Giesinger Komödienstadl

  • Es wäre auch für uns gar nicht so schön, 1860 nicht mehr als Partner zu haben. Wenn deren Gelder zur Finanzierung der AA komplett wegfallen, dann können wir uns mittelfristig jährliche Knaller-Neuzugänge abschminken, vermute ich.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">... ja und? was wäre daran nicht schön? weg mit dem dreck ...</span><br>-------------------------------------------------------


    Du riskierst lieber, dass der FCB sportlich keinen Erfolg mehr hat, dafür aber 1860 los ist? Kann ich nicht nachvollziehen.

    0

  • Die AA ist noch nicht abbezahlt, und so weit wie ich informiert bin übernimmt 1860 immer noch einen Teil der Kohle. Oder bin ich da falsch informiert? :-[ :-S

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die AA ist noch nicht abbezahlt, und so weit wie ich informiert bin übernimmt 1860 immer noch einen Teil der Kohle. Oder bin ich da falsch informiert? :-[ :-S</span><br>-------------------------------------------------------


    1860 ist als Teilhaber der AA schon ne weile weg vom Fenster, sie bezahlen nur noch Miete(was variiert in der Presse, ca 5Mio Euro p.a.)
    Die fällt weg, sollten die Turner in die Drittklassigkeit absteigen...


    Ausserdem ist inzwischen dort schon die Rede davon ganz auszusteigen und wieder gen Grünwald abzudampfen(BITTE BITTE BITTE)


    Die Kohle ist vernachlässigbar, die Kosten werden eh vom FCB allein getragen und das ohne grossen Aufwand bisher(auch dank stiller Teilhaber)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die AA ist noch nicht abbezahlt, und so weit wie ich informiert bin übernimmt 1860 immer noch einen Teil der Kohle. Oder bin ich da falsch informiert? :-[ :-S</span><br>-------------------------------------------------------


    1860 ist als Teilhaber der AA schon ne weile weg vom Fenster, sie bezahlen nur noch Miete(was variiert in der Presse, ca 5Mio Euro p.a.)
    Die fällt weg, sollten die Turner in die Drittklassigkeit absteigen...


    Ausserdem ist inzwischen dort schon die Rede davon ganz auszusteigen und wieder gen Grünwald abzudampfen(BITTE BITTE BITTE)


    Die Kohle ist vernachlässigbar, die Kosten werden eh vom FCB allein getragen und das ohne grossen Aufwand bisher(auch dank stiller Teilhaber)</span><br>-------------------------------------------------------


    Erstens bleiben sie Zweitklassig und zweitens haben sie Vertrag bis 2025
    und ich wüßte nicht das es eine Ausstiegsklausel für den Abstieg in die dann 3.Liga gibt.
    Von der Grünwalderstr. träumen ein paar Idioten denen aber bewußt sein müßte das dort kein Profifußball mehr möglich ist und die DFL sicher kein ok geben würde.
    Nur scheinen einge Bayern Fans das selbe Niveau der Turner zu haben und ihr Fan sein mit Hass gegen den Lokal"rivalen" definieren

    0

  • 1. ja
    2. Nein, sobald die Turner in die Drittklassigkeit abrutschen sind sie aus dem Vertrag(der nur die 1. und 2. Bundesliga beinhaltet)
    3. is mir das sowas von scheissegal was die machen, sollen se doch ihr eigenes Stadion bauen(hat der Präsi vor kurzem vorgeschlagen)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Na der Präsi von denen hat sie auch nicht mehr alle und ich schätze bald jagen Ihn die Geldgeber fort</span><br>-------------------------------------------------------


    wenns noch welche gibt ab kommender Saison - mal schaun wer die Machtspielchen gewinnt

    0

  • Ich denke, dass der "Grünwalder"-Fraktion so langsam Übles schwant!!
    Vielleicht merken sie ja doch, dass sie an dem Ast sägen, auf dem sie (laut schimpfend!) sitzen!! ;-)

    0

  • Was den Vertrag angeht Shadow, sicher das da explizit von 1. und 2. Liga die Rede ist oder von Profi-Ligen? Denn ab nächste Saison ist die 3. Liga keine Amateurliga mehr.


