Fatal Madrid

  • Mourinho beschwert sich über den Schiedsrichter?! Der soll sich eher mal dafür bedanken, dass nur einer seiner Spieler geflogen ist....
    Wenn man über 90 Minuten im eigenen Stadion nur mauert und versucht des Gegners spiel zu zerstören, der brauch sich nicht wundern, wenn der Schuss nach hinten los geht!



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Würde ich auch so sehen...Das Ajax der 70er ist genauso in Erinnerung wie das Bayernteam der 70er..trotz sehr unterschiedlicher Spielstile...viele große Erfolge und herausragende Einzel-Spieler helfen da am meisten beim Erinnern...... </span><br>-------------------------------------------------------


    !!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Das Madrider Publikum wird sich bestimmt bald lauter bemerkbar machen. Noch so ein paar Spiele mit dieser devensiven Ausrichtung und dann doch verlieren, dann wird es auch für den vG Lehrling in Madrid etwas ungemütlich.

    „Let's Play A Game“

  • Natürlich hat das was mit Einzelspielern zu tun.
    Aber man spricht ( jetzt mal in Bezug auf die Nati) immer noch mit größerer Hochachtung von der 72er und nicht der 74er Mannschaft.


    Und selbst Bayern hat die Landesmeister-Pokale, soweit ich mich recht erinnere nicht mit dem gleichen Spielstil gewonnen.
    Wobei der 3. eher farbloser war...(Roth gegen St. Etienne)
    Aber das ist schon so lange her...

    0

  • es war bei amtsantritt schon klar, dass die fans von real auf fußball verzichten müssen, wenn sie erfolg wollen und das nicht auf dauer gut gehen kann...
    der titel ist zwar toll für den pokalschrank, dürfte bei den "galaktischen" aber bestensfalls so gewertet werden, wie bei uns...
    joah, ganz nett, aber lieber meister oder cl-sieger...
    am ende bleibt demnach kein erfolg und destruktiver fußball + ein mourinho, der nicht der freund der schiris und somit nicht mehr der freund von perez wird...
    die luft wird dünn für den portugiesen...
    aber seinen abgang hat er sich ja im vorfeld mit seinen ganzen bemerkungen schon geebnet...
    immer für den fall der fälle, denn "the special one" lässt sich nicht einfach rausschmeissen...
    der geht höchstens von selbst... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Mourinho ist wohl ein wenig grenzdebil oder ? Was der da gestern wieder vom Stapel gelassen hat..........


    Entweder er spielt mit seinem Team Fussball und nicht Tekken oder er soll einfach aufhören. Das ist doch einfach nicht mehr schön. Und wenn er so spielen lässt wie gestern dann soll er danach leise sein wenn es nicht geklappt hat.


    Wie kann man sein Ansehen nur immer wieder mit Scheisse bewerfen ?

  • also ich würde lieber das letztjährige finale siegreich ermauert haben, als schön erfolglos angerannt zu sein.


    jedes größere team in europa hatte seine ära.
    nicht zu vergessen die milanzeit unter sacchi.
    da wurde taktisch und technisch hochwertiger fußball von den holländern und baresi zelebriert

  • Echt ? Schau mal Inter hat die CL letztes Jahr gewonnen und keinen hat es interessiert, sie haben die CL taktisch gewonnen aber spielerisch erstunken. Ganz einfach.


    Ein Titel muss glänzen oder er ist nichts wert.

  • Nunja, obwohl Mous Stil noch sehr gut zu einer italienischen Mannschaft passt. Aber eigentlich ist es eher perfekt für einen Underdog wie Porto... Dann ist es unheimlich sympathisch.


    Sicherlich, der Erfolg gibt dem Recht der ihn hat. Aber Erfolg macht nicht immer sexy... :(

    0

  • sehe ich komplett anders.
    es gehört schon eine portion cleverness und intelligenz dazu, ein spielerisch überlegenes team auszuknocken.
    dies ist halt dann was für kenner und nichts für ästheten.
    mou hat es gestern versucht, barca auf die destruktive schiene zu drängen.
    hat nicht geklappt, pech für mou....


    aber mit offenen visier hast du gegen barca null chance!

