England - Premier League

  • Natürlich war es ein Notkauf, aber wir hatten halt zu der Zeit ziemliche Verletzungsprobleme zu Saisonbeginn, allem voran die schwere Verletzung von Javi.


    Benatia war aber ein sehr ordentlicher IV - wenn er fit war.

    Gnnnhihihi.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Miserabel ist aber auch völlig drüber.

    Costa schlug zunächst wahnsinnig ein, am Ende konnten wir ihn gar mit einem Plus verkaufen. Vidal war hier Stammspieler, selbiges gilt für Hummels. Insbesondere für letzteren haben wir fast die selbe Summe wieder eingenommen. Götze kommt in seiner Zeit bei uns auch permanent zu schlecht weg. Aber auch hier haben wir noch sehr gutes Geld eingenommen. Benatia und Tolisso hätten anderen Rollen einnehmen können, wenn die Verletzungen nicht permanent im Weg gestanden hätten.


    Stand jetzt sehe ich als nennenswerten Flop Sanches und aufgrund der Ablöse Hernandez. Dennoch haben wir in fast allen Fällen noch gute Erlöse erzielt, egal ob der Spieler hier eine Rolle spielte oder außen vor war.

    UnS zeichnet jedoch aus, dass wir viele Topspieler ablösefrei oder als Schnäppchen kaufen. Das ist eben auch eine wahnsinnige Qualität, da man sich die hohen Ablösen dann gar spart.

    Ich finde unsere Blianz auch nicht „miserabel“.

    Da waren schon genug ordentliche Transfers dabei.

    Hummels hat hier durchaus abgeliefert, Vidal auch.

    Tolisso war eigentlich ein guter Spieler, hatte halt Pech.
    Coman ist für 30 Mio ein guter Transfer mit immer noch hervorragendem Potenzial.

    Thiago war ein Schnäppchen.


    Absolute Kacktransfers waren für mich Götze und Benatia. 2 Spieler, die selbst topfit nie im Leben die Klasse für den FcB hatten und dann durch die Verletzungen komplette Vollflops wurden.
    Katastrophal war auch Costa.


    Positiv ist, dass wir die 3 - und auch einige Andere - für durchaus gutes Geld loswurden.

    Bezeichnenderweise dürfte keiner der aufnehmenden Vereine mit den Transfers damals zufrieden gewesen sein.


    Richtig, richtig schlecht fand ich auch Alonso. Nicht, weil das ein schlechter Spieler gewesen wäre.

    Gemessen am Preis-Leistung war es sogar ein sehr guter Transfer.

    Aber als Zeichen war das für mich eine Bankrotterklärung.

    Als Team, das nicht lange zuvor ganz oben stand, einen Spieler als absolut gesetzte Stammkraft zu holen, der gerade bei einem anderen Club aussortiert wurde und durch einen jüngeren und besseren Spieler ersetzt wurde, ist für mich ein Armutszeugnis für die Kaderplanung und die ganze Ausrichtung des Vereins.


    Wenn, dann für ein Jahr als Übergang. Aber so war das einfach nur ein typischer Dortmund-Transfer.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Natürlich war es ein Notkauf, aber wir hatten halt zu der Zeit ziemliche Verletzungsprobleme zu Saisonbeginn, allem voran die schwere Verletzung von Javi.


    Benatia war aber ein sehr ordentlicher IV - wenn er fit war. Für Peps System zwar nicht gerade ideal, aber halt aus der Not geboren. Dass er so selten fit war, konnte man in dem Maße nicht erahnen. Er hat ja auch die sportmedizinische Untersuchung beim Mull bestanden.

    Und Perisic und Coutinho waren keine reinen Notkäufe, weil Sané sich kurz vorm Vollzug verletzte?

    Benatia hatte wie gesagt vorm Wechsel zu uns die einzige stabile Phase seiner Karriere, da hätten alle Alarmglocken schrillen müssen, aber es wird dann bestimmt allein der medizinischen Abteilung die Schuld in die Schuhe geschoben.

  • Als Team, das nicht lange zuvor ganz oben stand, einen Spieler als absolut gesetzte Stammkraft zu holen, der gerade bei einem anderen Club aussortiert wurde und durch einen jüngeren und besseren Spieler ersetzt wurde, ist für mich ein Armutszeugnis für die Kaderplanung und die ganze Ausrichtung des Vereins.

    Davon hatten wir noch einen: Arjen Robben hieß der.

  • Das Schlimme war der Kroos-Verkauf, ohne den hätte es die Alonso-Verpflichtung nicht gegeben.


    Zu Klopp: Die einzige echte Herausforderung wäre eigentlich nur noch, S04 zur Meisterschaft zu führen 8o

  • Das Schlimme war der Kroos-Verkauf, ohne den hätte es die Alonso-Verpflichtung nicht gegeben.


    Zu Klopp: Die einzige echte Herausforderung wäre eigentlich nur noch, S04 zur Meisterschaft zu führen 8o

    Dann würde sich Aki vermutlich die Kugel geben.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ab da hab ich aufgehört zu lesen

    Nicht der Spieler.

    Aber das Statement.

    Wir waren zu dem Zeitpunkt eigentlich des Status entwachsen, den wir noch zu van Bommel oder Robben Zeiten hatten.

