Fatal Madrid

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Hängt Torres nicht sehr an Athletico Madrid ? Er hat doch auch über Jahre hinweg Angebote von Real ausgeschlagen, da er nicht zum Rivalen wollte.</span><br>-------------------------------------------------------


    ja natürlich, da hast du vollkommen Recht!
    hab ich gar nicht dran gedacht!
    also wird er wohl, nur zu Barca gehen, falls er mal nach Spanien zurückgeht. oder bei Athletico die Karriere ausklingen lassen

    0

  • Bitte keine Diskussionen zur Finanzkrise in diesem Forum, sonst verliert das ganze hier einiges an Erholungswert.


    Im übrigen halte ich es mit Laporta: Das Modell Real ist wahrhaft "imperialistisch" und "überheblich". Es passt in diese Zeit absolut gar nicht und das hat Perez in seiner Hybris noch nicht mal geschnallt. Ein Modell ist es aber immerhin, und Perez könnte durchaus Recht behalten, wenn er sagt, daß die teuersten Spieler auch die profitabelsten sind. Die Sache hat nur einen entschiedenen Haken: Das Sportliche wird in diesem Konzept zur Zweitrangigkeit degradiert, die Weltelf wird zum Profitcenter. Fussballerische Erfolge sind in diesem Konzept ein Abfallprodukt, mehr nicht. Wenn das mal keine perverse Verdrehung der Prioritäten eines Sportvereins ist. Das ist Perez' erster Verrat am Fussball.


    Dabei sollte man denken, daß ungebremste Habgier und Größenwahn mittlerweile als schlechte Ratgeber enttarnt sind - wohl nicht so in Perez' Welt. Aber bekanntlich folgt auf den Hochmut meistens der Fall. Wir können davon ausgehen, daß der Verein Real Madrid von den Stadtoberen früher oder später einem erneuten Test der Systemrelevanz unterzogen werden wird, mit bei zu erwartender Kassenlage ungewissem Ergebnis. Im Rest der Welt wird man diesem Real ohnehin keine Träne nachweinen.


    Letztlich ist der Ausgang dieses zeitlich in jedem Fall begrenzten und schon einmal gescheiterten Experiments aber relativ unerheblich. Wirklich bemerkenswert und traurig ist eher, daß man in Madrid aller Voraussicht nach einige der besten Spieler der Welt auf der Bank verkümmern lassen wird, anstatt sie zur Unterhaltung der globalen Fussballgemeinde egal wo auf den Rasen zu stellen. Das wird Perez' zweiter und noch schlimmerer Verrat an der Fussballwelt. Pfui!

    0

  • SZ: Das ist ja auch nicht der Punkt. Die Frage ist doch, einen ausgeglichen Kader zusammenzustellen. Und da...


    Butragueño: ... aber wir fangen doch gerade erst an! Lassen Sie uns Zeit! Sie spielt doch schon für uns. Normalerweise wäre die Saison in Spanien noch gar nicht vorbei, durch den Confederations Cup ist der letzte Spieltag vom Juli vorverlegt worden. Zudem hat es keine Präsidentschaftswahlen gegeben ...


    SZ: ...weil Pérez keinen Gegenkandidaten hatte, wurde er vor zwei Wochen zum Präsidenten bestimmt...


    Butragueño: ... und wir haben also viel Zeit gewonnen, um die Mannschaft zusammenzustellen und alles zu beschleunigen. Die Saison 2009/2010 beginnt erst Ende August. Wenn Sie sehen, was Florentino Pérez in zehn Tagen auf die Beine gestellt hat, was meinen Sie wohl, wozu er - he, he, he - in zweieinhalb Monaten fähig ist? Ich kann ihnen versichern: Wir sind noch lange nicht fertig!
    http://www.sueddeutsche.de/sport/544/472072/text/

    0

  • Real und der spanische Verband ist einfach lächerlich!!!
    In Deutschland würde so etwas nie vorkommen!


