England - Premier League

  • Klar, und weil Pep lieber 1000 Dantes wollte, darf er Kohle raushauen wie er will. Aber das ist ja ganz was Anderes und nie nicht niemals zweierlei Maß

    Nö, der Unterschied ist dass Pep niemals gesagt hat, dass er die massive Geldverbrennung in den Clubs nicht gut heisst (im Gegenteil, er hat oft drauf hingewiesen, wie unwichtig er als Trainer ist und dass man gute Spieler braucht, die teuer sind). Wie die meisten anderen Trainer auch. Die einzigen, die sich da aus dem Fenster gelehnt haben sind Loser wie der Lienen, der sowieso nie wieder was trainieren darf, und der Klopp, der dann ein Jahr später drauf geschissen hat und dafür abgefeiert wurde.


    Das ist einfach ekelhaft imo, kann man natürlich anders sehen. Aber alleine deshalb, wegen seinem scheinheiligen Geschwalle und der Lügerei, würde ich den niemals bei uns als Trainer sehen wollen, selbst wenn er der beste Trainer der Welt wäre.

    0

  • Nö, der Unterschied ist dass Pep niemals gesagt hat, dass er die massive Geldverbrennung in den Clubs nicht gut heisst (im Gegenteil, er hat oft drauf hingewiesen, wie unwichtig er als Trainer ist und dass man gute Spieler braucht, die teuer sind). Wie die meisten anderen Trainer auch. Die einzigen, die sich da aus dem Fenster gelehnt haben sind Loser wie der Lienen, der sowieso nie wieder was trainieren darf, und der Klopp, der dann ein Jahr später drauf geschissen hat und dafür abgefeiert wurde.


    Das ist einfach ekelhaft imo, kann man natürlich anders sehen. Aber alleine deshalb, wegen seinem scheinheiligen Geschwalle und der Lügerei, würde ich den niemals bei uns als Trainer sehen wollen, selbst wenn er der beste Trainer der Welt wäre.

    Pep ist genauso ein Schwätzer wie Klopp. Anders, aber nicht weniger populistisch.

    Sieht man doch daran, wie er hier von vielen gesehen wird. Statements wie: er liebt halt den Fußball und nicht die Kohle (sinngemäß) waren an der Tagesordnung bei einem Mann, der Großteile seines Lebens in Lohn und Brot von Scheichs verbracht hat und über die immer positiv gesprochen hat und dann auch zu der damals größten Geldmaschine im Weltfußball gewechselt ist. Es ist auch alles nur ein Projekt bei ihm und deshalb ist er bei uns nach 3 Jahren weg, genau das wird er bei City auch machen…

    Und als er nach 3 Jahren nicht ging, war halt das Projekt noch nicht abgeschlossen, weil er ja die CL nicht gewann…


    Klopp ist eine andere Art Schwätzer, aber eben genau so einer, der gerne Quark erzählt, das aber ähnlich gut macht. Bei dem ist es halt die Underdog-Nummer, die er glaubhaft eigentlich nur bei Mainz erzählen konnte, sie aber beibehalten hat und die ihm absurderweise immer noch geglaubt wird, obwohl es auch da (siehe die Ablösen, siehe die Gehälter…) genügend Fakten gibt, die das ad absurdum führen.


    Es sind halt Maschen, die funktionieren, die Beiden ihre tägliche Arbeit erleichtern, weil sie dadurch vom gemeinen Fan positiv gesehen werden und dadurch den Tick mehr Zeit bekommen als Trainer, die sich nicht so gut präsentieren können.

    Aber immer über Klopp in der Beziehung herziehen und Pep einen Heiligenschein verpassen, ist einfach Quatsch.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Nö, der Unterschied ist dass Pep niemals gesagt hat, dass er die massive Geldverbrennung in den Clubs nicht gut heisst (im Gegenteil, er hat oft drauf hingewiesen, wie unwichtig er als Trainer ist und dass man gute Spieler braucht, die teuer sind). Wie die meisten anderen Trainer auch. Die einzigen, die sich da aus dem Fenster gelehnt haben sind Loser wie der Lienen, der sowieso nie wieder was trainieren darf, und der Klopp, der dann ein Jahr später drauf geschissen hat und dafür abgefeiert wurde.


    Das ist einfach ekelhaft imo, kann man natürlich anders sehen. Aber alleine deshalb, wegen seinem scheinheiligen Geschwalle und der Lügerei, würde ich den niemals bei uns als Trainer sehen wollen, selbst wenn er der beste Trainer der Welt wäre.

    Wie gesagt war kein Transfer von LFC bislang so teuer wie der von Pogba. Und es ist ein Unterschied zwischen "Ich höre auf, wenn nur noch Geld den Ausschlag gibt" und allgemeiner Geldverbrennung. Bislang konnten PSG und ManCity nicht den Henkelpott gewinnen als größte Geldverbrenner, und damit hat Klopp dann doch auch in gewisser Weise Recht behalten.

  • Unfassbar.

    Da zeigt man, dass Liverpool die zweithöchsten Gehälter in der PL zahlt und annähernd soviel löhnt wie der böse Scheichklub und sogar mehr als der Oligarchenklub.

