England - Premier League

  • Liverpool ist ein Club, den ich seit jeher respektiere.


    Aus Respekt dem Verein und dem Fußballsport gegenüber, blende ich meine Antipathie für Klopp deshalb mal komplett aus und zolle meinen großen Respekt für das, was dort in dieser Saison geleistet wurde.


    Und mir blutet das Herz für den Sport an sich, dass ein solcher Titel nach drei langen Jahrzehnten in eine solche Zeit fällt, das ist unfassbar tragisch. Dieser Sport wurde für das Miteinander und die Begegnung von Menschen gemacht, und nicht für soziale Distanz.


    Glückwünsche und auch Mitgefühl von München nach Liverpool!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Liverpool ist genauso so ein asozialer Schrottverein wie Doofmund. von daher passt der Kloppo wunderbar dort hin. da haben sich 2 gefunden. Glückwunsch.... auch zur Meisterschaft.

    0

  • Großen Respekt und Anerkennung für die Leistung von Klopp. Im Ausland einen eingeschlafenen Riesen so dermaßen wiederzubeleben und alle in Liverpool seiner Art mitzureißen ist schon bemerkenswert.

    War zugegebenermaßen sehr skeptisch ob er dort mit seiner Art und seinem Fußball erfolgreich sein kann.


    Inzwischen muss man neidlos anerkennen das die Entwicklung von Liverpool mit ihm ein klasse Beispiel dafür ist wie man mit beharrlicher guter Arbeit und vielen guten Entscheidungen in der Summe sehr erfolgreich arbeiten kann.


    Vergessen darf man dabei nicht das in den 4 Jahren sehr sehr viele Spieler ge und verkauft wurden bis er seine ideale Truppe zusammen hatte. Und letztlich auch mit gezielten klugen teuren Transfers die er vorher immer auch bei uns und anderen kritisiert hatte.

    Liverpool hatten auch schon vor ihm ein sehr gutes Scouting und Analyse team das er aber extrem gut zu nutzen wusste.Ansonsten hat er fast alle Strukturen im sportlichen Bereich nach seinen Vorstellungen verändert (dürfen)- auch die medizinische Abteilung.


    Den Vergleich mit Pep bei Barca kann man machen obwohl es ihm im Ausland gelungen ist.

    Zidane und Jupp darf man sicherlich auch nicht vergessen bei der Aufzählung der besten Trainer der letzten Dekade.

  • Vergessen darf man dabei nicht das in den 4 Jahren sehr sehr viele Spieler ge und verkauft wurden bis er seine ideale Truppe zusammen hatte. Und letztlich auch mit gezielten klugen teuren Transfers die er vorher immer auch bei uns und anderen kritisiert hatte.

    Das sind Fakten, die Du bei Sky niemals zu hören bekommen würdest.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Verdient ist der Titel dennoch und man muss neidlos anerkennen, dass Klopp vermutlich neben Guardiola wirklich der beste Trainer der 2010er Dekade ist. Wüsste nicht, wen man da noch auf diese Stufe heben sollte. Gibt jedenfalls nicht viele Trainer, die das vorzuweisen haben und denen sie nun in gleich zwei Ländern ein Denkmal bauen. Auch wenn er ein Kotzbrocken ist.

    wobei Zidane mit 3 Champions League Titeln in Serie mit Sicherheit der erfolgreichste Trainer dieser Dekade ist

    0

  • Liverpool ist genauso so ein asozialer Schrottverein wie Doofmund. von daher passt der Kloppo wunderbar dort hin. da haben sich 2 gefunden. Glückwunsch.... auch zur Meisterschaft.

    Die Geschichte und das Flair der Stadt Liverpool, die Beatles, die ersten Fangesänge der Welt zu Melodien der Beatleas im "the kop", YNWA, die Tragik dahinter, die sportliche Geschichte des Clubs...


    Es ist in meinen Augen paradox, diesen Club mit einem Verein wie dortmund gleichzusetzen, die sich nicht entblöden, auf armselige Art und Weise YNWA zu kopieren.


    Zu verneinen, dass Liverpool zurecht einen gewissen Mythos verkörpert, ist an der Realität vorbei. Und ich bin nicht ansatzweise ein Fan von Liverpool, der in irgendeiner Art und Weise mitfiebern würde, ganz sicher nicht.


    Aber ich erkenne den Platz dieses Vereins in der Geschichte des Fußballs an.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • ja zu Mythos, ja zu Geschichte etc... und auch ja zu Scheisshausverein

    0

  • Für Familie, Freunde und Kollegen freut es mich. Liverpool als Verein ist mir immer noch lieber als die Manchesters oder Chelsea.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Für die Fans und die Mannschaft freut es mich nach so langer Zeit ... aber Klopp wirkt gemessen an seinen Aussagen , seinem Verhalten nicht ehrlich alles wirkt so aufgesetzt ...

    0

  • Ich prophezeie, diese Meisterschaft wird Menschenleben kosten, wie schon das CL Rückspiel gegen Atletico.

    So wie bei den Antirassismusprotesten? Die müssten jetzt doch mal langsam durchschlagen, oder?


    Corona hin oder her, man kann den Menschen nicht nicht dauerhaft das Menschsein, inklusive dessen Emotionalität verbieten.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Na also, das Kamel kann doch Meister. Jetzt können sie in Dortmund ihren Meisterschafts-Bus doch noch rumfahren lassen. Das wichtigste ist ja, dass der Titel nicht vom FC Bayern geholt wurde.

    0

  • Verdient ist der Titel dennoch und man muss neidlos anerkennen, dass Klopp vermutlich neben Guardiola wirklich der beste Trainer der 2010er Dekade ist. Wüsste nicht, wen man da noch auf diese Stufe heben sollte. Gibt jedenfalls nicht viele Trainer, die das vorzuweisen haben und denen sie nun in gleich zwei Ländern ein Denkmal bauen. Auch wenn er ein Kotzbrocken ist.

    Frech von dir, hast du jetzt absichtlich Kovac vergessen?

  • war nicht comsat so ein großer Liverpool Fan ?? Hoffe er feiert im Himmel richtig

    Finde, da ist auch nichts verwerfliches dran. Liverpool ist nun mal ein richtig geiler Klub. Auch wenn die jetzt den Pöhler als Trainer haben, ändert das ja am LFC nichts.