FC Barcelona

  • Wenn er am 7. rauskommen kann wird er mMn auf dem Platz stehen

    Laut JN kommt er Dienstag oder Mittwoch raus dann wird er garantiert nicht spielen. Der war dann fast durchgängig 4 Wochen in Quarantäne zudem auch noch positiv. Da wird man erstmal medizinisch abklären was Sache ist und ihn aufbauen.

    Da man weiß wie wichtig er für uns ist wird man ihn wohl die restlichen Spiele bis zur Pause langsam wieder ran führen.


    Kommt er Dienstag raus und ist einigermaßen fit könnte er vielleicht im Kader stehen aber viel Zeit wird er wohl nicht bekommen. Denke JN wird das händen wie mit süle

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich kann mir auch nicht vorstellen das er gegen Barca schon dabei ist. Dafür war er wirklich viel zu lange raus.


    Auch auf einen Startelfeinsatz gegen Mainz würde ich nicht unbedingt zählen.

  • Ich tippe gegen Barca Kader und erste Minuten und danach dann wieder durchgängig in jedem Spiel bis Mai S11.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich kann mir auch nicht vorstellen das er gegen Barca schon dabei ist. Dafür war er wirklich viel zu lange raus.

    man würde auch eine Verletzung riskieren. Vier Wochen ohne Training und Physio hinterlassen da sicher Mangelspuren. Ein Training zuhause im Keller oder sonst wo kann das nicht ausgleichen.

    0

  • Medien zu Barca


    Man sollte nicht vergessen das die beiden besten youngster Pedri und Fati nicht dabei waren.

    Und der nominelle Abschlussstürmer Aguero aus bekannten Gründen nicht mehr spielt.


    https://www.bbc.com/sport/football/59588813

    Klar, trotzdem haben sie sich totgewirtschaftet. Was hätte man mit dem Geld für Griezman, Coutinho und Dembele alles sinnvoll zusammenstellen können...

    Hab gerade bei Transfermarkt gelesen, dass die letztes Jahr Pjanic für 60 Mio geholt und ihn jetzt an Besiktas verliehen haben. Ihr erinnert euch vielleicht noch an Malcolm, der auch hier im Gespräch war und dann für 40 mio zu Barca ging? Hat der da je eine Spiel gemacht?


    Messi konnte die schlechte Transferpolitik durch individuelle Klasse verdecken und jetzt kommt eben raus, was da alles schief gelaufen ist. Wenn ich einen Pique sehe, bin ich froh, dass man bei Boateng trotz aller Emotionalität konsequent blieb.


    Da hilft wirklich nur ein geduldiger Neuaufbau mit den durchaus vorhandenen guten jungen spielern. Aber von der europäischen Spitze muss man sich erstmal verabschieden. Die entsprechende Zeit muss man Xavi einräumen.

    Man fasst es nicht!

  • Medien zu Barca


    Man sollte nicht vergessen das die beiden besten youngster Pedri und Fati nicht dabei waren.

    Und der nominelle Abschlussstürmer Aguero aus bekannten Gründen nicht mehr spielt.


    https://www.bbc.com/sport/football/59588813

    Naja irgendwas ist ja immer. Der Hinweis von Müller passt schon, Barca konnte die nötige Intensität höchstens in der Anfangsphase in Ansätzen auf den Platz bringen, warum auch immer. Die sind da rumgelaufen wie beim Audi-Cup, was durch den zeitnahen Vergleich mit dem Spiel gegen die Zecken umso deutlicher auffiel, dabei ging es für sie eigentlich um alles.


    Von außen schwer zu bewerten was da hinter den Kulissen wirklich abgeht. Eine wirtschaftliche Konsolidierung rein aus dem Operativen heraus ist bei diesen Dimensionen praktisch kaum möglich. Selbst wenn man die Payroll weitgehend säubert erlöst man durch Transfereinnahmen nur einen Bruchteil dessen was man bräuchte, gleichzeitig würde durch die zwangsläufige sportliche Talfahrt die Einnahmenseite einbrechen. In Relation wäre damit nichts gewonnen.


