• Da hast du teilweise schon recht, ich habe ihn hier nie gefordert weil wir einfach bessere möglichkeiten haben... Aber mehr als bundesliga durchschnitt dürftest du ihm schon zu gestehen ;-)

    0

  • Ich geh mal davon aus, dass die Wölfe gegen uns nächste Woche nix reißen werden und dann sollten sie sich allmählich mal mit dem Gedanken anfreunden, dass sie sich mit ihren 25 Punkten in der Nähe des Abstiegkampfes befinden :D

    0

  • die wolfsburger dürfen sich bei lenz und beim lieben gott bedanken, dass sie einen punkt aus hamburg mitnehmen konnten. vorallem die innenverteidigung mit madlung und barzagli hat bewiesen, wieso es in dieser saison schon 39 gegentore gegeben hat. diese unzulänglichkeiten werden wir unbedingt ausnutzen müssen, da die wolfsburger zu hause ihr heil in der offensive suchen. das bedeutet platz für konter über robben und müller, da sich schäfer und riether fast immer in das offensivspiel mit einschalten. wir müssen nur extrem auf dzeko aufpassen und dafür sorgen, dass nicht nur jeder zwanzigste unserer torschüsse in des gegners kasten landet.

    0

  • So vorführen wie in der letzten Saison im Rückrundenspiel werden uns die Wölfe mit grosser Sicherheit nicht!
    Ich habe zwar schon damit gerechnet, das es ein wenig abwärts geht nach dem Titelgewinn, aber in dem Ausmass auf keinen Fall, das ist schon ein kleiner "Abstieg" !!

    0

  • Das wäre mal wieder richtig bescheuert vom Club - nach Kluge den nächsten Leistungsträger ohne Not abgeben.

    0

  • :Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg ist weiter heiß umworben. Nun bemüht sich offenbar auch der russische Klub Rubin Kazan um den Bosnier. 40 Millionen Euro soll Kazan für den 23-Jährigen bieten, der mit neun Toren die interne Torjägerliste der Wölfe anführt. Das berichtet das Internetportal "sportmediaset.it". Das Transferfenster ist in Russland bis zum 7. März geöffnet. Auch der AC Mailand soll schon seit langem an Dzeko dran sein und will sich offenbar nicht dazwischenfunken lassen. Deshalb bietet Milan Kazan angeblich Kakha Kaladze an, damit die Russen die Finger von Dzeko lassen.

    4

  • Darauf wird man sich in Wolfsburg nie im Leben einlassen!
    Vor dem Sommer und nach Saisonschluss wird sich da nichts tun, danach wäre ich mir nicht mehr so sicher, denn Dzeko will CL spielen, da bin ich mir sicher, jung genug ist er eh noch.

    0

  • Glaube ich auch nicht!
    Das war mit dem UEFA Cup Gewinn von Zenit St. Petersburg so eine kleine "russische Welle" die aber inzwischen etwas abgeflacht ist.
    Die können noch so viel Geld haben, ein Spieler wie Dzeko will in die Fussstapfen der ganz Grossen, da ist er in Russland glaube ich falsch aufgehoben ;-)

    0

  • Wolfsburg ist wirklich nur noch ein Schatten seiner Selbst, anders kann man es nicht mehr ausdrücken!
    Da gehört endlich ein neuer Cheftrainer mit Erfahrung hin, der Interims Coach ist doch mit so einer Situation vollkommen überlastet 8-)
    Wenn in 14 Tagen der Felix kommt wird es heiss hergehen, davon bin ich überzeugt, zumal es ja auch für die Schalker um Einiges geht.

    0

  • Zitat
    14.18 Uhr: Gestern wurde bekannt, dass Lorenz-Günther Köstner bis Saisonende als Trainer beim VfL Wolfsburg arbeiten wird. Genug Zeit also für Dieter Hoeneß, einen neuen Trainer für die kommende Saison zu finden. Klar ist auch: Sponsor VW möchte eine große Lösung. Gegenüber der "WAZ" sagte Hoeneß: "Vielleicht haben wir Ende März oder Anfang April schon einen Vollzug." Wie die Zeitung weiter meldet, soll Christoph Daum einer der Wunschkandidaten sein, den die Wölfe auch schon im Sommer im Auge hatten. Zudem sollen auch Guus Hiddink und Gerard Houllier im Gespräch sein

    4

  • Hoffentlich wird's Daum - sonst müsste man seine positive Meinung von Houllier und Hiddink womöglich noch revidieren...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • wieso? Ist Chelsea jetzt sympathischer als WOB ? Und Liverpool ist ´ja auch äußerst fragwürdig , wen man deren wirtschaftliches handeln betrachtet...


    wo soll da der moralische Unterschied zu WOB sein ?Die geben immerhin nicht mehr Geld aus als sie von VW kriegen.... :8

    0

  • Ob es wirklich Daum wird wird auch davon abhängen, wo der Zug hingeht in den nächsten Wochen.
    Denn Daum ist vor Saisonende nicht los zu eisen, dann müsste man schon eine prominentere Zwischenlösung finden 8-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">wieso? Ist Chelsea jetzt sympathischer als WOB ? Und Liverpool ist ´ja auch äußerst fragwürdig , wen man deren wirtschaftliches handeln betrachtet...


    wo soll da der moralische Unterschied zu WOB sein ?Die geben immerhin nicht mehr Geld aus als sie von VW kriegen.... </span><br>-------------------------------------------------------


    Was springst du eigentlich immer gleich auf die Investoren-Vergleichs-Schiene? 8-)


    Ich schätze Hiddink und Houllier als Trainerpersönlichkeiten mit enormen Fähigkeiten. Dass ich sie nicht gerne beim direkten Konkurrenten, der VW-Betriebsmannschaft mit einer weitreichenden Tradition seit 1945, sehen möchte, sollte auch des Kaisers Wasserträger a.D. ersichtlich sein :P


    Ausserdem sahen Liverpools Finanzen anders aus, als Houllier dort war, das ist nämlich schon ein paar Jährchen her...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • auf die Investoren verweise ich, weil zwar weder Chelsea noch Liverpool durch die Investoren an Tradition verlieren (Man City ja auch nicht), sie aber auch als Traditionsverein nicht besser zu beurteilen sind als andere, wenn das Geld rausgeschmissen wird....


    der Konkurrenzgedanke ist was anderes. Aber wenn mir jeder gute Spieler/Trainer , der bei nem Konkurrenten anheuert, gleich unsympathisch werden müßte, wären das mehr Feindbilder als ich angemessen pflegen könnte.... :8

    0