Fatal Madrid

  • Wo ist heute der Super Kroos den hier einige immer noch nachweinen. Er spielt wie bei uns, 1 Super Spiel dann wieder 3 schwache.
    Aus 6 Metern schießt der 10 Meter über das Tor...

    0

  • Leute...zur Zeit machts hier wenig bis gar keinen Spass. Überall wo man reinschaut wird gemosert und flach kritisiert. Um das Thema gehts doch sowieso schon lange nicht mehr.
    In 3 Threads lese ich jetzt von dieser Begegnung und trotzdem musste ich am Ende mir ne Seite suchen, um den Spielverlauf und das Ergebnis zu erfahren. Weil es hier nur um persönliche Ansichten geht, die dann ihre Schwarz-Weiss-Denkweise auch noch niederschreiben müssen.
    Beim nächsten Spiel gehts wieder in die andere Richtung. Dass ihr euch nicht bescheuert vorkommt. Lucio reloaded...3 Jahre durfte man sich den Käse anhören. Schön Dank auch!


    Ist ja ne Menge mehr passiert in dem Spiel. Allerdings verfehle ich damit wohl das Thema. Ahja, 1:1 ging es aus, falls noch einer sucht.

    0

  • na, dann mal zu dem Spiel: Real trotz mancher Unzulänglichkeiten spielerisch ne Klasse besser als Atletico. Atletico hat aus dem Spiel heraus praktisch nichts erreicht. Das Tor nach nem Standard, zwei Chancen nach nem weiten Abschlag und einem Real-Fehlpaß im MF....kämpferisch und defensiv natürlich stark, aber fußballerisch....und Mandzukic sucht noch nach Bindung zu deren Spiel.


    Real ist inzwischen defensiv nicht mehr wiederzuerkennen im Vergleich zur vor Ancellotti-Ära. Auch Pepe praktisch nur noch im Normal-Modus ohne Kamikaze- und Kung Fu - EInlagen. Die gesamte Defensiv-Arbeit ist überhaupt einfach gut anzusehen. Der wichtigste Transfer des letzten Jahres war nicht Bale, sondern Ancellotti...


    Dass Kroos gestern schlecht gewesen sein soll, kann ich nicht unbedingt sagen. Das Tor entscheidend mit vorbereitet, kämpferisch deutlich mehr als bei uns im Normalfall von ihm zu sehen war.Ball- und paßsicher wie immer. Carbajal ein Rechtsverteidiger, den man sich nur wünschen könnte...wenn ein gewisser Lahm zB ins MF versetzt wird...was vorne rumturnt, ist sowieso bekannt


    Real wird dieses Jahr die Meßlatte in Europa sein, da muß man sich nichts vormachen. Sie sind taktisch sehr variabel , können extrem gut und schnell kontern - was wir zB letzte Saison nicht mehr wirklich auf den Platz bringen konnten, auch wenn es sich mal ergeben hätte...- , aber auch das Spiel machen und von der individuellen Besetzung her sind sie sowieso der Wahnsinn....Khedira wird keine Rolle mehr spielen, di Maria als Wechselspieler natürlich ein aberwitziger Luxus, den man vielleicht auch noch in Geld umsetzt. Wobei ich es eigentlich nicht verstehe, warum der draußen bleiben soll...


    Und die ganze Truppe kann ja noch Jahre zusammen spielen, weil da jede Menge Leute im jungen bis besten Alter spielen. Nur im Tor müssen sie sich langsam mal entscheiden, Casillas hat nicht mehr die Souveränität und durch regelmäßiges Wechseln wird weder er noch Navas stärker...


    Insgesamt aber die Mannschaft in Europa, die man schlagen muß, wenn man was gewinnen will.

    0

  • Ja, wobei ich auch Chelsea sehr stark einschätze. Mit Fabregas und Costa haben sie sich überragend verstärkt.


    Real wird sich gegen uns nicht nochmal so hinten reinstellen können wie im Hinspiel. Nicht mit Kroos, James und den ganzen anderen Stars. Deshalb wäre mir vor einem möglichen Duell überhaupt nicht Bange.

    0

  • Es kommt drauf an, wie sie spielen. Lt. Aufstellung haben sie ja schon gestern auf den Gegner reagiert und eine zentralen MF mehr aufgestellt. Dafür musste ein Offensivspieler (James) auf die Bank.
    Die muss man so erstmal schlagen.

