• Das ist jetzt an alle Schlauköpfe. Vor ein paar Tagen wurde ich noch verlacht als ich schrieb das die Italiener nicht schlecht zu machen sind und das sie im Gegenteil sehr gute Chancen darauf hätten 3 Mannschaften ins Viertelfinale zu bekommen. Hier ist der Beweis an alle sogenannten Fußball Experten dass Neapel sehr wohl in der Lage ist Chelsea zu schlagen. Im Vergleich,wir bekommen vielleicht nicht mal eine Mannschaft ins Viertelfinale. Jeder sogenannte Fußballexperte der nicht weiß das es bei italienischen Mannschaften egal ist wie sie die letzten Wochen gespielt haben hat keine Ahnung und bestätigt nur die deutsche Kenntniss über die italienischen Mannschaften und auch die Tatsache warum wir uns gegen sie auch oft so schwer tun !!

    0

  • Chelseas Defensive war heute erbärmlich. So ne Leistung gegen Mannschaften wie Real, Barca, Milan oder uns in guter bis Topform und die wären völlig zerstört worden.


    Ein hervorragendes Beispiel dafür, dass die tollsten Abwehrspieler einem nicht weiterhelfen, wenn das System/die Ausrichtung/die Spielanlage nicht passt. Was wurde hier letzte Saison von einem Alex oder Ivanovic geschwärmt. Heute durfte jeder sehen, dass diese Spieler niemandem weiter helfen, wenn nicht das gesamte Spiel der Mannschaft passt. Dass ein Alex kaum/keine Chancen hatte, in dieser Defensive zum Stammspieler zu werden sollten sich einige mal durch den Kopf gehen lassen.


    Die konnten heute froh sein, dass sie keine 5 Buden bekommen haben.

    0

  • das hat, wie du selbst sagst, aber nicht viel mit alex zu tun, der übrigens in der besten phase von chelsea stammverteidiger war und erst nach der langen verletzung nicht mehr ran durfte.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • anhand des gestrigen Spiels hat man gesehen, wie stark dieser SSC Neapel eigentlich wirklich ist


    eigentlich erstaunlich, wie gut unser FCB dort noch ausgesehen hat, wenn man bedenkt, wer da alles schon Prügel bekommen hat...Chelsea, City, Milan, Inter...


    und Chelsea - einfach nur enttäuschend, das 0:1 durch Mata war ja sogar noch aus dem Nichts heraus, von denen kam ja gar nichts...glaube auch, dass es das war
    Neapel ist ein Team, das sich hinten reinstellen kann und dann über Lavezzi und Cavani kontert - würde mich nicht überraschen, wenn die sogar noch in London gewinnen

    0

  • alle 4 engländer im 1/8 finale raus, wer hätte das gedacht nachdem sie zuletzt gefühlte 80% der halbfinalisten gestellt haben. nachdem wohl auch die spanier bis auf weiteres nur 2 ernstzunehmende europäische spitzenteams haben werden, wird es eine interessante, ausgeglichene saison.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">alle 4 engländer im 1/8 finale raus, wer hätte das gedacht </span><br>-------------------------------------------------------


    Das war gar nicht so unerwartet. Schauen wir uns doch mal alle an.
    1. Arsenal: Hat sein komplettes Herz verloren durch den Weggang von Nasri und Fabregas. Die zwei besten Spieler weg, wenn Arsenal zu schlagen ist dann dieses Jahr und Milan hat das gut genutzt, um so peinlicher das Dormtund es nicht geggen sie geschafft hat, denn wie gesagt schwächer waren sie nie in den letzten Jahren.
    2. Chelsea: Genau das gleiche. Teilweise nur noch eine Altherrentruppe. Die Qualität von damals stark eingebüßt,waren vor ein paar Jahren die ganz großen jetzt sind sie gutes Mittelmaß. Wenn sie nicht dieses Jahr leicht zu schlagen sind wann dann.
    3. ManCity: Gut da hätte man mehr erwarten können, aber da sieht man halt das sich so eine Söldnertruppe die noch kein echtes Team ist eben schwer tut wenn sie auf eingespielte Teams trifft. Und sie sind eben Neapel wie auch Bayern fast in die Falle gegangen. Unterschätze nie die Italiener und den Fußbal den sie mit ihrer Mentalität spielen.
    4. ManU: Das war als einziges wirklich nicht vorraus zu sehen. Allerdings kann es jedem Großen passieren gegen eine Mannschaft rauszufliegen die ihr ganzes Herzblut in eine Partie legt. Und deswegen müssen wir vor Basel ganz schön aufpassen !!

    0

  • Mou hätte wohl mit dem aktuellen Team auch nicht deutlich mehr rausgeholt. Ein Trainer ist natürlich für die Kaderplanung zuständig, aber Boas konnte nicht die ganze Truppe austauschen. Naja, ich bin mal auf den neuen Trainer gespannt. Bis zum Saisonende gibt es eine Übergangslösung und danach könnte Mou tatsächlich ein Thema werden. :)

    0

  • ein 34-jähriger Trainer der nen Umbruch anstrebt in nem Club, dessen einflußreichste Spieler alle Ü 30 sind, war ne gewagte Konstruktion....


    Mou reloaded? Glaub ich nicht...bei Real hat er schon ne Mannschaft auf ner qualitativ höheren Stufe...

    0

  • Die Bekloppten bei Chelsea haben AVB angeblich einen Vertrag für £5 Mio p.a. über fünf Jahre gegeben :-O


    Wie kann man einem Trainer einen Fünfjahresvertrag bei einem Verein geben, der in acht Jahren sechs Vorgänger verschlissen hat?! Das hat schon fast Schalke-Niveau...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • wäre aber super für seinen nächsten Arbeitgeber...der kann ein günstigeres Gehalt aushandeln, der Rest zum Normalgehalt kommt als Aufstockungsgeld von Abramowitsch..... :8


    bin mal gespannt, wo der landet,,,vielleicht tritt er bald schon wieder in Mourinhos Fußstapfen...bei Inter wird sicher auch bald ein Arbeitsplatz frei...

    0

  • Chelsea überrascht mich. Hätte nach dem Neapel-Hinspiel keinen Heller mehr auf die gewettet. Selbst im Rückspiel hätte Neapel alles früh klar machen können. Und zumindest in der Konferenz wirkte es Dienstag so, als wenn auch Benfica das bessere Team gewesen wäre.


    Hätte, wäre, könnte, müsste. Der Konjunktiv ist und bleibt der Freund der Verlierer.


    Die Londoner zeigen einfach, was Erfahrung und Abgezocktheit in einem Wettbewerb wie der CL bedeuten (können ;-)


    Das macht den Verein für mich nicht sympathisch(er). Nötigt mir aber doch einen gewissen Respekt ab. Im Grunde sind sie im Moment die "besseren" Italiener ;-)

    0

  • Da darf sogar der Abramowitsch den Pott hochhalten. Aber klar, der hat den Haufen ja mit seinen Mio.'s zusammengekauft. Russische Verbrecher werden ja von der Uefa eher hofiert.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.