FC Barcelona

  • Wo die Post abgeht, wenn gefeiert wird, haben wir doch eindrucksvoll beim BvB sehen dürfen.


    Keine Audi-Verkaufsveranstaltung in Luxus-Karossen.


    Ein großer Bus, alle Mann an Bord, und gut ist.


    Ich hoffe, der FCB kriegt das auch mal auf die Reihe.

    Wenn mir Likes wichtig wären, wüsste ich, was zu tun ist.

  • @c452...
    alle tore schossen sie? genau 2 tor hat ein barca spieler bei der wm geschossen, denn villa hat sein erstes spiel für barca erst NACH der wm bestritten. oder is der plötzlich auch aus der barca jugend? puyol hat das eine geschossen und iniesta das andere, wobei auch hier einigen erklärt werden sollte, daß iniesta kein katalane ist, daher dieser schwachsinn von wegen katalonien hätte die em und wm gewonnen nicht mehr zu hören ist. und ohne den gehaltenen elfmeter gegen paraguay (is casillas auch ein barca spieler und katalane?), den piquet dämlicherweise verursacht hatte, wäre die wm für spanien bereits im viertelfinale zu ende gewesen. auch pedro ist kein katalane, nur so nebenbei. und in der startaufstellung waren neben casillas auch xabi alonso, sergio ramos, capdevila, villa (damals noch valencia) und einer aus der gruppe navas, llorente, torres oder silva gesetzt.


    und bei der em war der einfluß von valencia und villarreal auf die startelf noch viel größer, da damals auch noch silva, senna, marchena und cazorla (neben dem liverpooler torres) stammspieler waren. und villa war damals sowieso ein valencia spieler. puyol, xavi und iniesta waren die drei barca stammspieler bei der em (und wie gesagt, iniesta ist aus kastilien). da zu sagen katalonien hätte die em gewonnen, kann nur mit phanatischem nationalismus erklärt werden, bei gerade mal 2 katalanen (denn fabregas war nur ersatzspieler solange villa nicht verletzt war).


    genau das ist der häßliche beigeschmack bei den barca siegen. sie werden von einer radikalen nationalistischen gruppe mißbraucht und verzerrt

    4

  • Moegliche Transfer`s sind:


    INTERESAN al FC BARCELONA

    Giuseppe Rossi
    Neymar
    Alexis Sánchez
    José Ángel
    Cesc Fábregas
    Kiko Femenía



    Der FCB hat ein erstes Gebot von 30 Mio. fuer die Verpflichtung von Cesc
    offeriert.


    Moegliche Abgaenge:


    Maxwell
    Keita
    Milito
    Jeffren

    0

  • Guardiola: Agüero kein Mann für Barca
    Trainer Pep Guardiola vom FC Barcelona hat den Gerüchten um eine Verpflichtung von Sergio Kun Agüero von Atletico Madrid eine Absage erteilt.
    Was macht Sergio Agüero? Seit der argentinische Nationalspieler öffentlich machte, Atletico Madrid verlassen zu wollen, rumort es auf dem Gerüchtemarkt.


    Zuletzt hieß es, Champions-League-Sieger FC Barcelona habe ein Auge auf den 23-jährigen Angreifer geworfen. Doch an diesem Gerücht scheint nichts dran zu sein.


    Agüero passt nicht ins System
    Barca-Coach Pep Guardiola lobte Agüero laut eines Berichts von "Sport.es" zwar in den höchsten Tönen, habe aber auch erklärt, dass der Spieler nicht in sein System passe.


    Dagegen bleiben aber Giuseppe Rossi vom FC Villarreal und Alexis Sanchez von Udinese Calcio weiter im Gespräch als potenzielle Neuzugänge. Und dass Barca Cesc Fabregas, den verlorenen Sohn, vom FC Arsenal loseisen möchte, ist kein Geheimnis.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der FCB hat ein erstes Gebot von 30 Mio. fuer die Verpflichtung von Cesc offeriert. </span><br>-------------------------------------------------------


    Es gibt nur einen FCB - und das ist nicht Barca.


    Und ich wüsste nicht, dass wir an Fabregas interessiert sind, von daher...

    0

  • Barca ist auch kein Fussballclub sondern ein Club de Futbol(?), also heisst das CFB, wenn überhaupt... ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • @ argo......
    ne, ne, ne....da kommst du ein wenig zu spaet, wenn auch nur ein paar Monate.


    :D:D


    Am Anfang stand eine schlichte Kleinanzeige in der vom Schweizer Hans Gamper gegründeten Zeitschrift Los Deportes. Der zu dieser Zeit 22-jährige wollte in Spanien einen Fußballverein gründen, der anders als die wenigen dort existierenden katalanischen Fußballklubs, auch Ausländer aufnimmt. Interessenten wurden gebeten, sich in der Redaktion zu melden. Die darauf folgenden Treffen führten am 29. November 1899 zur Gründung des Football Club Barcelona. Die englische Bezeichnung Football Club unterstrich die anglophile Haltung der Gründungsmitglieder, von denen über die Hälfte Ausländer und Protestanten waren.

    0

  • Ja OK, das war 1899. Heute, 2011 nach Christus, wird aber die spanische Nennung verwendet...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Mist 8-)


    In alten Fussballbüchern wird oft die Bezeichnung "CF Barcelona" verwendet, wo kommt das dann her?

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage