England - Premier League

  • Klopp ist genauso eine Medienhure wie viele andere Trainer (und Verantwortliche) auch. Er spielt das Spiel mit den Medien, er nutzt sie gekonnt und geschickt, weil er weiß, dass dieses Nachkarten über vergangene Aussagen in den Medien (praktisch) keine Rolle spielt.

    Das ist für uns wichtig, für einen Medienvertreter spielen Aussagen von Gestern exakt 0 Rolle.

    Dadurch ist er genauso viel oder wenig „charakterlos“ wie ein Pep, der sich zum FFP nicht gerade mit Ruhm bekleckerte, UH, der immer mal wieder die Abteilung Attacke auspackte oder viele Andere, die das Medienspiel aus dem ein oder anderen Grund spielen.


    Ändert nichts daran, dass ich die Aussagen ziemlich abstrus finde. Wenn ich gerade dabei bin, 80 Mio rauszuhauen, stelle ich mich nicht ein paar Tage vorher hin und kritisiere Chelsea.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Klopp ist genauso eine Medienhure wie viele andere Trainer (und Verantwortliche) auch. Er spielt das Spiel mit den Medien, er nutzt sie gekonnt und geschickt, weil er weiß, dass dieses Nachkarten über vergangene Aussagen in den Medien (praktisch) keine Rolle spielt.

    Das ist für uns wichtig, für einen Medienvertreter spielen Aussagen von Gestern exakt 0 Rolle.

    Dadurch ist er genauso viel oder wenig „charakterlos“ wie ein Pep, der sich zum FFP nicht gerade mit Ruhm bekleckerte, UH, der immer mal wieder die Abteilung Attacke auspackte oder viele Andere, die das Medienspiel aus dem ein oder anderen Grund spielen.


    Ändert nichts daran, dass ich die Aussagen ziemlich abstrus finde. Wenn ich gerade dabei bin, 80 Mio rauszuhauen, stelle ich mich nicht ein paar Tage vorher hin und kritisiere Chelsea.

    Mir fällt allerdings kein Verantwortlicher ein, der das in einer solchen Regelmäßigkeit macht. Pep ist sicherlich kein Heiliger, zeigt aber eben nicht mit dem Finger auf andere Vereine nur um dann genauso zu handeln.


    Mich kotzt dieses Robin Hood Gehabe von Klopp maßlos an. Denn er ist genauso der Sheriff von Nottingham, wie jeder andere auch. In der öffentlichen Wahrnehmung ist er jedoch bei vielen eben jener Robin Hood.

  • Dann noch fairerweise kurz ein paar Worte dazu, Ich habe deine Beiträge anders aufgefasst.


    Der Erfolg gibt ihm hinsichtlich der Transfers definitiv recht. VvD war gar für den Preis ein grandioser Transfer, vom offensiven Trio müssen wir gar nicht reden. Auch der LV war ein richtig guter Transfer, Alisson auch definitiv ein Upgrade zu Karius, wenn preislich auch völlig überzogen. Denn auf einem Level der anderen Top-Keeper sehe ich nicht.


    Klopp hat sich dort eine bärenstarke Mannschaft zusammengestellt und auch klug am Markt agiert, ohne Frage. Nur sollte er eben auch selbst nicht vergessen, dass er nur zu gerne an dem stets von ihm kritisierten Markt teilnimmt und dort gar ganz vorne mit dabei ist. Denn wie hier schon geschrieben wurde, hat er die Spieler nicht beim Kicken in irgendeinem Hinterhof gefunden.

  • Mir fällt allerdings kein Verantwortlicher ein, der das in einer solchen Regelmäßigkeit macht. Pep ist sicherlich kein Heiliger, zeigt aber eben nicht mit dem Finger auf andere Vereine nur um dann genauso zu handeln.


    Mich kotzt dieses Robin Hood Gehabe von Klopp maßlos an. Denn er ist genauso der Sheriff von Nottingham, wie jeder andere auch. In der öffentlichen Wahrnehmung ist er jedoch bei vielen eben jener Robin Hood.

