Giesinger Komödienstadl

  • Öhm ja... und? Soll man deshalb jetzt für das Pack irgendeine Form von Sympathie hegen? :|


    Im übrigen finde ich das gegenwärtige Theater bei diesem Kasperverein großartig. Die sollen unbedingt so weitermachen! Dachte eigentlich letzte Saison, so eine Chance eines möglichen Möwenabstiegs konmt so schnell nicht wieder... Aber bei dem was da momentan abgeht werde ich langsam wieder optimistisch das die sportliche Talfahrt so weitergeht und die neue Saison für die Möwen auch endlich da endet wo sie hingehören: Auf einen direkten Abstiegsplatz!

    0

  • Mir ist schon klar, dass da Spieler anders drüber denken als ein Fan. Ich finde es aber zum kotzen, sowas als Bayern-Spieler öffentlich zu sagen!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Die Derbys gegen die 59+1er in deren letzter Bundesliga-Zeit waren an Intensität kaum zu toppen.
    Da ist die Atmosphäre gegen den BVB heute langweiliger Kinderkram dagegen.
    Das war zwei Mal pro Saison garantierte Champions-League-Final-Atmosphäre.
    Selbst dann, wenn die 59+1er sportlich alles andere als auf Augenhöhe waren.


    Man DARF die Derbys also sehr wohl wichtiger finden.
    Ich persönlich würde aber die roten Sitze bevorzugen.

  • Ich fände eigentlich auch beides ganz gut.


    Das Problem ist nur, dass die Miezen dafür sowohl sportlichen Erfolg als auch ein eigenes Stadion bräuchten, und die Wahrscheinlichkeit, dass die das in den nächsten 20-30 Jahren hinbekommen gegen 0 tendiert.


    Kurzfristig wäre es also in der Tat besser, wenn die erst mal absteigen. Und das vermutlich sogar für alle Beteiligten, dann werden die 60er mal wieder geerdet und können vielleicht einen vernünftigen Neuaufbau starten.

    0

  • http://www.sueddeutsche.de/spo…-loewenillusion-1.2532919



    Kurz: Bis zur Mitgliederversammlung am 12.Juli bleibt alles in der Schwebe und der Sportdirektor, über dessen Entlassung bei ebenjener Mitgliederversammlung unter anderem entschieden werden soll, plant weiter den Kader, ohne das klar ist, ob er zum Saisonstart, der gerade mal 2 Wochen nach der Mitgliederversammlung ist, überhaupt noch im Amt ist.


    Das ganze mit einem Übergangspräsidium, einem Trainer, den eigentlich keiner so wirklich haben wollte und mit dem man nur verlängert hat um das Chaos nicht noch größer werden zu lassen, und einem Investor der seine Anteile vielleicht verkaufen will - oder auch nicht. Das weiß keiner so genau...

    0

  • Das ist es u.a. was ich ich meine, wenn ich mich auf ein richtiges Derby freue.


    Ich habe früher in Bayern gewohnt und habe Verwandtschaft in München.
    Da wurde vor dem Derby immer intensiv diskutiert.


    Bist du a Roter oder a Blauer?


    Auch die Spiele selbst waren oft Highlights.


    Damals die "Watschn" von K.H. Rummenigge.
    Oder im Pokal der "Last-Minute-Elfer" von Frank Ribery.



    Das Derby hat elekrifiziert wie man so schön sagt.


    Man sieht ja auch was schon los ist beim "kleinen" Derby.


    Was ich jedoch nicht mag sind Ausschreitungen und körperliche Gewalt usw.:x


    Aber verbal ging es bei den Derbys immer schön zur Sache.;-)



    Aber mein Wunsch nach einem Derby ändert nichts daran, dass ich seit langer Zeit und regelmäßig hier schreibe, dass es sich bei den "Untermietern" um einen Tragödien- und Komödienstadel handelt.


    Zuletzt habe ich auch geschrieben, dass was da abgeht, leider auch eine Schande für den Münchner Fußball generell ist.
    Traurig aber wahr.;-)


    Und mir sind die roten Sitze auch lieber, deshalb habe ich ja weiter vorne geschrieben, es wäre schön, wenn die im Olympia-Park nicht nur trainieren würden.;-)

    0

  • Am Schluss schnürt der der alte Peter Grosser nochmals seine Fußballschuhe.
    "BACK TO THE ROOTS":D (als Anspielung auf B. Lauth).


    Haben heute gerade mal 2 : 1 gegen Regensburg gewonnen.
    Wenn sich wahrlich noch massiv was ändert, dann Abstiegsfavorit:D
    Grausam aber wahr.;-)

    0

  • Wenn er es nötig hat seinen Namen auf diese Art ins Spiel zu bringen, dann kannste da gleich nen Haken hinter machen. Klingt eher nach dem typischen Schlauschwätzer, der dir beim Spiel mit dem VIP-Sekt in der Hand erklärt wie man nen vernünftigen Fallrückzieher spielt.

  • Vizepräsident Schmidt weiter im Amt?
    Formfehler! Rücktritt des Löwen-Präsidiums ist nichtig


    München - Der TSV 1860 sieht sich einem völlig neuen Problem gegenüber. Wie sich herausstellt, passierte im Zuge des Rücktritts des Präsidiums mit Gerhard Mayrhofer an der Spitze ein Formfehler, womit der Rücktritt des Vize Heinz Schmidt nichtig ist.


    http://www.tz.de/sport/1860-mu…ritt-nichtig-5217785.html


    ------------------


    :D:D Muaha....Muahaha....Muahahahahahahahahaha :D:D:D:D
    Da fehlen einem die Worte...selbst für nen vernünftigen Rücktritt sind die zu blöde...


    Wir fassen zusammen: Das Präsidium Dieter Schneider (I) tritt zurück bzw wird vom Investor zurückgetreten, woraufhin das Präsidium Monatzeder (II) interimsmäßig einspringt, aufgrund akuter Unfähigkeit aber schon bei seiner eigenen offiziellen Inthronisierung abgesägt und durch das Präsidium Mayrhofer (III) ersetzt wird, was aber auf Grund eines Formfehlers bei der Ladung zur Wahl von III möglicherweise unrechtmäßig war und noch vor der Klärung tritt auch III geschlossen vom Amt zurück, was nun wohl zumindest teilweise ebenfalls unrechtmäßig war, wodurch Teile von III parallel zum Interimspräsidium Siegfried Schneider (IV) weiter im Amt sind.


    Wenn das mein Verein wäre würde ich vor Scham im Boden versinken...