    Des Weiteren: Kann man Verluste durch Insolvenz des Geschäftspartners evtl von der Steuer absetzen?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was den Vertrag angeht Shadow, sicher das da explizit von 1. und 2. Liga die Rede ist oder von Profi-Ligen? Denn ab nächste Saison ist die 3. Liga keine Amateurliga mehr.


    Des Weiteren: Kann man Verluste durch Insolvenz des Geschäftspartners evtl von der Steuer absetzen?</span><br>-------------------------------------------------------


    zu ersterem : Ja so ziemlich(obwohl ich mich am besten nochma schlau mach wegen 3.Liga...
    zu zweitem: kein Plan

    0

  • Der Vertrag gilt auch für die 3.Liga, wobei sich dann die Mietzahlungen reduzieren.


    Sollte 1860 Insolvenz anmelden müßen, weil sie die Finanzen nicht mehr in den Griff bekommen, dann würden sie nicht in die 3.Liga sondern in die 5.Liga absteigen.

    0

  • Soweit ich das verstanden habe, können wir zukünftig die Verluste, die die Stadion GmbH macht, komplett von der Steuer (AG) absetzen, da die AG alleiniger Inhaber der GmbH ist und die Turner nun ja auch kein Rückkaufrecht mehr haben. Das war wohl auch der Grund, warum Hoeneß den Turnern offiziel das Rückkaufrecht für 1,5 Mio abgekauft hat, obwohl es doch schon absehbar ist, dass die auch 2010 nicht genug Geld zusammen gehabt hätten, um die Anteile zurückzukaufen.

    0

  • Die Turner müssten auch in der dritten Liga zahlen. Jedoch wäre da die Miete geringer.


    Aber es wäre selten dämlich vom FCB auf die weiteren Miteinnahmen zu bestehen, denn dass würde dann zwangsweise zu einem Draufzahlgeschäft werden.
    Da wir alleiniger Besitzer der AA sind können wir auch nun die Verbindlichkeiten voll absetzen.
    Klar wird durch die fehlenden Mieteinnahmen das Abbezahlen länger dauern aber es wird kein Draufzahlgeschäft.
    Die AA kostet pro Spiel einen festen Unterhalt und die Turner werden kaum ihre Miete zahlen können wenn sie weiter absteigen.
    Aber die Spielbetriebskosten müssen trotz dem gezahlt werden.
    Diese würden dann zwangsweise beim FCB hängen bleiben.


    Es holt sich doch keiner freiwillig Mietnomaden ins Haus!

    0

  • Echt eine Schande was nach der Ära Wildmoser/Lorant aus meinem Lieblings- Bayernopfer geworden ist.


    Totale Misswirtschaft des Vereins. Das hat man davon wenn man nur Deletanten und Stammtischexperten die Führung eines Vereins überlässt.
    Keine klare Führung des Vereins. Das hat schon sportlich im Abstiegsjahr begonnen. wo man einige Punkte Puffer zu den Abstiegsplätzen hatte und dann selber Panik verbreitet hat, um dann aus den letzten Spielen mit einen Vanenburg als Trainer :x die Liga zu verlassen. In den nächsten 3-4 Jahren werden sie auch nicht mehr Liga 1 sehen (wenn sie überhaupt das Chaos austreiben).

    0

  • Laut Sat1 VT wird von Linde im September als Präsident zurück treten
    da viele Buisness-Seats Besitzer mit Kündigung gedroht haben falls Ziffzer nicht zurück kommt

    0

  • Fußball
    1860-Präsident tritt zurück
    16.05.2008


    Albrecht von Linde angekündigt, nicht über den Herbst hinaus als Präsident beim Zweitligisten 1860 München fungieren. "Ich werde im September als Präsident von 1860 zurücktreten", sagte der 62-Jährige im Lokalsender münchen.tv. Damit hat er erste Konsequenzen aus dem Chaos der vergangenen Tage gezogen. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Oliver Kahn.

    0