    0

  • Chelsea, Barcelona (mit gewissen Fragezeichen), Paris und uns sehe ich etwas hinter Real von der Ausgangsbasis her und etwas vor dem dritten Teil mit City, Atletico und was man da jeweils persönlich so einordnen möchte (ich zB Dortmund ; Liverpool kann ich nicht einschätzen, bei Juve geht der Trend aus meiner Sicht eher zurück...)


    was Real und hintenreinstellen angeht...Ancellotti ist kein Philosoph, er ist Pragmatiker und spielt das, was er zum Gewinnen braucht. Aber auch wenn beide Mannschaften offensiv spielen:
    erstens: wo ist da unser Vorteil ? wo ist zB unser MF wirklich besser ?
    zweitens: wenn beide Mannschaften offensiv spielen, haben beide Möglichkeiten zum schnellen Kontern. Und wer das besser kann, muß man leider nicht lange diskutieren. Es sei denn , Lewandowski schafft es, seinen Mitspielern sein bisheriges Umschalttempo beizubringen....:-)

    0

  • Na, Pep möchte ja schon sehr früh die Bälle erobern. Ein Real, dass sich nicht hinten reinstellt, etwas aufmacht, eröffnet uns auch mehr Lücken. Steht der Gegner nur hinten drin, wird es schwierig mit den Pässen in den Rücken der Abwehr. Oder wir legen noch etwas im Kombinationsspiel zu. Wäre auch eine Option mit Götze und Thiago.


    Auf einen offenen Schlagabtausch sollte man sich nicht einlassen. Aber da gibt es ja noch irgendetwas dazwischen.;-)

    0

  • ancelotti wird sich aber am gegner orientieren und ganz ehrlich...
    letztes jahr hätte man nach deren defensiven aussetzern, insbesondere gegen dortmund, auch glauben können, dass sie uns ins offene messer laufen... ende bekannt...
    ancelotti ist schon gut... richtig gut... leider... bin da voll bei Katsche ...
    das ist ein typ, der so einen kader im griff halten kann, weil er sich selbst weniger wichtig nimmt und die spieler vor ihm spuren...
    dazu richtet auch er seine taktik nach dem gegner aus und spielt aus einer sicheren defensive heraus... grundsätzlich...
    diese saison werden sie nicht schlechter aussehen... eher im gegenteil...


    für mich ist real, nicht nur wegen dem cl-titel, momentan wieder die nummer 1 der welt...
    dahinter folgen dann imo wir und barca... relativ gleich obenauf... alles andere pendelt sich dahinter ein...
    bei uns trifft das aber auch nur ein, wenn alle unsere topspieler fit und in form sind, sonst fallen wir in der klasse leider auch ab...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • yep und real scheint das auch zu kapieren, deshalb ermöglichen sie diesem trainer auch die ganzen topwünsche, weil sie wissen, dass er die jungs zu einer einheit geformt bekommt...
    da lohnt es sich dann auch, tief in die tasche zu greifen...


    real will jetzt mit aller macht wieder ganz groß zurück auf die europäische bühne und spürt, dass sowohl barca, als auch wir, momentan etwas am pennen sind, mal böse formuliert...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Also James war doch ein typischer Post-WM-Transfer von Real. Das war ein Wunschspieler von Perez und Ancelotti musste das akzeptieren. So ein Leckerli musst dort immer präsentiert werden. Da passt Kroos schon eher ins Beuteschema.


    Natürlich ist Ancelotti ein Toptrainer, der sich anpassen kann. Aber sie verlangen auch attraktiven Fußball und wenn sie mit ihrer Kontertaktik gegen uns rausgeflogen wären, wäre er scharf kritisiert worden. Bis zum 1:0 im Hinspiel wurde es schon unruhig auf den Rängen. Man sieht es selten, dass Real sich komplett hinten reinstellt. Nun haben sie sich offensiv nochmal prominent verstärkt.


    Ich sehe sie mit uns auch als Topfaforit. Nach einem CL-Titel wird man aber abwarten müssen, ob dieser letzte Wille, den man braucht, erneut vorhanden ist. Sonst läuft es wie bei uns in der letzten Saison.

    0