• <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Drogba's Statement hat ne Bombe bei Chelsea ausgelöst!
    Nicht seine Aussage, dass er gerne gehen möchte, sondern dass Mourinho von einem Spieler verraten wurde, hat den Verein hart getroffen. Sowas wurde zwar immer wieder spekuliert, es hieß das John Terry damit wa szu tun hat, aber es gab von keinem Spieler oder sicheren Quelle eine Bestätigung für diesen Vorfall.


    Tja....der Teamgeist ist im arsch..... :D</span><br>-------------------------------------------------------


    Ja und Terry und Cole haben sich auch erst mal krank gemeldet...................

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">bald nur mehr im 'Farm-Team' in Moskau *fg*</span><br>-------------------------------------------------------


    :D:D

    0

  • http://www.bild.t-online.de/BT…m,rendertext=2811404.html


    Chelsea offenbar an Pellegrini interessiert


    Der englische Fußball-Pokalsieger FC Chelsea ist angeblich an einer Verpflichtung des chilenischen Trainers Manuel Pellegrini vom spanischen Klub FC Villarreal interessiert. „Ich bin in Gesprächen mit den Engländern, damit Manuel zu Beginn der nächsten Saison Chelsea übernehmen kann“, sagte Pellegrinis Berater Alberto Poletti mehreren spanischen Medien. Von Chelsea gab es allerdings noch keine Bestätigung. Der Vertrag des 54-jährigen Pellegrini bei UEFA-Cup-Teilnehmer Villarreal läuft nach dieser Saison im Sommer 2008 aus.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hat Pizarro da eigentlich nach seinem halbwegs guten Einstand nochmal spielen dürfen?</span><br>-------------------------------------------------------


    so richtig gut sieht es für ihn wohl nich aus. Letztes Ligaspiel in der 80. min eingewechselt für Drogba. Bisher ist es bei einem einzigen Ligator geblieben

    0

  • Drogba von Wechsel zu Chelsea "angewidert"


    Die neue DVD von Superstar Didier Drogba wird wohl nicht dazu beitragen, dass sich das Verhältnis zu seinem Club Chelsea entspannt. "Am Tag, an dem ich für Chelsea unterschrieben habe, fühlte ich mich nur angewidert", lautet eine Aussage des Teamspielers der Elfenbeinküste, die am Samstag von der britischen Boulevardzeitung "The Sun" zitiert wurde.


    "Ich weiß, dass, wenn ich solche Dinge sage, die Leute nur auf den finanziellen Aspekt meines Wechsels schauen. Doch Geld zählte für mich nicht. Ich war unglücklich. Ich wollte daher schon nach ein paar Wochen wieder weg", meint Drogba, der sogar gestand, dass er versucht habe, beim medizinischen Test durchzufallen, um weiterhin für Olympique Marseille spielen zu können.


    "Absurde Dinge getan"
    "Ich habe einige absurde Dinge getan, nur damit ich nicht zu Chelsea wechseln muss", sagt Drogba, der Mitte Oktober beim 2:3 in Innsbruck gegen Österreich beide Tore für die Elfenbeinküste geschossen hatte, laut "Sun" auf der DVD.


    "Der medizinische Test fand in einem Spital in Paris statt. Ich erinnere mich ganz genau, dass ich gebetet habe, dass sie irgendein Problem in meinem Knie finden oder irgendetwas, damit der Transfer scheitert. Es war mir dabei völlig egal, was ich dadurch verliere. Ich war überhaupt nicht an Geld interessiert. Ich wollte einfach nicht weg von Marseille."


    Nach dem Abgang von Startrainer Jose Mourinho hatte Drogba vor zweieinhalb Wochen erklärt, dass er Chelsea verlassen wolle, da "beim Club nicht alles in Ordnung" sei. Nur einen Tag nach dieser Äußerung bedauerte der Stürmer aber schon wieder diesen offiziell geäußerten Transferwunsch.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Drogba von Wechsel zu Chelsea "angewidert"


    Die neue DVD von Superstar Didier Drogba wird wohl nicht dazu beitragen, dass sich das Verhältnis zu seinem Club Chelsea entspannt. "Am Tag, an dem ich für Chelsea unterschrieben habe, fühlte ich mich nur angewidert", lautet eine Aussage des Teamspielers der Elfenbeinküste, die am Samstag von der britischen Boulevardzeitung "The Sun" zitiert wurde.


    "Ich weiß, dass, wenn ich solche Dinge sage, die Leute nur auf den finanziellen Aspekt meines Wechsels schauen. Doch Geld zählte für mich nicht. Ich war unglücklich. Ich wollte daher schon nach ein paar Wochen wieder weg", meint Drogba, der sogar gestand, dass er versucht habe, beim medizinischen Test durchzufallen, um weiterhin für Olympique Marseille spielen zu können.


    "Absurde Dinge getan"
    "Ich habe einige absurde Dinge getan, nur damit ich nicht zu Chelsea wechseln muss", sagt Drogba, der Mitte Oktober beim 2:3 in Innsbruck gegen Österreich beide Tore für die Elfenbeinküste geschossen hatte, laut "Sun" auf der DVD.


    "Der medizinische Test fand in einem Spital in Paris statt. Ich erinnere mich ganz genau, dass ich gebetet habe, dass sie irgendein Problem in meinem Knie finden oder irgendetwas, damit der Transfer scheitert. Es war mir dabei völlig egal, was ich dadurch verliere. Ich war überhaupt nicht an Geld interessiert. Ich wollte einfach nicht weg von Marseille."


    Nach dem Abgang von Startrainer Jose Mourinho hatte Drogba vor zweieinhalb Wochen erklärt, dass er Chelsea verlassen wolle, da "beim Club nicht alles in Ordnung" sei. Nur einen Tag nach dieser Äußerung bedauerte der Stürmer aber schon wieder diesen offiziell geäußerten Transferwunsch.</span><br>-------------------------------------------------------


    ich frage mich nur warum er dann gewechselt hat?

    0