    Und als Antwort kommt: Kein Transfer beim Kamel war so teuer wie der von Pogba. =O

  • Unfassbar.

    Da zeigt man, dass Liverpool die zweithöchsten Gehälter in der PL zahlt und annähernd soviel löhnt wie der böse Scheichklub und sogar mehr als der Oligarchenklub.

    Und als Antwort kommt: Kein Transfer beim Kamel war so teuer wie der von Pogba. =O

    Der werte Kollege würde Klopp in dieser Sache noch verteidigen, wenn er nächstens gleichzeitig drei Transfers für je 100 Mio. tätigen würde. Weil Pogba war ja noch teurer! 🤓


    Dabei finde ich es nicht mal schlimm, dass Klopp sich dazumal so geäussert hat. War halt einfach Geschwätz, was schlussendlich aber niemandem weh tut. Das Lustige daran ist, dass Klopp sicher genug intelligent ist, um zu wissen, dass es Geschwätz war, während es gewisse Fans für bare Münze nehmen…

    0

  • Und als Antwort kommt: Kein Transfer beim Kamel war so teuer wie der von Pogba.

    Auf den wurde doch damals Bezug genommen, als er die Äußerung tätigte, an der sich alle hier bis Heute aufgeiIen, und dann kommt nur: Ja aber er zahlt die zweithöchsten Gehälter der PL. Und der Trainer-Gott darf von allen am meisten Kohle für Transfers und Gehälter raus hauen, und wird noch abgefeiert, weil er ja nur 1000 Dantes wollte.

  • Der werte Kollege würde Klopp in dieser Sache noch verteidigen, wenn er nächstens gleichzeitig drei Transfers für je 100 Mio. tätigen würde. Weil Pogba war ja noch teurer! 🤓


    Dabei finde ich es nicht mal schlimm, dass Klopp sich dazumal so geäussert hat. War halt einfach Geschwätz, was schlussendlich aber niemandem weh tut. Das Lustige daran ist, dass Klopp sicher genug intelligent ist, um zu wissen, dass es Geschwätz war, während es gewisse Fans für bare Münze nehmen…

    Ich denke eher, er hat die Entwicklung nicht auf dem Schirm gehabt, aber auch da kann man geteilter Meinung sein. Von den teuersten 25 Transfers im Fußball sind 19 nach dieser Äußerung getätigt worden, was mE schon eine deutliche Sprache spricht.

  • Es geht doch nicht nur um diese Aussage zu Pogba.

    Die Schallplatte läuft doch ständig bei Klopp, dass Liverpool die arme Kirchenmaus sei.


    https://fussball.news/a/klopp-…co-sie-haben-keine-limits

    Klopp ätzt gegen City, Chelsea und United: "Sie haben keine Limits"

    "Werden sehen, welcher Weg der richtige ist"

    Trainer Jürgen Klopp sagte vor dem Ligastart deshalb: "Wir verfolgen unseren eigenen Weg. Wir können nur das Geld ausgeben, das wir auch eingenommen haben. So haben wir das immer gemacht." Für die Konkurrenten Manchester City, Manchester United und den FC Chelsea gebe es laut dem Deutschen "keine Limits. Wir haben Limits, aber unser Weg war in den letzten Jahren erfolgreich. Wir werden sehen, welcher Weg am Ende der richtige ist."


    Angesichts der Tatsache, dass Liverpool den zweithöchsten Gehaltsetat in der PL hat, ist diese Aussage von Klopp einfach pure Heuchelei und er verkauft die Fußballfans für dumm.

    Bei manchen hat er damit (leider) eben auch Erfolg.

  • Angesichts der Tatsache, dass Liverpool den zweithöchsten Gehaltsetat in der PL hat, ist diese Aussage von Klopp einfach pure Heuchelei und er verkauft die Fußballfans für dumm.

    Bei manchen hat er damit (leider) eben auch Erfolg.

    Wenn das Geld zuvor eingenommen wurde, kann er es ja laut eigener Aussage machen.

  • Der richtige Trainer für City wäre eigentlich HF.

    Ein teurer und breiter Kader wo der zweite Anzug fast genauso gut ist wie der erste, wo
    er seinen "Powerpressing-Vernichtungsfussball" über das ganze Jahr entfachen kann und der Kader
    qualitativ und quantitativ gut genug ist um dies durchzuziehen.

    Wenn ich Inhaber vom City wäre, würde ich dem HF einen unterschriebenen Bianco Scheck senden, er soll nur noch die
    Zahl draufschreiben.

  • Wenn das Geld zuvor eingenommen wurde, kann er es ja laut eigener Aussage machen.

    Klar kann er das. Ist ist trotzdem Heuchelei. Als FCB kann man auch nicht jammern wie finanziell überlegen die Dortmunder Konkurrenz ist, nur weil die in den letzten Jahren mehr Geld eingenommen und ausgegeben haben.


