FC Barcelona

  • hmmm, gegen den tabellenletzten mit einem mann mehr (die ganze zweite halbzeit - und beim ausschluß stands nur 1:0) nur 2:0. heuer ist der wurm drin.

    4

  • Barcelona wird im laufe der Saison stärker werden, davon gehe ich fest aus. Die halbe Mannschaft besteht doch aus frischen Weltmeistern, die meisten Spieler bei denen haben bereits alles gewonnen was man überhaupt im Fußball gewinnen kann, sie werden also, ähnlich wie wir, erstmal ein Motivationsproblem haben, spätestens zum el clasico wird sich das aber wieder legen denke ich.

    0

  • Ein neues System braucht immer seine Zeit.
    Das gleiche Problem hatten wir anfangs unter Van Gaal ja ebenfalls gehabt.
    Glaube auch, das es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis es funktioniert.

    0

  • Was soll das fuer ein erneuter Schlag sein. Es pfiffen die Spatzen von den Daechern das die beiden fast jede Nacht in einer anderen Disco/Bar
    waren. Gerade Ronnie wurde immer schwaecher und lustloser.
    Wenn du glaubst das passiert in der BL.....dann traeum weiter. ;-)

    0

  • Natürlich passiert das auch in der Bundesliga, siehe bei den Schalkern vor einigen Tagen.
    Aber jede Nacht in einer anderen Disse ist schon ein wenig extrem oder war das eine Übertreibung 8-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es pfiffen die Spatzen von den Daechern das die beiden fast jede Nacht in einer anderen Disco/Bar
    waren. Gerade Ronnie wurde immer schwaecher und lustloser. </span><br>-------------------------------------------------------


    Das erklärt wohl auch, warum Ronaldinho die letzten Jahre so abgebaut hat 8-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Haben wir auch schon gemacht...
    (und ist ja auch irgendwo verständlich, wenn Spieler wie ein Sack Zement über den Platz schleichen...)


    "Die Bayern-Spitze ahnt die Gründe. Manager Uli Hoeneß beauftragt eine Detektei, Münchens gastronomische Betriebe auszukundschaften. Unter den Nachtaktiven wird Basler als besonders emsig ausgemacht. Er flieht ins Umland. In Landshut zieht es ihn nach dem Besuch der Spiele des örtlichen Eishockeyclubs gern ins "Michelangelo".


    aus dem "Spiegel" und ner Geschichte über Mario Basler.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14977499.html


    War aber sowieso kein geheimnis, daß der FCB ne Zeit lang die Lieblingsclubs von Basler und Co in München überwachen ließ...wobei man Basler wirklich überall getroffen hat...da brauchte man keinen Detektiv :8

    0

  • war klar dass von dir nix kommt.


    barca ist einfach nur noch peinlich. und dass das bei basler angeblich auch so gemacht wurde (wusste ich in der tat nicht, danke katsche), macht die sache nicht besser. wie gesagt, dass supermario gernl mal einen getrunken hat, war bekannt und der offizielle grund des rausschmisses damals ne frechheit.

  • Das darf dein Arbeitgeber unter bestimmten Voraussetzungen auch. Dass es für Fußballprofis nicht sonderlich zuträglich ist die Nächte durch zu saufen, ist wohl Allgemeinwissen und in dieser Gehaltsklasse darf und muss man Eigenverantwortung gegenüber der eigenen Gesundheit und Disziplin einfordern.


    Zumindestens in Deutschland ist das auch Teil des Vertragswerk für Profis. Und wenn der Verein einen begründeten Verdacht hat dass einer seiner Angestellten in grober Weise seine vertraglichen Pflichten verletzt, dann darf er auch vollkommen legal einen Detektiv zur Klärung des Sachverhalts engagieren. Wie damals mit Basler geschehen.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Sein Einsatz als „Aushilfsschiedsrichter” hat Jose Manuel Pinto vom spanischen Meister FC Barcelona eine Zwei-Spiele-Sperre eingebracht. Das gab die Europäische Fußball-Union (Uefa) am Freitag bekannt. Der Ersatztorwart soll im Champions-League-Spiel der Katalanen gegen den FC Kopenhagen (2:0) beim Stande von 1:0 einen Schiedsrichterpfiff imitiert haben, als Cesar Santin frei auf ihn zulief. Daraufhin hatte der brasilianische Stürmer der Dänen abgestoppt, weil er glaubte, der Referee habe auf Abseits entschieden. Barca kündigte an, Einspruch gegen die Entscheidung einzulegen. In den nächsten Spielen der Blaugrana dürfte allerdings ohnehin wieder die etatmäßige Nummer eins Victor Valdez im Tor stehen, der gegen Kopenhagen krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen war.</span><br>-------------------------------------------------------


    http://sportbild.bild.de/SPORT…,rendertext=14474516.html


    Irgendwie find ich es ja schon lustig :D

    0