  • Barca auswärts? Arsenal hat es versucht (und es hat geklappt?) und denen traue ich das offene Visier weniger zu als der Mannschaft von Real Madrid...


    In Barcelona ist das was anderes. Aber das war Reals Heimspiel. Wie wollen sie dann in Barcelona spielen? 11 Mann im Tor?

    0

  • Dem FC Barcelona wurde da aber im Hinspiel ein reguläres Tor nicht gegeben - das darf man nicht vergessen, denn bei einem 2:0 wäre das Spiel wohl entschieden gewesen. Der FC Barcelona hat gestern völlig verdient gewonnen, weil sie die bessere Mannschaft waren, ich denke, das kann man auch anerkennen. Real Madrid hat viel zu wenig Fußball gespielt, dafür, dass das ein Heimspiel war.

    0

  • Davon völlig unberührt hat Arsenal gegen Barca daheim ein glänzendes Spiel gespielt. Das war mehrere Niveaus über dem, was Real anzubieten hatte.
    Spielerisch und taktisch. Hat ja auch zu einem Sieg gereicht, gegen Barca.
    Das ist besser als ein 0-2 mit destruktivem Ansatz.


    Ganz miese Tour.

    0

  • José Mourinhos Verschwörungstheorien


    Jetzt ist auch noch UNICEF schuld. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ziert das Trikot des FC Barcelona - und ist der Grund, warum die Katalanen aus Sicht von José Mourinho von der UEFA vermeintlich bevorzugt werden. Der portugiesische Exzentriker auf der Trainerbank Real Madrids zog nach der 0:2-Hinspielniederlage in der Champions League mal wieder mächtig vom Leder. Nach seinem Platzverweis ist er für das Rückspiel im Camp Nou automatisch gesperrt, es droht jedoch Schlimmeres.


    "Es ist ein Skandal. Ich würde mich an Guardiolas Stelle schämen, so zu gewinnen. Ich weiß nicht, woher Barça nur all diese Macht bekommt. Vielleicht liegt es ja daran, dass sie UNICEF eine Plattform als Werbepartner auf ihren Trikots geben", holte Mourinho nach dem dritten Teil des Clasico-Marathons aus.


    "The Special One" war in der 63. Minute vom deutschen Referee Wolfgang Stark auf die Tribüne verbannt worden. Sein höhnischer Applaus als Reaktion auf die Rote Karte gegen Reals Pepe (61.) brachte das Faß aus Sicht Starks offensichtlich zum Überlaufen. Im Zuschauerbereich sitzend wurde Mourinho anschließend von Kameras gefilmt, wie er verbotenerweise einen Zettel mit Anweisungen an einen Assistenten weiterreichte.


    Dass Mourinho nach Spielschluss wieder einmal Verschwörungstheorien platzierte, ruft nun den FC Barcelona auf den Plan. Der amtierende Meister, der aktuell wieder auf Titelkurs navigiert und im Pokalfinale am vergangenen Mittwoch Real mit 0:1 nach Verlängerung unterlegen war, will bei der UEFA Anklage gegen Mourinho stellen. Die Katalanen prüften dies bereits in der Nacht zum Donnerstag.


    "Mourinho kritisierte in der Pressekonferenz den Schiedsrichter Wolfgang Stark heftig, zudem erklärte er, die UEFA würde Barcelona bevorzugen. Deshalb prüfen wir derzeit eine Meldung bei der UEFA-Diszilpinarkommission", heißt es auf der Website der Blaugrana.


    Wolfgang Stark hatte schon im Vorfeld der Partie für Diskussionen gesorgt. Übel aufgestoßen war dem Real-Coach die Bemerkung seines Gegenübers Guardiola, Mourinho wäre "überglücklich", sollte dessen portugiesischer Landsmann Pedro Proenca als Schiedsrichter für das CL-Duell zwischen den Erzrivalen ausgewählt werden. Nominiert wurde Wolfgang Stark aus dem niederbayrischen Ergolding - kommentiert von Mourinho. Barça habe erfolgreich "Druck ausgeübt", damit es nicht Proenca werde. Die Real-nahe "Marca" hatte ferner ausgeführt, dass Stark ein Anhänger von Weltfußballer Lionel Messi sei und sich von diesem auch schon ein Trikot habe schenken lassen.


