England - Premier League

  • Es aber auch nicht nachvollziehbar, warum keine Topliga bisher das halbautomatische Abseitssystem der FIFA übernommen hat. Es werden immer noch Linien angelegt und "kalibriert"


    Zumindest das Abseits könnte man nachhaltig ziemlich schnell und gut umsetzen.

  • Hammer - Liverpool erziehlt das 1-0 bei den Spurs , der assist hebt die Fahne zum Abseits, in der ersten Wiederholung konnte man aber bereits klar erkennen, daß es kein Abseits war - ein einfaches Standbild hat gereicht - alle erwarten , daß der Treffer gegeben wird und bereits nah 5 Sekunden erscheint die VAR - Einblendung , Häh ?! offside steht da, kein Tor .

    Keiner versteht es - und nach dem Spiel meldet sich der FA Referees verband und sagt daß es doch ein reguläres Tor war, es aber weg menschlichen Versagens leider annulliert wurde, man hab sich bereits bei Liverpool entschuldigt. WTF is going on here ?!

    Übrigens, 2 Minuten später gehen die Spurs dann ihrerseits mit 1-0 in Führung .

    zu allem Übel erhalten die Reds noch 2 Rote Karten, die m.E auch diskussionswürdig waren, halten dann aber bis zur 95. das 1-1 , wie gesagt, mit 2 Mann weniger, um dann durch ein knallhartes Eigentor in der Schlußminute 2-1 zu verlieren - damit auch die Serie gerissen ( 17 Spiele nicht verloren )

    Also schlimmer kannst nicht verlieren…das VAR Ding ist aber unfassbar, bin gespannt auf die Erklärung im Detail, man wollte sich dazu wohl nochmals äußern

    Ach wie freut mich das für das Kamel

    Auf gehts ihr roten

  • So wenig ich mir so eine Niederlage für den FC Bayern wünsche, so wenig tu ich das bei anderen Teams...egal wie negativ ich diesen oder deren Verantwortlichen gegenüber stehe. So viel Sportsgeist sollte man schon haben.


    Ich habe so das Gefühl, je mehr technische Möglichkeit man hat, grobe Fehler aufzudecken, desto mehr grobe Fehler werden gemacht und durchgewunken.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • So wenig ich mir so eine Niederlage für den FC Bayern wünsche, so wenig tu ich das bei anderen Teams...egal wie negativ ich diesen oder deren Verantwortlichen gegenüber stehe. So viel Sportsgeist sollte man schon haben.


    Ich habe so das Gefühl, je mehr technische Möglichkeit man hat, grobe Fehler aufzudecken, desto mehr grobe Fehler werden gemacht und durchgewunken.

    Bei aller berechtigten Kritik am VAR sollte man mE nicht vergessen, dass er viele, viele Fehler korrigiert oder verhindert.

    Ja, es gibt immer noch Fuckups und gerade wegen der technischen Überprüfung fallen die viel mehr auf, aber grundsätzlich ist das alles um ein Vielfaches gerechter geworden.


    Nur ein Beispiel: Ich bin ziemlich sicher, mit VAR hätte Makaay den Müller Rekord schon lange vor Levy geknackt.

    Der wurde in unzähligen Situationen zurück gepfiffen, die kein Abseits waren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es aber auch nicht nachvollziehbar, warum keine Topliga bisher das halbautomatische Abseitssystem der FIFA übernommen hat. Es werden immer noch Linien angelegt und "kalibriert"


    Zumindest das Abseits könnte man nachhaltig ziemlich schnell und gut umsetzen.

    Ich meine mich zu erinnern, dass das System in der PL schon eingesetzt wurde.

    0

  • Also schlimmer kannst nicht verlieren

    Schau dir mal vom WE Saarbrücken gegen Lautern an. Der Keeper pariert zwei Elfer, jeweils dazu auch die Nachschüsse aus kurzer Distanz und in der 96. Minute kassieren die den Ausgleich. Kannst Du dir nicht ausdenken so eine Geschichte...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Du meinst sicher Osnabrück ...;)

    Sorry und Danke!

    Ja, es waren die lila Boys aus Osnabrück.

    Was hab ich mich geärgert, einfach nur, weil der Keeper vorher Unfassbares geschafft hatte...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Für mich hätte man sich diesen VAR usw. sparen können. Mittlerweile schaue ich mir viel weniger Spiele an als früher.

    Fußball ist doch eigentlich ein ziemlich "primitiver", weil einfach auszuübender, Sport. Man braucht nicht wirklich viel dafür.

    Seit Jahren ist es immer umständlicher geworden, "normal" zu spielen. Für was braucht man aktuell noch Schiedsrichter, wenn es einen VAR gibt?

    Sollen sie doch alle Situationen via Video prüfen - dann gibt es nicht "nur" 6-8 Minuten Nachspielzeit, sondern 25-30.

    Es sollte wieder so sein wie früher, ohne VAR. Schiedsrichter und Assistenten sollen entscheiden - fertig.

    Natürlich wird es dann so manche "Fehlentscheidung" geben, aber die gibt es auch jetzt noch (je nach Auge des Betrachters).

    Und diese Linienanlegerei um zu prüfen ob der Spieler möglicherweise einen Millimeter vorne war beim Abspiel, ist doch lächerlich.

  • Schau dir mal vom WE Saarbrücken gegen Lautern an. Der Keeper pariert zwei Elfer, jeweils dazu auch die Nachschüsse aus kurzer Distanz und in der 96. Minute kassieren die den Ausgleich. Kannst Du dir nicht ausdenken so eine Geschichte...

    Aufgrund der eigenen Unfähigkeit zu verlieren ist allerdings eine andere Nummer als vom VAR beschissen zu werden.

  • Wir haben doch unter der Woche gesehen, was es bringt, wenn es keinen VAR gibt. Das sind dann noch viel mehr und vor allem leichte Fehler.

    Da habe ich lieber den VAR.

    Wie gesagt: Fehlentscheidungen und strittige Situationen hat/wird es immer geben, das kann man nicht ändern. Ein ursprünglich einfacher Sport wurde durch viele Änderungen, ob notwendig oder nicht, "kompliziert".

  • Bei aller berechtigten Kritik am VAR sollte man mE nicht vergessen, dass er viele, viele Fehler korrigiert oder verhindert.

    Ja, es gibt immer noch Fuckups und gerade wegen der technischen Überprüfung fallen die viel mehr auf, aber grundsätzlich ist das alles um ein Vielfaches gerechter geworden.


    Nur ein Beispiel: Ich bin ziemlich sicher, mit VAR hätte Makaay den Müller Rekord schon lange vor Levy geknackt.

    Der wurde in unzähligen Situationen zurück gepfiffen, die kein Abseits waren.

    Und inzaghi hätte vermutlich nur 10% seiner Tore, insbesondere gegen uns

    Man fasst es nicht!

  • Ich schaue das Spiel. Palhinha gefällt mir bisher nicht. Sein Passspiel ist nicht schlecht, aber mich erinnert er ein bisschen an Goretzka. Ich weiß micht was der Trainer vorhabt, aber Palhinha ist weit von den IV weg, da klafft eine große Lücke. Er ist weit von den Gegenspieler entfernt, turnt überall rum, kommt selten zum Ball. Da gefallt mir Caceido viel besser: er ist agressiver und spielt wirklich gut.

    0

  • Also wenn wir denken wir haben Probleme, was hat dann Chelsea 😂


    Dort steht heute ein Spieler(Silva) im Kader, der länger als 1 Jahr im Verein ist. Der Rest ist in seiner ersten oder zweiten Saison.