Giesinger Komödienstadl

  • Werner Lorant zurück bei 1860....
    Mit dem Gedanken kann ich mich anfreunden. Der Typ war ja schon zu viel die, als es dem Verein Anfang 2000 noch gut ging, wenn dieser Wahnsinnige jetzt noch in den eh schon chaotischen Verein kommt, dann gehen einem wohl die Superlative für das Chaos aus, was sich dort entwickeln würde :D
    Über den Typ Lorant an sich auf der Trainerbank in Deutschland würd ich mich auch freuen. Nicht weil ich seine wahnsinnige Kompetenz vermisse, sondern weil er einfach immer für einen Ausraster gut ist, also rein aus Unterhaltungszwecken

    0

  • Da hätte es dann beinahe schon was, wenn es das Duel 59er vs BVB00 gäbe ... man stelle sich mal vor: Lorant gegen den (be)Klopp(ten) :D


    Dafür muss Dortmund auch nur absteigen, denn die Möven in der 1. Liga wird es so schnell nicht mehr geben. *g*

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Aber ja doch. Du weißt das, ich weiß das, wir alle hier wissen das.



    Aber die "Turner" ?? Hmm, mal überlegen .......... :)

    0

  • Jetzt haben die "Untermieter" tatsächlich mal wieder gewonnen. 2 : 0 gegen Fürth.


    Was entsetzlich ist, laut Kicker-Online waren es 18.300 Zuschauer in der Allianz Arena.
    Das bei einem "Derby" und vor allem zur Oktoberfestzeit.


    Da hätten es doch mindestens - bei "Münchens großen Liebe:D" 30.000 und mehr sein müssen.


    Wieviele wären dann erst gegen einen uninteressanten Gegner außerhalb der Oktoberfestzeit gekommen?


    Bei "Münchens wahre Liebe (unser FCB)" wäre die Hütte natürlich wieder voll gewesen.:8

    0

  • Wenn die jemals wieder im Grünwalder Stadion spielen wollen, müsste es nicht einmal ausgebaut werden. Die aktuelle Kapazität von knapp 13000 Zuschauern würde wahrscheinlich locker ausreichen, v.a. weil davon auszugehen ist, dass die Turner eher eine kleiner werdende Fangemeinschaft haben.

    0

  • Dann müssten die aber erstmal noch in Liga 3 absteigen, da das Stadion nur drittligatauglich ist. Aber ich denke mal keiner von uns hätte da ein Problem damit, ganz im Gegenteil. :D

    0

  • da könnte er ja wieder in sein elternhaus in augsburg einziehen...


    er erfüllt alles was sie brauchen. jemand mit internationaler erfhahrung, temperamentvoll, dennoch bescheiden und geübt im abstiegskampf.



    :):):)

  • Schusters Trainer-Vita ist schon sehr durchwachsen. Richtig erfolgeich nur in Getafe und dann im ersten Jahr in Madrid. Das war es dann eigentlich.


    Und der unterwürfige Typ ist er auch eher nicht. Wie das mit den Herren aus dem Orient so liefe...?:-)

    0

  • der steht doch durchgehend unter stoff. .
    irgendein berater muss ihm damals ins ohr geflüstert haben, dass er in münchen investieren kann. und irgendwie glaube ich immer noch, dass er der meinung war, beim fcb einzusteigen.
    anders kann ich mir das alles nicht erklären

  • Bei zuletzt nur noch 18.300 Zuschauern und das noch bei einem Regionalderby unter besten Voraussetzungen (Wiesn, Sonnenschein) fragt man sich schon, ob es für die Möwen nicht wirklich das beste wäre, sich einfach irgendwo erstmal ein hochwertiges Stahlrohrstadion wie die Brita-Arena von Wehen Wiesbaden hinzubauen und aus unserem Stadion auszuziehen. Die Wiesbadener jedenfalls sind mit dem Stadion sehr zufrieden und wollen es wegen der guten Ausführung länger nutzen, als gedacht (Eröffnung war 2007, also Nutzung seit mittlerweile 7 Jahren).


    Die Brita-Arena hat zwar nur Platz für 12.566 Zuschauer, hat aber auch nur 16 Mio. € gekostet. Die Air Berlin World, die während des ESC in Düsseldorf stand, bot Platz für 20.168 Zuschauer und kosteten wegen der deutlich weniger "noblen" Ausführung nur 2,8 Mio. €.


    Ich schätze also mal, dass ein ähnlich der Brita-Arena gebautes 20.000er-Stadion nicht mehr als 25 Mio. € kosten würde. Bei heute ca. 5.5 Mio. € Miete inkl. anderer Dinge pro Jahr für die Allianz Arena könnten die Möwen dieses neue Stadion also bei gleicher Zahlung schon in 5 Jahren abbezahlt haben. Und dann können sie ja weitersehen, was sie machen. Entweder baut man sich - mit welchem ominösen Geld auch immer - ein richtiges eigenes Stadion oder man nutzt das Stahlrohrstadion wie Wehen Wiesbaden weiter, ggf. mit Verbesserungen.

    0

  • Oder so...:8


    Aber die würden nie ins Grünwalder gehen, auch nicht wenn sie in die 3. LIga absteigen würden. Denn für diesen Fall ist ja im Vertrag zur Übernahme der Stadionanteile von 2006 festgeschrieben, dass sie im Falle der 3. Liga deutlich weniger Miete zahlen müssten.


    Denn was wäre, wenn sie doch ins GWS gehen und danach wieder in die 2. Liga aufsteigen würden? Dann bräuchten sie wieder ein 2. Liga-taugliches Stadion und ich kann mir kaum vorstellen, dass der FCB die dann wieder reinlässt (bzw. durch irgendeine Klausel wieder reinlassen müsste?). Ist Unterhaching eigentlich tauglich für die 2. Liga? Und zur Not müssten sie halt dann wie schon vorgeschlagen eben ein Stahlrohrstadion bauen, dass dafür taugt.

    0