Giesinger Komödienstadl

  • Ich glaube so ein Derby wie damals im Olympiastadion wird es lange nicht mehr geben.


    Da waren Berg, Trares, Heldt, Bodden, etc. in einer Mannschaft.


    Ich glaube Heldt hat damals so eine Granate rein gemacht. Scholl hatte doch damals noch den Ausgleich geschossen, oder?


    Oder das Ding von Bernd Meier als Jancker ihm den Ball abgenommen hat. :thumbsup::thumbup:



    Edit: Falsch, der Böhme war es. Heldt hatte doch das 1:0 und 2:0 gemacht, Jancker das 3:3.

  • Es ist keine Frage, dass wir versuchen werden, den Verein auf dem Weg zurück in den Profifußball zu unterstützen“, sagt Rainer Koch. „Wir werden mit dem Verein und der Stadt zu klären haben, wo der Verein nun spielen kann.“



    So wie sich der Koch da äußert das geht - egal ob man den Absturz der Möwen jetzt gut oder schelcht findet- aber mal gar nicht. was will er den bitte machen. denen gleich platz 1 in der regionalliga geben?

    0

  • Natürlich haben sich die 60er die Suppe selbst eingebrockt. Ich kann auch verstehen, dass manch einer sich über das hoffentlich rote Stadion und den Abstieg der Blauen freut, aber zwischen dem auf der einen und dem totalen Ende des Vereins auf der anderen Seite ist dann doch ein kleiner Unterschied. Von daher finde ich die Reaktionen hier doch etwas befremdlich.

    Befremdlich? Wieso? Du sagst es doch selber, die Möwen haben sich selber in diese Situation gebracht. Und man muss sich nur die Geschichte dieses Traditionsvereins ansehen, Unruhe und Uneinigkeit sind da Dauerbrenner. Das kann auf Dauer nicht gut gehen, besonders wenn man sich auf einen zwielichtigen Investor einlässt. Aber das ist ja alles nicht so wichtig, viel wichtiger immer auf die Ergebnisse des roten Nachbars zu schauen und sich über Niederlagen von denen zu freuen. Ein Wochenende mit Bayernsieg ist ein schlechtes, übertragbar auf CL-Spieltage.


    Ich habe NULL Mitleid mit der Situation der Giesinger A....löcher, allein das Auftreten der Fans ist schon fragwürdig, der kritische Umgang mit dem eigenen Verein ist schlimm. Sich erst lautstark zu beschweren, wenn es schon zu spät ist... Aber hauptsache, der FC Bayern ist gegen Real ausgeschieden...


    Was aus dem Verein wird, liegt nicht in unserer Hand, und wenn sie total untergehen, weine ich keine einzige Träne hinterher. Soviel Dilettantismus hat nunmal seine Folgen. Aufgepasst in Hamburg!

    MINGA, sonst NIX!

  • Krass...ich hatte heute Nachmittag schon das Gefühl das da irgendwas gedreht wurde zwischen eV und BFV. Wahnsinn das sich der Verband auf so eine Nacht-und-Nebel-Nummer einlässt (von der Ismaik sicherlich nichts mitbekommen hat bei der knappen Frist), das gibt ne Insolvenz der KGaA mit Ansage. Das Patt im Verwaltungsrat wird keinen Geschäftsführer ermöglichen, also kann niemand für die KGaA die Spielberechtigung beantragen, ergo keine Einnahmen und damit keine Fortführung des Geschäftsbetriebs der KGaA möglich = Insolvenzantrag.


    Der eV wird dann beantragen das frei gewordene Spielrecht zu übernehmen, dem wird der BFV zustimmen und Ismaik ist raus.


    Deshalb hat der Typ da vorhin auch so gegrinst bei der Verkündung, alles abgekartet um den Jordanier ausbooten.


    Da darf man sehr gespannt sein welche Nebenrolle wir da spielen. Würde mich sehr wundern wenn da nicht vorher telefoniert wurde.

  • Nun ja - sowohl Spielrecht als auch Spieler gehören der KGaA und sind notfalls Teil der Verhandlungsmasse.

    Ich glaube kaum das auch nur einer aus dem Zweitligakader einen für die Regionalliga gültigen Vertrag hat, abgesehen von ein paar Nachwuchsspielern. Und das Spielrecht stellt ja keinen tatsächlich verwertbaren Wert dar, da es nicht veräusserbar ist.

  • Die wichtige Frage ist doch jetzt, ob wir die Arena für uns haben. Dafür schauen wir doch den ganzen Zirkus.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Die wichtige Frage ist doch jetzt, ob wir die Arena für uns haben. Dafür schauen wir doch den ganzen Zirkus.

    Laut Verträgen muss es ja so sein. Ich schätze, dass das nur noch verhindern werden könnte, wenn unsere Bosse den Möwen entgegenkämen. Was man ja leider nicht ausschließen kann, wäre ja nicht das erste Mal, trotz aller Beteuerungen.

  • Zutrauen muss man es unserer Führung auf jeden Fall wenn die wieder ihren sentimentalen Anfall kriegen, aber man würde den Löwen keinen Gefallen damit tun. Wenn es wirklich darauf hinausläuft das 1859 irgendwann wieder mit eigenen Bordmitteln agieren soll, muss der Arena-Auszug ganz oben auf deren Agenda stehen um das strukturelle Defizit zu beseitigen das sie überhaupt erst in die Fänge von Ismaik getrieben hat. Was die brauchen sind Einnahmen, Einnahmen und nochmal Einnahmen bei gleichzeitiger Kostensenkung. Also zurück ins GWS wo sie am Catering (Wurst vom Grill) etc dann auch wieder verdienen statt für Arena Catering auf CL-Niveau bei jedem Spiel auch noch an uns drauf zu zahlen. Ich behaupte bei Spielen mit unter 20.000 Zuschauern wird es schon knapp mit Gewinnen, denn die Arena-Services (Ticketing, Catering, Security, Hospitality, usw) werden sich da preislich nur sehr bedingt nach richten.


    Wenn es wirklich mal wieder ein Topspiel gibt wo deutlich mehr als die 15.000 kommen die ins GWS passen, können sie immer noch ins Oly ausweichen. Der Ausbruch aus deren Teufelskreis kann nur der Auszug aus der Arena sein, sonst kommen sie vom Regen in die Traufe...und es darf wohl berechtigte Hoffnung geben das in der Hinsicht jetzt endlich der Groschen bei den verbliebenen Verantwortlichen gefallen ist.