    http://mediadb.kicker.de/news/…_560x205_560x205+3+18.jpg


    Neutral betrachtet hatte Stark diese hochbrisante Partie gut im Griff. Zwei Rote Karten - einmal für rohes Spiel gegen Pepe, einmal für eine Tätlichkeit von Barça-Ersatzkeeper Pinto auf dem Weg in die Kabinen -, fünf Gelbe Karten und der Platzverweis gegen Mourinho waren angemessen. Stark lag bei der Unzahl von Nickligkeiten fast immer richtig in seiner Beurteilung und behielt auch bei den hitzigen Diskussionen kühlen Kopf - kicker-Note 1. Auch der deutsche Schiedsrichterchef Herbert Fandel sprach ein dickes Lob an seinen Schützling aus: "Ich habe ihn nach dem Spiel angerufen. Dabei habe ich ihm zu seiner Leistung gratuliert und meine Freude zum Ausdruck gebracht", sagte Fandel dem SID: "Für uns Verantwortliche ist es natürlich toll, wenn unsere Nummer eins so eine erstklassige Leistung abliefert."


    "Warum Övrebö? Warum Busacca? Warum De Bleeckere? Warum Stark?"


    Das dürfte Mourinho nicht gerade schmecken. "Wenn ich zum Schiedsrichter und zu der UEFA sagen würde, was ich denke und fühle, würde meine Karriere heute enden. Stattdessen will ich nur eine Frage stellen, die mir hoffentlich eines Tages beantwortet werden wird: Warum? Warum? Warum Övrebö? Warum Busacca? Warum De Bleeckere? Warum Stark? Warum?"


    Die genannten Schiedsrichter haben den FC Barcelona in der Vergangenheit vermeintlich klar bevorzugt. So versagte beispielsweise der Norweger Övrebö im Halbfinal-Rückspiel der Saison 2008/09 dem FC Chelsea gegen Barça gleich mehrfach einen Elfmeter, am Ende schieden die Londoner um Michael Ballack durch ein Iniesta-Tor in der Nachspielzeit aus und verpassten das Finale von Rom gegen ManUnited. Övrebös schwache Leistung an diesem Abend - der Norweger erhielt danach Morddrohungen - kann sicherlich nicht mit Starks Spielregie am Mittwoch im Bernabeu verglichen werden (Mourinho tut dies.) Wobei die Hauptstadt-Sportpresse in Spanien die Rote Karte gegen Pepe als "überzogen" (Marca) einstufte und Stark vorwarf, den Klassiker "verschlungen" zu haben (As).


    Noch nicht genug der Trainer-Polemik? Mourinho hatte noch einen weiteren Seitenhieb für Pep Guardiola parat, mit dem er einst jahrelang beim FC Barcelona zusammengearbeitet hatte (Mourinho gehörte dem Trainerstab an, Guardiola spielte damals noch): "Ich wünsche Josep Guardiola, dass er diesen Wettbewerb eines Tages auf ehrliche Art und Weise gewinnt."


    http://www.kicker.de/news/fuss…rschwoerungstheorien.html


    Der dreht total am Rad.... :D:D:D

  • klarer fall für die geschlossene!
    früher war ich der meinung, der inszeniert dieses theater nur um zu siegen.
    mittlerweile glaube ich, der gute mou leidet an verfolgungswahn gepaart mit grob unsportlichen verhalten.
    es ist eine unverschämtheit, wie er kalkulierend die schiri's unter druck setzt
    der irre gehört mal für ne saison aus dem verkehr gezogen, um ihn zum umdenken zu zwingen.
    .

  • Mourinho ist seit heute bzw. gestern bei mir auch untern durch. Ein excellenter Trainer aber halt ein Querkopf und vor allem dann wenn es nicht sein muss bzw. darf.....

  • Richtig peinlich so schlecht verlieren zu können...das müßte doch die Oberen von Real massiv stören weil die doch immer so auf Ehre tun das ein Angestellter sich öffentlich so peinlich benimmt....

    „Let's Play A Game“