    Pep macht eben andere Dinge.

    Den Robin Hood, das stimmt, den macht nur Klopp. Ich finde es auch nervig, dass er das so regelmäßig macht, ohne dass ihm einer da mal den Spiegel vorhält.

    Aber wie gesagt, das ist halt - leider - Standard.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Nochmal: Ich kritisiere an keiner Stelle, dass Liverpool Kohle investiert. Ich kritisiere nur Klopps Scheinheiligkeit und Widersprüchlichkeit in dieser Thematik. Klar kann er ne halbe Milliarde ausgeben, dann soll er aber aufhören mit dem Finger auf andere zu zeigen.

    Klar, wenn andere mehr als dreimal so viel ausgeben, ist es quasi dasselbe :rolleyes:

    Lass doch mal diesen unsinnigen City Vergleich. Er hat sich das Maul auch über ManU und Chelsea zerrissen, nur um letztlich keinen Deut besser zu agieren. Und die beiden sind in der selben finanziellen Liga wie Liverpool.

    Mit wem denn bitte dann vergleichen? 1860? Mehr als 90 Mio. weniger ausgegeben unterm Strich als Chelsea im gleichen Zeitraum, sogar mehr als 500 Mio. weniger als ManCity, und das ist dann keinen Deut besser und spielt alles in derselben Liga? Das ist doch ein Witz.

  • Klar, wenn andere mehr als dreimal so viel ausgeben, ist es quasi dasselbe :rolleyes:

    Mit wem denn bitte dann vergleichen? 1860? Mehr als 90 Mio. weniger ausgegeben unterm Strich als Chelsea im gleichen Zeitraum, sogar mehr als 500 Mio. weniger als ManCity, und das ist dann keinen Deut besser und spielt alles in derselben Liga? Das ist doch ein Witz.

    Du hast natürlih wieder wie immer recht!

    Wie war das doch gleich: wenn man erst einmal anfängt, für hunderte Millionen neue Spieler zu holen, dann ist das nicht mehr meine Welt, dann höre ich lieber auf!

    Und nein, Liverpool würde niemals für 400 Mio neue Spieler holen und in diesen schweren Zeiten kann man ja auch mal mit den Spieler arbeiten, statt immer Millionen zu investieren. Das muss man doch mal sagen dürfen!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ach komm, 90 Mio mehr in welchem Zeitraum? 5 Jahre? Das sind doch keine astronomischen Summen über mehrere Jahre bei großen Clubs.

    Immerhin ein Top-Transfer weniger, letztlich dürfte sich Klopp aber auf die aktuelle Transferperiode bezogen haben, und das ist von ihm in der Tat arg kurzsichtig angesichts Chelseas Sperre und dem Erlös aus dem Hazard-Verkauf.

  • Ist der Fleischlappen Klopps Assistent?

    Und wenn Klopp irgendwann behauptet, dass beim FCB nur Schwachsinnige und Irre rumlaufen, die alle weggesperrt gehören - dann wird es mindestens einen geben, der ihn verteidigt. Ehe der zugibt, dass ein anderer Rechz haben könnte, fällt in der Hölle Schnee!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Lampert ist zumindest lernfähig. Erst kommt er gegen Liv mit der Triple 6 (Jorginho Kante und Kovacic) und Havertz als MS. Geht total in die Hose


    Heute reduziert er auf Doppelsechs ohne Jorginho. Und Havertz darf auf die 10 mit Abraham als MS. Macht an für sich mehr Sinn. Dank einer unteridischen Abwehr und lächerlichen Patzern heisst es jedoch 0:3 zur HZ...


    Dann macht er dass einzig sinnvolle, Einzelsechs mit Kante, Mount in Zentral MF und einen echten Winger Odoi rein.


    Kante macht endlich nur das, was er kann, nämlich defensiv rackern und stört in der Offensive nicht mehr.


    Zumindest ein Unentschieden geworden, wobei es noch keinerlei Anzeichen gab, dass Chelsea heuer irgendwo mitmischen könnte.

    0