FC Barcelona

  • Müller gönnt es ihm ja selber, mehr muß man nicht sagen..


    was mich aber mal interessiert hätte: wieviele Spiele hat Müller damals absolviert und wieviele Messi heuer ? Das wäre ja auch noch ne Vergleichsgröße...find ich aber nicht...

    0

  • Messis "Rekord" hat dieselbe historische Qualität wie Ronaldos "WM-Rekord" von 2006 - nämlich garkeine...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Messi gehört mit diesem Rekord der absoluten zahlen genau wie Ronaldo und auch bald Klose zu den Rekordhaltern.


    Stellen wir aber dann auf Tor pro Spiel um, wird sich wieder zeigen wer der beste aller Zeiten ist.

    0

  • Diese Vergleiche sind doch eigentlich doof. Würde man einen Messi aus der heutigen Zeit in die 70er Jahre zurückschicken, so würde er dort wohl in jeder Liga die 100-Tore-Marke knacken. Umgekehrt wäre dies aber nicht der Fall.


    Die Spieler von heute sind doch viel besser und athletischer als die Helden der 70er und 80er. Selbst ein Badstuber würde den 80er-Maradonna auf dem Bierdeckel ausspielen.:|

    0

  • Ganz genauso schauts aus. Und dazu kommt noch, dass Messi eben nicht der reine Strafraumspieler ist, sondern extrem viel und effektiv am Spiel teilnimmt und neben seinen Toren am Fließband ohne Ende Tore zusätzlich vorbereitet (schätze mal, dass er im Jahr 2012 um die 30 Treffer direkt vorbeitet hat). Und damit hat er wohl weit mehr Scorer gemacht in einem Kalenderjahr als jeder andere Fußballer in den vergangenen 40 Jahren.

    0

  • Finde ich etwas respektlos, zu behaupten, die Spieler von heute seien so viel besser. Natürlich hat sich der Fußball immer weiterentwickelt und die Trainingsmethoden immer verbessert. Aber man darf nicht vergessen, dass es früher Vorstopper gab, die das ganze Spiel nichts anderes zu tun hatten, als Gerd Müller auf den Füßen zu stehen, besonders wenn man bedenkt, dass es keine 50 Kameras gab, die alles gesehen haben...


    Und Badstuber hätte ich gegen den 80er Jahre Maradonna gerne mal gesehen. Selbst Größen wie Kohler, Baresi und wie sie alle heißen, fanden oft keine andere Lösung, als den umzusäbeln.

    Man fasst es nicht!

  • Ich meinte das eher auf die Technik bezogen. Was Maradona damals an Ballbehandlung, Spielübersicht usw. gezeigt hat, kann heute jeder mittelmäßige Abwehrspieler aufbieten. Oder anders gesagt: Ein heutiger Badstuber wäre in den 80ern ein Weltklasse-10er gewesen. Selbst ein Carsten Ramelow wäre in den 70ern ein Jahrhundertspieler geworden.


    Schaut Euch doch nur mal die ersten zwei Minuten dieses Videos an:


    Maradona Best Of


    Das ist doch nichts Besonderes mehr.

    0

  • Vielleicht muss ich meine Meinung revidieren. Bei manchen Aktionen würde sich Badstuber wohl die Beine verknoten. Also nix gegen Messi und Ronaldo, aber was Maradona da zeigt ist ja mal erstklassige Unterhaltung! Der kommt mir wie ein Straßenfussballer vor; ständig irgendwelche Tricks und seine Gegenspieler gucken in die Röhre. Selbst wenn er schon fast zu Fall gebracht wurde, spielt er einfach weiter, anstatt einen Standard rauszuholen. Diese Art von Fussball scheint es heute nicht mehr zu geben. Heute ist alles nüchterner und selbst Kroos, dem ja erstklassige Technik zugesprochen wird, spielt dagegen langweiligen Beamtenfussball. An Maradona kommen dann wohl nur noch Ronaldinho und Zidane ran.


    Ich werde mir jetzt ein Triot von Maradona kaufen!

    0

  • Na ich will nen Messi mal sehen, der das ganze Spiel nen Katsche Schwarzenbeck, Jürgen Kohler oder nen Ital verteidiger a la Bergomi auf den Füssen stehen hat.


    Dazu nehmen wir die 30 Kameras und Micros weg.
    Was meint ihr was der kleine Messi da auf die Socken bekommt. Nacht 10 min hat der keinen Bock mehr und lässt sich auswechseln.
    Oder schick ihn mal in den 70er oder 80er Jahren auf die Insel. Da wird er innerhalb von 5 min auf die Tribüne geprügelt von jeden x belieben IV

    0

  • Besser, schlechter...der Fussball war anders. Was war es ein Fest, wenn Mannschaften gegen den FC Bayern spielten, die irgendwelche Trickser oder schnelle Flügelspieler hatten...war meist ne leichte Aufgabe. Heute besteht fast jeder Verein aus solchen Spielern. Es waren ganz andere Dinge gefragt. Freistossflanken von Manni Bender, Tarnat oder auch Mario Basler...mit ordentlich Schmackes auf´s lange Eck. Wo sieht man heute sowas noch? Hat doch keiner mehr Schenkel für die Kraft, sondern nur noch für die Ausdauer...lang und dünn.
    Aller 10 Jahre kommt so nen Ausnahmekönner, der sich von der Elite nochmal abhebt. Maradona, Zidane und jetzt eben Messi. Was davor geschah, habe ich leider nicht miterlebt. Wer dann eben besser oder schlechter war...Wir werden´s nie erfahren.

    0

  • Man muss alles in der Relation der Rahmenbedingungen sehen, von daher kann man Spieler verschiedener Epochen in puncto Fähigkeiten nicht vergleichen - was die Leistung angeht, ist dies mit dem Toredurchschnitt pro Spiel eben noch am fairsten getan und da bleibt Müller nach wie vor unerreicht.


    Trotzdem wird der Gerd niemals in einem Satz mit Pele, Maradona, Zidane und, ja, Messi genannt und das ist auch OK so.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Das ist jetzt auch ein komischer Vergleich. Es kommt doch auf die Technik an. Ich habe zwar die Topzeit von Maradona nicht erlebt, aber ich bin mir sicher, dass Ramelow oder andere Grobmotoriker, selbst in dieser Zeit schnöde Abräumer gewesen wären. Alles andere wäre eine Beleidigung für die guten Techniker dieser Zeit.;-)

    0