bei den Preisen von der Bundesliga wäre. Aber wie gesagt, lieber trinkt der gemeine Engländer dann eben ein paar Bier weniger im Pub, als dass er auf das PL-Abo verzichtet.

  • Und deshalb wird man es nicht fallen lassen. Die Stadionauslastung ist ähnlich hoch wie hier, nur sind die Tickets weit teurer, das TV-Abo auch, und im Ausland generiert die PL ein Vielfaches von der Bundesliga. Insofern wäre da erheblicher Spielraum nach unten, bis man überhaupt erst bei den Preisen von der Bundesliga wäre. Aber wie gesagt, lieber trinkt der gemeine Engländer dann eben ein paar Bier weniger im Pub, als dass er auf das PL-Abo verzichtet.

    Wir sind doch in Sachen Fußball dank Sportschau und Sportstudio schon seit langem auf der Insel der Seligen, dass wir überhaupt noch etwas fast umsonst zu sehen bekommen. Von Ticket- und Abopreisen ganz zu schweigen.

    Und dann kommt noch etwas ganz anderes dazu - in der PL gibt es kein 50+1,sondern stattdessen Milliardäre, Milliardärskonsortien, Oligarchen und Scheichs, denen die Vereine gehören.

    Und wenn der Sohn des Herrschers der VAR dieses Jahr dank Corona 450 Mio Miese macht oder der gute Roman Abramovich, dann geht es ihnen vermutlich relativ am Selbigen vorbei.

    Das dürfte bei der Masse der Vereine in der Bundesliga etwas sehr viel anders aussehen. Insofern brauchen da viele eben nichts fallen zu lassen. Denn die haben's ja.

    Diese Möglichkeiten haben in der Liga, wenn sie es denn wirklich wollten, maximal 2 - ein Hopp und ein Mateschitz.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wenn es sich beim neuen Eigentümer nicht tatsächlich um ein Konsortium aus Saudi Arabien handeln würde. Die Magpies werden damit nach City vermutlich zum zweitreichsten Team der Liga, aber es ist eben Saudi Money.

    Mit weitem Abstand das reichste Team. Dagegen ist selbst City ein kleiner Fisch.

  • Wenn es sich beim neuen Eigentümer nicht tatsächlich um ein Konsortium aus Saudi Arabien handeln würde. Die Magpies werden damit nach City vermutlich zum zweitreichsten Team der Liga, aber es ist eben Saudi Money.

    Wo ist jetzt der Unterschied ? Ist der Saudi Money schlechter oder schlimmer als der von VAE oder vom Oligarchen. Und womit die anderen Clubbesitzer so ihre Kohle verdienen, müsste man auch erst mal genau eruieren.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Auch Schottland kann man noch erwähnen, aber die werden bald weg sein.

    Schottland ist super. War auch schon da. Ist für mich aber nicht England. Für die meisten Schotten übrigens auch nicht.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.