    Klopp fährt halt noch immer die Schiene als sei er bei Mainz. Liverpool muss sich gewiss nicht kleiner machen als sie sind. Denen steht genau so viel Geld zur Verfügung wie den von ihm kritisierten Klubs. Also was will er mit diesen Aussagen erreichen? Er erzeugt Stimmung. Und zwar eine, von der irgendwann mal wieder nichts wissen wollen wird, wenn sie ihm einer um die Ohren haut.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Unfassbar.

    Da zeigt man, dass Liverpool die zweithöchsten Gehälter in der PL zahlt und annähernd soviel löhnt wie der böse Scheichklub und sogar mehr als der Oligarchenklub.

    Und als Antwort kommt: Kein Transfer beim Kamel war so teuer wie der von Pogba. =O

    Im anderen Thread wird - wie du ja gesehen hast - aufgezeigt, dass LFC schon ein etwas anderes finanzielles Modell hat als City zB.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • PSG und City stehen bezüglich der finanziellen Potenz auf jeden Fall über allen anderen, da spielt Geld halt gar keine Rolle. Es ist schon korrekt, dass da Liverpool (und alle anderen) nicht mithalten können oder wollen. Chelsea könnte sicher auch noch mehr Geld ausgeben, aber die haben sich die letzten Jahre eher ein wenig zurückgehalten. Und bei ManU wollen die Besitzer in erster Linie Geld verdienen, die würden jetzt nicht wie PSG ein 200 Mio.-Angebot für Mbappé sausen lassen.


    Also Liverpool spielt durchaus in einer ähnlichen Liga mit ManU und Chelsea und wenn es sein muss, können sie auch die Schatulle öffnen. So geschehen beim VvD oder Becker.


    Ich würde behaupten, Liverpool wirtschaftet deutlich schlauer als City und ManU, aber es ist jetzt gewiss nicht so, als müssten sie jeden Taler zweimal umdrehen.

    0

  • Klar kann er das. Ist ist trotzdem Heuchelei. Als FCB kann man auch nicht jammern wie finanziell überlegen die Dortmunder Konkurrenz ist, nur weil die in den letzten Jahren mehr Geld eingenommen und ausgegeben haben.


    Klopp fährt halt noch immer die Schiene als sei er bei Mainz. Liverpool muss sich gewiss nicht kleiner machen als sie sind. Denen steht genau so viel Geld zur Verfügung wie den von ihm kritisierten Klubs. Also was will er mit diesen Aussagen erreichen? Er erzeugt Stimmung. Und zwar eine, von der irgendwann mal wieder nichts wissen wollen wird, wenn sie ihm einer um die Ohren haut.

    Weil Dortmund ja auch so ein Maßstab ist, oder wie? Bei uns wird auch ganz klar konstatiert, dass wir mit den Scheich-Clubs nicht mithalten können, und bei LFC ist das nicht anders. Trotz dieses Vorteils dominieren die Scheich-Clubs noch nicht Europa, sind aber auf gutem Wege, zumal letzte und vorletzte Saison jeweils im CL-Finale.

  • Weil Dortmund ja auch so ein Maßstab ist, oder wie? Bei uns wird auch ganz klar konstatiert, dass wir mit den Scheich-Clubs nicht mithalten können, und bei LFC ist das nicht anders. Trotz dieses Vorteils dominieren die Scheich-Clubs noch nicht Europa, sind aber auf gutem Wege, zumal letzte und vorletzte Saison jeweils im CL-Finale.

    Aha. Weil zwei Vereine es in den letzten drölfzig Jahren jeweils 1x in ein CL Finale geschafft haben, dominieren sie Europa? Beide haben übrigens verloren, also über was willst du jetzt sprechen? Warten wir doch mal die Saison ab, wo die beiden dann landen. Ich sage mal voraus, dass es kein Finale zwischen den beiden Teams geben wird.


    Und es geht auch nicht um uns und die Scheichklubs. Es geht um den Vergleich. Liverpool hat keinen Grund, sich in irgendeiner Art und Weise gegenüber diesen Klubs klein zu machen. Das ist Heuchelei.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Aha. Weil zwei Vereine es in den letzten drölfzig Jahren jeweils 1x in ein CL Finale geschafft haben, dominieren sie Europa? Beide haben übrigens verloren, also über was willst du jetzt sprechen? Warten wir doch mal die Saison ab, wo die beiden dann landen. Ich sage mal voraus, dass es kein Finale zwischen den beiden Teams geben wird.


    Und es geht auch nicht um uns und die Scheichklubs. Es geht um den Vergleich. Liverpool hat keinen Grund, sich in irgendeiner Art und Weise gegenüber diesen Klubs klein zu machen. Das ist Heuchelei.

    Ich habe gesagt, in den letzten zwei, und nicht in drölfzig. Und zufälligerweise schlugen die beiden dann auch trotz Corona wieder voll zu auf dem Transfermarkt. Aber weil Messi, Ramos und Wijnaldum ablösefrei waren, zählt das ja bestimmt alles wieder nicht, oder wie?:)

    Wir konstatieren auch immer, dass wir mit diesen Clubs nicht mithalten können, und Klopp tut das auch, und es ist eine Tatsache und keine Heuchelei.