FC Barcelona

  • Bei aller Häme gegen den Klub, aber die Mannschaft, die die sportlich auf den Platz schicken können, ist nicht ohne. Das hat mit der 2:8 Truppe nichts mehr zu tun und unter Xavi spielen die einen anderen Ball als noch unter Koeman.

  • Natürlich verkörpert Xavi einen anderen Stil und mind set als Koeman. Aber auch er muss jetzt erst einmal zeigen, das er Dinge auch mit diesen Spielern umsetzen kann.


    Aber auch Xavi hat sich bzgl den Aussagen zu Lewandowski nicht mit Ruhm bekleckert.


    Als Spieler natürlich phantastisch, als Trainer alle Voraussetzungen sportlich erfolgreich zu sein, man wird sehen wie er sich dann auf Dauer charakterlich verhält.


    Hoffentlich nicht so wie der Grosskotz Laporta.

  • Schade was aus diesem tollen Club geworden ist, hab nur noch Verachtung für dieses „Geschäftsgebaren“ übrig! Ich hoffe das sie die CL-Quali verpassen und dann finanziell untergehen.


    Ich hoffe die Spieler wie de Jong und Piqué verklagen alle diesen tollen traditionsbewussten und so wirtschaftlich toll aufgestellten Verein. Das Geschäft Fußball in ganz Europa gehört reguliert.

  • Vielleicht ist das auch eine ganz revolutionär neue Art, die Spieler vor jedem Spiel zu motivieren:
    FdJ war ja, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, nicht der einzige, dem Barca Kohle schuldet. Geht der Verein Pleite, sehen die Spieler die ausstehenden Gehaltszahlungen wohl kaum wieder - erst Recht nicht bei einem Club, der 1,3Mrd Verbindlichkeiten hat.


    Jetzt ist das nicht der kleine Mitarbeiter X der beim mittelständischen Unternehmen Y irgendwo mitten in Deutschland um seinen Arbeitsplatz bangen muss, da in Barcelona wird kein Spieler um Haus und Hof bangen müssen (naja, wobei einige es ja dann nach der Karriere mit hohen Geldverbrennungszahlen ja doch immer schaffen pleite zu gehen...), aber vielleicht ist das das "gewisse Etwas", was jeden Spieler nochmal 5Km/h schneller laufen lässt und nochmal 5% aggressiver in jeden Zweikampf gehen lässt.


    Revolutionär, ich muss schon sagen...

    0

  • Ich finde auch, dass das schon ein sehr guter Kader ist und die werden, sofern Xavi sich nicht als Trainer-Luftpumpe entpuppt, auf jeden Fall Mitfavorit auf die CL sein.


    Aber das respektieren oder irgendwie krass finden kann ich ehrlich gesagt gar nicht, das löst überhaupt nichts in mir aus. Ist eine auf Pump zusammengekaufte Star-Mannschaft, aber halt auf eine derart erbärmliche Art und Weise (die Neuen können Ewigkeiten nicht registriert werden, es wird nur schnelles, aber kein nachhaltiges Geld generiert, gestandene Spieler werden praktisch zu Gehaltsverzicht gezwungen), dass das trotzdem eher Mitleid als Bewunderung in mir auslöst. Das, was die da gemacht haben, kann halt echt jeder, der wahnsinnig genug ist, einen derartig großen und eigentlich renommierten Verein am Rande des finanziellen Abgrunds zu balancieren. Von mir aus können die nächste Saison sportlich alles zerlegen, aber wenn ich daran denke, auf welchem Fundament das steht, kann ich das 0,0 respektieren.

  • Sportlich können die sich auf einem guten Weg befinden, wenn der Trainer in Kombi mit den Neuzugängen funktioniert.


    Verbindlichkeiten - egal in welcher Höhe - sind nur relevant, wenn man sie nicht bedienen kann.


    Die Wahrscheinlichkeit, dass Barca pleite geht, ist gering.


    Der Club ist kein regionaler Revierclub und seine Bedeutung für Katalanien und damit für Spanien ist riesig - ganz unabhängig von seiner internationalen Bedeutung.


    Insofern wird sich immer jemand finden, der die rettet, wenn es wirklich eng wird.


    btw wirklich sympathisch waren die mir nie.

  • Da warten ganz sicher schon einige Milliardäre und Investorengruppen nur darauf, dass man so einen Club kaufen kann.

    0

  • Unglaublich. Mehrere spanische Radiosender behaupten, Barcelona habe eine Holdinggesellschaft gegründet, an die es € 150 Millionen seines eigenen Geldes gezahlt habe, um seine eigenen Vermögenswerte zu kaufen (um den Verkaufswert zu erhöhen). La Liga lehnte es als nicht "neues" Geld ab. Barça muss nun € 37,5 Mio. Steuern auf diese Zahlung zahlen.


    Quelle


    :D:thumbsup:

  • Barca hat niemals fertig. Der Verein wird immer eine Lösung finden.

    Vor allem die Region (Comunidad Autónoma de Cataluña). Real Madrid hat es in den 2000ern vorgemacht. Ist kein Geld mehr da kommt der Staat und kauft einem Grundbesitz zu aberwitzigen Summen ab, waehrend man andere Gruendstuecke (ciudad deportiva...) im Gegenzug geschenkt bekommt...und schwupps ist man saniert. Das kann Barça auch, da braucht es keinen Investor...der kommt im Zweifelsfall eh aus Europa (D..), wenn es in Spanien Probleme geben sollte...alternativlos...das System funzt super, also weshalb etwas aendern?

    0

  • Kein starker Gegner, aber Lewandowsky schien gestern sehr gut integriert ins Spiel. Dembele scheint derzeit auch viel Freude zu haben Pedri, Raphina, Dembele, Lewandowsky ist keine schlechte Kombi. Sah auch sehr flexible aus, nicht nur RL als Zielspieler. Xavi dürfte nicht alles falsch machen. Ich tippe auf 35 Tore. Defensiv sind sie aber glaube ich nicht Konkurrensfähig, wenn überhaupt alle spielen dürfen.