    Wenn man überlegt, wie viele "Flops" Madrid eingekauft hat...
    Bei uns würde man UH steinigen!
    Da soll nochmal einer was zu unseren Transfers sagen.
    Wir haben einen Bruchteil vom dem ausgegeben was Madrid in den letzten Jahren investiert hat und sind international nicht schlechter als die!

  • Real erhält für Ronaldo und Kaká Millionenkredit


    Real Madrid braucht sich um die Finanzierung seiner millionenschweren Neueinkäufe Cristiano Ronaldo und Kaká keine Sorgen mehr zu machen. Der spanische Fußball-Rekordmeister erhielt nach Presseberichten von der Großbank Santander und von der Großsparkasse Caja Madrid einen Kredit von zusammen rund 150 Millionen Euro. Als Garantie sehen beide Geldinstitute demnach die Fernseh-Übertragungsrechte der Erstligaspiele, die den „Königlichen“ in den kommenden sieben Jahren etwa 1,1 Milliarden Euro an Einnahmen sichern. Die spanische Wirtschafts- und Finanzministerin Elena Salgado zeigte sich angesichts des Kredits „überrascht“, da die Banken wegen der Finanzkrise den Geldhahn weitgehend zugedreht haben. „Wenn die Geldinstitute für so etwas liquide sind, sollten sie auch kleinen und mittleren Unternehmen sowie Privatleuten Geld leihen“, meinte sie.


    bild.de


    :-O :-O :(

    0

  • naja, sind halt durch die tv rechte abgesichert !!
    und wenn die 1.1milliarden in 7jahren erwirtschaften, dann können die sich auch locker noch ribery, alonso usw. leisten !!

    0

  • Hat hier nicht einer vor kurzen noch so tolle Insider News gehabt das Madrid ja so toll flüssig ist.Aha.Nun ja.Wenn man nen Kredit aufnehmen muss und dazu noch mehr als die Hälfte des TV Geldes verpfänden muss,na dann ist das eigene Geld ja in Überfluss da.


    Das ist das letzte Zappeln von Madrid.Die fahren jetzt Harakiri.Alles oder nix.Wenn das alles schief geht,und die in 2 Jahren wieder nix gewinnen,dann gehen die unter.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hat hier nicht einer vor kurzen noch so tolle Insider News gehabt das Madrid ja so toll flüssig ist.Aha.Nun ja.Wenn man nen Kredit aufnehmen muss und dazu noch mehr als die Hälfte des TV Geldes verpfänden muss,na dann ist das eigene Geld ja in Überfluss da.


    Das ist das letzte Zappeln von Madrid.Die fahren jetzt Harakiri.Alles oder nix.Wenn das alles schief geht,und die in 2 Jahren wieder nix gewinnen,dann gehen die unter.</span><br>-------------------------------------------------------


    -> deno76


    ein echter Experte *hüstel*

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Hitzfeld: Real ist unseriös


    Aus diesem Grund suchte Rummenigge auch bereits das Gespräch mit UEFA-Präsident Michel Platini. Mit der klaren Forderung: "Es müssen neue Regeln in Sachen Financial Fairplay her."


    Auch der ehemalige FCB-Trainer Ottmar Hitzfeld stört sich an der Vorgehensweise von Real Madrid.


    "Real macht wieder mehr Schulden, als sie schon haben. Das finde ich etwas unseriös. Wenn sich Vereine maßlos überschulden können, ist das Wettbewerbsverzerrung", so der Schweizer Nationaltrainer in der "tz".



    Ribery passt nicht zu Real


    Selbst aus rein sportlicher Sicht hat Hitzfeld große Zweifel daran, ob Ribery überhaupt zum spanischen Hauptstadtklub passen würde.


    "Ob das überhaupt passt mit Ronaldo und Kaka? Das kann ich mir nicht vorstellen."


    Während sich Hitzfeld nach wie vor Gedanken um den FC Bayern macht, hat Rummenigge im Übrigen nicht nur in Sachen Ribery eine etwas andere Auffassung als Hoeneß, sondern auch beim Thema Neuverpflichtungen.</span><br>-------------------------------------------------------


    interessiert doch den platini den feuchten dreck...........

    4

  • Hat hier nicht einer vor kurzen noch so tolle Insider News gehabt das Madrid ja so toll flüssig ist.Aha.Nun ja.Wenn man nen Kredit aufnehmen muss und dazu noch mehr als die Hälfte des TV Geldes verpfänden muss,na dann ist das eigene Geld ja in Überfluss da.</span><br>-------------------------------------------------------


    Wo steht den irgendwas von verpfänden? Die Banken sehen die TV-Gelder als Sicherheit. Auf gut deutsch: Ihr kriegt von uns Kohle im Überfluss, weil das locker abgesichert ist.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das ist das letzte Zappeln von Madrid.Die fahren jetzt Harakiri.Alles oder nix.Wenn das alles schief geht,und die in 2 Jahren wieder nix gewinnen,dann gehen die unter.</span><br>-------------------------------------------------------


    In Madrid zappelt gar nix. Bevor Madrid untergeht findet irgendjemand den Stöpsel in Großbritanien und die ganze Insel geht unter.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Real erhält für Ronaldo und Kaká Millionenkredit


    Real Madrid braucht sich um die Finanzierung seiner millionenschweren Neueinkäufe Cristiano Ronaldo und Kaká keine Sorgen mehr zu machen. Der spanische Fußball-Rekordmeister erhielt nach Presseberichten von der Großbank Santander und von der Großsparkasse Caja Madrid einen Kredit von zusammen rund 150 Millionen Euro. Als Garantie sehen beide Geldinstitute demnach die Fernseh-Übertragungsrechte der Erstligaspiele, die den „Königlichen“ in den kommenden sieben Jahren etwa 1,1 Milliarden Euro an Einnahmen sichern. Die spanische Wirtschafts- und Finanzministerin Elena Salgado zeigte sich angesichts des Kredits „überrascht“, da die Banken wegen der Finanzkrise den Geldhahn weitgehend zugedreht haben. „Wenn die Geldinstitute für so etwas liquide sind, sollten sie auch kleinen und mittleren Unternehmen sowie Privatleuten Geld leihen“, meinte sie.


    bild.de


    :-O :-O :(</span><br>-------------------------------------------------------


    Man sollte die einfach boykottieren.

  • tja...dann müßte man auch Liverpool und Chelsea boykottieren...


    Nicht, daß ich das besonders charmant oder originell finde, was Madrid da macht...aber was soll's ?


    Wenn Banken denen das Geld leihen, könnten allenfalls deren Aktionäre auf die Barrikaden gehen. Aber wenn es durch die TV-Gelder oder Rechte - die natürlich verpfändet sind, weil die Bank ohne die Sicherheiten das Geld nicht mal ausreichen darf ...- gesichert ist, macht die Bank doch sogar ein Geschäft damit...solange der PayTV Sender nicht pleite geht... :8


    Das einzige, was helfen könnte, wäre die berühmte UEFA Lizenzvergabe. Und die wird - gegen die Stimmen der engl, spanischen und ital. Großclubs - niemals kommen. Da kann KHR nur weiter träumen...

    0

  • Was regt ihr euch auf ? REal gibt gerade seine primaere Einkommensquelle der naechsten sieben Jahre bei der Bank ab. Die Rechnung wird noch kommen und dann ist das Stadion weg. Ich glaube, Real schaufelt sich gerade selbst sein Grab:

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was regt ihr euch auf ? REal gibt gerade seine primaere Einkommensquelle der naechsten sieben Jahre bei der Bank ab. Die Rechnung wird noch kommen und dann ist das Stadion weg. Ich glaube, Real schaufelt sich gerade selbst sein Grab:</span><br>-------------------------------------------------------


    Real ist wie ein Star. Im Rampenlicht stehen und die Nummer eins sein aber wenn das nicht der Fall ist kommen die Depressionen und die Drogen um dann wieder nach oben zu kommen, im Falle Real verpfänden die den Fernsehvertrag um ein paar Heinis zu holen.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Zusammengefasst: "Scheiß Real Madrid!"</span><br>-------------------------------------------------------


    jetz passts
    Madrid ansich is ne coole Stadt find ich

    0