Fatal Madrid

  • @echnofcb


    Aber komm auf, wie schwer ist es um eine Sprache zu lernen. Das sollte für diese Jungs doch die schönste Zeit des Lebens sein. Sie sind jung, talentiert, haben die Fussballwelt an ihre Füsse und spielen bei einer der grösste Vereine der Welt. Die sollen einander Spanisch lernen und Spass damit haben. Sie können einander überhören. Ich würde sogar mal den Cristiano Ronaldo was auf Spanisch sagen. Bisschen witzig wie den Ribéry halt. :D


    Aber okay, vielleicht sehe ich das falsch oder halt anders. ;-)

  • sorry mure, nichts würde mir ferner liegen als dich zu verarschen ;-)

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hm was hat die schönste Zeit ihres Lebens damit zu tun, dass sie nach wenigen Wochen Spanisch können müssen? Ich selbst habe ein Semester in Tschechien studiert und kann außer "Hallo, Guten Tag, Bitte, Danke, Drei Bier/Wasser", oder diverse Dinge auf der Speisekarte auch nichts. Und man ist zurecht gekommen.


    Das Problem ist doch, dass Mourinho Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch spricht. Seine Mannschaft kann sicherlich auch nur diese Sprachen. Natürlich es dann dumm, wenn Spieler kommen, die keine davon sprechen, aber ich wiederhole es nochmal, dann kann es nicht sein, dass der Verein nach drei Wochen die Spieler dafür verantwortlich macht, dass die kein Wort verstehen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Tja so ist das wenn man den Hals nicht voll genug bekommt.Statt sich mal etwas länger mit dem Thema zu beschäftigen und etwas dafür zu tun,haben sich die beiden in ihren jugendlichen Leichtsinn und wahrscheinlich vom Berater gesteuert vieleicht etwas zu viel zu getraut.Schön und gut wenn man die Chance hat bei Real zu spielen,aber doch bitte nicht ohne Fremdsprachliche Kenntnisse ins Ausland gehen.Wenn man von Anfang an nix mitbekommt,dann steht man in der Schlange ganz hinten und muss sich vor kämpfen.Und die Schlange bei Madrid ist etwas länger als die bei anderen Vereinen.


    Die hätten einfach nen Vorvertrag unterzeichnen sollen und sich auf das was auf sie zukommt vorbereiten sollen.

    0

  • Das behaupte ich ja auch nicht. Aber sie anzublaffen, weil sie nach drei Wochen nichts können, ist Quatsch. Da muss man sich eben vorher nen Kopf machen, ob man die Spieler sofort holt, oder sie nicht woanders belässt und ihnen Zeit gibt. Es zeigt aber auch deutlich, dass man sich da bei Real keinen Kopf macht. Hauptsache Spieler kaufen und erst dann gucken ob es überhaupt passt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Keiner der beiden. Die sollen gefälligst Spanisch lernen! Dann ergibt sich vielleicht was. Bei Teneriffa oder so.

    0

  • aber bommelchen kommt so langsam doch in den winter seiner karriere

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Wie haben die denn die Vertärge geschlossen ? Mit Handzeichen, das was Jose sagt ist einfach nur Rotze, das weiss man vorher und fragt auch mal nach, da geht es um Millionen, heute wird man in jedem Vorstellungsgespräch nach den Fremdsprachen gefragt, ich kenne eine die hat einen 400 Euro Job an einer Tanke wegen fehlendem Englisch nicht erhalten und da werden Millionen gezahlt und die Dilletanten bekommen es nicht hin sowas vorher zu klären, ob die Spieler wenigstens ein wenig klar kommen. 8-)

  • die beiden sollen bleiben wo sie sind und wegen mir eseltreiben, wenn es bei real nicht klappt... wenn man wechselt dann bemüht man sich auch zu integrieren... TS läßt grüßen :D

    0