Fatal Madrid

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Im Moment macht Real die gleichen Fehler wie damals...noch ist kein starker Defensivmann verpflichtet!</span><br>-------------------------------------------------------



    Real macht immer wieder die gleichen Fehler, die Galaktischen haben nie die CL geholt und ich gönne es denen allen das die wieder vergeigen, immer und immer wieder.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die Galaktischen haben nie die CL geholt und ich gönne es denen allen das die wieder vergeigen</span><br>-------------------------------------------------------


    Für wen schoss Zidane das entscheidende CL-Finaltor gegen Bayer Leverkusen?

    0

  • Solange es TraditionsVEREINE gibt, die diesen milliarden schweren Scheichs, Russenmafiosis oder andere Investoren (Real Madrid, Barca oder teilweise auch der FCB) aus eigener Kraft die Stirn bieten können.... stimmt mich das sehr zuversichtlich!



    Weiter so Real, weiter so Barca... und hoffentlich auch der FCB!


    Diese Scheichs... wollten die nicht 600 Mio. € investieren? Oh... bekommen sie nicht die Superstars? Das tut mir aber soooo leid! ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Galaktischen sind erst mit Beckham in Madrid gelandet.</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist doch Schmarrn.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Diese Scheichs... wollten die nicht 600 Mio. € investieren? Oh... bekommen sie nicht die Superstars? Das tut mir aber soooo leid! ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Darauf hoffe ich. Da würde mich Deine Meinung ziemlich interessieren:
    Was passiert, wenn der Scheich von City merkt, dass sein Spielzeug nicht so funktioniert, wie er sich das vorstellt?
    Wenn, wie von Dir angesprochen, die Superstars nicht kommen?
    Kann es sein, dass sich andere Inhaber und potentielle Käufer von PL-Clubs zurückziehen?
    Was hätte das für Auswirkungen auf die PL?

  • Die haben ja schon einige Absagen abgeholt. Ob Messi, Kaká oder C. Ronaldo. Die wirklich besten Spieler der Welt, die wirklich davon überzeugt sind dass sie es sind... die wollen eben auch für die internationale Historie einen Namen hinterlassen. Bei Barca, Real oder ManUnited sehen sie die besseren Chancen für dieses Vorhaben - da ist eben tradtionell ´ne gewisse Garantie vorhanden.


    Frei nach dem Motto:


    "Wir sind keine Aufbauhelfer."


    ManCity muss sich erstmal mit Spielern aus der "zweiten Reihe" beweisen und an die europ. Spitze spielen. Dann haben die auch bei den absoluten Superstars bessere Chancen.



    Bei Chelsea war es doch ähnlich - obwohl die von vornherein schon ein wesentlich besseren Status hatten. Die absolut besten Spieler haben die aber auch nicht bekommen. Lampard und Terry sind erst bei Chelsea das geworden was sie heute sind. Ansonsten mussten sie eben andere Spieler mit Geld überzeugen. Vor zwei Jahren, also noch vor den Wertverlust des britischen Pfunds, hatten sie eben mit Lampard, Terry und Ballack die Topverdiener des Weltfussballs. Die absolut besten waren/sind sie aber nicht. Mit anderen Worten: Selbst um Spieler "aus der zweiten Reihe" zu halten oder zu bekommen... konnten sie nur mit mehr Geld überzeugen, als das was die wirklich besten Spieler verdient haben - also deutlich über den üblichen Marktpreis.

    0

  • Ups... wo ist der Rest des Textes meines vorherigen Beitrages hin?



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was passiert, wenn der Scheich von City merkt, dass sein Spielzeug nicht so funktioniert, wie er sich das vorstellt?
    Wenn, wie von Dir angesprochen, die Superstars nicht kommen?
    Kann es sein, dass sich andere Inhaber und potentielle Käufer von PL-Clubs zurückziehen?
    Was hätte das für Auswirkungen auf die PL? </span><br>-------------------------------------------------------


    @eddie



    Erst sollte man unterscheiden zwischen Mäzen und Investoren. Der Mäze sieht es als so ´ne Art Spielzeug. Er ist nicht auf persönliche Gewinne aus und macht es aus Spass an der Freud´ - siehe z.B. ein Hopp in Hoffenheim dem der Verein wirklich am Herzen liegt. Vielleicht mag da auch Stolz und persönliche Eitelkeit dahinter stecken.


    In England handelt es sich hauptsächlich um Investoren. Bei den Summen die da gehandelt werden... verliert sogar jeder Mäze den Spass um damit nur spielen zu wollen. Die Investoren kaufen ein Verein, wollen Gewinne einstreichen und es zu ´nem späteren Zeitpunkt noch teurer weiterverkaufen.


    Entweder die nehmen Kredite auf um die Kaufsummen zu finanzieren (z.B. Hicks/Gillett mit Liverpool) und schreiben diese auf die Vereine um... oder die zahlen aus eigener Tasche und hauen die investierten Summen ebenfalls in Form von Kredite auf die Vereine. Die investierten Summen sollen/müssen von den Vereinen refinanziert werden. Die Investoren erfüllen mehr die Rolle eines Bürger oder/und Kreditgeber. Natürlich gilt das auch für die hunderte von Mio. die da für neue Spielerverpflichtungen über die Theke gehen.


    Sollte es zum Kollaps kommen, werden erst die Vereine ausgepresst und erst dann der "Bürge". Waren sie "Kreditgeber" haben sie eben auf´s falsche Pferd gesetzt - zuvor wird der Verein ebenfalls ausgepresst. Es sei denn... man findet einen neuen Investor. Auch wenn es immer mehr Milliardäre gibt, so steigt bei denen die Angst eines Kollaps.... oder die bis dahin aufgepumpte "Luftblase" hat längst den reelen Wert des Vereins überschritten. Wie überall zu lesen war, wollte Herr Abramovic Chelsea für ´nen symbolischen BP/Dollar/Euro verkaufen.. falls dieser ihm sein bis dahin invistiertes Geld und/oder Bürgschaften übernimmt. Allem Anschein nach hat er niemanden gefunden. Je mehr ein Verein mit Kredite belastet wird... um so manövrierunfähiger wird der Verein und um so schwieriger wird es ein neuer Investor zu finden. Aber selbt mit ´nem neuen Investor ist nur der alte Investor fein aus der Verantwortung und nicht der Verein. Die müssen weiter die Kredite die der alte Investor hinterlassen hat bezahlen und möglicherweise (sehr wahrscheinlich) folgen vom neuen Investor weitere dazu. Eigentlich ´ne typische "Luftblase", wie die, die man auch für die weltweite Wirtschaftskrise verantwortlich macht.

    0

  • PS: Sollten unter uns richtige Wirtschaftsexperten weilen, so bitte ich darum es besser zu beschreiben .... sowie, falls nötig, mich zu korrigieren. Es ist nicht mein Fachgebiet und mein Beitrag basiert lediglich auf mein "limitiertes" wirtschaftliches "Allgemeinwissen" und/oder "Nichtwissen".

    0

  • Sage weder "ja" noch "nein"...



    ...es verdient einfach nur ein: "ohne Worte!"



    PS: Liegt vielleicht daran, dass der "Schreiber" des vorherigen Beitrages längst diese Diskredition verdient hat.

    0

  • Nun....


    ...spräche man von obskuren Geschäftspraktiken zu Franco-Zeiten.. würde ich dir jetzt sogar zustimmen. Nur die sind schon seit einige Jahrzehnte vorbei. Eigentlich auch der Grund, warum ich Real Madrid nicht ausstehen kann. Aber wer hat schon keine "Leichen" im Keller?


    Sämtliche "Milchmächenrechnung" und Anschuldigungen, die lediglich auf Erfindungen und Nichtwissen (sei es durch absichtliches zurückhalten von Informationen) basierten, habe ich hier mit Fakten widerlegt.


    Wenn dann für die "Gegenseite" nur noch der (Streit)Wert des Bernabeu-Geländes als letztes und einziges Strohhalm übrig bleibt.... nun... ist das Glas halb voll oder halb leer?


    Letztendlich wundert´s mich aber schon, nachdem du dich des öfteren schon diskreditiert hast, dass du es noch einmal drauf anlegst. Nee, eigentlich wundert´s mich doch nicht mehr... bei der Häufigkeit von den ans Tageslicht gebrachten "Fehltritte"... da kommt es jetzt auf einen mehr oder weniger auch nicht mehr an, gell?

    0

  • PS: Übrigens sei noch erwähnt, dass der o.g. "Streitwert" null Komma nichts an der Sachlage ändern würde. Insofern überlasse ich es dir dich mit Nichtigkeiten zu befassen.

    0

  • Ich bin zwar kein Immobilienexperte, aber ich kann mir durchaus vorstellen das der Wert des Stadiongeländes wirklich 1 Mrd. oder mehr beträgt. Immerhin liegt das Stadion mitten in Madrid und wenn jemand auf diesem Gelände z.B. mehrere Hochhäuser mit Bürokomplexen oder Wohnungen bauen würde, dann mag die Summe von 1 Mrd. vielleicht wirklich stimmen.


    Camadu, die Beiträge von dir zum Thema "Real und seine Finanzen" sind wirklich gut, nur zweifel ich dennoch weiterhin an Real. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen das sich mit diesen "Superstars" tatsächlich so viel Geld verdienen lässt,. Wenn es so wäre, wieso kaufen dann nicht Barca, Milan oder Manchester United ebenfalls dieses "Superstars"?


    Laut Real bzw. Perez ist das doch ne sehr simple und einfach Rechnung, nur scheinen das die anderen Großklubs bisher nicht zu verstehen. Bei Manchester United oder Barca sitzen doch keine Grundschüler in der Finanzabteilung.
    Daher halte ich die Investitionen in der Größenordnung Kaka und Ronaldo weiterhin für nicht refinanzierbar.



    David Villa scheint übrigens erstmal in Valencia bleiben zu müssen, da der Deal kurz vor dem Abschluss doch noch geplatzt ist.


    Quelle: http://www.marca.com/2009/06/1…al_madrid/1244961023.html

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Galaktischen sind erst mit Beckham in Madrid gelandet.</span><br>-------------------------------------------------------


    So sieht es aus :D

  • Ich glaube man darf bei dem ganzen Spielchen nicht den Stolz der Madrilenen vergessen.
    Real ist doch von Barca schlichtweg blamiert worden und das verletzt diesen Verein bis ins Mark.
    Wenn man nun neuer (alter)Präsident von Real ist dann hat man die verdammte Aufgabe das wieder zu korrigieren.
    Da wird erwartet daß man dem Erzfeind Barca nach der Traumsaison die Stirn bietet und da ist jedes Mittel recht um die Schmach wieder auszumerzen.....
    Hier wird im Moment etwas gerade gerückt was man so nicht lassen kann und da ist eben jeder Betrag recht was die Finanzen betrifft.
    Was nun die Größe von Bayern betrifft so zeigt ein Blick auf die Bilanz seit 66/67 verglichen mit der von Real daß wir nicht sooo klein sind wie uns viele machen.

    0