    Sprich dass wir es nötig haben, Spieler als absolute Stammspieler von Vereinen zu holen, die sie nicht mehr wollen.

    Denn das macht man nur, wenn man deutlich unter diesen angesiedelt ist, siehe zB Dortmund zu uns.

    Echte Spitzenteams verpflichten Spieler, die die Anderen nur unter Protest gehen lassen.


    Damit haben wir uns dann auch kaderpolitisch dorthin bewegt, wo uns Pep sportlich hingeführt hat.

    Sprich wieder dorthin, wo wir vor zwischen 2001 und 2012 waren, ein Team, das klar und weit hinter den wirklich Großen angesiedelt ist.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Bzgl Alonso bin ich bei dir, aber der war halt auch eher das Ende der Fehlerkette aus Götze-Gehalt und Kroos-Verkauf. Ein toller Spieler, gegen ihn persönlich gibt es nix zu meckern, aber das war tatsächlich weit unter dem eigenem Standing und ohne jede Perspektive verpflichtet.


    Der Rest leider wieder aberwitziger Schwachsinn wie gewohnt:

    2002: Viertelfinale

    2003: Vorrunde

    2004: Achtelfinale

    2005: Viertelfinale

    2006: Achtelfinale

    2007: Viertelfinale

    2008: UEFA-Cup(!)

    2009: Viertelfinale

    2010: Finale

    2011: Achtelfinale


    Ich weiss das, du weisst das, jeder hier weiss das...aber ich werde deinen Unfug nicht unwiderlegt lassen solange du die geilste Zeit der jüngeren Vereinsgeschichte weiter durch den Dreck ziehst.

  • suedstern80


    Das ist ja irgendwie löblich von dir, aber auch sinnlos. Es ist reine Trollerei, welcher man nur mit Ignorieren begegnen soll. Er will ja gerade, dass du es widerlegst...

    Ich fahre ganz gut damit, die für mich nervigsten drei, vier Leute auf die ignore-Liste zu setzen. Würden sie nicht andauernd zitiert, wäre der Effekt aber noch deutlich besser. ☺️

    0

  • Es geht bei Transfers nicht um Statements, sondern darum, die Mannschaft optimal zu verstärken. Ich fande es auch falsch, Kroos abzugeben, aber Alonso war hier 3 Jahre lang absoluter Leistungsträger und kam für eine relativ geringe Ablöse.


    Ist mir lieber als ein 80 Mio "Statement" nach dem Motto "Seht her, wir können solche Summen auch"

    Zu Klopp: Die einzige echte Herausforderung wäre eigentlich nur noch, S04 zur Meisterschaft zu führen 8o

    Oder den HSV in die Bundesliga 8o

    Man fasst es nicht!

  • Es geht bei Transfers nicht um Statements, sondern darum, die Mannschaft optimal zu verstärken. Ich fande es auch falsch, Kroos abzugeben, aber Alonso war hier 3 Jahre lang absoluter Leistungsträger und kam für eine relativ geringe Ablöse.


    Ist mir lieber als ein 80 Mio "Statement" nach dem Motto "Seht her, wir können solche Summen auch"

    Oder den HSV in die Bundesliga 8o

    Natürlich geht es nicht um Statements zu setzen.


    Aber jeder Transfer ist auch immer ein Statement. Und der dabei war eben: was ihr nicht mehr wollt, das ist für uns noch gut genug.

    Und das ist für mich eben der falsche Ansatz. Denn bei aller Qualität, die Alonso hatte, eins war klar, er bringt uns keinen Millimeter näher an Real heran.

    Genau wie Hummels oder Can für Dortmund. Natürlich sind das tolle Kicker, die auch Leistung bringen.

    Aber solange sie solche Transfers tätigen, müssen wir uns keine Gedanken machen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • suedstern80 nur noch eine letzte Antwort dazu, dann lass ich es auch gut sein, das Karussell muss nicht wieder losfahren, da haben alle recht.

    Ich kann gerne akzeptieren, dass man die Zeit geil fand, Riesenspaß daran hatte usw.

    ich kann auch akzeptieren, dass man wie zB wofranz meint, dass das gegen Real einfach nur Pech und gegen Barca nur die Verletzungen war.

    Aber ich werde nie verstehen, dass man mit den internationalen „Erfolgen“ argumentiert.

    Der Unterschied zu den vielen Jahren zuvor war, dass man das VF überstand. Das ist Fakt.

    Aber glaubst du denn ernsthaft, dass Klinsmann mit Lell und Oddo gegen einen der 3 VF Gegner rausgeflogen wäre? Oder auch nur Probleme gehabt hätte?

    Ich werde nie verstehen, warum man PflichtSiege gegen derartige Kackmannschaften wie Porto, Sporting oder ManU hochhängt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Darf ich hier mal stören?! ?(


    Um hier mal ausnahmsweise die wahre Bestimmung des Threads zu nutzen, möchte ich mal das Halbfinale des englischen Pokals posten:


    - Manchester United vs. Chelsea (Sa.,18.07.)

    - Arsenal vs. ManCity (So., 19.07.)

    Doppel-Meister!

  • Falscher Thread! Hier geht's um die Premier League, nicht um den englischen Pokal!


    Mods, bitte löschen da OT 8);)

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage