VauEffBee Stuttgart

  • Sollten wir dank Stuttgart doch noch Meister werden (was ich mir fast sicher bin), sollte man von Vereinsseite drüber nachdenken, die Stuttgarter Spieler zur Meisterfeier einzuladen - als verlängerten Arm des FCB ^^

  • Wende im Fall Schieber: Bobic schöpft Hoffnung


    So, exakt so, sollte es nun laufen, als derselbe Berater (wie bei Träsch) Bobic am Telefon mitteilte, dass Angreifer Julian Schieber (23) sein bis 2013 gültiges Arbeitspapier nicht ausdehnen, sondern möglichst sofort bei Borussia Dortmund anheuern möchte. Doch heute, eine Woche nach diesem Gespräch, deutel vieles auf eine überraschende Wende hin. Nach Informationen des kicker hat der VfB gegenüber den Westfalen eine Ablöse von acht Millionen Euro aufgerufen, worauf der BVB Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Gespräch mit Stuttgarts Finanzvorstand Ulrich Ruf ultimativ erklärte, es könne "keinesfalls eine 6 vor dem Komma stehen", sondern allenfalls eine niedrigere Zahl.


    Nicht allein die Absolutheit der Äußerung Watzkes und die große Diskepranz zwischen den Vorstellungen der beiden Vereine lässt den Stuttgarter Sportdirektor wieder hoffen. "Ich habe das Gefühl, dass sich der Fall noch einmal drehen kann", sagt Bobic nach einem neuerlichen Telefonat mit Schieber, der heute aus dem Urlaub zurückerwartet wird.

    4

  • Der FCB hat am Sonntag den VfB mit 6:1 aus der Arena katapultiert und hier steht NIX???


    Moment, das haben wir gleich:


    Ich hab mir das Spiel noch mal in voller Länge angetan, auch weil ich die beiden Tore kurz nach der Pause wegen Pipigangs nicht mitbekommen habe. Ich musste mir doch noch mal den Halbzeit- sowie Nach-Spiel-Kommentar von Herrn Bobic reinziehen. OMG, was hat dieser Vogel eigentlich für ein Spiel gesehen?


    In der Halbzeitpause faselte der was von einer "super halben Stunde", die der VfB gespielt haben soll. Mal ehrlich, Herr Bobic, der VfB hat maximal ne Viertelstunde recht ordentlich Fußball gespielt. Danach sind die doch fast gar nicht mehr über die Mittellinie gekommen. Und das Tor, tja das Tor - mal ganz abgesehen davon, dass es knapp Abseits war und nicht hätte zählen dürfen - kam aus dem Nichts. Darüber hinaus habe ich das "Foul" von Boateng an Ibisevic, was zum Freistoß vor diesem Tor führte, nicht erkennen können. Aber Herr Bobic meinte doch wirklich, dass die Führung des VfB "durchaus verdient" war.:-O


    Ja, nee, is klar... Ich hab mal die Höhepunkte von HZ 1 kurz aufgelistet (nur um zu sehen, ob der olle Fredi auch nur ansatzweise Recht hat):


    04. min Torschuss Harnik - Neuer lenkt Ball an die Latte
    13. min Torschuss Kroos - Ullreich hält locker
    14. min Foul Harnik an Ribery - gelbwürdig, aber keine Karte
    20. min Foul Gentner an Kroos - Gelbe Karte
    24. min Torschuss Gustavo - Ball touchiert den rechten Pfosten
    24. min Foul Boateng an Ibisevic; Foul war fragwürdig; Freistoß führt zum
    25. min Tor durch Harnik - Tor war allerdings Abseits u. hätte nicht zählen dürfen; 0:1
    32. min Rempler gegen Müller im Strafraumeck - kein Strafstoß, wäre aber berechtigt gewesen
    32. min Tor Müller, 1:1
    33. min Tor Kroos, 2:1
    36. min Foul Schweinsteiger an Harnik, hätte Gelb geben können
    37. min Freistoß Boka - Neuer hält
    39. min Foul Boka an Mandzukic im Strafraum - kein Strafstoß, wäre aber berechtigt gewesen
    43. min Tor Gustavo, 3:1
    45. min Torschuss Müller - Ullreich hält


    Der Kommentar von Herrn Bobic dazu war dann "Gefühlt war es drei Mal aufs Tor geschossen - 3 Tore." Hat der was mit den Augen? Wirft der komisches Zeug ein? Man merkt ihm schon irgendwie seine Dortmunder Vergangenheit an... Aber so was von realitätsfern, der Gute....


    und zur Roten Karte von Ibisevic kam auch wieder nur Gestammel aus seinem Mund:


    "Hab' ich keine Lust groß darüber zu reden, weil für mich war's beide 'ne Gelbe Karte... bei 6:1 und dann natürlich noch so'n Nackenschlag - und über Kinhöfer hab' ich auch keine Lust zu reden." (alles nachzugucken bei sky)


    Aber, aber, Herr Bobic, seit wann ist denn der Spielstand ausschlaggebend für einen Platzverweis? Hätte es nach dem 4:1 besser gepasst? Und über Herrn Kinhöfer hat ER nun gar keinen Grund sich zu beschweren. Klingt ja fast so, als wäre der Schiri Schuld daran, dass Stuttgart 1:6 verloren hat. Obwohl, wenn ich es mir recht überlege... Klar trifft Kinhöfer Schuld am 1:6... Hätte er korrekt gepfiffen, wär es vmtl. 0:7 ausgegangen..:D

  • naa? eben in den Nachrichten den rundumschlag von Bruno gehört mönsch die Trainer sind halt auch keine Abfalleimer für alle ! :x


    ^^ die Nerven liegen wohl blank so ein bisschen? ;-)

    Das leben is kein Ponyhof :D

  • ..........kann schonmal passieren, dass man sich gegen das dumme gesülze einiger journalisten wehrt.
    hat nix mit nerven blank liegen zu tun.

    4

  • Finde es schon ein wenig dumm, dass in Stuttgart gg. den Trainer so ein Wind gemacht wird. Als ob er etwas dafür könnte, dass sein Torwart und der Rest der Mannschaft Kiesling als Bande verwendet hat............lächerlich

    0

  • Das ein Trainer mal was sagt, wurde ja auch mal langsam Zeit. Inzwischen ist ja bei jedem Interview mit einem Trainer einer Mannschaft, die die Erwartungen bisher nicht erfüllt, so, dass spätestens die dritte Frage lautet:
    Wie lange ist Ihr Job noch sicher?

    0

  • Als ob es je ein Spieler geschafft hätte sich medial in die Nationalmannschaft zu fordern...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Wobei es schon auffällt, dass es in der NM schon länger keine Spieler aus dem Südwesten der Republik mehr gab. Früher mussten die doch nur 3 Meter fehlerfrei geradeaus laufen und kamen zu ihrem Debüt.

    0

  • schön, dass wir die schwaben schon bespielt haben und nicht wie sonst traditionell üblich die letzten spielzeiten erst jetzt das aufeinandertreffen folgt.
    gibt ihn halt doch ... einen fussballgott :8

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • VfB Stuttgart fährt hohen Millionen-Verlust ein


    Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart wird das laufende Geschäftsjahr mit einem hohen Millionen-Verlust abschließen. Eine Größenordnung von zehn Millionen Euro sei „nicht völlig falsch. Das ist hochgradig unbefriedigend”, sagte der VfB-Aufsichtsratschef Dieter Hundt den „Stuttgarter Nachrichten”. „Für mich persönlich ist das nach einem Abstieg der zweitschlimmste GAU.” Die endgültigen Zahlen lägen allerdings noch nicht vor. Hauptgrund für das Defizit seien hohe Abschreibungen, die auf Fehleinkäufe nach der Deutschen Meisterschaft 2007 zurückgingen. „Es waren einige Personalien dabei, die uns bis heute belasten”, erklärte Hundt. „Da holen uns die Sünden der Vergangenheit ein


    http://sportbild.bild.de/SPORT…,rendertext=27774586.html

  • Was mich nur nervt ist der Herr Bobic, nach dem Mainz-Spiel als er den Reportern vorheulte Ibisevic wäre so benachteiligt worden, des kam mir so vor als würde er gleich wie ein kleiner Junge losheulen

    0