    Es hilft also im Grunde nur ein "Wunder" im wahrsten Sinne des Wortes: Alle Stars weg und das was aus la masia hochkommt ist die nächste goldene Generation auf voller Breite mit der man auf niedrigem Gehaltslevel schnell sportlich in die Spur findet und die Einnahmenseite stabilisiert. Die Wahrscheinlichkeit dürfte deutlich unter 2% liegen.


    Man wird am Ende nicht drum herum kommen Anteile zu verkaufen und das bestenfalls solange sie noch was wert sind. Noch würden die Investoren Schlange stehen wenn Barca-Anteile auf dem Markt wären, diesen Status haben sie sich in den letzten 20 Jahren aufgebaut. Aber da Ruhm auch im Fußball eine höchst verderbliche Ware ist (siehe Milan und Co), tickt die Uhr mit jedem sportlichen Tiefschlag gegen Barca. Je früher sie sich da ehrlich machen, nach innen und nach außen, desto besser für sie.

  • In Barcelona wird man sicherlich mit dem Geld aus dem Achtelfinaleinzug gerechnet haben. Umso schöner, wenn sich finanziell dort wieder ein Loch ergibt.

  • Dieser Depay und der Dest... sind das die Granaten, die hier so dermaßen von Transfer-Spezialisten gefordert wurden?

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Es ist ja so gut wie alles an GS verpfändet. Die TV Rechte wollte man nicht anfassen.


    Minderheitsanteile verkaufen wie bei uns bringt nichts, und hat Laporta ausgeschlossen.


    Die FK Finanzierung über die 20 J Anleihe mit GS ist ja auch nicht so schlecht.

    Jetzt müssen sie sich eben gesund schrumpfen und wie bvb Talente holen / ausbilden und teuer verkaufen.


    Interessant deren offiziellen GB zu lesen.


    470 Mio payroll ist immer noch viel zu hoch.


    SM ist aber schon gigantisch da hinken wir weit hinterher


    https://www.fcbarcelona.com/fc…/MEM_CLUB_2020_21_ENG.pdf

  • Dieser Depay und der Dest... sind das die Granaten, die hier so dermaßen von Transfer-Spezialisten gefordert wurden?

    Gleich kommt hier wieder einer daher, der meint, dass der Depay ja gar nicht so schlecht wäre.


    Sorry, aber das ist ne überhypte Niete, passt aber wie die Faust aufs Auge wenn man über Barcas Transferpolitik redet.

  • Dieser Depay und der Dest... sind das die Granaten, die hier so dermaßen von Transfer-Spezialisten gefordert wurden?

    hier muss man aber schon unterscheiden, Depay als alleinige Spitze aufzustellen, zeigt wie toll der Herr Xavi sein Trainerhandwerk in Saudi Arabien gelernt hat. Depay könnte La Ra und auch die 10, aber als alleinige Spitze passt das nicht.


    Dest ist ein Rohrkrepierer, da hast du uneingeschränkt recht.

    0

  • Dieser Depay und der Dest... sind das die Granaten, die hier so dermaßen von Transfer-Spezialisten gefordert wurden?

    oder der Pavard, der doch nicht einmal in Stuttgart mehr gut spielt. Oder Sané, der nicht einmal von Löw nominiert wird und City braucht ihn auch nicht mehr.

    Und wir fangen mal nicht an mit Kimmich, der doch in der zweiten Liga nun nur noch auf der Bank sitzt bei Leipzig oder Lewandowski, der doch auch nicht woanders funktionieren wird wie alle Dortmunder, die den BVB verlassen.

    Transfer-Spezialisten und Transfer-Gegner nehmen sich absolut nichts.

    0

  • Transfer-Spezialisten und Transfer-Gegner nehmen sich absolut nichts.

    So ist es. Und hinterher ist man auch nicht immer schlauer. In der Theorie könnte ich mir vorstellen, dass Depay beim FC Bayern als Offensivallrounder eine erheblich bessere Figur abgeben würde als derzeit als Sturmspitze beim FC Barcelona.

  • Pjanic kann man nicht so wirklich zählen. Den haben sie doch mit irgendeinem Anderen verrechnet und bei beiden war die nominelle Ablöse weit, weit zu hoch.

    Die haben wirklich genug Murks gemacht, ich glaube, bei Pjanic waren es eher buchhalterische Gründe für den Transfer.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind